Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 13:04

relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:47)

Falsch ist dabei nur deine Interpretation meiner Aussage im Bezug auf den Link, aber gut lassen wir das hat eh kein Sinn.


Was gibt's daran falsch zu interpretieren:


relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 12:37)

Selbst bei der FDP zahlen die oberen 10% mehr als bei der SPD, die weitet die Belastung auf die obere Mittelschicht aus.


Die Aussage ist nunmal falsch.
Bei der FDP zahlen die oberen 10%, nur werden die verbleibenden 90% prozentual noch stärker entlastet.
Bei der SPD zahlen die oberen 10% mehr, die verbleibenden 90% werden in Summe entlastet.
kann man ganz einfach nachrechnen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 13:05

Auf die Ursprungsfrage zurückgehend ...

Maltrino hat geschrieben:(19 Sep 2017, 05:23)

Warum wählen die Leute jetzt FDP
Ja, also ganz einfache Frage: Warum?


sagt Schlagersternchen "Helene Fischer"
dazu:


Helene Fischer hat geschrieben:
Die Bundestagswahl steht an und ich weiß, daß viele noch nicht wissen,
welche Partei die richtige für sie ist. Ich hingegen bin mir meiner Sache
längst gewiß: Seit ich 14 bin, ist die FDP meine politische Heimat. Hier
habe ich gelernt, mich vorteilhaft und vor allem gewinnbringend in Szene
zu setzen, meine düsteren, graustufigen Absichten hinter hellen,
kräftigen Neonfarben zu verbergen und meinen Fans vorzugaukeln, es
ginge mir um sie statt um mich.

Raffgier, Egoismus, kapitalistischer Unterdrückungswunsch – wie der
Schlager spricht auch die FDP die niederen Triebe im Menschen an. Daran
kann ich nichts Verwerfliches finden, sind wir doch alle spätestens ab der
zweiten Maß nur noch unzähmbare Tiere, die sich vor lauter Geilheit auch
mal auf einen "Fest der Volksmusik"-Moderator stürzen. Ich jedenfalls
habe damit gute Erfahrungen gemacht und bin jetzt sehr, sehr reich.
Aber das reicht mir natürlich noch lange nicht. Darum geht meine
millionenteure Stimme auch in diesem Jahr wieder an die FDP!


Mit "einem Augenzwinkern" natürlich, siehe hier. :D

--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 13:07

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:58)

Na, da gibt's wohl verschiedene Interpretationen (siehe oben).


Eigentlich nicht. Nur eine falsche Verwendung des Begriffs. Die Anwendung auf die durchschnittliche Belastung (von mir aus auch mit den Sozialabgaben zusammen) ist ja sinnfrei. Da ergibt sich natürlich immer dieser "Bauch". Das liegt am Grundprinzip der Steuerfreistellung des Existenzminimums. Denn hätte man z.B. auch dann, wenn man auf BGE und Flat Tax umstellen würde.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20279
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon relativ » Fr 22. Sep 2017, 13:13

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Sep 2017, 14:04)

Was gibt's daran falsch zu interpretieren:




Die Aussage ist nunmal falsch.
Bei der FDP zahlen die oberen 10%, nur werden die verbleibenden 90% prozentual noch stärker entlastet.
Bei der SPD zahlen die oberen 10% mehr, die verbleibenden 90% werden in Summe entlastet.
kann man ganz einfach nachrechnen.

Ich habe es versucht dir zu erklären , nach deinem falsch. Wenn du immer noch auf deinem "falsch" pochen willst, mach dies bitte für dich alleine im Stillen. Danke.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 15:01

Maltrino hat geschrieben:(21 Sep 2017, 02:29)

Ja, klingt ja schön und gut,

aber:



Und das wäre dann so ein Punkt. "Mövenpick Steuer" ist ja auch so ein Fall. Ist das jetzt "Liberalismus" oder einfach "Kleintelpolitik"? Oder provokativ gefragt: Liberalismus ist ja schön und gut, aber was hat das mit der FDP zu tun?

Ich will das nicht wieder auf Hartz4 runterdrücken. Aber wenn ich mir Lindners (befürwortende) Haltung dazu ansehe, dann kann ich nicht nachvollziehen wie das mit "Liberalismus" zusammenhängt. Hartz4 ist Bürokratie in Reinkultur. Wenn jemand "liberal" ist, dann würde ich es verstehen wenn er die völlige Abschaffung von Sozialhilfe fordert (alle gleich) oder eben "Bürgergeld" für alle, aber bei der FDP sehe ich immer noch so einen Hang zur "Bedingung". Arbeitszwang oder eben Befürwortung des jetzigen Hartz4. Das ist aber wenig liberal sondern eben ein Bürokratiemonster.

Ich will jetzt nicht ausschweifend werden, aber: Ist es überhaupt möglich, dass eine wahre "liberale" Partei in unserem System Bedeutung hat? Oder ist es so, dass nur eine Partei die Klientelpolitik für Reiche (sorry…) macht, und dies "Liberalismus" nennt, dauerhaft überleben kann, weil es eben die Spenden reicher Geldgeber braucht?

Liberalismus hat in der Geschichte immer auch zu Machtverlust von Machthabern geführt. Könige wurden abgesetzt weil der Liberalismus Demokratie forderte.

Ist das was die FDP jetzt macht (was immer das auch ist) jetzt wirklich diese Art von Liberalismus? Wessen Macht will die FDP Beschränken zugunsten der Bürger? Will die FDP dem Markt zur Geltung verschaffen? Das wäre durchaus liberal, geb ich zu. Aber siehe oben. "Wenn es um Pfründe für Apotheker oder der Pharmaindustrie geht ist die FDP stemmt sich die FDP ebenso gegen den Markt wie die jetzigen CSU-Minister in der Regierung." Ist das liberal?



Bester Beitrag :thumbup:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35074
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Realist2014 » Fr 22. Sep 2017, 15:04

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 16:01)

Bester Beitrag :thumbup:



Liberalismus setzt auf Eigenverantwortung

als KEIN BGE... :D
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 15:06

Realist2014 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 16:04)

Liberalismus setzt auf Eigenverantwortung

als KEIN BGE... :D


Der Liberalismus ist gegen staatliche Unterdrückung. (Hartz 4)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35074
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Realist2014 » Fr 22. Sep 2017, 16:59

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 16:06)

Der Liberalismus ist gegen staatliche Unterdrückung. (Hartz 4)


seit wann sind Sozialtransfers "staatliche Unterdrückung"?
Boracay
Beiträge: 3465
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Boracay » Fr 22. Sep 2017, 17:32

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 16:06)

Der Liberalismus ist gegen staatliche Unterdrückung. (Hartz 4)


Hartz4 ist kein Unterdrückung sondern wie großzügige Leistung die halbiert werden sollte. Es kann nicht sein das ganze Arabische Großfamilien Hartz4 beziehen trotz 500 Vorstrafen.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 17:35

Boracay hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:32)

Hartz4 ist kein Unterdrückung sondern wie großzügige Leistung die halbiert werden sollte. Es kann nicht sein das ganze Arabische Großfamilien Hartz4 beziehen trotz 500 Vorstrafen.


Natürlich ist Hartz 4 Unterdrückung.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 17:36

Realist2014 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 17:59)

seit wann sind Sozialtransfers "staatliche Unterdrückung"?


Weil man von den Jobcentern unter Druck gesetzt wird. Es gibt welche die sogar Angst haben dort hin zu gehen.

Die FDP wirkt genauso wie die CDU und die SPD total autoritär.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11594
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Teeernte » Fr 22. Sep 2017, 17:37

Realist2014 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 17:59)

seit wann sind Sozialtransfers "staatliche Unterdrückung"?


...der Arbeitenden und der Steuerzahlenden - gegenüber den "nicht arbeiten wollenden" - das ist schon staatliche Unterdrückung - Ausbeutung !! ---meiner Meinung.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11594
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Teeernte » Fr 22. Sep 2017, 17:41

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:36)

Weil man von den Jobcentern unter Druck gesetzt wird. Es gibt welche die sogar Angst haben dort hin zu gehen.

Die FDP wirkt genauso wie die CDU und die SPD total autoritär.


Es sollten dann eben nur Leute Geld beantragen, die arbeiten wollen ....

(und .....bei der Arbeitssuche NICHT auf das Amt setzen)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Boracay
Beiträge: 3465
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Boracay » Fr 22. Sep 2017, 17:44

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:36)

Weil man von den Jobcentern unter Druck gesetzt wird. Es gibt welche die sogar Angst haben dort hin zu gehen.

Die FDP wirkt genauso wie die CDU und die SPD total autoritär.


Klar - der Anspruch ist - kassieren. Dafür auch nur aufs Amt gehen ist nicht drin. Das ist so dreist und ekelhaft dass ich nur noch kotzen könnte.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 17:54

Boracay hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:44)

Klar - der Anspruch ist - kassieren. Dafür auch nur aufs Amt gehen ist nicht drin. Das ist so dreist und ekelhaft dass ich nur noch kotzen könnte.


Habe ich das geschrieben? Es geht darum Leute zu fördern die Hilfe brauchen. Ich finde es zum kotzen wenn einige Flaschen sammeln müssen um über die Runden zu kommen. Der andere bettelt auf der Straße.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 17:55

Teeernte hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:41)

Es sollten dann eben nur Leute Geld beantragen, die arbeiten wollen ....

(und .....bei der Arbeitssuche NICHT auf das Amt setzen)


Es gibt Leute die wollen richtig arbeiten. Die werden aber in sinnlose Maßnahmen gezwungen.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon lili 1 » Fr 22. Sep 2017, 17:56

Deswegen brauchen wir eine liberale Partei die sich um die Rechte des Bürgers einsetzten.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11594
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Teeernte » Fr 22. Sep 2017, 18:25

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:55)

Es gibt Leute die wollen richtig arbeiten. Die werden aber in sinnlose Maßnahmen gezwungen.


Wer noch nicht gelernt hat - dass man sich SELBST kümmern MUSS - bekommt dass in solchen Massnahmen beigebracht - und wer das danach IMMERNOCHNICHT kann....bekommt noch einmal die SELBE Massnahme. :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4837
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Sep 2017, 18:26

Realist2014 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 16:04)

Liberalismus setzt auf Eigenverantwortung

als KEIN BGE... :D

Damit die notleidende Finanzwirtschaft nicht zu kurz kommt?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 18:31

lili 1 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 18:35)

Natürlich ist Hartz 4 Unterdrückung.


Wäre mir neu, dass man gezwungen wird H4 zu beantragen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast