Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 12:06

Antwort: Weil Christian Lindner so gut aussieht!
Er ist der Schwieger-Mutter-Typ. Und das macht schon
mal viel aus!

Dazu kommt: Lindner ist intelligent, kann sich gut
ausdrücken - und hat ein gewinnendes Lächeln.


pikant hat geschrieben:(22 Sep 2017, 12:35)

sieht denn Wagenknecht nicht auch gut aus, ist intelligent kann sich gut ausdruecken
und hat ein gewinnendes Laecheln? Warum gehen dann die Waehler nicht zur Linkspartei im massen?


Ein bißchen OT:

Naja, Wagenknecht ist ja eine Frau. Ich glaube, selbstbewusste Frauen
sind den meisten suspekt. Bei Mutti ist das was anderes, die hat zwar
Selbstbewusstsein, aber hier überwiegt der "Mutti-Aspekt".
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 12:09

relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 12:37)

Hier mal der Einkommenssteuerrechner der Parteien bezüglich ihres Wahlprogramms. Sehr interessant. Selbst bei der FDP zahlen die oberen 10% mehr als bei der SPD, die weitet die Belastung auf die obere Mittelschicht aus. Bei den Linken zahlt mehr oder weniger nur die oberen 10% mehr. Afd mal wieder ein leeres Blatt, wen hat es gewundert?
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/s ... 87706.html


Danke für den Link!

Sehr anschaulich und konkret: Hier kann JEDER sehen, was
die Parteien genau vorschlagen! Also hier sollte JEDER nach-
sehen!
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19452
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon relativ » Fr 22. Sep 2017, 12:12

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Sep 2017, 12:47)

Das ist falsch. Bei der FDP zahlen auch oberen 10% weniger Steuern als beim augenblicklichen Modell. Richtig ist, dass die das Steuermodell der FDP eine geringere Einkommensteuer vorsieht. Die Entlastung bei den oberen 10% aber geringer ausfällt als bei den restlichen 90%. Dadurch steigt der %uale Anteil der oberen 10% an den Gesamtsteuereinnahmen. Die Steuerlast sinkt aber trotzdem.

Sach du hast jetzt keine Probleme mit dem was ich geschrieben habe, denn das ist alles nur nicht falsch.
Die Steuerlast sinkt bei allen Modellen für dieses Jahreseinkommen Beispiel
Mal ein Tipp die untere Tabelle gibt an wieviel die Einkommensgruppen prozentual mehr an der Grundbelastung tragen muessen, bei der FDP steht da bei den oberen 10% +1,8, obwohl sich an dem Steuersatz wohl nix ändert.
D.h. nach meiner Aussage wird bei der SPD die Grundbelastung beim Gesamtsteuereinkommen geringer für die oberen 10%, als dies bei der FDP der Fall ist.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 12:13

relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 12:37)

Hier mal der Einkommenssteuerrechner der Parteien bezüglich ihres Wahlprogramms.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/s ... 87706.html


Wo kommt die Ausbuchtung nach oben bei ca. 14.000 €/a
her? Weiß das jemand? :?:
--~~/§&%"$!\~~--
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Praia61 » Fr 22. Sep 2017, 12:15

JJazzGold hat geschrieben:(19 Sep 2017, 18:47)


Ist mir bekannt, der Eine oder Andere glaubt auch, die AfD würde ihren Wählern eine abschlagfreie Rente nach 45 Arbeitsjahren geben, alles von der Oppositionsbank aus.

Ich möchte aber an dieser Stelle nicht weiter auf die AfD und die kuriosen Vorstellungen ihrer Anhänger eingehen, die besetzen schon reichlich Threads in diesem Forum.

Ist dir bekannt, dass manche "Reichtum für alle" versprechen ?
Welch ein Schwachsinn für Dumme.

Ist dir bekannt, dass manche Steuersenkungen versprachen ?
Welch ein nichteingehaltenes Versprechen.

Ist dir bekannt, dass manche den Slogan "Sozial ist was Arbeit schafft" benutzen.
Welch eine Verdummung. Alle werden nie Arbeit haben. Sozial ist es sich um die zu kümmern.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon frems » Fr 22. Sep 2017, 12:18

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.

Ziemlich anmaßend, zu bestimmen, welches Thema angeblich jedem Wähler unter den Nägeln brennt, nur weil man selbst besessen ist, oder? Die FDP hat 2009 schon gezeigt, welches liberale Potenzial in Deutschland ist. Da muss man nicht bei jedem Thema auf die Rechtsknaller verweisen. Kubicki sagte es ja schon sehr treffend:

Das Thema AfD betrifft Sie also nicht?
In jeder Gesellschaft leben 18 bis 20 Prozent durchgeknallte Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker und Demokratiefeinde, an die man als demokratischer Politiker ohnehin nicht mehr herankommt...-

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... ageIndex_0

Lobgesänge auf die Intoleranz und den Rassismus wirst Du im Wahlprogramm auch lange suchen können. Jetzt wollen fanatischer AfDler schon anderen mitteilen, warum sie Partei X statt Y wählen... :D
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 12:20

relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:12)

D.h. nach meiner Aussage wird bei der SPD die Grundbelastung beim Gesamtsteuereinkommen geringer für die oberen 10%, als dies bei der FDP der Fall ist.


Nun, deine Behauptung war, dass bei der FDP die oberen 10% mehr bezahlen als beim SPD-Modell. Tun sie aber nicht.
Beim FDP-Modell zahlen die oberen 10% knapp 172 Mrd. €, beim SPD-Modell zahlen sie knapp 181 Mrd. €.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19452
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon relativ » Fr 22. Sep 2017, 12:25

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:20)

Nun, deine Behauptung war, dass bei der FDP die oberen 10% mehr bezahlen als beim SPD-Modell. Tun sie aber nicht.
Beim FDP-Modell zahlen die oberen 10% knapp 172 Mrd. €, beim SPD-Modell zahlen sie knapp 181 Mrd. €.

Ja , ja na klar mach deine Sackhaarspalterei allein, hauptsache mal falsch gesagt. :(
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19452
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon relativ » Fr 22. Sep 2017, 12:26

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:13)

Wo kommt die Ausbuchtung nach oben bei ca. 14.000 €/a
her? Weiß das jemand? :?:

Da bin ich auch überfragt, sieht sehr komisch aus.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 12:28

relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:25)

Ja , ja na klar mach deine Sackhaarspalterei allein, hauptsache mal falsch gesagt. :(


Nicht mein Problem, wenn du Schwierigkeiten mit dem Prozentrechnen hast.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 12:29

relativ hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:12)

D.h. nach meiner Aussage wird bei der SPD die Grundbelastung beim Gesamtsteuereinkommen geringer für die oberen 10%, als dies bei der FDP der Fall ist.


Das SPD-Modell ist hier das unsozialste Modell:
Die SPD möchte nur den Mittelstandbauch zwischen
40.000 und 60.000 €/a marginal absenken. Aber nur
wenig.

Das CDU-Modell senkt die Steuerlast für ALLE unter
58.000 €/a ab.

Das FDP-Modell sieht eine recht gleichmäßige Absenkung
bei Einkommen zwischen 10.000 und 55.000 €/a vor.
Also ähnlich wie die CDU, aber die Absenkung ist
etwas geringer.

DIe Grünen senken NUR den Eingangssteuersatz bei
10.000 €/a ab. Sonst passiert da nix.

Die LINKE will die umfassendste Steueränderung
überhaupt: Starke Entlastung für alle Einkommen
unter 45.000 €/a - höhere Belastung für alle
Einkommen über 45.000 €/a.
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 12:36

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:13)

Wo kommt die Ausbuchtung nach oben bei ca. 14.000 €/a
her? Weiß das jemand? :?:


Das ist wohl ein Fehler. Na hoffentlich stimmt wenigstens der Rest.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34836
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Realist2014 » Fr 22. Sep 2017, 12:36

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:13)

Wo kommt die Ausbuchtung nach oben bei ca. 14.000 €/a
her? Weiß das jemand? :?:



nur ein Fehler in der graphischen Darstellung

fahr mal drüber und beobachte die Prozentzahlen...
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 12:38

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:29)

[color=#800000]Das SPD-Modell ist hier das unsozialste Modell:
Die SPD möchte nur den Mittelstandbauch zwischen
40.000 und 60.000 €/a marginal absenken. Aber nur
wenig.


Den Mittelstandsbauch gibt's nicht mehr. Der ist ja heute schon flach. In dem Einkommensbereich haben wir einen linear ansteigenden Grenzsteuersatz.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19452
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon relativ » Fr 22. Sep 2017, 12:43

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:29)

Das SPD-Modell ist hier das unsozialste Modell:
Die SPD möchte nur den Mittelstandbauch zwischen
40.000 und 60.000 €/a marginal absenken. Aber nur
wenig.

Das CDU-Modell senkt die Steuerlast für ALLE unter
58.000 €/a ab.

Das FDP-Modell sieht eine recht gleichmäßige Absenkung
bei Einkommen zwischen 10.000 und 55.000 €/a vor.
Also ähnlich wie die CDU, aber die Absenkung ist
etwas geringer.

DIe Grünen senken NUR den Eingangssteuersatz bei
10.000 €/a ab. Sonst passiert da nix.

Die LINKE will die umfassendste Steueränderung
überhaupt: Starke Entlastung für alle Einkommen
unter 45.000 €/a - höhere Belastung für alle
Einkommen über 45.000 €/a.

