Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 51776
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 08:47

Alter Stubentiger hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:42)

Na die FDP macht es eben geschickter und fordert keine Zuwanderung in die Sozialsysteme. Die Antwort auf die Frage welche Zuwanderer damit gemeint sein könnten überlässt die FDP dem Volk. Und das hat ja seine Meinung bereits gebildet nicht wahr? So macht man dass. Und nicht mit dem Knobelbecher wie die AfD oder NPD.


diese Zuwanderung in die Sozialsysteme gibt es nicht.

Sogar EU-Buerger haben keinen Anspruch auf Hartz4, wenn sie hier nicht gearbeitet haben und diese Gesetzgebung hat die FDP nicht zu verantworten, da Sie ausserparlamentarisch im Bund seit 2013 taetig ist.

eine Zuwanderung in die Soziasysteme findet faktisch nur uber den Asylparagrafen statt und dagegen ist die FDP nicht und dazu gibt es auch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, dass Asylbewerber die gleichen Leistungen de facto erhalten muessen als Hartz4 Empfaenger.
schelm
Beiträge: 18507
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 08:49

Alexyessin hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:52)

Immer noch ist diese These von dir nicht haltbar.

Sie ist plausibel, das genügt mir. :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58097
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alexyessin » Di 19. Sep 2017, 08:50

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:41)

Ja, aber ein Top-Außenminister hätte in Sachen Kosovo besser agieren müssen, das ja im Nachhinein irgendwie politisch schon total schief gelaufen ist.


Da gabs ned viel, außer raushalten oder mitmachen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58097
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alexyessin » Di 19. Sep 2017, 08:50

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:49)

Sie ist plausibel, das genügt mir. :)


Plausibel musst du dir diese These selbst machen, damit sie für dich stimmig ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 19. Sep 2017, 08:54

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:14)

Aber wenn ich mir Scheel, Genscher anschaue war unsere Außenpolitik dann am Besten, wenn der Außenminister von der FDP kam.
Und Westerwelle hat uns immerhin aus Libyen draußen gehalten.

Bei aller Akzeptanz gegenüber anderen politischen Strömungen, aber Außenminister der SPD oder Grünen bekommen da eher eine 3 = geht scho (Steinmeier) oder 4 = hat sich stets bemüht (Fischer, Gabriel).


Man kann auch sagen daß Westerwelle sich hinter Diktator Gaddafi gestellt hat. Man kann auch sagen das Gaddafi uns die Flüchtlinge vom Hals gehalten hat. Da dies so ist muß man die Frage stellen wie wichtig moralische Integrität in der Außenpolitik ist. Und vor allem war Libyen ein Dilemma. Gegen Gaddafi vorzugehen war eine ebenso schlechte Sache wie Gaddafi zu stützen. Manchmal gibt es eben kein richtig oder falsch. Und im Nachhinein zu behaupten man hätte ja gewusst wie alles kommt ist Selbstbetrug. Dazu mussten wir alle damals viel zu wenig von den Strukturen und Stammes(parallel)gesellschaften innerhalb Libyens.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Merkel_Unser
Beiträge: 800
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Merkel_Unser » Di 19. Sep 2017, 08:57

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:30)

Sie erhoffen sich von der FDP die Zuwanderungspolitik der AfD, nur ohne Schmuddelimage. Damit schläft es sich besser.


Dieses, und dazu haben sie mit Lindner einen Politiker den z.B. die SPD schon lange sucht :D
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 19. Sep 2017, 08:57

Alexyessin hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:27)

Fischer war Besser als Kinkel oder Steinmeier.

Jau. Man bedenke nur wie er Donald Rumsfeld auf der Münchner Sicherheitskonferenz vor aller Welt runtergeputzt hat.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 19. Sep 2017, 08:59

Merkel_Unser hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:57)

Dieses, und dazu haben sie mit Lindner einen Politiker den z.B. die SPD schon lange sucht :D

Ändert leider nichts daran daß die FDP nur einen neuen Schlauch für alten Wein bietet. Und der Wein den die FDP bietet ist schon zu Essig geworden.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
schelm
Beiträge: 18507
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 09:03

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:42)

Ich werde es sofort wieder gut machen und gebe noch etwas Fettdruck dazu:

Flüchtling

Der Fettdruck scheint nötig, damit man die geringe Zahl echter Flüchtlinge überhaupt wahrnimmt ?
pikant
Beiträge: 51776
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 09:05

schelm hat geschrieben:(19 Sep 2017, 10:03)

Der Fettdruck scheint nötig, damit man die geringe Zahl echter Flüchtlinge überhaupt wahrnimmt ?


ich kann mir nicht vorstellen, dass die FDP aus diesem Grund gewaehlt wird und sich in der Verdoppelung befindet.

Wer gegen Islam, fuer Rassismus und gegen Fluechtlinge ist, waehlt das Orginal AfD.
Merkel_Unser
Beiträge: 800
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Merkel_Unser » Di 19. Sep 2017, 09:06

Alter Stubentiger hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:59)

Ändert leider nichts daran daß die FDP nur einen neuen Schlauch für alten Wein bietet. Und der Wein den die FDP bietet ist schon zu Essig geworden.


Kann schon sein. Die FDP wird ihre Wahlversprechen im Falle einer Regierungsbeteiligung eh wieder schnell vergessen und das übliche Klientel bedienen. Wahlen gewinnt man aber trotzdem durch Personen und anders als die SPD hat die FDP dies erkannt.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2275
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Europa2050 » Di 19. Sep 2017, 09:07

Alter Stubentiger hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:59)

Ändert leider nichts daran daß die FDP nur einen neuen Schlauch für alten Wein bietet. Und der Wein den die FDP bietet ist schon zu Essig geworden.


Liberalismus hat so ca. alle 50 Jahre seine Daseinskrise, da ihm wechselweise andere Ideologien den Rang abzulaufen scheinen:
- ab 1850 der Konservativismus/Monarchismus
- ab 1900 (verstärkt ab 1930) der Nationalismus
- ab 1960 der Sozialismus/Bolschewismus
- ab 2010 wieder der Nationalismus
Und immer wieder ist er da, weil er eben doch die Ideologie ist, die dem Wesen des Menschen am nähesten steht - und kein alter Wein...
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
schelm
Beiträge: 18507
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 09:11

pikant hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:43)

immer nett zu sehen , wie AfD Befuerworter die FDP fuer ihre Ziele vereinnahmen wollen.

Bei der FDP lese ich nirgends was von Obergrenze, negativer Zuwanderung, aber viel von Integration und einem vernuenftigen Zuwanderungsgesetz und dass man Fluechtlinge, die hier nicht anerkannt worden sind und nicht im Arbeitsleben stehen zurueckschicken sollte, wenn es die Situation im Heimatland erlaubt, sollte klar sein.

Auch der Hass auf den Islam kann man bei der FDP nicht finden.

Die FDP verwendet lediglich einen anderen Sprachgebrauch; deswegen, weil sie als Juniorpartner in der Regierung brav an Merkels Rockzipfel hängen wird. Sie wird sagen können : Wir waren für Dublin. Wir waren für ein echtes Einwanderungsgesetz, aber man muss Kompromisse machen in Koalitionsverhandlungen. Wir waren für die Sicherung der EU - Außengrenzen.

Mit dieser Programmatik kann man als Feigenblatt natürlich gegen Obergrenzen sein, denn bei Umsetzung dessen kommen real nur wenige Flüchtlinge und einige Fachkräfte, jenseits jedweder vakanter Obergrenzen. :D
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47843
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon yogi61 » Di 19. Sep 2017, 09:15

Vielleicht wählen die Leute auch FDP, weil sie einfach keinen Bock mehr auf ein Große Koalition haben. Das ein Bündnis der Union mit der FDP die Sache nicht besser macht, wird ausgeblendet.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 19. Sep 2017, 09:21

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 10:07)

Liberalismus hat so ca. alle 50 Jahre seine Daseinskrise, da ihm wechselweise andere Ideologien den Rang abzulaufen scheinen:
- ab 1850 der Konservativismus/Monarchismus
- ab 1900 (verstärkt ab 1930) der Nationalismus
- ab 1960 der Sozialismus/Bolschewismus
- ab 2010 wieder der Nationalismus
Und immer wieder ist er da, weil er eben doch die Ideologie ist, die dem Wesen des Menschen am nähesten steht - und kein alter Wein...

Klar. Die FDP ist die Partei für Ich-Menschen die meinen eine solidarische Gesellschaft wäre überflüssig. Aber wenn die Neoliberalen dann wieder von der Kette gelassen werden merken die meisten Ich-Menschen das sie gar nicht von der propagierten Freiheit, der Freiheit der Märkte, profitieren. Es ist die große Lüge der FDP sich "freiheitlich" zu nennen. Sie steht in Wirklichkeit für das Diktat der Märkte auf dem nur der als Sieger hervorgeht der eine starke Position hat. Der normale Deutsche hat keine solche Position. Und darum verliert er automatisch bei neoliberalen Parteien wie die FDP und auch die AfD. Man muß ja nur mal sehen aus welcher Ecke die AfD ursprünglich mal kam. FDP/AfD sind ideale Koalitionspartner.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26624
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon JJazzGold » Di 19. Sep 2017, 09:22

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:14)

Aber wenn ich mir Scheel, Genscher anschaue war unsere Außenpolitik dann am Besten, wenn der Außenminister von der FDP kam.
Und Westerwelle hat uns immerhin aus Libyen draußen gehalten.

Bei aller Akzeptanz gegenüber anderen politischen Strömungen, aber Außenminister der SPD oder Grünen bekommen da eher eine 3 = geht scho (Steinmeier) oder 4 = hat sich stets bemüht (Fischer, Gabriel).


So sehr ich den Guido geschätzt habe, für mich war der Entschluss traditionell das Außenministerium zu übernehmen, statt im Zuge des Themenschwerpunkts das Finanzministerium zu beanspruchen, der falsche. Das hat Lindner begriffen, weshalb er nach meiner Einschätzung dieser Tradition nicht automatisch Folge leisten wird. Was im Fall von Jamaika das Amt für die Grünen freimachen würde, auch fatal, da die kein Personal haben, was sich qualifiziert für dieses Amt anbjeten könnte.

Bitte nicht Fischer als Außenminister erwähnen, der Typ hat in meiner Area mit seiner pro arabischen/iranischen Haltung soviel Schaden angerichtet, dass mir heute noch die Galle überläuft, wenn ich daran erinnert werde.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Di 19. Sep 2017, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 19. Sep 2017, 09:24

yogi61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 10:15)

Vielleicht wählen die Leute auch FDP, weil sie einfach keinen Bock mehr auf ein Große Koalition haben. Das ein Bündnis der Union mit der FDP die Sache nicht besser macht, wird ausgeblendet.


Stimmt schon. Denn wenn man wirklich hinschaut ist die SPD die Partei in der großen Koalition die welche wirklich was bewegt hat mit dem Mindestlohn. Und gerade den Mindestlohn hat die FDP immer abgelehnt. Aber alles egal. Man will Lindner mit Haare seidig schön. Kann der Schulz nicht bieten.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26624
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon JJazzGold » Di 19. Sep 2017, 09:31

Sternchen hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:17)

Weil die FDP jetzt mit Versace Modell Lindner antritt.
Er hat sich ja sogar einer Haartransplantation unterzogen um bei den Omis gut anzukommen :D


Sie wählen nach Frisur und Kleidung?

Meine Güte.......
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
schelm
Beiträge: 18507
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon schelm » Di 19. Sep 2017, 09:35

JJazzGold hat geschrieben:(19 Sep 2017, 08:43)

Das könnte man vermuten, hätte die FDP analog zur AfD und deren Wählerklientel nur ein Thema - Flüchtlinge.

Dass sich die FDP im breiten Angebot zukunftsträchtiger, inhaltlich ausgestalteter Themen positiv von der Einthemenpartei AfD, sowie den offensichtlich nur noch inhaltlich auf “FDP verhindern“ fixierten Grünen abhebt, ist einem politisch Interessierten längst bewusst.

Die AfD ist keine Einthemenpartei, allerdings rückt sie ein Thema in den Vordergrund, ohne dessen nachhaltige Lösung die anderen Themen in der Zukunft sowieso nur akademische Blütenträume sind.
pikant
Beiträge: 51776
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Warum wählen die Leute jetzt FDP?

Beitragvon pikant » Di 19. Sep 2017, 09:41

yogi61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 10:15)

Vielleicht wählen die Leute auch FDP, weil sie einfach keinen Bock mehr auf ein Große Koalition haben.
Das ein Bündnis der Union mit der FDP die Sache nicht besser macht, wird ausgeblendet.


das ist ein sehr wichtiges Argument, denn mit der FDP kann man eine grosse Koallition unwahrscheinlicher machen

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste