Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Moderator: Moderatoren Forum 2

Senexx
Beiträge: 1411
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Senexx » Sa 12. Aug 2017, 20:15

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62625.html

"Putin ist ein waschechter Demokrat"-Schröder soll nach Willen der russischen Regierung Vorstandsmitglied in russischem Ölkonzern werden. Schröder war schon immer gewissen- und dann schamlos.

Er ist aber deutscher Politpensionär. Es sollte Regeln geben, die solchen hochrangigen Politpensionären die Annahme von Funktionen in Firmen von Feindstaaten verbieten.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9597
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 12. Aug 2017, 20:29

Senexx hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:15)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62625.html

"Putin ist ein waschechter Demokrat"-Schröder soll nach Willen der russischen Regierung Vorstandsmitglied in russischem Ölkonzern werden. Schröder war schon immer gewissen- und dann schamlos.

Er ist aber deutscher Politpensionär. Es sollte Regeln geben, die solchen hochrangigen Politpensionären die Annahme von Funktionen in Firmen von Feindstaaten verbieten.

rußland ist doch offiziell nicht ein feindstaat ??
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Flaschengeist » Sa 12. Aug 2017, 20:49

Senexx hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:15)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62625.html

"Putin ist ein waschechter Demokrat"-Schröder soll nach Willen der russischen Regierung Vorstandsmitglied in russischem Ölkonzern werden. Schröder war schon immer gewissen- und dann schamlos.

Er ist aber deutscher Politpensionär. Es sollte Regeln geben, die solchen hochrangigen Politpensionären die Annahme von Funktionen in Firmen von Feindstaaten verbieten.


Was genau stört Sie daran wenn Herr Schröder beruflich tätig ist?
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 4061
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Julian » Sa 12. Aug 2017, 21:01

Senexx hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:15)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62625.html

"Putin ist ein waschechter Demokrat"-Schröder soll nach Willen der russischen Regierung Vorstandsmitglied in russischem Ölkonzern werden. Schröder war schon immer gewissen- und dann schamlos.

Er ist aber deutscher Politpensionär. Es sollte Regeln geben, die solchen hochrangigen Politpensionären die Annahme von Funktionen in Firmen von Feindstaaten verbieten.


Die AfD demontiert sich halt immer mehr selbst. Dass nun schon ihre abgehalfterten Politiker bei Putin betteln gehen, ist traurig. Gab ja schon vor Jahren den Fall, dass ein AfD-Politiker namens Mißfelder bei Putin hausieren ging.

Achso, der Schröder ist ja in der SPD, und der Mißfelder war in der CDU. Naja.

Aber dass die AfD-Merkel immer noch an dieser Pipeline festhält, was für ein Skandal!

Achso, die ist ja in der CDU.

Gut, dass wir darüber gesprochen haben.
Senexx
Beiträge: 1411
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Senexx » Sa 12. Aug 2017, 21:15

Flaschengeist hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:49)

Was genau stört Sie daran wenn Herr Schröder beruflich tätig ist?

Haben Sie die aktuelle Diskussion über Wulff verfolgt. Nur mal so als Hinweis.

Schröder ist aber eine schlimmere Dimension.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Flaschengeist » Sa 12. Aug 2017, 21:19

Senexx hat geschrieben:(12 Aug 2017, 22:15)

Haben Sie die aktuelle Diskussion über Wulff verfolgt. Nur mal so als Hinweis.

Schröder ist aber eine schlimmere Dimension.



Geht es jetzt um Herrn Wulff oder um Herrn Schröder?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6746
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Quatschki » Sa 12. Aug 2017, 21:25

Flaschengeist hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:49)

Was genau stört Sie daran wenn Herr Schröder beruflich tätig ist?

Immerhin hat er die Ostseepipeline initiiert und damit die Befreiung der Krim erst möglich gemacht
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Flaschengeist » Sa 12. Aug 2017, 21:35

Quatschki hat geschrieben:(12 Aug 2017, 22:25)

Immerhin hat er die Ostseepipeline initiiert und damit die Befreiung der Krim erst möglich gemacht



DIe Ostsee Pipeline ist ein europäische Energieprojekt.

Die Krim wurde nur mit der RF wiedervereinigt, weil die Menschen auf der Krim das so wollten.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6746
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Quatschki » Sa 12. Aug 2017, 22:01

Flaschengeist hat geschrieben:(12 Aug 2017, 22:35)

DIe Ostsee Pipeline ist ein europäische Energieprojekt.

Die Krim wurde nur mit der RF wiedervereinigt, weil die Menschen auf der Krim das so wollten.

Motiv für den Bau der Pipeline war die Umgehung der Ukraine,
und damit die Ausschaltung des einzigen Druckmittels, das die Ukraine nach Abgabe ihrer Atomwaffen gegen Rußland in der Hand hatte.
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Flaschengeist » Sa 12. Aug 2017, 22:13

Quatschki hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:01)

Motiv für den Bau der Pipeline war die Umgehung der Ukraine,
und damit die Ausschaltung des einzigen Druckmittels, das die Ukraine nach Abgabe ihrer Atomwaffen gegen Rußland in der Hand hatte.



Richtig. Deutschland kann nicht von der Ukraine oder einem anderen Land das auf der Route der Pipeline liegt erpresst werden.

Wären die Ukrainer zuverlässiger hätten wir die Ostseepipeline nicht bauen müssen.
Senexx
Beiträge: 1411
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Senexx » So 13. Aug 2017, 02:16

Quatschki hat geschrieben:(12 Aug 2017, 22:25)

Immerhin hat er die Ostseepipeline initiiert und damit die Befreiung der Krim erst möglich gemacht

Schröders Ziel, für das er geschmiert wird, ist Deutschland von Russland abhängig zu machen.

Diesem Ziel diente schon der unter Trittin initiierte Atomausstieg und die Forcierung des Russengases.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Senexx
Beiträge: 1411
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Senexx » Di 15. Aug 2017, 09:52

SPD eiert herum

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62790.html

Es passt ihnen nicht - ins Wahlkampfkonzept. Am besten Totschweigen.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Flaschengeist » Di 15. Aug 2017, 09:57

Senexx hat geschrieben:(13 Aug 2017, 03:16)

Schröders Ziel, für das er geschmiert wird, ist Deutschland von Russland abhängig zu machen.

Diesem Ziel diente schon der unter Trittin initiierte Atomausstieg und die Forcierung des Russengases.



Angela Merkel hat doch den Atomausstieg beschlossen.


Dann wird Angela aus Moskau bezahlt?

Eine Zusammenarbeit zwischen den Ländern Europas ist wichtig und richtige. Schröder zeigt damit das er ein aufrechter Europäer ist.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3584
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Yossarian » Di 15. Aug 2017, 09:58

Nomen Nescio hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:29)

rußland ist doch offiziell nicht ein feindstaat ??


Offiziell sicher nicht, sollte es aber sein.

Wer SRBMS mit weniger als 4 Minuten Flugzeit zu Berlin stationiert
Wer 2 Armeen an der Westgrenze aufstellt
Wer Lager für Homosexuelle errichtet
Wer Radikale in anderen Ländern finanziert
Wer Mh-17 abgeschossen hat
Wer Grenzen in Europa gewaltsam ändert
Wer Nachbarstaaten angreift
Wer Journalisten und Oppositionelle ermordet
Wer die Presse komplett gleichgeschaltet hat
Wer einen Einparteienstaat erreichtet
Wer Politiker anderer Länder kauft
Wer mit dem Einsatz von Nuklearwaffen gegen Nato Staaten droht
etc

ist ganz sicher kein freundlich gesinnter Staat. Und ich habe sicher eine Menge vergessen gerade.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 15. Aug 2017, 18:53

Senexx hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:15)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62625.html

"Putin ist ein waschechter Demokrat"-Schröder soll nach Willen der russischen Regierung Vorstandsmitglied in russischem Ölkonzern werden. Schröder war schon immer gewissen- und dann schamlos.

Er ist aber deutscher Politpensionär. Es sollte Regeln geben, die solchen hochrangigen Politpensionären die Annahme von Funktionen in Firmen von Feindstaaten verbieten.
feindstaat. Wie originell. Russland ist eine verbündete Demokratie mit Präsidialsystem wie Amerika. Beide Präsidenten schätzen sich sehr. Schröder ist dort gut aufgehoben und dient Deutschland. Wulff holt derweil türkische Mode nach Hamburg. Auch sehr gut.
Schnitter
Beiträge: 2438
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Schnitter » Di 15. Aug 2017, 19:16

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:15)

Wieso? Kennst du welche? Russland ist so wenig unser Feind wie Frankreich oder Israel.


Russland ist weder so befreundet mit uns wie Frankreich oder Israel und genau so wenig eine Demokratie wie China oder Eritrea.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2654
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Kritikaster » Di 15. Aug 2017, 19:17

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:15)

Wieso? Kennst du welche? Russland ist so wenig unser Feind wie Frankreich oder Israel.

"Euer" vielleicht ... wen immer Du darunter verstehst. Man beachte, dass der Unterschied zu einer "befreundeten Demokratie" nicht sofort "Feind" bedeutet.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 15. Aug 2017, 19:23

Kritikaster hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:17)

"Euer" vielleicht ... wen immer Du darunter verstehst. Man beachte, dass der Unterschied zu einer "befreundeten Demokratie" nicht sofort "Feind" bedeutet.

Das Wort vom Feindstaat war eine dumme Idee, aber nicht meine dumme Idee. Russland hat uns so viel gutes zu bieten wie auch Belarus, Polen, Israel, Ungarn und Estland. Alle diese Länder haben auch kritisches. Doch sind wir keine Feinde.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2654
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Kritikaster » Di 15. Aug 2017, 19:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:23)

Russland hat uns so viel gutes zu bieten

Ist halt nur alles andere als eine "befreundete Demokratie". Yossarian hat es mehr als deutlich zusammengefaßt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Putin-Freund Schröder soll Vorstand in Ölkonzern werden

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 15. Aug 2017, 19:28

Kritikaster hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:25)

Ist halt nur alles andere als eine "befreundete Demokratie".

Ich meinte föderative. Foederati verbündete. Diese Übersetzung ist im Deutschen leider irreführend. Das wollte ich nicht.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Loki, PeterK, pikant, Salz und 3 Gäste