Was die SPD angeht, habe ich da ein wenig andere Sicht auf die Lage. Die SPD verfolgt m.M. eigentlich die Grundidee unseres Wirtschaftsmodells am ehesten. Denn alle die die SPD moderat mehr belastet, bzw. besser weniger,oder gar nicht entlastet sind die Nutznießer der letzten Jahre Wirtschaftspolitik bzw. der Agenda 2010 gewesen. Deren Gehälter sind um ein vielfaches schneller und mehr gestiegen als die der Lohngruppen die jetzt entlastet werden sollen. So sieht m.M. auch die bessere Umverteilung/Angleichung aus, als alles nur an einen Gehaltsgruppe festzumachen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 12:45

Das SPD-Modell ist hier das unsozialste Modell:
Die SPD möchte nur den Mittelstandbauch zwischen
40.000 und 60.000 €/a marginal absenken. Aber nur
wenig.


3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:38)
Den Mittelstandsbauch gibt's nicht mehr. Der ist ja heute schon flach. In dem Einkommensbereich haben wir einen linear ansteigenden Grenzsteuersatz.


Das stimmt so nicht! :(

Der Mittelstandsbauch ergibt sich erst, wenn Du auch noch die Sozialabgaben -
also Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und
Rentenversicherung - und zwar Arbeitnehmer UND Arbeitgeberanteil -
hinzuaddierst. Dann siehst Du einen deutlichen Bauch zwischen 40.000 und
60.000 €/a.

--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19452
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon relativ » Fr 22. Sep 2017, 12:47

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:28)

Nicht mein Problem, wenn du Schwierigkeiten mit dem Prozentrechnen hast.

Falsch ist dabei nur deine Interpretation meiner Aussage im Bezug auf den Link, aber gut lassen wir das hat eh kein Sinn.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon frems » Fr 22. Sep 2017, 12:56

Maltrino hat geschrieben:(19 Sep 2017, 05:23)

Ja, also ganz einfache Frage:
Warum?
10% in den Umfragen.
In Umfragen in Internetforen wie diesem hier meist noch mehr.
Aber wie gesagt, warum?

PS: Und falls jetzt jemand sagt "Weil ich Hartz4 so toll finde und der Staat Leistung belohnen soll", dann sag ich: Das klingt für mich eher nach SPD...

Naja, die FDP lag ja immer so bei durchschnittlich zehn Prozent (bzw. 6-13%). Aufgrund der GroKo gab's dann 2009 einen Ausreißer nach oben (15%) und nach großer Enttäuschung vier Jahre später einen nach unten (<5%): http://www.wahlrecht.de/ergebnisse/bundestag.htm

Wenn man befürchten muss, dass es nochmal vier Jahre Mutti mit Siggi geben wird, kann ein liberales Korrektiv in der Opposition nicht schaden. Viele Zukunftsthemen, z.B. die Digitalisierung, Bürokratie- und Rentenexzesse, werden von anderen Parteien kaum angesprochen. Zudem vermeldet der Staat jedes Jahr Rekordeinnahmen, was als "Erfolg" genauer gesagt bedeutet, dass er noch nie so viel von Bürgern und Unternehmen geklaut hat. Und wer soll das schon ändern? CDU/CSU und SPD sicherlich nicht, Grüne und Linke kann man auch vergessen, die Braunen sind irrelevant und der Rest wird nicht ansatzweise in Nähe der 5%-Hürde kommen.
Zuletzt geändert von frems am Fr 22. Sep 2017, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13326
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Sep 2017, 12:56

syna hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:45)

Das stimmt so nicht! :(

Der Mittelstandsbauch ergibt sich erst, wenn Du auch noch die Sozialabgaben -
also Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und
Rentenversicherung - und zwar Arbeitnehmer UND Arbeitgeberanteil -
hinzuaddierst. Dann siehst Du einen deutlichen Bauch zwischen 40.000 und
60.000 €/a.



Die Bezeichnung Mittelstandsbauch bezog sich auf den früher bis Ende der 80er üblichen Grenzsteuerverlauf. Hier stieg der Grenzsteuersatz bei den mittleren Einkommen sehr stark an und flachte sich bei höheren Einkommen ab. Er hatte so die Form eines Bauches, woher auch der Name kommt. Mit der Tarifreform 1990 ging man allerdings zu einem linear-progressiven Grenzsteuersatz über. Seitdem gibt es den Mittelsstandsbauch nicht mehr.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon syna » Fr 22. Sep 2017, 12:58

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Sep 2017, 13:56)

Die Bezeichnung Mittelstandsbauch bezog sich auf den früher bis Ende der 80er üblichen Grenzsteuerverlauf ...


Na, da gibt's wohl verschiedene Interpretationen (siehe oben).
--~~/§&%"$!\~~--

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast