Parteitag der Die Linke

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26113
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Parteitag der Die Linke

Beitragvon JJazzGold » So 11. Jun 2017, 14:33

Interessiert sich hier jemand für den Parteitag der Die Linke? Oder läuft das eher unter, stell dir vor, die Die Linke beschließt auf dem Parteitag ihr Wahlprogramm und keinen interessierts?

Bartsch warb für ein Ende der parteiinternen Diskussion, ob die Linke gegebenenfalls in eine rot-rot-grüne Regierung eintreten soll oder nicht. „Um die Frage geht es im Moment noch nicht“, sagte er. „Natürlich sind wir auch bereit, Regierungsverantwortung zu übernehmen, aber nur mit unserer Programmatik gehen wir in den Wahlkampf.“ Wenn die Linke überhaupt in die Lage komme, darüber entscheiden zu müssen, gebe es nach der Wahl einen Mitgliederentscheid.

http://www.faz.net/aktuell/politik/bund ... 55515.html

Gut erkannt von Bartsch. In die Lage wird sie wohl nicht kommen. Die SPD konnte schon etwas früher feststellen, dass die Mehrheit der Wähler in Menge RRG ablehnt.
Zuletzt geändert von JJazzGold am So 11. Jun 2017, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 602
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon twilight » So 11. Jun 2017, 15:22

Kann die Facebook Seite von der Wagenknecht empfehlen, sozusagen "am Puls der Zeit" :D :D :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26113
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon JJazzGold » So 11. Jun 2017, 16:58

twilight hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:22)

Kann die Facebook Seite von der Wagenknecht empfehlen, sozusagen "am Puls der Zeit" :D :D :D


Ganz eindeutig will die Sarah aber RRG vor der BTW auch nicht ablehnen. Verständlich, denn RRG wäre die einzige Option, um nicht eines Tages im Nirwana der ewigen Opposition zu verschwinden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 12980
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon think twice » So 11. Jun 2017, 17:14

JJazzGold hat geschrieben:(11 Jun 2017, 17:58)

Ganz eindeutig will die Sarah aber RRG vor der BTW auch nicht ablehnen. Verständlich, denn RRG wäre die einzige Option, um nicht eines Tages im Nirwana der ewigen Opposition zu verschwinden.

Noch schlimmer wäre, sie würden wie die FDP mal ganz aus dem BT fliegen mangels Zustimmung. Das wäre tragisch.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6746
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Quatschki » So 11. Jun 2017, 17:20

think twice hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:14)

Noch schlimmer wäre, sie würden wie die FDP mal ganz aus dem BT fliegen mangels Zustimmung. Das wäre tragisch.

Die Zeiten von >= drei Direktmandaten im Osten dürften auch vorbei sein
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26113
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon JJazzGold » So 11. Jun 2017, 17:24

think twice hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:14)

Noch schlimmer wäre, sie würden wie die FDP mal ganz aus dem BT fliegen mangels Zustimmung. Das wäre tragisch.


Was ist daran tragisch, wenn die Die Linke aus dem BT fliegt? Ausser jahrzehntelangem nutzlosen Herumlümmeln auf den Oppositionsstühlen hat sie inhaltlich nichts zu bieten, was auch zukünftig nur den Hauch einer Chance an Regierungsbeteiligung gewährleisten würde.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5204
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Jun 2017, 17:33

Sind Parteitage der Linken einfach nur da,
damit sich einige Foristen hier nur darüber auslassen,
über das, was ihrer Meinung nach nicht kommen darf,
nur weil es ihre Meinung ist.
Was ist denn nun mit Inhalten?
Mindestrente, 1050 Euro Grundsicherung für Arbeitslose, Steuerhöchstsatz erst ab 70 000 Euro Einkommen und Vermögenssteuer!
Hört sich doch erst mal gut an!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6746
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Quatschki » So 11. Jun 2017, 17:46

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:33)

Hört sich doch erst mal gut an!

Wunschzettel hören sich immer gut an.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5204
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Jun 2017, 18:06

Quatschki hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:46)

Wunschzettel hören sich immer gut an.

Gegenfinanzierungen haben sie doch auch vorgestellt.
Ohne deine Meinung bewerten zu wollen,
eine Auseinandersetzung mit den Inhalten des Parteitages
hätte diesem Forum zu Ehre gereicht.
Stattdessen wird dieser Thread zum Speikübel verwandelt.
Das ist schon peinlich!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26113
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon JJazzGold » So 11. Jun 2017, 18:28

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:33)

Sind Parteitage der Linken einfach nur da,
damit sich einige Foristen hier nur darüber auslassen,
über das, was ihrer Meinung nach nicht kommen darf,
nur weil es ihre Meinung ist.
Was ist denn nun mit Inhalten?
Mindestrente, 1050 Euro Grundsicherung für Arbeitslose, Steuerhöchstsatz erst ab 70 000 Euro Einkommen und Vermögenssteuer!
Hört sich doch erst mal gut an!


Angebot und Nachfrage. Ich habe den Thread eröffnet und den Link zum FAZ Artikel eingestellt.
Wenn daraufhin User lieber die FDP diskutieren wollen, dann beschweren Sie sich bei denen.

Gegenfinanzieren muss langfristig und solide geplant werden. Da reicht es nicht, darauf zu vertrauen, dass die Mittelschicht sich ohne Gegenwehr schröpfen lässt und die eingeplanten Vermögenden schon nicht den Depardieu geben werden. Was zudem sämtliche Koalitionsaussichten, so überhaupt noch welche vorhanden sind, zunichte macht.


God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6746
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Quatschki » So 11. Jun 2017, 18:46

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 19:06)

Gegenfinanzierungen haben sie doch auch vorgestellt.
Ohne deine Meinung bewerten zu wollen,
eine Auseinandersetzung mit den Inhalten des Parteitages
hätte diesem Forum zu Ehre gereicht.
Stattdessen wird dieser Thread zum Speikübel verwandelt.
Das ist schon peinlich!

Die Frage der Gegenfinanzierung ist doch sekundär.
Es geht um banale volkswirtschaftliche Effekte. Auswirkungen auf das Gehalts- und Preisgefüge, die durch so ein leistungsloses Grundeinkommen ausgelöst werden und eine Verteuerung der Lebenshaltung bewirken, so daß am Ende deine 1050 EUR auch nicht viel weiter reichen als das, was die Leute heute haben.
Von der Wechselwirkung mit dem Ausland ganz zu schweigen. Die Linke befürwortet offene Grenzen und absolute Freizügigkeit für alle. Die Ukraine hat seit neuestem Visafreiheit. Warum sollen sie noch als Gastarbeiter für 400 Euro nach Polen, wenn sie als Gastarbeitsloser für 1050 EUR nach Deutschland können?
Auch in Tschechien läge diese Grundsicherung über dem Durchschnittsbruttogehalt. Mit Mindestlohn kommt man dort bei Vollzeit auf 400 EUR im Monat.
Das ist nur drei Autostunden von Berlin.

Wenn sie wirklich sozial und europäisch sein wollen, müssen sie dafür sorgen, dass die unverzichtbaren Dinge des täglichen Lebens in Deutschland günstig sind: Miete, Strom, Wasser, ÖPNV, Gesundheitsleistungen.
Das ist zum Beispiel erreichbar, indem man die Anbieter zu einer Mischkalkulation zwingt, bei der sie die unverzichtbaren Dinge günstig halten und dafür für Luxus und Vielverbrauch entsprechend mehr nehmen. Bisher ist es ja eher so, dass man Rabatt bekommt, wenn man große Wohnflächen anmietet oder viel Strom und Wärme verbraucht.

Die Linken sind ja nicht so blöd, das nicht zu wissen, aber sie halten offenbar ihre potentiellen Wähler für blöd genug, ihren populistischen Unsinn zu glauben!
Zuletzt geändert von Quatschki am So 11. Jun 2017, 19:02, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Pro&Contra » So 11. Jun 2017, 18:54

Ich bin dafür, dass die Linken mal die Regierung stellen. So können sie beweisen was sie drauf haben.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1584
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Progressiver » So 11. Jun 2017, 18:57

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:33)

Sind Parteitage der Linken einfach nur da,
damit sich einige Foristen hier nur darüber auslassen,
über das, was ihrer Meinung nach nicht kommen darf,
nur weil es ihre Meinung ist.
Was ist denn nun mit Inhalten?
Mindestrente, 1050 Euro Grundsicherung für Arbeitslose, Steuerhöchstsatz erst ab 70 000 Euro Einkommen und Vermögenssteuer!
Hört sich doch erst mal gut an!


Inhalte? Ich bin enttäuscht. Gerade habe ich im ZDF-Videotext gelesen, was die LINKE zum Thema "Loslösung von den Staatsverträgen mit den Kirchen" beschlossen hatte. Zuerst hatte man entschieden, für die Aufkündigung der Verträge zu kämpfen. Nach Tumulten wurde allerdings eine Zweitabstimmung erzwungen, in der beschlossen wurde, die Kirchenstaatsverträge doch weiterzuführen. Solche Weicheier! Da weiß man ja bald gar nicht mehr, wen man als Atheist bzw. säkularer Humanist wählen soll! :mad2: :dead:
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5204
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Jun 2017, 18:59

JJazzGold hat geschrieben:(11 Jun 2017, 19:28)

Angebot und Nachfrage. Ich habe den Thread eröffnet und den Link zum FAZ Artikel eingestellt.
Wenn daraufhin User lieber die FDP diskutieren wollen, dann beschweren Sie sich bei denen.

Gegenfinanzieren muss langfristig und solide geplant werden. Da reicht es nicht, darauf zu vertrauen, dass die Mittelschicht sich ohne Gegenwehr schröpfen lässt und die eingeplanten Vermögenden schon nicht den Depardieu geben werden. Was zudem sämtliche Koalitionsaussichten, so überhaupt noch welche vorhanden sind, zunichte macht.



Ich freue mich, das wenigstens sie sich bemühen,
auf eine inhaltliche Diskussion einzugehen.
Die Linke sagt nun Mittelschicht ist ab 70 000 Euro.
Alles andere darunter muss Steuerleichtert werden.
Darüber hinaus eine Vermögenssteuer.
Darüber muss man sich doch austauschen können.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34010
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Realist2014 » So 11. Jun 2017, 18:59

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:33)


Was ist denn nun mit Inhalten?
Mindestrente, 1050 Euro Grundsicherung für Arbeitslose, Steuerhöchstsatz erst ab 70 000 Euro Einkommen und Vermögenssteuer!
Hört sich doch erst mal gut an!



ist alles entweder unsoziale Gleichmacherei - oder ökonomischer Blödfug

übrigens haben wir den Steuerhöchstsatz heute ERST ab 250tsd Euro
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6896
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Moses » So 11. Jun 2017, 19:20

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:33)

Sind Parteitage der Linken einfach nur da,
damit sich einige Foristen hier nur darüber auslassen,
über das, was ihrer Meinung nach nicht kommen darf,
nur weil es ihre Meinung ist.
Was ist denn nun mit Inhalten?
Mindestrente, 1050 Euro Grundsicherung für Arbeitslose, Steuerhöchstsatz erst ab 70 000 Euro Einkommen und Vermögenssteuer!
Hört sich doch erst mal gut an!


Leistungslose Umverteilung?
Na bin ich froh, dass solcher Stuss nicht mehrheitsfähig ist :rolleyes:
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5204
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Jun 2017, 19:26

Realist2014 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 19:59)

ist alles entweder unsoziale Gleichmacherei - oder ökonomischer Blödfug

übrigens haben wir den Steuerhöchstsatz heute ERST ab 250tsd Euro

Du quatscht wieder rum.
Aber 54 000 zahlst du Steuern am meisten.
Erzähl hier also nicht einen solchen Nonsens.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5204
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Bielefeld09 » So 11. Jun 2017, 19:32

Moses hat geschrieben:(11 Jun 2017, 20:20)

Leistungslose Umverteilung?
Na bin ich froh, dass solcher Stuss nicht mehrheitsfähig ist :rolleyes:

Was ist das denn nun schon wieder?
Schuldenschnitt gegen Lieferung von Ziegenkäse.
Schuldenschnitt gegen Lieferung von Tourismus.
Schuldenschnitt gegen Erhalt der Grenzen gegen die Türkei.
Es gibt viele Gründe über Umverteilung zu reden.
Aber Leistungslos ist das eben alles nicht!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6896
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon Moses » So 11. Jun 2017, 19:42

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 20:32)

Was ist das denn nun schon wieder?
Schuldenschnitt gegen Lieferung von Ziegenkäse.
Schuldenschnitt gegen Lieferung von Tourismus.
Schuldenschnitt gegen Erhalt der Grenzen gegen die Türkei.
Es gibt viele Gründe über Umverteilung zu reden.
Aber Leistungslos ist das eben alles nicht!


Ich kenne keinen Grund um über weitere Umverteilung reden zu müssen - zumindest keinen guten.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 12746
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Parteitag der Die Linke

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 11. Jun 2017, 20:00

5% Vermögenssteuer sind auch lustig. Bezahlen tut das letztendlich din Allgemeinheit über höhere Preise und höhere Mieten, also die, die sie fordern.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Loki, pikant, Realist2014, Salz, Tomaner und 4 Gäste