Die Zukunft der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29284
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 19. Jan 2018, 11:54

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:47)

Dachte man z. T. auch nach den letzten Wahlen, dass die GroKo nicht halten würde.

Mit der GroKo tut sich die SPD keinen Gefallen, da bin ich mir sicher.


Na ja, das Haltbarkeitsdatum wird gemäß Sondierungspapier in zwei Jahren überprüft. Bei der Festsetzung dieses Zeitraums wird man sich schon etwas gedacht haben.

Momentan ist es fast schon egal, was die SPD macht. Es kann anteilig immer nur das Falsche sein.
Keine erstrebenswerte Lage, die wird letztendlich Schulz, aber ggfls. auch Weitere, den Politkopf kosten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4597
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Senexx » Fr 19. Jan 2018, 11:56

Alles was die SPD dem Untergang näher bringt, ist gut.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon CaptainJack » Fr 19. Jan 2018, 11:59

pikant hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:44)

vollkommen falsch
ueber eine Minderheitsregierung entscheidet uebrigens nicht Merkel, sondern nur der Bundespraesident.

Das ist falsch! Er hat gewisse Befugnisse, entscheidet aber nicht über eine Minderheitenregierung. Lies einfach Art. 63 GG.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29284
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 19. Jan 2018, 12:00

Senexx hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:56)

Alles was die SPD dem Untergang näher bringt, ist gut.


Weshalb und für wen?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 12:03

CaptainJack hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:59)

Das ist falsch! Er hat gewisse Befugnisse, entscheidet aber nicht über eine Minderheitenregierung. Lies einfach Art. 63 GG.


habe ich und Steinmeier ist frei Merkel zur Bundeskanzlerin zu ernennen, auch wenn diese im dritten Wahlgang keine absolute Merheit erreicht - dann ist es eine Minderheitsregierung.
so schwer zu verstehen?
ich habe den Eindruck, dass Sie oft ueber Sachverhalte sprechen, die sie einfach nicht kennen und das ist fuer eine Diskussion sehr schlecht.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 12:13

CaptainJack hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:59)

Das ist falsch! Er hat gewisse Befugnisse, entscheidet aber nicht über eine Minderheitenregierung. Lies einfach Art. 63 GG.


Wollen Sie die User verarschen ?- im dritten Wahlgang reicht im Bundestag eine relative Meheit fuer die Wahl des Bundeskanzlers aus - Dann entscheidet alleine der Bundespraesident, ob er Neuwahlen ausschreibt oder Merkel als Bundeskanzlerin rechtsmaessig ernennt - Wenn man als Bundeskanzler(in) keine absolute Mehhreit bekommt und weiterregiert dann fuehrt man eine Minderheitsregierung an.

geht das nicht in Ihren Kopf rein oder haben Sie sich wiederum nicht informiert?
Dieter Winter
Beiträge: 14135
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Jan 2018, 12:17

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:54)


Na ja, das Haltbarkeitsdatum wird gemäß Sondierungspapier in zwei Jahren überprüft. Bei der Festsetzung dieses Zeitraums wird man sich schon etwas gedacht haben.

Momentan ist es fast schon egal, was die SPD macht. Es kann anteilig immer nur das Falsche sein.
Keine erstrebenswerte Lage, die wird letztendlich Schulz, aber ggfls. auch Weitere, den Politkopf kosten.


Letzteres wäre der SPD nur zu wünschen. Mit diesem Vorstand hat sie gute Chancen in den einstelligen Bereich abzusacken.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29284
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 19. Jan 2018, 12:20

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:17)

Letzteres wäre der SPD nur zu wünschen. Mit diesem Vorstand hat sie gute Chancen in den einstelligen Bereich abzusacken.


Das wäre fatal. Meines Erachtens benötigen wir die SPD als starke Oppositionspartei mit der Möglichkeit ggfls. interim auch als GroKo Partner zu fungieren. Von Dreierkoalitionen auf Bundesebene halte ich wenig bis nichts.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 19. Jan 2018, 12:21

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:50)

Sich jetzt, nach erfolgreich verlaufenden Sondierungsgesprächen wieder in die Opposition zurück zu ziehen, würde meines Erachtens mehr Stimmen kosten.
Für den Teil der SPD Wähler, der jetzt schon nach einer Alternative sucht, bieten sich die Grünen in der Tat an. Wenn man vernachlässigt, dass diese sich konträr zur SPD freudig erregt in eine Jamaika Koalition gestürzt hätten - Hauptsache mitregieren.

Der Fehler begann früher 24. 09.2017 18:03 die SPD erklärt geschlossen in die Opposition zu gehen, dann nach dem Jamaika Aus die Kehrtwende, für wie glaubwürdig soll man dass alles halten?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 12:22

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:17)

Letzteres wäre der SPD nur zu wünschen. Mit diesem Vorstand hat sie gute Chancen in den einstelligen Bereich abzusacken.


da halte ich dagegen - die SPD wird bei der kommenden BTW freistellig bleiben.
Dieter Winter
Beiträge: 14135
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Jan 2018, 12:26

pikant hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:22)

da halte ich dagegen - die SPD wird bei der kommenden BTW freistellig bleiben.


freistellig? Unter Null geht nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29284
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 19. Jan 2018, 12:28

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:21)

Der Fehler begann früher 24. 09.2017 18:03 die SPD erklärt geschlossen in die Opposition zu gehen, dann nach dem Jamaika Aus die Kehrtwende, für wie glaubwürdig soll man dass alles halten?


Das war in der Tat ein gravierender Fehler, ohne Gesprächsbereitschaft in die Opposition zu flüchten. Zumindest hätte man mit einem Forderungenkatalog in ein Gespräch gehen sollen und hätte sich dann aufgrund von Unvereinbarkeit in die Opposition zurückziehen können. Das wäre zwar auch nicht völlig ohne Gesichtsverlust gegangen, wäre aber glaubwürdiger gewesen. Der nächste gravierende Fehler war, in einer überraschenden Naivität anzunehmen, dass sich Jamaika quasi als Automatismus bilden müsse.
Aber der bei weitem gravierendste Fehler war, den Wahlkampf schwerpunktmäßig nicht auf EU auszurichten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Dieter Winter
Beiträge: 14135
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Jan 2018, 12:28

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:20)

Das wäre fatal. Meines Erachtens benötigen wir die SPD als starke Oppositionspartei mit der Möglichkeit ggfls. interim auch als GroKo Partner zu fungieren.


Grundsätzlich sehe ich das schon auch so, nur eben nicht mit der aktuellen Führung des Ladens.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 12:34

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:26)

freistellig? Unter Null geht nicht!


zweistellig - ich sehe die SPD weiterhin auf stabilem zweistelligem Niveau.
ob da jetzt eine 2 davor steht , da bin ich mir zur Zeit unschluessig, eher zweisteillig mit 1 davor
aber Politik ist kurzlebig.
Zuletzt geändert von pikant am Fr 19. Jan 2018, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 19. Jan 2018, 12:35

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:28)

Das war in der Tat ein gravierender Fehler, ohne Gesprächsbereitschaft in die Opposition zu flüchten. Zumindest hätte man mit einem Forderungenkatalog in ein Gespräch gehen sollen und hätte sich dann aufgrund von Unvereinbarkeit in die Opposition zurückziehen können. Das wäre zwar auch nicht völlig ohne Gesichtsverlust gegangen, wäre aber glaubwürdiger gewesen. Der nächste gravierende Fehler war, in einer überraschenden Naivität anzunehmen, dass sich Jamaika quasi als Automatismus bilden müsse.
Aber der bei weitem gravierendste Fehler war, den Wahlkampf schwerpunktmäßig nicht auf EU auszurichten.



Ich persönlich jedenfalls habe mit der SPD abgeschlossen und wünsche ihr die APO damit sie wieder zur Besinnung kommt quasi Nachdenkzeit und sich mal die Frage stellt Wer oder was die SPD inhaltlich überhaupt sei will, dass kann auch mal gut tun wie im.Fall des wohlverdienten Rauswurfs der FDP 2013.
Dieter Winter
Beiträge: 14135
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Jan 2018, 12:38

pikant hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:34)

zweistellig - ich sehe die SPD weiterhin auf stabilem zweistelligem Niveau.


Ich nicht, da die Stammwähler wegsterben. Und aktuell gibt es keinen Grund die SPD zu wählen. Die CDU ist sozialdemokratisiert genug, links davon steht Die Linke.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 12:38

Alpha Centauri hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:21)

Der Fehler begann früher 24. 09.2017 18:03 die SPD erklärt geschlossen in die Opposition zu gehen, dann nach dem Jamaika Aus die Kehrtwende, für wie glaubwürdig soll man dass alles halten?


der grosse Fehler war, dass man nach dem Scheitern der Sonderungsgespraeche montags einstimmig im SPD-Parteivorstand beschloss fuer eine grosse Koalition weiterhin nicht zur Verfuegung zu stehen.
die Lage veraendert sich ja nicht mehr, aber die SPD fiel um und beschloss dann eine Woche spaeter das Gegenteil.
SPD-Leichtfuss
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 12:40

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:38)

Ich nicht, da die Stammwähler wegsterben. Und aktuell gibt es keinen Grund die SPD zu wählen. Die CDU ist sozialdemokratisiert genug, links davon steht Die Linke.

*
die Linke stand schon unter Schroeder bei 9% und nun 14% tiefer unter Schulz weiterhin bei 9%.
da freuen sich eher andere.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4597
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Senexx » Fr 19. Jan 2018, 12:42

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:00)

Weshalb und für wen?

Für das Land.

Die SPD hat unserem Land schwerste Schäden zugefügt.

Angefangen mit ihrer Schulpolitik. Ihrer Aufpäppelung der Grünen und ihrer Salonfähigmachung der Grünen. Hartz IV. Ihrer Verweigerung, die russischen SS-20 zu bekämpfen. Ihrer Abkehr von der Kernkraft usw...
Dieter Winter
Beiträge: 14135
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Jan 2018, 12:42

pikant hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:40)

*
die Linke stand schon unter Schroeder bei 9% und nun 14% tiefer unter Schulz weiterhin bei 9%.
da freuen sich eher andere.


Klar. Viele Enttäuschte sind wohl via Linke zur AfD abgewandert.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste