Die Zukunft der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Merkel_Unser
Beiträge: 958
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Merkel_Unser » Do 8. Mär 2018, 15:35

Alexyessin hat geschrieben:(08 Mar 2018, 15:33)

Drei falsche Aussagen in einem Satz. :thumbup:


Hast recht, waren mittlerweile sogar 4,5 Jahre!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69497
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Do 8. Mär 2018, 15:39

Merkel_Unser hat geschrieben:(08 Mar 2018, 15:35)

Hast recht, waren mittlerweile sogar 4,5 Jahre!


Dann sind es sogar 4 Fehler.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Do 8. Mär 2018, 15:46

Merkel_Unser hat geschrieben:(08 Mar 2018, 15:44)

Kommt halt drauf an, wie groß der "harte" Kern wirklich ist. Also diejenigen - die egal was passiert immernoch die SPD wählen (meist Rentner die nur noch das lokale SPD-Käseblatt lesen). Denen könntest du auch ohne Probleme noch einen Stegner als Nachfolger von Maas vorsetzen.


aha, Rentner lesen immer noch das SPD-Kaeseblatt und lassen sich ueberzeugen.
man lernt hier immer wieder was hinzu :D
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 806
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon sunny.crockett » Do 8. Mär 2018, 16:14

Alexyessin hat geschrieben:(08 Mar 2018, 14:50)

Er hat auch vorher nichts angestellt. Aber euch Fannies hätt ich Maas gerne noch als Justizminister gegönnt.


Tja, Maas hat einiges undurchsichtiges angestellt.

So hat er mit seiner SPD-Theken-Fussballmanschaft mal an die 80.000 Euro Parteigeld verprasst, wusste als Manschaftskapitän aber anschließend nichts mehr davon. Dann hat er mal Benzin-Tankbelege als Spesen abgerechnet, obwohl es nur Diesel als Dienstfahrzeuge gibt. Das wurd als seltsamer Fehler abgetan. Er wollte auch mal sexistische Bilder in der Öffentlichkeit verbieten, wobei seine Lebensgefährtin ihre Hupen im Playboy für alle im Zeitschriftenladen sichtbar "ausgestellt" hat. Dann hat er doch die linksradikale Musikgruppe (Texte mit "Bullen zusammenschlagen...) explizit gelobt, allerdings soll dieses Lob dann ein Mitarbeiter auf seinem Account geschrieben haben.
Die Mietpreisbremse war auch eines seiner Babys, die sich als Schuss ins Knie herausgestellt hat. Sein Zensurgesetz gegen Hass hat dazu geführt, daß auch er selbst zensiert wurde.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19114
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon think twice » Do 8. Mär 2018, 17:10

Alexyessin hat geschrieben:(08 Mar 2018, 15:15)

Welche Begründung hälst du warum für eine Schweinerei?

Obwohl Sigmar Gabriel in der Bevölkerung hoch angesehen ist, gilt er als nicht teamfaehig und ist bekannt für Alleingänge. Das gefällt dem neuen Führungsduo Nahles/Schulz nicht.
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1223
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Hyde » Do 8. Mär 2018, 23:19

Damit sind das wichtigste Ministerium der SPD (Außen) und das wichtigste Ministerium der CDU (Wirtschaft) beide mit Politikern aus meinem Heimat-Wahlkreis besetzt.

Jetzt geht’s also aufwärts mit Deutschland, die Saarlouiser übernehmen! :thumbup:
Wähler
Beiträge: 4051
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Wähler » Fr 9. Mär 2018, 06:44

Sigmar Gabriel wurde jetzt zurückgetreten, weil er zweimal die Kanzlerkandidatur und damit die Verantwortung gescheut hat. Sein letztes Manöver mit Martin Schulz hat bekanntlich einen negativen Ausgang für die SPD gehabt, wofür beide maßgeblich die Verantwortung übernehmen sollten. In Italien wird Renzi auch persönliche Konsequenzen ziehen. Das gehört zur Demokratie dazu.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69497
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Mär 2018, 07:54

think twice hat geschrieben:(08 Mar 2018, 17:10)

Obwohl Sigmar Gabriel in der Bevölkerung hoch angesehen ist, gilt er als nicht teamfaehig und ist bekannt für Alleingänge. Das gefällt dem neuen Führungsduo Nahles/Schulz nicht.


Nur weil ein Herr Gabriel als Außenminister bei der Bevölkerung gut angkommt ( was er als Wirtschaftsminister nicht geschafft hat und somit den Rückschluß auf das Amt erlaubt ) sind seine Führungskompetenzen wohl doch noch so kritisch in Erinnerung, das eine Zusammenarbeit nicht möglich ist. Und vor allem ein ehemaliger PV in einem Kabinett. Der ist ja nicht zurückgetreten, weil er gut war, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 9. Mär 2018, 08:00

Die "Königin von Neukölln" (SPIEGEL) soll Familienministerin werden. Und Franziska Giffey plädiert für einen "starken Staat".

>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69497
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Mär 2018, 09:43

Auch die SPD hat sich jetzt in Proporzfragen "gut" aufgestellt.
Ost, NRW, NS, Hamburg, Saarland und RPF.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 09:45

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:43)

Auch die SPD hat sich jetzt in Proporzfragen "gut" aufgestellt.
Ost, NRW, NS, Hamburg, Saarland und RPF.


starke Landesverbaende!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 09:49

Hyde hat geschrieben:(08 Mar 2018, 23:19)

Damit sind das wichtigste Ministerium der SPD (Außen) und das wichtigste Ministerium der CDU (Wirtschaft) beide mit Politikern aus meinem Heimat-Wahlkreis besetzt.

Jetzt geht’s also aufwärts mit Deutschland, die Saarlouiser übernehmen! :thumbup:


ja, das Saarland ist einigermasser gut in der neuen Bundesregierung vertreten - eine Ministerin haette man da noch dazunehmen koennen, aber kann ja noch werden.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69497
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Mär 2018, 09:49

pikant hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:45)

starke Landesverbaende!


Ja, bis auf die kleine Tatsache, das keiner aus einem Ostdeutschen Flächenland kommt. Klar führte an Maas kein Weg vorbei aber die Sache mit Heil ist wieder typisch Proporz.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 9. Mär 2018, 09:52

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:49)

Ja, bis auf die kleine Tatsache, das keiner aus einem Ostdeutschen Flächenland kommt. Klar führte an Maas kein Weg vorbei aber die Sache mit Heil ist wieder typisch Proporz.


Heil ist doch auch ein alter SPD Knochen. Wo bleibt denn da die Erneuerung?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 09:52

sunny.crockett hat geschrieben:(08 Mar 2018, 16:14)



So hat er mit seiner SPD-Theken-Fussballmanschaft mal an die 80.000 Euro Parteigeld verprasst, wusste als Manschaftskapitän aber anschließend nichts mehr davon.


Heiko Maas ist Fussballfan und bei so einer Fussballstartruppe, die ueberall eingeladen wird sind schnell mal 80 000 Euro ueber die Jahre weg.
Dritte Halbzeit, Fahrtkosten, Auslagen und Fanbetreuung kosten ein wenig.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 09:54

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:49)

Ja, bis auf die kleine Tatsache, das keiner aus einem Ostdeutschen Flächenland kommt. Klar führte an Maas kein Weg vorbei aber die Sache mit Heil ist wieder typisch Proporz.


als General hat Heil die 2 schlechtesten Wahlergebnisse der SPD zu verantworten - da kann er als Minister nur besser werden.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 9. Mär 2018, 09:55

JJazzGold hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:52)

Heil ist doch auch ein alter SPD Knochen. Wo bleibt denn da die Erneuerung?


man kann nicht nur mit neu auftrumpfen - die Mischung macht es, aber Heil ist schon eine kleine Ueberraschung.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69497
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Mär 2018, 09:57

JJazzGold hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:52)

Heil ist doch auch ein alter SPD Knochen. Wo bleibt denn da die Erneuerung?


Heil für Weil. Ganz einfach. Weil hat doch gefordert das NS im Kabinett vertreten sein muss. Und nachdem der Popbeauftragte nicht mehr ist.................
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 9. Mär 2018, 10:05

pikant hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:55)

man kann nicht nur mit neu auftrumpfen - die Mischung macht es, aber Heil ist schon eine kleine Ueberraschung.


Eigentlich nicht, ohne Preis kein Fleiß. Dass sich der Heil für lau als Schulz Gladiator verdingt, ist mehr als unwahrscheinlich. Dass es allerdings bis zum Arbeitsminister reicht, setzt eine desolate Situation und damit verbunden erfolgreiche interne Forderung voraus.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 9. Mär 2018, 10:11

Alexyessin hat geschrieben:(09 Mar 2018, 09:57)

Heil für Weil. Ganz einfach. Weil hat doch gefordert das NS im Kabinett vertreten sein muss. Und nachdem der Popbeauftragte nicht mehr ist.................


Mehr auf Proporz, als auf Inhalt und Qualität zu setzen, wird die SPD nicht weiterbringen. Was ist mit dem Süden der Republik?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Antonius und 4 Gäste