Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6287
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Bleibtreu » Do 14. Sep 2017, 11:46

CaptainJack hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:42)

Ganz steile These! Es gibt übrigens Leute, die mit Steinen Polizisten beworfen haben und Minister geworden sind! :p

Ja, ganz steil - und deswegen ist Frau Weidel unschuldig und alle Fakten werden ignoriert? Auch, dass Frau Weidel ihrerseits nicht bereit war eine Eidesstattliche Versicherung abzugeben? Was kommt denn noch als AblenkungsManoever- der Himmel ist im Sommer so schoen blau + im Fruehling ist das Gras satt gruen? :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3361
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Do 14. Sep 2017, 12:03

CaptainJack hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:37)

Ich bin wohl doof, aber für das reicht´s gerade noch! Lass aber bitte in Zukunft deine Falschbehauptungen! Selbst eine Suggestivfrage iste keine Behauptung! ... alles klar?
Im Übrigen, wie ich gelesen habe, hat doch der Gauland das selbst zugegeben. Das ist doch dann keine große Offenbarung!? :?: :rolleyes: Die sind halt absolut gegen die Politik der BuKa und bringen ihren Protest, nachdem sie von der Presse weitgehend boykottiert werden, so zum Ausdruck. Das ist doch denen ihr gutes Recht und völlig legal.

Und wo bleibt dein Ordnungsruf in Richtung beispielsweise Gauland, der diejenigen, die ihren Protest gegen die AfD so zum Ausdruck bringen, mehrfach als Arschlöcher beschimpft, du Gerechtigkeitsfanatiker?
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8655
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon odiug » Do 14. Sep 2017, 12:06

Julian hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:33)

Selbstverständlich ist es für den Staat relevant zu wissen, ob 1%, 3%, 10% oder 20% seiner Bevölkerung homosexuell sind, wenn es darum geht, Geld für diese Minderheit auszugeben. Man muss ja erst einmal schauen, wie groß der Bedarf ist, um dafür angemessen Geld ausgeben zu können.

Im übrigen habe ich noch nie Geld vom Staat für meine Homosexualität gebraucht, und ich trage das Ganze nicht wie eine Monstranz vor mir her.

Inwiefern gibt der Staat Geld für Homosexuelle und deren Veranlagung aus :?:
Woher hast du das :?:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
CaptainJack
Beiträge: 11175
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Do 14. Sep 2017, 12:12

Alexyessin hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:45)

Doch. Rabulistikkurs erste Klasse. Typisch verbreitet in Sozialen Medien wie Internetforen und besonders gerne benützt um Behauptungen in Fragen zu stellen damit man später ausweichen kann.
!!11!11!!1!

Es ist, trotz deinen Ausrufezeichen (garniert mit der Ziffer 1), keine Behauptung. Punkt. :)
becksham hat geschrieben:Und wo bleibt dein Ordnungsruf in Richtung beispielsweise Gauland, der diejenigen, die ihren Protest gegen die AfD so zum Ausdruck bringen, mehrfach als Arschlöcher beschimpft, du Gerechtigkeitsfanatiker?
Das habe ich noch nicht registriert. Sollte es so sein, bekommt er eine Rüge von mir. Wenn die es selbst so machen, müssen sie es ertragen können (aber nur, wenn es im gleichen Rahmen und gewaltlos ist)
Könnte es evtl. sein, dass aber bei Protesten gegen die Afd Gewalt mit im Spiel ist? Zumindest haben die organisierten Gegenprotestkrawalle eine unglaublich größere und teilweise gewaltbereite Dimension, das könntest auch du bestätigen.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3361
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Do 14. Sep 2017, 12:22

CaptainJack hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:12)
...Das habe ich noch nicht registriert. Sollte es so sein, bekommt er eine Rüge von mir. Wenn die es selbst so machen, müssen sie es ertragen können (aber nur, wenn es im gleichen Rahmen und gewaltlos ist)
Könnte es evtl. sein, dass aber bei Protesten gegen die Afd Gewalt mit im Spiel ist? Zumindest haben die organisierten Gegenprotestkrawalle eine unglaublich größere und teilweise gewaltbereite Dimension, das könntest auch du bestätigen.

Ich glaube, das war hier sogar schon verlinkt
https://www.facebook.com/AfDWatchNRW/po ... %22O%22%7D

Meistens ist es übrigens nicht im gleichen Rahmen und zwar deshalb, weil die Rangekarrten von der AfD bei CDU-Veranstaltungen in der ersten Reihe pöbeln. Bei Demos der AfD gibt es meist eine weiträumige Trennung. So war es am letzten Samstag auch in Potsdam.

Und noch was, du würdest vielleicht auch glaubwürdiger rüber kommen, wenn du nicht immer gleich wieder Entschuldigungen suchen würdest, sondern einfach sagst, das geht nicht und Punkt. Das war schon neulich dein Problem.
Julian
Beiträge: 4455
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Julian » Do 14. Sep 2017, 12:22

Bleibtreu hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:35)

Wie kommst du nur wieder auf so eine KopfGeburt? Weil die EidesstattlicheVersicherung Medien vorliegt, kann sie also nicht ordnungsgemaess zustande gekommen sein? Und die ZeugenAussagen sind auch nur BlaBla? Es wird immer putziger mit euch Kumpels; was kommt als naechstes? Ich hab von ihr getraeumt und sie ist eine tolle Schnecke, also ist alles gut oder was? :D

Eine eidesstattliche Versicherung ist eine besondere Beteuerung, mit der eine Person bekräftigt, dass eine bestimmte Erklärung der Wahrheit entspricht (Eid) [...] Eine Versicherung an Eides statt muss vor einer dazu legitimierten Behörde erfolgen.


Woraus geht denn hervor, dass die "eidesstattliche Versicherung" bei einer Behörde abgegeben wurde?

Weidel versuchte die Berichterstattung zu verhindern, bestreitet, dass der Text von ihr stammt, und schaltete Anwälte ein. Sie teilten mit, dass es falsch und rechtswidrig sei, „öffentlich zu behaupten, unsere Mandantin habe diesen Text geschrieben, oder auch nur diesen Verdacht zu äußern“. Doch der Redaktion liegen eine eidesstattliche Versicherung und weitere Aussagen vor, aus denen das Gegenteil hervorgeht.

https://www.welt.de/politik/article1684 ... oppen.html

Aus dem von dir verlinkten Wikipedia-Artikel:
Eine Versicherung an Eides statt muss vor einer dazu legitimierten Behörde erfolgen. Andere als eidesstattlich bezeichnete Versicherungen oder Erklärungen - bspw. im politischen Raum gegenüber Medien - haben keine besondere rechtliche Relevanz.
pikant
Beiträge: 52756
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon pikant » Do 14. Sep 2017, 12:24

odiug hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:06)

Inwiefern gibt der Staat Geld für Homosexuelle und deren Veranlagung aus :?:
Woher hast du das :?:


das wuerde mlich auch mal interessieren, denn damit begruendet die AfD ja ihre Anfrage.
eine Antwort darauf habe ich noch nicht erhalten.
Julian
Beiträge: 4455
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Julian » Do 14. Sep 2017, 12:25

Alexyessin hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:43)

Wie willst du denn die Anzahl feststellen, wenn du sie nicht registrieren lässt? Nix mit Lüge. Aber schön, das du hier wieder ausweichen musst. Ist deine Blubberpropagandablase mal wieder geplatzt?


Du willst einfach nicht wahrhaben, dass du gelogen hast. Kann ich nachvollziehen.

Zur Erklärung: Unter Registrieren verstehe ich eine nicht-anonymisierte Angabe bei Behörden über die sexuelle Orientierung, also in etwa, dass Julian auf die Meldebehörde geht und dort bei "sexueller Orientierung" ein Kreuzchen bei einer bestimmten Zeile macht.

Dass man Daten auch anders erheben kann, etwa über repräsentative Umfragen oder anonyme Erhebungen, kommt dir offenbar nicht in den Sinn, wahrscheinlich, weil damit keine Diffamierung möglich wäre.
Julian
Beiträge: 4455
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Julian » Do 14. Sep 2017, 12:28

odiug hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:06)

Inwiefern gibt der Staat Geld für Homosexuelle und deren Veranlagung aus :?:
Woher hast du das :?:


Darum ging es doch in der Anfrage der AfD.

Laut Koalitionsvertrag (Seite 27) fühlt sich die Koalition verpflichtet, Akzeptanz
und Gleichstellung aller Lebensweisen zu befördern. Homosexuelle,
Bi- und Transsexuelle, Transgender und intergeschlechtliche
Menschen sollen in Thüringen laut Koalitionsvertrag diskriminierungsfrei
und gleichberechtigt leben können und weder im Alltag noch durch
Verwaltungshandeln benachteiligt werden.
Das Maßnahmenbündel, welches die Landesregierung vorsieht, beinhaltet
vor allem die Entwicklung eines Landesprogramms für Akzeptanz
und Vielfalt, das in einem gleichberechtigten Dialog von Vereinen und
Initiativen aus dem LSBTI-Bereich einerseits und dem Land sowie den
Kommunen andererseits Maßnahmen zur Überwindung diskriminierender
Regelungen und Verfahren beschreiben sowie die Weiterbildung für
Beschäftigte im öffentlichen Dienst sowie den Bildungseinrichtungen des
Landes zu diesem Thema befördern soll.
[...]
9. In welcher Höhe werden Mittel für die Entwicklung eines Landesprogramms
für Akzeptanz und Vielfalt benötigt
(bitte geplante Höhe
aufschlüsseln nach Haushaltsjahr)?

http://www.parldok.thueringen.de/ParlDo ... ringen.pdf

Du glaubst, dass das kein Geld kostet?

Kein Geld würde es übrigens kosten, nicht hunderttausende von Menschen mit homophoben Einstellungen ins Land zu lassen.
Uffzach
Beiträge: 586
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Uffzach » Do 14. Sep 2017, 12:33

JJazzGold hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:28)

Soviel zu “Geschwätz“, zumindest sind Sie in der Lage sich selbst korrekt einzuschätzen. Ist eher eine Seltenheit bei AfD Vertreten.


Dazu zweierlei:
1. politische Debatte halte ich ausnahmslos für "Geschwätz", weil ausnahmslos vorgegeben wird, was nicht der Fall ist, nämlich: Es wird vorgegeben, dass es objektive Argumente für diese oder jene Position gäbe. Worum es aber geht ist lediglich das Wort zum Zwecke entweder des Machterhaltes oder des Machtgewinnes einzusetzen und dabei auf der Klaviatur der Voreingenommenheiten und Emotionalitäten also auf der Klaviatur der Irrationallitäten zu spielen.
2. Um Vertreter der AfD zu sein, müsste ich ein enges Verhältnis mit dieser Partei haben. Aber weder bin ich Parteimitglied, noch identifiziere ich mich mit ihr. Die AfD ist für mich lediglich ein Versuchsobjekt und ich spreche nur für mich.
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Julian
Beiträge: 4455
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Julian » Do 14. Sep 2017, 12:33

Alexyessin hat geschrieben:(14 Sep 2017, 12:44)

Wirklich? Warum?


Wenn man Geld für etwas ausgibt, sollte man zunächst einmal möglichst viel darüber wissen, ist doch logisch. Wenn ich Geld für Querschnittgelähmte bereitstelle, muss ich doch erst einmal wissen, wie viele es davon in Deutschland gibt, und wo ihre spezifischen Probleme liegen und wie verbreitet diese sind.

Ich empfinde das alles nur noch als Heuchelei. Da soll also Homophobie auf der einen Seite lautstark bekämpft werden, auf der anderen wird man als Nazi hingestellt, wenn man darauf hinweist, dass die Homophobie - darunter auch gewalttätige - massiv gefördert wird durch das Hereinlassen von Menschen mit mittelalterlichen Vorstellungen aus Kulturräumen, in denen Homosexuelle am Kranen aufgehängt, gesteinigt oder von Häusern geworfen werden.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6287
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Bleibtreu » Do 14. Sep 2017, 12:33

Julian hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:22)

Woraus geht denn hervor, dass die "eidesstattliche Versicherung" bei einer Behörde abgegeben wurde?

Ach du meine Guete - Aus der Bezeichnung eidesstattliche Versicherung! Eine Eidesstattliche Versicherung darf sich NUR das nennen, was darunter verstanden wird. Siehe meine obigen Zitate dazu - Ist das zu hoch fuer dich? :cool:


https://www.welt.de/politik/article168489086/Alice-Weidel-will-Veroeffentlichung-rassistischer-E-Mail-stoppen.html

Na bitte, das bestaetigt exakt was ich schrieb: "Der Redaktion liegt die Eidesstattliche Versicherung vor" - weisst du was vorliegen heist? Es heisst nicht, dass etwas vor der Zeitung beeidet wurde, sondern das die Eidesstattliche Versicherung den Medien schriftlich vorliegt; sie also glaubhaft Kenntnis davon haben. Kannst du Texte inhaltlich nicht verstehen? :p
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Do 14. Sep 2017, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
CaptainJack
Beiträge: 11175
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon CaptainJack » Do 14. Sep 2017, 12:33

="Bleibtreu"]Ja, ganz steil - und deswegen ist Frau Weidel unschuldig und alle Fakten werden ignoriert?

Ich komme von der Juristerei und akzeptiere die Gültigkeit der Unschuldsvermutung, bis .......
Auch, dass Frau Weidel ihrerseits nicht bereit war eine Eidesstattliche Versicherung abzugeben?

Die müsste in dieser (Wahlkampf)Phase ja mit dem Klammerbeutel gepudert sein!!?? :x Noch ein paar Tage und dann so etwas! :eek: Das wären ja fast schon unglaubliche Reibungsverluste. Was glaubst du, was da für Nachfragen kämen? (ob wahr oder unwahr)

Was kommt denn noch als AblenkungsManoever- der Himmel ist im Sommer so schoen blau + im Fruehling ist das Gras satt gruen? :D
Ich weiß gar nicht, warum du Fakten verschweigst? Ihr Ra hat doch genau erklärt, wie vorgegangen wird. Solange solltest du dich in Geduld üben.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3191
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Do 14. Sep 2017, 12:35

Julian hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:25)

Du willst einfach nicht wahrhaben, dass du gelogen hast. Kann ich nachvollziehen.

Zur Erklärung: Unter Registrieren verstehe ich eine nicht-anonymisierte Angabe bei Behörden über die sexuelle Orientierung, also in etwa, dass Julian auf die Meldebehörde geht und dort bei "sexueller Orientierung" ein Kreuzchen bei einer bestimmten Zeile macht.

Dass man Daten auch anders erheben kann, etwa über repräsentative Umfragen oder anonyme Erhebungen, kommt dir offenbar nicht in den Sinn, wahrscheinlich, weil damit keine Diffamierung möglich wäre.

Klar, jeder Thüringer bekommt einen amtlichen Zettel in den Briefkasten: Sind sie schwul? ja[ ] nein[ ].
Was für ein Bullshit.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6287
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Bleibtreu » Do 14. Sep 2017, 12:37

CaptainJack hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:33)

Ich komme von der Juristerei und akzeptiere die Gültigkeit der Unschuldsvermutung, bis .......

Die müsste in dieser (Wahlkampf)Phase ja mit dem Klammerbeutel gepudert sein!!?? :x Noch ein paar Tage und dann so etwas! :eek: Das wären ja fast schon unglaubliche Reibungsverluste. Was glaubst du, was da für Nachfragen kämen? (ob wahr oder unwahr)

Ich weiß gar nicht, warum du Fakten verschweigst? Ihr Ra hat doch genau erklärt, wie vorgegangen wird. Solange solltest du dich in Geduld üben.

Wenn du aus der Juristerei bist, musst du auch genau wissen, was eine Eidesstattliche Versicherung ist. Und dir muss selbst klar sein, was es bedeutet, dass Frau Weidel ihrerseits keine abgeben wollte - Punkt! Wuerde sie es vor der Wahl noch tun, koennte sie damit einiges retten. Tut sich aber nicht. :)
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3191
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Do 14. Sep 2017, 12:37

Julian hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:28)

Darum ging es doch in der Anfrage der AfD.


Du glaubst, dass das kein Geld kostet?

Kein Geld würde es übrigens kosten, nicht hunderttausende von Menschen mit homophoben Einstellungen ins Land zu lassen.

Nein, der Staat Thüringen plant nicht, Geld für Homosexuelle und deren Veranlagung auszugeben, sondern für die homophoben Flachpfeifen, damit die mal ne Runde klarkommen. Dafür muss man natürlich Homos zählen, is klar, mein homosexueller liberaler Freund.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8655
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon odiug » Do 14. Sep 2017, 12:40

Julian hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:28)

Darum ging es doch in der Anfrage der AfD.


http://www.parldok.thueringen.de/ParlDo ... ringen.pdf

Du glaubst, dass das kein Geld kostet?

Kein Geld würde es übrigens kosten, nicht hunderttausende von Menschen mit homophoben Einstellungen ins Land zu lassen.

Das sind doch keine Ausgaben für Homosexuelle.
Das sind Ausgaben, die von Homophoben verursacht werden.
Die muß man aber zum Glück nicht zählen.
Die wählen Afd ... da weiß man dann genau, wie viele es davon gibt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
pikant
Beiträge: 52756
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon pikant » Do 14. Sep 2017, 12:41

Julian hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:33)

Wenn man Geld für etwas ausgibt, sollte man zunächst einmal möglichst viel darüber wissen, ist doch logisch. Wenn ich Geld für Querschnittgelähmte bereitstelle, muss ich doch erst einmal wissen, wie viele es davon in Deutschland gibt, und wo ihre spezifischen Probleme liegen und wie verbreitet diese sind.



ich sehe keine Notwendigkeit fuer Schwule extra Geld auszugeben - Was meinen Sie damit?
Wo brauchen Schwule Geld, das andere nicht brauchen?
CaptainJack
Beiträge: 11175
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon CaptainJack » Do 14. Sep 2017, 12:42

Bleibtreu hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:37)

Wenn du aus der Juristerei bist, musst du auch genau wissen, was eine Eidesstattliche Versicherung ist. Und dir muss selbst klar sein, was es bedeutet, dass Frau Weidel ihrerseits keine abgeben wollte - Punkt! Wuerde sie es vor der Wahl noch tun, koennte sie damit einiges retten. Tut sich aber nicht. :)
Das würde ich in dieser Phase auch nicht tun!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6287
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Bleibtreu » Do 14. Sep 2017, 12:43

CaptainJack hat geschrieben:(14 Sep 2017, 13:42)

Das würde ich in dieser Phase auch nicht tun!

Verstaendlich, das wuerde ja ebenso die braune WaehlerSchaft brueskieren und damit abschrecken. :D
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Do 14. Sep 2017, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast