Werden die Grünen überflüssig werden?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Merkel_Unser
Beiträge: 765
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Merkel_Unser » Do 22. Jun 2017, 14:53

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:53)

Nein, nein, dein Hauptaspekt war hier AKWs abschalten schlecht, weil Windräder schlecht. Typischer Grünenbasher.


Hat nichts mit Grünenbasher zutun, sondern mit Fakten. Windenergie war schon immer ein totaler Reinfall, erst Recht was Klimaschutz anbelangt. Dazu liefert sie keine bedarfsgerechte Produktion, was dazu führt dass wir den überschüssen Strom erst an andere Länder gegen Gebühren abgeben und dann im Winter zurückkaufen dürfen.

Das führt dann dazu, dass der Strompreis in D in der EU (wahrscheinlich global) mit Abstand mit am teuersten ist. Und dann kommen wieder die typischen Profis um die Ecke, die noch ein weiteren Ausbau der erneuerbaren Energie fordern, OBWOHL immernoch nur 10-20% aus jenen Quellen kommen. Diejenigen wollen dann wohl einen Strompreis von 1€/kWh
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 15:31

Tomaner hat geschrieben:(22 Jun 2017, 15:25)

Dir ist keine gequirlte Scheiße groß genug um sie nicht zu verbreiten. So nebenbei, Deutschland exportiert Strom! Deutschland hat mit 50.018 Megawatt in Europa die meiste Windleistung installiert [32,5%] und war auch 2016 wieder Spitzenreiter bei den Neuinstallationen [44%]. Ende des Jahres 2016 lieferten hierzulande 28.217 Windkraftanlagen etwa 12,3% des in Deutschland erzeugten Stroms. Der Wind leistete mit fast 80 Terawattstunden insgesamt den größten Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Ende 2016 waren in Deutschland pro Kopf 604 Watt Windenergie-Leistung installiert. Die Windenergie ist mit einem Anteil von 43% der größte Arbeitgeber unter den Erneuerbaren Energien [330.000 Jobs gesamt]. Im Jahr 2015 waren in Deutschland 142.900 Menschen in der Wind-Branche beschäftigt – 122.400 davon arbeiteten für die Windkraft an Land und 20.500 waren in der Offshore-Entwicklung tätig.
----------------
In Schweinfurt hat SKF heute das leistungsfähigste Großlager-Prüfzentrum der Welt eröffnet. Die 40-Millionen-Investition soll helfen, künftige Großlager dank der Erkenntnisse aus zwei einzigartigen Testständen viel präziser und effizienter als bislang möglich auf ihre späteren Aufgaben zuzuschneiden.
„Windenergie-Anwendungen“. „Er ist der weltweit erste, der nicht nur ein einzelnes Hauptlager für Windturbinen unter besonders relevanten Bedingungen testen kann, sondern gleich eine komplette Lagerungseinheit; also inklusive Komponenten des Kunden“ berichtete Dr. Martin Göbel, als Manager Global Testing bei SKF verantwortlich für das Gesamtprojekt. Dabei sei der Prüfstand bereits auf Konstruktionen vorbereitet, wie sie beispielsweise für künftige Turbinen von 10 MW und mehr zu erwarten seien. Durch eine Art „Adapter“ könne er Lager mit einem maximalen Außendurchmesser von bis zu sechs Metern aufnehmen. „Außerdem kann er die riesigen Lager in alle Richtungen dynamisch mit Kräften beaufschlagen, die in ihrer Kombination um ein Vielfaches höher liegen als bei der zuletzt stärksten Prüfanlage – von den deutlich höheren Test-Drehzahlen mal ganz abgesehen“

--------------

Wenn alleine in Schweinfurt ein Unternehmen 40 Millionen in Prüfstände steckt, wo Großlager für Windkraft weiter entwickelt werden, sind die für dich wohl alle sehr dumm? Allein du und die AfD haben die Gescheitigkeit mit den Löffel gegessen.
Entschuldige, dass dein Google-Mist, der einiges wild durcheinander wirft, nicht würdig ist, dass man fundiert darauf eingeht. Das Thema ist wirklich zu komplex!
Alleine der kurze Beitrag von Merkel_Unser hat ungleich mehr Substanz als deiner!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon firlefanz11 » Do 22. Jun 2017, 15:43

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:24)

Woher nimmst Du 1. den Saft und wer bezahlt 2. den Spaß?

zu 1. Woher nimmst denn zukünftig den Saft für Stromtankstellen u. Heimladestationen für knapp 63 Mio E-Autos?
zu 2. Diejenigen welch die E-Autos fördern wollen...

Pssst! Brenntsoffzellen sind die Zukunft aber nicht verraten... :? :x ;)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 15:48

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 15:02)

Völlig falsch! Mein Hauptthema ist: dubbelhaftiger Widerspruch = CO2 Erhöhung/Drecksschleuder, Stromkäufer, Touch des Mittelalters, ohne dass das Gefährdungspotential signifikant vermindert wird.


Du weißt schon, das wir Temelin nicht abschalten können, so gerne wie es selbst tun würde. Aber was meinst du, was die Tschuschen uns erzählen, wenn wir unsere KKWs nicht vom Netz nehmen?
Ich hab Tschernobyl erlebt - glangt ma.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12268
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Dieter Winter » Do 22. Jun 2017, 15:48

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jun 2017, 16:43)

zu 1. Woher nimmst denn zukünftig den Saft für Stromtankstellen u. Heimladestationen für knapp 63 Mio E-Autos?
zu 2. Diejenigen welch die E-Autos fördern wollen...

Pssst! Brenntsoffzellen sind die Zukunft aber nicht verraten... :? :x ;)


1. Wüsste ich auch ganz gerne

2. So funktioniert das nicht. Bezahlen müssen den Blödsinn erfahrungsgemäß die Anderen.

3. Das wäre wenigstens ein Ansatz, der Erfolg versprechen könnte. Mit den Akkus wird das nix, es sei denn es gäbe da einen Quantensprung. Seit Galvani haben sich die Dinger kaum weiterentwickeln lassen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 15:49

Merkel_Unser hat geschrieben:(22 Jun 2017, 15:53)

Hat nichts mit Grünenbasher zutun, sondern mit Fakten. Windenergie war schon immer ein totaler Reinfall, erst Recht was Klimaschutz anbelangt. Dazu liefert sie keine bedarfsgerechte Produktion, was dazu führt dass wir den überschüssen Strom erst an andere Länder gegen Gebühren abgeben und dann im Winter zurückkaufen dürfen.

Das führt dann dazu, dass der Strompreis in D in der EU (wahrscheinlich global) mit Abstand mit am teuersten ist. Und dann kommen wieder die typischen Profis um die Ecke, die noch ein weiteren Ausbau der erneuerbaren Energie fordern, OBWOHL immernoch nur 10-20% aus jenen Quellen kommen. Diejenigen wollen dann wohl einen Strompreis von 1€/kWh


Kernkraftwerke und Kohlekraftewerke behalten - Scheiß auf die Zukunft, oder? Hast du Kinder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 16:16

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 16:49)

Kernkraftwerke und Kohlekraftewerke behalten - Scheiß auf die Zukunft, oder? Hast du Kinder?
Du hast überhaupt nicht begriffen, auf was einige User hier hinauswollen ... nämlich auf den Widerspruch an sich! AKW abschaffen bedeutet leider wieder die absoluten Luftverschmutzer wieder voll zu aktivieren .... nämlich die Kohlekraftwerke!! Das ist die absolute Perversion der Gedankengänge. Deshalb können wir jetzt schon unsere Emissionswerte nicht einhalten und werden voraussichtlich zur "Drecksschleuder Europas"
Merkel_Unser
Beiträge: 765
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Merkel_Unser » Do 22. Jun 2017, 16:43

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 16:49)

Kernkraftwerke und Kohlekraftewerke behalten - Scheiß auf die Zukunft, oder? Hast du Kinder?


Mal wieder nur Phrasen wie erwartet :D Es geht nicht drum die Kernkraftwerke und Kohlekraftwerke auf Ewigkeit zu behalten, sondern abzuwarten bis vernünftige und nachhaltige Technologie jene ablösen kann. Fusionsenergie bzw. ITER ist da eine Möglichkeit, auf die wir hoffen können. Die Landschaft mit WIndrädern, Solarzellen, Stromtrassen und Speicherwerken vollzustopfen gehört da sicher NICHT dazu. Dazu das Problem mit den zufälligen Produktionsmengen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 17:35

Merkel_Unser hat geschrieben:(22 Jun 2017, 17:43)

Mal wieder nur Phrasen wie erwartet :D Es geht nicht drum die Kernkraftwerke und Kohlekraftwerke auf Ewigkeit zu behalten, sondern abzuwarten bis vernünftige und nachhaltige Technologie jene ablösen kann. Fusionsenergie bzw. ITER ist da eine Möglichkeit, auf die wir hoffen können. Die Landschaft mit WIndrädern, Solarzellen, Stromtrassen und Speicherwerken vollzustopfen gehört da sicher NICHT dazu. Dazu das Problem mit den zufälligen Produktionsmengen.


Soso, Vollzupfosten. Weil ja Kraftwerke wie HKWs AKWs KoKW so schöne Bilder in der Landschaft zeigen.
Abwarten ist ein Begriff, den die Natur nicht kennt. Und auch Plutonium nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 17:35

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 17:16)

Du hast überhaupt nicht begriffen, auf was einige User hier hinauswollen ... nämlich auf den Widerspruch an sich! AKW abschaffen bedeutet leider wieder die absoluten Luftverschmutzer wieder voll zu aktivieren .... nämlich [u]die Kohlekraftwerke!!


Ähm, nein. das heißt es nicht. Hast du gut gelesen bei der Atomlobby?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 17:46

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 18:35)

Ähm, nein. das heißt es nicht. Hast du gut gelesen bei der Atomlobby?
Ich habe keine Ahnung, was die Atomlobby so schreibt. Warum sollte ich für die Atomlobby sein? :rolleyes: Für mich ist logisch, (vorläufig.. und das sind lange, lange Jahre) keine AKW, dafür viel mehr CO2! Wir sind die neuen Luftverschmutzer!
Und ... was heißt es dann deiner Meinung nach?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 18:45

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 18:46)

Ich habe keine Ahnung, was die Atomlobby so schreibt. Warum sollte ich für die Atomlobby sein? :rolleyes: Für mich ist logisch, (vorläufig.. und das sind lange, lange Jahre) keine AKW, dafür viel mehr CO2! Wir sind die neuen Luftverschmutzer!
Und ... was heißt es dann deiner Meinung nach?


Dieser Automatismus ist doch gar nicht gegeben. Also, ruhig, Brauner. Deine Argumente lesen sich wie vorgebetet von der Atomlobby. Was mich bei dir übrigens nicht weiter wundern würde.

Und was heißt was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 19:15

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 19:45)

Dieser Automatismus ist doch gar nicht gegeben. Also, ruhig, Brauner. Deine Argumente lesen sich wie vorgebetet von der Atomlobby. Was mich bei dir übrigens nicht weiter wundern würde.

Und was heißt was?

Also, Brauner, du hast doch Folgendes geschrieben
Ähm, nein. das heißt es nicht.
.. also, was heißt es dann?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 07:11

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 20:15)

Also, Brauner, du hast doch Folgendes geschrieben .. also, was heißt es dann?


Bruaner ist das Pferd, du Held. Ruhig Brauner. Kennst den Ausdruck nicht?
Seltsam kennt man sogar hier im nicht grad pferdevernarrten Bayern.

Weil es kein Automatismus ist, das Kohlekraftwerke kommen müssen um den Atomstrom abzufangen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Fr 23. Jun 2017, 07:48

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jun 2017, 08:11)

Bruaner ist das Pferd, du Held. Ruhig Brauner. Kennst den Ausdruck nicht?
Seltsam kennt man sogar hier im nicht grad pferdevernarrten Bayern.

Weil es kein Automatismus ist, das Kohlekraftwerke kommen müssen um den Atomstrom abzufangen.

Ist schon gut! Ich habe das ebenso gemeint!

Auch nicht in der Übergangszeit? (die Jahrzehnte dauern kann)
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3599
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Yossarian » Fr 23. Jun 2017, 07:57

Die Abkehr von AKWs ist meiner Meinung nach eh einer der größten Fehler gewesen.
Sauberer und verlässlichere Energie gibt es kaum und die Kosten für Atomstrom und die Kraftwerke.. nun da verhält es sich ähnlich wie bei Zigaretten.
Das Produkt würde an sich nur ein paar Cent kosten.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 08:28

Yossarian hat geschrieben:(23 Jun 2017, 08:57)

Die Abkehr von AKWs ist meiner Meinung nach eh einer der größten Fehler gewesen.
Sauberer und verlässlichere Energie gibt es kaum und die Kosten für Atomstrom und die Kraftwerke.. nun da verhält es sich ähnlich wie bei Zigaretten.
Das Produkt würde an sich nur ein paar Cent kosten.


Ohne die Risiken nochmals zu durchkauen - was ist mit dem Müll? Strahlemann und Söhne?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12268
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Jun 2017, 08:35

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jun 2017, 09:28)

Ohne die Risiken nochmals zu durchkauen - was ist mit dem Müll? Strahlemann und Söhne?


Der Müll ist nicht das Problem der Betreiber, das bleibt schön dem Steuerzahler überlassen.

Die Dinger hätten nie gebaut werden dürfen.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3599
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Yossarian » Fr 23. Jun 2017, 08:37

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jun 2017, 09:28)

Ohne die Risiken nochmals zu durchkauen - was ist mit dem Müll? Strahlemann und Söhne?


Aufgebauscht, Salzstollen in 1000m Tiefe und das wars. Von mir aus gerne unter meinen Grundstück.
Solange keine Grundwasser führenden Schichten innerhalb der Umgebung sind 0,0 Risiko.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12268
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Jun 2017, 09:02

Yossarian hat geschrieben:(23 Jun 2017, 09:37)

Aufgebauscht, Salzstollen in 1000m Tiefe und das wars. Von mir aus gerne unter meinen Grundstück.
Solange keine Grundwasser führenden Schichten innerhalb der Umgebung sind 0,0 Risiko.


Na, dann kauf so ein Ding und biete es als Endlager an. Damit kannst Du Dir die Rosette vergolden.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke, lili 1, Senexx und 2 Gäste