Die Zukunft der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 13:46

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:43)

Nix für ungut, Alex, aber Schulz ist nach diesem Wahlkampf verbrannt.
Sieh dir an, was aus Steinbrück wurde, den ich im Vergleich mit Martin Schulz, nicht nur was Charisma betrifft, für überlegen halte. Dem hätte ich zugetraut, im Nachgang die SPD Richtung 30% zu pushen. Einem Martin Schulz traue ich das nicht zu.

Was die SPD benötigt, ist ein neues Gesicht und nicht nur eines. Ich fürchte allerdings, Sigmar Gabriel steht schon in den Startlöchern.


Das glaub ich weniger. Steinmeier hat es vorgemacht und im Vergleich zu FW ist Schulz der viel bessere Parlamentarier. Steinbrück wollte nicht mehr in die Koalition.
Aber was wirklich stimmt ist das die zweite Reihe schlecht besetzt ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Senexx » Fr 8. Sep 2017, 14:21

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:30)

gut 2 Wochen vor der BTW liegt die SPD nur noch knapp ueber 20% - 21und 22% in den heutigen Umfragen
das macht mich traurig, denn so eine grosse Volkspartei ist dabei das schlechteste Ergebnis nach dem Krieg bei eine BTW einzufahren


"Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!".

Die SPD hat sich selbst zum Abgrund manövriert.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Senexx » Fr 8. Sep 2017, 14:26

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:43)

Nix für ungut, Alex, aber Schulz ist nach diesem Wahlkampf verbrannt.
Sieh dir an, was aus Steinbrück wurde, den ich im Vergleich mit Martin Schulz, nicht nur was Charisma betrifft, für überlegen halte. Dem hätte ich zugetraut, im Nachgang die SPD Richtung 30% zu pushen. Einem Martin Schulz traue ich das nicht zu.

Was die SPD benötigt, ist ein neues Gesicht und nicht nur eines. Ich fürchte allerdings, Sigmar Gabriel steht schon in den Startlöchern.

Es ist keine Frage von Gesichtern, sondern von Politik.
Charles
Beiträge: 705
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Charles » Fr 8. Sep 2017, 14:29

Alexyessin hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:34)
Martin Schulz kann aus der Opposition die SPD durchaus wieder über die 30 % führen.


Aus der Opposition zu kommen hat der SPD 2013 auch nichts gebracht.

Wenn Schulz ein noch schlechteres Ergebnis als Steinmeier und Steinbrück einfährt, wonach es gerade aussieht, dann ist er sowieso weg vom Fenster.
Wähler
Beiträge: 3126
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Wähler » Fr 8. Sep 2017, 14:30

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:30)
gut 2 Wochen vor der BTW liegt die SPD nur noch knapp ueber 20% - 21und 22% in den heutigen Umfragen
das macht mich traurig, denn so eine grosse Volkspartei ist dabei das schlechteste Ergebnis nach dem Krieg bei eine BTW einzufahren
die Zukunft der SPD sieht nicht mehr rosig aus und da muss was passieren
Martin Schulz ist offenbar nicht der nrichtige Kandidat um die SPD wieder ueber 30% fuehren zu koennen.
ich erwarte nach der BTW eine ehrliche Bestandsaufnahme und neue Gesichter an der Spitze der Partei, denn die Alten sind verbraucht und offenbar ziehen diese nicht mehr beim Waehler.

Aus der Großen Koalition heraus und ohne geklärtes Verhältnis zu der Partei die Linke kann Martin Schulz nicht Bundeskanzler werden. Die inhaltlichen Unterschiede von Rot-Grün zur FDP sind zu groß. Die SPD muss vor allem mehr jüngere Wähler an sich binden, um eine Zukunft über die nächsten Wahlen hinaus zu haben.
Zuletzt geändert von Wähler am Fr 8. Sep 2017, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
pikant
Beiträge: 52796
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 8. Sep 2017, 14:32

Alexyessin hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:34)

Martin Schulz kann aus der Opposition die SPD durchaus wieder über die 30 % führen.


ich sehe die SPD auch bei einem schwachen Ergebnis um die 20% noch nicht in der Opposition, denn Lindner und die Gruenen straueben sich ja vor Jamaika und werden immer skeptischer.
ein Zweierbuendnis fehlt zur Zeit die Mehrheit.

ich kann mir Martin Schulz gut als Aussenminister oder Sozialminister vorstellen, aber ich sehe wirklich nicht, wie der seine SPD wieder flott machen kann.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 14:44

Charles hat geschrieben:(08 Sep 2017, 15:29)

Aus der Opposition zu kommen hat der SPD 2013 auch nichts gebracht.

Wenn Schulz ein noch schlechteres Ergebnis als Steinmeier und Steinbrück einfährt, wonach es gerade aussieht, dann ist er sowieso weg vom Fenster.


Das glaub ich weniger.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 52796
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon pikant » Fr 8. Sep 2017, 14:48

Charles hat geschrieben:(08 Sep 2017, 15:29)

Aus der Opposition zu kommen hat der SPD 2013 auch nichts gebracht.

Wenn Schulz ein noch schlechteres Ergebnis als Steinmeier und Steinbrück einfährt, wonach es gerade aussieht, dann ist er sowieso weg vom Fenster.


diese Rochaden an der Parteispitze hatten doch keinen Erfolg.
Merkel ist der Hauptgrund fuer die Schwaeche der SPD und auch ein wenig das Image der alten Volkspartei.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27118
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 8. Sep 2017, 17:33

Alexyessin hat geschrieben:(08 Sep 2017, 14:46)

Das glaub ich weniger. Steinmeier hat es vorgemacht und im Vergleich zu FW ist Schulz der viel bessere Parlamentarier. Steinbrück wollte nicht mehr in die Koalition.
Aber was wirklich stimmt ist das die zweite Reihe schlecht besetzt ist.


Jedem seine Präferenz, mich hat Steinbrück mehr angesprochen und ich bedauere, dass er sich zurück gezogen hat.
Das Problem der zweiten Reihe hat nicht nur die SPD, das haben meines Erachtens momentan alle seriösen Parteien.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27118
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon JJazzGold » Fr 8. Sep 2017, 17:43

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 15:32)

ich sehe die SPD auch bei einem schwachen Ergebnis um die 20% noch nicht in der Opposition, denn Lindner und die Gruenen straueben sich ja vor Jamaika und werden immer skeptischer.
ein Zweierbuendnis fehlt zur Zeit die Mehrheit.

ich kann mir Martin Schulz gut als Aussenminister oder Sozialminister vorstellen, aber ich sehe wirklich nicht, wie der seine SPD wieder flott machen kann.


Als Außenminister kann ich mir Herrn Schulz beim besten Willen nicht vorstellen. Weitaus eher als Familienminister, oder als Minister für Arbeit und Soziales, oder im Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3808
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Yossarian » Fr 8. Sep 2017, 17:47

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:33)

Jedem seine Präferenz, mich hat Steinbrück mehr angesprochen und ich bedauere, dass er sich zurück gezogen hat.
Das Problem der zweiten Reihe hat nicht nur die SPD, das haben meines Erachtens momentan alle seriösen Parteien.



Ah, Steinbrück. Wo ist der nochmal gelandet? Bei Putins Oligarchen Marionette in der Ukraine nicht?

Für Schulz wird sich sicher auch etwas finden.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 18:58

Yossarian hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:47)

Ah, Steinbrück. Wo ist der nochmal gelandet? Bei Putins Oligarchen Marionette in der Ukraine nicht?


Von welcher Einrichtung sprichst du? Hast du irgendwo ein kleines Problem mit Russland? Nein, hast du ja nicht, du willst ja AfD wählen.
Also, welche Marionettenorganisation meinst du?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3808
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Yossarian » Fr 8. Sep 2017, 19:42

Alexyessin hat geschrieben:(08 Sep 2017, 19:58)

Von welcher Einrichtung sprichst du? Hast du irgendwo ein kleines Problem mit Russland? Nein, hast du ja nicht, du willst ja AfD wählen.
Also, welche Marionettenorganisation meinst du?


Nix gewusst?
https://www.google.de/amp/s/amp.focus.d ... 16761.html

Macht ja nix. Putins mächtigste Hand in der Ukraine.
Schulz kaputt. SPD kaputt. Aber für Genossen Schulz wird sich bei Rosneft auch etwas finden, keine Sorge.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Sep 2017, 20:17

Yossarian hat geschrieben:(08 Sep 2017, 20:42)

Nix gewusst?
https://www.google.de/amp/s/amp.focus.d ... 16761.html

Macht ja nix. Putins mächtigste Hand in der Ukraine.
Schulz kaputt. SPD kaputt. Aber für Genossen Schulz wird sich bei Rosneft auch etwas finden, keine Sorge.


Du meinst von dem Posten, von dem er wieder zurückgetreten ist, als er von diesen Geldgebern erfahren hat? Soll vorkommen. Aber irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, das du hier ein bisserl viel Hineininterpretieren musst - geht ja gegen die SPD, gell.

Genosse Schulz wird im Falle einer Niederlage ohne Regierungsbeteiligung Fraktionsvorsitzender. Die SPD weiß ja mittlerweile um die Problematik mit der Verstrickung zu Russland und wird diesen Sumpf versuchen trocken zu legen. Mal sehen ob das deiner neuen Liebe AfD auch gelingt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Charles
Beiträge: 705
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Charles » Sa 9. Sep 2017, 21:51

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:43)

Als Außenminister kann ich mir Herrn Schulz beim besten Willen nicht vorstellen.


Den Job hat sich Gabriel schon reserviert.

Gabriel war übrigens sehr klug. Schulz wird mit Pauken und Trompeten gegen Merkel untergehen. In 4 Jahren ist Merkel dann endlich weg und die CDU hat keinen adäquaten Nachfolger aufgebaut. Dann kommt Siggi mit 60 KG weniger und hohen Beliebtheitswerten aus dem Aussenministerium und bekommt seine Kanzlerkandidatur mit deutlich besseren Chancen als 2017. :D

Vorschlag an die Moderation: Könnte man diesen Thread nicht in "Sammelstrag: SPD" umbenennen? Dann könnten hier alle Beiträge zur Politik der SPD rein und es wäre übersichtlicher. Vergleichbar mit dem AfD-Sammelstrang.
Boracay
Beiträge: 3397
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Boracay » Sa 9. Sep 2017, 21:56

Das Arbeitslosengeld Q ist ja noch viel gestörter als ich zuerst gedacht habe. Da wird nach 2 Jahren kassieren und 2 Jahren Qualifizierungsmaßnahme der Zähler auf Null gesetzt und man kann wieder 2 Jahre kassieren. 6 Jahre volle Kohle ohne auch nur einen Scheißdreck zu arbeiten. Wahnsinnig krank sowas!
CaptainJack
Beiträge: 11209
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon CaptainJack » So 10. Sep 2017, 10:25

Liegt die Zukunft dieser Partei eher im rechten Bereich?
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... ersachsen/
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Senexx » So 10. Sep 2017, 11:34

CaptainJack hat geschrieben:(10 Sep 2017, 11:25)

Liegt die Zukunft dieser Partei eher im rechten Bereich?
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... ersachsen/

Die Verteidigung der Interessen der arbeitenden Klassen ist nicht rechts, sondern links.
CaptainJack
Beiträge: 11209
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon CaptainJack » So 10. Sep 2017, 11:56

Senexx hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:34)

Die Verteidigung der Interessen der arbeitenden Klassen ist nicht rechts, sondern links.
Hier geht es nicht um eine phantasiereiche und verunglimpfende Verteidigung, sondern um die Wahrheit!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3808
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Yossarian » So 10. Sep 2017, 13:00

Senexx hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:34)

Die Verteidigung der Interessen der arbeitenden Klassen ist nicht rechts, sondern links.


Hahahahaha.
Die Befreiung der Arbeiterklasse kann nur das Werk der Arbeiterklasse selbst sein Genosse!
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast