Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Hieronymus
Beiträge: 247
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 17:14

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Hieronymus » Fr 4. Aug 2017, 18:48

Hyde hat geschrieben:(02 Aug 2017, 23:10)

Die slawischen Völker haben nie zu Westeuropa gezählt, abgesehen von ehemals deutschen bzw österreichischen Gebieten.
Schon Aufklärung und Industrialisierung waren westeuropäische Phänomene, die nicht oder unzureichend in Osteuropa ankamen und zur osteuropäischen Rückständigkeit geführt haben, die schon lange vor dem Kommunismus sichtbar war.


“Westeuropa“ wird als eine Erscheinung vorallem des Kalten Krieges verstanden. Seit dem Mittelalter gab es aber eine Gemeinschaft der Staaten, die über die Zugehörigkeit zum katholischen bzw. später evangelischen Kulturkreis definiert wurde – dem sog. christlich-abendländischen Kulturkreis. Dazu gehörten auch die von mir genannten Länder. Andere osteuropäische Länder gehörten zum griechisch-orthodoxen Kulturkreis, den man, wie auch die muslimischen Länder, bereits dem sog. morgenländischen Kulturkreis zurechnete.
MfG

H.
Benutzeravatar
Hieronymus
Beiträge: 247
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 17:14

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Hieronymus » Fr 4. Aug 2017, 19:22

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Aug 2017, 12:42)

Also ich habe eigentlich immer aufgrund der Wahlprogramme und Aussagen von Spitzenpolitikern mein Kreuzchen gemacht, aber gut, seit Merkel wissen wir ja nun definitiv, dass das nichts zählt, vorher konnte man es nur aus dem handeln nach den Wahlen ableiten.


Das kann man natürlich so machen. Aber ich bemühe mich, die politischen Vorgänge und Entwicklungen langfristig zu betrachten, mich nicht auf solche wahlkampftaktischen Schriften oder Aussagen zu verlassen. Man ist insgesamt weniger enttäuscht.

Noch eine kleine Anmerkung: Schon seit Müntefering wissen wir, dass es einfach unfair ist, die Regierungsparteien an ihre Wahlkampfversprechen zu erinnern. :D

Wir reden nicht von irgendwelchen Entwicklungen, sondern von der Auflösung des Nationalstaates Deutschland hin zu einem vereinten EU-Staat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich so etwas nicht einfach so nachträglich legitimieren lässt, zumindest nicht mit unserem heutigen Grundgesetz (Art. 79 Abs. 3).


Ich glaube, dass die Bundesrepublik wie auch die anderen Staaten eines fernen Tages in der EU aufgehen werden, aber dass sie sich auflösen, glaube ich nicht. Auch Bayern oder Sachsen sind in der Bundesrepublik aufgegangen, ohne dass sie sich aufgelöst haben.

Was das Grundgesetz angeht, so ist in diesem Zusammenhang Art. 23 maßgeblich.
MfG

H.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6878
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Quatschki » Fr 4. Aug 2017, 20:05

Hieronymus hat geschrieben:(04 Aug 2017, 20:22)

Ich glaube, dass die Bundesrepublik wie auch die anderen Staaten eines fernen Tages in der EU aufgehen werden, aber dass sie sich auflösen, glaube ich nicht. Auch Bayern oder Sachsen sind in der Bundesrepublik aufgegangen, ohne dass sie sich aufgelöst haben.

Was das Grundgesetz angeht, so ist in diesem Zusammenhang Art. 23 maßgeblich.

Was verbindet denn Deutschland?
Nationales Fernsehen. Nationale Medien. Nationale Werbung. Nationaler Wetterbericht. Nationale Fußballiga. Aber auch nationale Gewerkschaften, nationale Verbände, nationale Parteien
Und der Grund, warum das alles national organisiert ist, ist die Sprache.
Eine gemeinsame Sprache ist die Voraussetzung für die Entstehung einer gemeinsamen Öffentlichkeit. Und eine solche Öffentlichkeit ist die Voraussetzung für jede Form von Demokratie.
Wie willst du die Sprachbarrieren beseitigen, die der Entstehung einer europäischen Öffentlichkeit im Wege stehen?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon frems » Fr 4. Aug 2017, 20:10

Die armen Schweizer.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 4. Aug 2017, 20:18

Hieronymus hat geschrieben:(04 Aug 2017, 20:22)

Ich glaube, dass die Bundesrepublik wie auch die anderen Staaten eines fernen Tages in der EU aufgehen werden, aber dass sie sich auflösen, glaube ich nicht.

Welche Kompetenzen und Hoheitsrechte hätte der Bund denn noch, wenn die Bundesrepublik in der EU aufgegangen wäre? Und wozu bräuchte man diese Zwischenebene noch? Rein zur Wahrung "deutscher" Interessen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon BingoBurner » Fr 4. Aug 2017, 20:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2017, 21:18)

Welche Kompetenzen und Hoheitsrechte hätte der Bund denn noch, wenn die Bundesrepublik in der EU aufgegangen wäre? Und wozu bräuchte man diese Zwischenebene noch? Rein zur Wahrung "deutscher" Interessen?


Weder jetzt noch in Zukunft. Die Idee der EU ist nicht die Auflösung der Nationalstaaten.

Ich z.b. bin Europäer und deutscher Herkunft !
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 4. Aug 2017, 21:05

Der Bund hat jetzt und in Zukunft keine Kompetenzen und Hoheitsrechte?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon BingoBurner » Fr 4. Aug 2017, 21:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2017, 22:05)

Der Bund hat jetzt und in Zukunft keine Kompetenzen und Hoheitsrechte?


Wie den ? Willst du die Verfassungen von Staaten aufheben oder was ?

Das geht nicht.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Flaschengeist » Fr 4. Aug 2017, 22:20

BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 22:16)

Wie den ? Willst du die Verfassungen von Staaten aufheben oder was ?

Das geht nicht.



Vermutlich verstößt das gegen die Verfassung eben dieser Staaten.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Tomaner
Beiträge: 4198
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Tomaner » Sa 5. Aug 2017, 04:08

Quatschki hat geschrieben:(04 Aug 2017, 21:05)

Was verbindet denn Deutschland?
Nationales Fernsehen. Nationale Medien. Nationale Werbung. Nationaler Wetterbericht. Nationale Fußballiga. Aber auch nationale Gewerkschaften, nationale Verbände, nationale Parteien
Und der Grund, warum das alles national organisiert ist, ist die Sprache.
Eine gemeinsame Sprache ist die Voraussetzung für die Entstehung einer gemeinsamen Öffentlichkeit. Und eine solche Öffentlichkeit ist die Voraussetzung für jede Form von Demokratie.
Wie willst du die Sprachbarrieren beseitigen, die der Entstehung einer europäischen Öffentlichkeit im Wege stehen?

Schweiz mit 3 Sprachen?????? Haben die keine gemeinsame Öffentlichkeit?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 5. Aug 2017, 08:13

BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 22:16)

...

Deine Antworten haben keinerlei Bezug zu den Zitaten. Erklär dich doch mal in vollständigen Sätzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6878
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Quatschki » Sa 5. Aug 2017, 10:13

Tomaner hat geschrieben:(05 Aug 2017, 05:08)

Schweiz mit 3 Sprachen?????? Haben die keine gemeinsame Öffentlichkeit?

Ich kenne die Schweiz nicht.
Keine Ahnung wie das da praktisch funktioniert, z.B. in Talkshows oder Podiumsdisskusionen

Ich weiß nur, dass ich hier im polnisch-tschechisch-deutschen Dreiländereck nur sehr wenig davon mitbekomme, was in den Nachbarländern grad so angesagt ist, worum sich die öffentlichen Debatten drehen und wie die Leute und Länder so ticken, beispielsweise in der Sozialpolitik, Umweltpolitik oder Schulpolitik.
Und einer der dortigen Fernseh-Promis oder ein Gesicht aus dem politischen Leben, den 40km weiter jedes Kind kennt, wäre hier vollständig anonym, wie auch umgekehrt.

Wenn man aber füreinander Verständnis enwickeln, gemeinsam verbindliche Entscheidungen aushandeln will, die auch von allen mitgetragen werden, dann braucht man eine gemeinsame Basis.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Flaschengeist » Sa 5. Aug 2017, 10:21

Tomaner hat geschrieben:(05 Aug 2017, 05:08)

Schweiz mit 3 Sprachen?????? Haben die keine gemeinsame Öffentlichkeit?



Die Schweiz ist vier sprachig.
Sie umfasst deutsche, französische, italienische und rätoromanische Sprach- und Kulturgebiete,

https://de.wikipedia.org/wiki/Schweiz
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Aristide
Beiträge: 978
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Aristide » Sa 5. Aug 2017, 17:35

In jeder gesellschaft gibt es 5-10 prozent destruktiver elemente, die darauf aus sind die ordnung der mehrheitsgesellschaft zu zerstören. Die grünen und sonstige gutmenschen sind ein ausdruck dessen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11196
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Teeernte » Sa 5. Aug 2017, 17:39

Aristide hat geschrieben:(05 Aug 2017, 18:35)

In jeder gesellschaft gibt es 5-10 prozent destruktiver elemente, die darauf aus sind die ordnung der mehrheitsgesellschaft zu zerstören. Die grünen und sonstige gutmenschen sind ein ausdruck dessen.


Einige... nicht alle. :thumbup:
Benutzeravatar
Hieronymus
Beiträge: 247
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 17:14

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Hieronymus » Sa 5. Aug 2017, 19:28

Quatschki hat geschrieben:(04 Aug 2017, 21:05)

Was verbindet denn Deutschland?
Nationales Fernsehen. Nationale Medien. Nationale Werbung. Nationaler Wetterbericht. Nationale Fußballiga. Aber auch nationale Gewerkschaften, nationale Verbände, nationale Parteien
Und der Grund, warum das alles national organisiert ist, ist die Sprache.
Eine gemeinsame Sprache ist die Voraussetzung für die Entstehung einer gemeinsamen Öffentlichkeit. Und eine solche Öffentlichkeit ist die Voraussetzung für jede Form von Demokratie.
Wie willst du die Sprachbarrieren beseitigen, die der Entstehung einer europäischen Öffentlichkeit im Wege stehen?


Ohne Frage, die deutsche Sprache ist ein wichtiges Verbindungselement des deutschen Volkes. Aber wesentlicher noch ist diese gemeinsame Grundlage: http://www.bundestag.de/grundgesetz

Was die europäische Öffentlichkeit angeht, so gibt es keine unüberwindlichen "Sprachbarrieren"! Alle Gebildeten in den EU-Staaten sprechen/verstehen heute mindestens eine moderne Fremdsprache, vorallem Englisch. Die von vielen Foristen bewunderte Schweiz beispielsweise ist mehrsprachig und doch eine funktionierende Demokratie!
MfG

H.
Benutzeravatar
Hieronymus
Beiträge: 247
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 17:14

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Hieronymus » Sa 5. Aug 2017, 19:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2017, 21:18)

Welche Kompetenzen und Hoheitsrechte hätte der Bund denn noch, wenn die Bundesrepublik in der EU aufgegangen wäre? Und wozu bräuchte man diese Zwischenebene noch? Rein zur Wahrung "deutscher" Interessen?


Ich bin kein Verfassungsrechtler, werde daher keine ausführliche Ausarbeitung darüber schreiben können und wollen. Zweifellos könnten viele rein interne Angelegenheiten auf der Ebene der Einzelstaaten weiterhin geregelt werden. Auch die Ausführung von EU-Gesetzen wird weiterhin den EU-Staaten obliegen. Die einzelnen Staaten und ihre demokratisch legitimierten Regierungen werden intensiv an der EU-Politik und -Gesetzgebung mitwirken, und zwar über eine eigene (Staaten-)Kammer, die vermutlich eine Verschmelzung des Europäischen Rates und des Rates der Europäischen Union sein wird.
MfG

H.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6878
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Quatschki » Sa 5. Aug 2017, 20:20

Hieronymus hat geschrieben:(05 Aug 2017, 20:28)

Ohne Frage, die deutsche Sprache ist ein wichtiges Verbindungselement des deutschen Volkes. Aber wesentlicher noch ist diese gemeinsame Grundlage: http://www.bundestag.de/grundgesetz

Was die europäische Öffentlichkeit angeht, so gibt es keine unüberwindlichen "Sprachbarrieren"! Alle Gebildeten in den EU-Staaten sprechen/verstehen heute mindestens eine moderne Fremdsprache, vorallem Englisch. Die von vielen Foristen bewunderte Schweiz beispielsweise ist mehrsprachig und doch eine funktionierende Demokratie!

Wenn man die verschiedenen Massenmedien der EU-Länder vergleicht, haben sie alle ihren "Superstar", ihr "Big brother", ihre Synchronisationen der Big bang Theorie, Game of Thrones oder anderer US-Serien, ihre nationale Variante amerikanischer Late Show Formate
Die einzige identifizierbare verbindende Kultur ist die Amerikanische!
Hingegen wird untereinander voneinander kaum etwas adaptiert!
Es gibt kein länderübergreifendes Medium mit signifikantem Einfluß
Meinungsbildung findet, wenn man die 1% international agierende Führungselite ausklammert, auf der nationalen Ebene statt.
Meines Erachtens wird auch die Anzahl derer, die eine Fremdsprache gut beherrschen, überschätzt. Viele behaupten, sie könnten englisch. Wenn man aber als Minimalanforderung nimmt, dass sie einer Debatte auf einem englischsprachigen Nachrichtensender zumindest folgen können, müssen viele passen.

Und was die Schweiz anbelangt, so haben sich die dortigen Verhältnisse, die Loyalität und das Vertrauen der Eidgenossen untereinander, über viele Jahrhunderte entwickelt. Man konnte sich ohne Eile aneinander gewöhnen, man hatte ungefähr die gleichen Interessen. Im Winter waren die Pässe eh zu. Keiner konnte den anderen dominieren oder über den Tisch ziehen.
Wenn man das als Maßstab nimmt, muß man der EU auch noch zweihundert Jahre geben.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Hieronymus
Beiträge: 247
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 17:14

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Hieronymus » Sa 5. Aug 2017, 20:40

Quatschki hat geschrieben:(05 Aug 2017, 21:20)

Wenn man die verschiedenen Massenmedien der EU-Länder vergleicht, haben sie alle ihren "Superstar", ihr "Big brother", ihre Synchronisationen der Big bang Theorie, Game of Thrones oder anderer US-Serien, ihre nationale Variante amerikanischer Late Show Formate
Die einzige identifizierbare verbindende Kultur ist die Amerikanische!
Hingegen wird untereinander voneinander kaum etwas adaptiert!
Es gibt kein länderübergreifendes Medium mit signifikantem Einfluß
Meinungsbildung findet, wenn man die 1% international agierende Führungselite ausklammert, auf der nationalen Ebene statt.
Meines Erachtens wird auch die Anzahl derer, die eine Fremdsprache gut beherrschen, überschätzt. Viele behaupten, sie könnten englisch. Wenn man aber als Minimalanforderung nimmt, dass sie einer Debatte auf einem englischsprachigen Nachrichtensender zumindest folgen können, müssen viele passen.


Ohne auf Einzelheiten einzugehen - immerhin scheint es sogar schon europäische Gemeinsamkeiten zu geben! :cool:

Und was die Schweiz anbelangt, so haben sich die dortigen Verhältnisse, die Loyalität und das Vertrauen der Eidgenossen untereinander, über viele Jahrhunderte entwickelt. Man konnte sich ohne Eile aneinander gewöhnen, man hatte ungefähr die gleichen Interessen. Im Winter waren die Pässe eh zu. Keiner konnte den anderen dominieren oder über den Tisch ziehen.
Wenn man das als Maßstab nimmt, muß man der EU auch noch zweihundert Jahre geben.


Was soll ich sagen: ich gebe der EU 200 Jahre - und auch länger, wenn es sein muss. Die EU ist eine Staatsbildung der besonderen Art, sie soll und kann sich Zeit lassen. Aber ich denke, dass auch 100 Jahre genügen werden. :)
MfG

H.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Warum hassen (viele) GRÜNE Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 5. Aug 2017, 23:15

Hieronymus hat geschrieben:(05 Aug 2017, 20:37)

Zweifellos könnten viele rein interne Angelegenheiten auf der Ebene der Einzelstaaten weiterhin geregelt werden. Auch die Ausführung von EU-Gesetzen wird weiterhin den EU-Staaten obliegen.

Dann sind die Staaten mMn. aber nicht in der EU "aufgegangen": mit etwas eins sein und in dieser Einheit verschwinden
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast