Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 294
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Maltrino » Di 19. Sep 2017, 04:23

Ja, also ganz einfache Frage:
Warum?
10% in den Umfragen.
In Umfragen in Internetforen wie diesem hier meist noch mehr.
Aber wie gesagt, warum?

PS: Und falls jetzt jemand sagt "Weil ich Hartz4 so toll finde und der Staat Leistung belohnen soll", dann sag ich: Das klingt für mich eher nach SPD...
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Provokateur » Di 19. Sep 2017, 05:31

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Europa2050 » Di 19. Sep 2017, 07:27

Maltrino hat geschrieben:(19 Sep 2017, 05:23)

Ja, also ganz einfache Frage:
Warum?
10% in den Umfragen.
In Umfragen in Internetforen wie diesem hier meist noch mehr.
Aber wie gesagt, warum?

PS: Und falls jetzt jemand sagt "Weil ich Hartz4 so toll finde und der Staat Leistung belohnen soll", dann sag ich: Das klingt für mich eher nach SPD...


Warum Leute jetzt FDP wählen, kann ich Dir weniger sagen, aber warum ich das schon seit über 30 Jahren (mit einigen regionalen Ausnahmen) tue. Und warum ich jetzt dabei auch wieder motivierter bin, als vor 4 Jahren.

1. Die FDP verkörpert das liberale Menschenbild:
gleiche, maximale und verbriefte Rechte für alle sowohl gegenüber Anderen als auch dem Staat. Keine Video- und Abhörorgien.
2. Keine Gott- oder Abstammungsgegebenen Hierarchien.
3. Optimismus: Ich kann es schaffen, bekomme die Basis (Schulprogramm Lindner & Co.), den Rest bekomme ich selbst hin.
4. Aussenpolitisch: Strikte Nichteinmischung, Vermeidung von kriegerischen Auseinandersetzungen (Westerwelle und Libyen) Leben und Leben lassen, Vertrauensbildung über die gegnerischen Systeme (Sozialliberale Koalition unter Brandt/Scheel)
5. (und für mich bewusst erst am Ende des Kataloges) Wirtschaft: So wenige Eingriffe wie möglich, so viele wie nötig, Steuern als Finanzierung der Staatsaufgaben (zu denen ich auch die Herstellung gleicher Chancen zähle), nicht als reine Umverteilung.

Das vertritt die FDP mal mehr, mal weniger. Aber die Anderen vertreten es noch weniger. Und Lindner scheint da mehr in die Fusstapfen Genscher/Baum/Leutheusser zu treten als es Westerwelle, Brüderle und Rösler taten.

Liberalismus ist die Ideologie der Optimisten, Nationalismus und Sozialismus eher die der Pessimisten.

Und momentan sind Optimisten gefordert. Deswegen werde ich nicht nur FDP wählen, sondern mache auch gelegentlich etwas Werbung für den Liberalismus, der für mich einfach mit seinem selbstbestimmten Menschenbild dem Wesen des Menschen am nächsten kommt.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
schelm
Beiträge: 19045
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 07:30

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.
pikant
Beiträge: 53052
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 07:33

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.


Fuer die FDP Waehler steht dieser Politiksachverhalt nicht an erster Stelle.

die wollen eine vernuenftige Wirtschafspolitik sehen und wenden sich gegen immer mehr Eingriffe des Staates in das Privatleben und ja auch Steuervereinfachung- und Steuersenkungen sind FDP-Waehler nicht abgeneigt.

auch fuer Buerokratieabbau ist die FDP immer zu haben.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Yossarian » Di 19. Sep 2017, 07:34

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.


This.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27398
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon JJazzGold » Di 19. Sep 2017, 07:36

Maltrino hat geschrieben:(19 Sep 2017, 05:23)

Ja, also ganz einfache Frage:
Warum?
10% in den Umfragen.
In Umfragen in Internetforen wie diesem hier meist noch mehr.
Aber wie gesagt, warum?

PS: Und falls jetzt jemand sagt "Weil ich Hartz4 so toll finde und der Staat Leistung belohnen soll", dann sag ich: Das klingt für mich eher nach SPD...



Weil die FDP die einzige Alternative ist, mit einer beachtlichen Bandbreite an zukunftsträchtigen gesellschaftlichen und politischen Themen und Inhalten und in ihrem Personal völlig frei vom Rassismus, Antisemitismus und Extremismus.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 53052
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 07:36

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:27)

Warum Leute jetzt FDP wählen, kann ich Dir weniger sagen, aber warum ich das schon seit über 30 Jahren (mit einigen regionalen Ausnahmen) tue. Und warum ich jetzt dabei auch wieder motivierter bin, als vor 4 Jahren.

1. Die FDP verkörpert das liberale Menschenbild:
gleiche, maximale und verbriefte Rechte für alle sowohl gegenüber Anderen als auch dem Staat. Keine Video- und Abhörorgien.
2. Keine Gott- oder Abstammungsgegebenen Hierarchien.
3. Optimismus: Ich kann es schaffen, bekomme die Basis (Schulprogramm Lindner & Co.), den Rest bekomme ich selbst hin.
4. Aussenpolitisch: Strikte Nichteinmischung, Vermeidung von kriegerischen Auseinandersetzungen (Westerwelle und Libyen) Leben und Leben lassen, Vertrauensbildung über die gegnerischen Systeme (Sozialliberale Koalition unter Brandt/Scheel)
5. (und für mich bewusst erst am Ende des Kataloges) Wirtschaft: So wenige Eingriffe wie möglich, so viele wie nötig, Steuern als Finanzierung der Staatsaufgaben (zu denen ich auch die Herstellung gleicher Chancen zähle), nicht als reine Umverteilung.

Das vertritt die FDP mal mehr, mal weniger. Aber die Anderen vertreten es noch weniger. Und Lindner scheint da mehr in die Fusstapfen Genscher/Baum/Leutheusser zu treten als es Westerwelle, Brüderle und Rösler taten.

Liberalismus ist die Ideologie der Optimisten, Nationalismus und Sozialismus eher die der Pessimisten.

Und momentan sind Optimisten gefordert. Deswegen werde ich nicht nur FDP wählen, sondern mache auch gelegentlich etwas Werbung für den Liberalismus, der für mich einfach mit seinem selbstbestimmten Menschenbild dem Wesen des Menschen am nächsten kommt.


Jetzt haben Sie aber den User Schelm enttauescht, da in ihrem Post das Wort Fluechtling nicht vorkam ;) und das fuer Sie offenbar nicht der wichtigste Wahlgrund ist.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Europa2050 » Di 19. Sep 2017, 07:39

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.


Es gibt in Deutschland und Europa auch noch ein paar andere wichtige Themen außer der Flüchtlingskrise. Das sahen laut der Umfrage von letzter Woche auch die Mehrzahl der Bundesbürger so.

Und auch da hat die FDP dedizierte Meinungen, die man befürworten oder ablehnen kann.

Dazu hat die AfD meist keine Meinung oder hat diese bei anderen Parteien kopiert, auch der FDP.
Ausnahme: EU und Euro, dazu hat die AfD tatsächlich eine eigene Meinung
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Europa2050 » Di 19. Sep 2017, 07:40

JJazzGold hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:36)

Weil die FDP die einzige Alternative ist, mit einer beachtlichen Bandbreite an zukunftsträchtigen gesellschaftlichen und politischen Themen und Inhalten und in ihrem Personal völlig frei vom Rassismus, Antisemitismus und Extremismus.


Respekt: Du kannst es einfach besser auf den Punkt bringen als ich :)
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Europa2050 » Di 19. Sep 2017, 07:42

pikant hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:36)

Jetzt haben Sie aber den User Schelm enttauescht, da in ihrem Post das Wort Fluechtling nicht vorkam ;) und das fuer Sie offenbar nicht der wichtigste Wahlgrund ist.


Ich werde es sofort wieder gut machen und gebe noch etwas Fettdruck dazu:

Flüchtling
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
pikant
Beiträge: 53052
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 07:43

immer nett zu sehen , wie AfD Befuerworter die FDP fuer ihre Ziele vereinnahmen wollen.

Bei der FDP lese ich nirgends was von Obergrenze, negativer Zuwanderung, aber viel von Integration und einem vernuenftigen Zuwanderungsgesetz und dass man Fluechtlinge, die hier nicht anerkannt worden sind und nicht im Arbeitsleben stehen zurueckschicken sollte, wenn es die Situation im Heimatland erlaubt, sollte klar sein.

Auch der Hass auf den Islam kann man bei der FDP nicht finden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27398
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon JJazzGold » Di 19. Sep 2017, 07:43

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.


Das könnte man vermuten, hätte die FDP analog zur AfD und deren Wählerklientel nur ein Thema - Flüchtlinge.

Dass sich die FDP im breiten Angebot zukunftsträchtiger, inhaltlich ausgestalteter Themen positiv von der Einthemenpartei AfD, sowie den offensichtlich nur noch inhaltlich auf “FDP verhindern“ fixierten Grünen abhebt, ist einem politisch Interessierten längst bewusst.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
schelm
Beiträge: 19045
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 07:44

pikant hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:33)

Fuer die FDP Waehler steht dieser Politiksachverhalt nicht an erster Stelle.


die wollen eine vernuenftige Wirtschafspolitik sehen und wenden sich gegen immer mehr Eingriffe des Staates in das Privatleben und ja auch Steuervereinfachung- und Steuersenkungen sind FDP-Waehler nicht abgeneigt.

auch fuer Buerokratieabbau ist die FDP immer zu haben.

Ja, die träumen immer von 18% und landen im Bereich der 5% Hürde. Sollten sie diesmal deutlich zweistellig werden, dann begründet sich die Differenz aus dem benannten Grund. Kann man konstatieren, muss man aber nicht. :)
pikant
Beiträge: 53052
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 07:46

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:39)


Ausnahme: EU und Euro, dazu hat die AfD tatsächlich eine eigene Meinung


die vollkomen kontraer zur Meinung der FDP steht.

die FDP will die Vertiefung des europaeischen Gedankens, will eine solidarische EU, die FDP ist Europafreundlich und sieht den Euro als Erfolgsgaranten fuer eine EU, die sich im weltweiten Vergleich gegenueber Dollar und Co. behaupten muss und die FDP ist fuer den freien Welthandel und das Gegenteil was USA, China und Russland zur Zeit betreiben.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Provokateur » Di 19. Sep 2017, 07:47

pikant hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:43)

Auch der Hass auf den Islam kann man bei der FDP nicht finden.


Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mayzek, ist afaik Mitglied in der FDP.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27398
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon JJazzGold » Di 19. Sep 2017, 07:48

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:40)

Respekt: Du kannst es einfach besser auf den Punkt bringen als ich :)


Danke, das ist zwangsläufiger jahrzehntelanger Routine geschuldet, die aber Deiner ausführlichen Ausführung ebenso bedarf. :)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 53052
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 07:49

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:44)

Ja, die träumen immer von 18% und landen im Bereich der 5% Hürde. Sollten sie diesmal deutlich zweistellig werden, dann begründet sich die Differenz aus dem benannten Grund. Kann man konstatieren, muss man aber nicht. :)


die FDP kommt von 4.8% und wenn die sich verdoppeln ist das eine grandiose Leistung, denn Liberalismus ist nicht der Wahlrenner und im Gegensatz zur AfD wird auch nicht um dumpfe Gefuehle in der Waehlerschaft
geworben und man will vor allem nicht die Geschichte umschreiben und auch nicht die wirklich schlimmen Fakten aus der Geschichte hinten an stellen um Deutschland wieder gross erscheinen zu lassen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alexyessin » Di 19. Sep 2017, 07:52

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.


Immer noch ist diese These von dir nicht haltbar.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
schelm
Beiträge: 19045
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 07:53

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:39)

Es gibt in Deutschland und Europa auch noch ein paar andere wichtige Themen außer der Flüchtlingskrise. Das sahen laut der Umfrage von letzter Woche auch die Mehrzahl der Bundesbürger so.

Und auch da hat die FDP dedizierte Meinungen, die man befürworten oder ablehnen kann.

Dazu hat die AfD meist keine Meinung oder hat diese bei anderen Parteien kopiert, auch der FDP.
Ausnahme: EU und Euro, dazu hat die AfD tatsächlich eine eigene Meinung

Den Umfragen traue ich nicht wirklich. Ihre Methoden erachte ich als unangemessen gegenüber der gesellschaftlichen Entwicklung seit 2015, bei der Veränderungen als alternativlos propagiert und scharfe Kritiker gesellschaftlich geächtet werden. Die Umfragen reagieren also nicht auf den Aspekt der sich daraus ergebenden Diskrepanz zwischen Sagen und Denken. Die wird sich erst mit den ersten Hochrechnungen auflösen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer, Google [Bot], pikant und 4 Gäste