Werden die Grünen überflüssig werden?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 941
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Ebiker » Mi 21. Jun 2017, 18:30

Mit dem Kretschmann auch nicht

Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Fortunas

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Fortunas » Mi 21. Jun 2017, 22:02

Ebiker hat geschrieben:(21 Jun 2017, 19:30)

Mit dem Kretschmann auch nicht



Kretschmann, eine Art letzte Festung der Vernunft bei den Grünen, umzingelt von Ignoranz, ideologischem Wahn und Unfähigkeit. Schade, dass die wenigen die in dieser Partei tatsächlich sehr vernünftig sind, nie das Steuer übernehmen werden. Dafür aber extra viel Fremdschäm-Cem und Katrin Göring-Eckardt...
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18885
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon relativ » Mi 21. Jun 2017, 23:16

Fortunas hat geschrieben:(21 Jun 2017, 23:02)

Kretschmann, eine Art letzte Festung der Vernunft bei den Grünen, umzingelt von Ignoranz, ideologischem Wahn und Unfähigkeit. Schade, dass die wenigen die in dieser Partei tatsächlich sehr vernünftig sind, nie das Steuer übernehmen werden. Dafür aber extra viel Fremdschäm-Cem und Katrin Göring-Eckardt...

Ähm, der Kretschmann ist Ministerpräsident! :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Fortunas

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Fortunas » Do 22. Jun 2017, 06:14

relativ hat geschrieben:(22 Jun 2017, 00:16)

Ähm, der Kretschmann ist Ministerpräsident! :D


Korrekt, ich bezog mich aber auf die Parteispitze und die Bundestagsfraktion. :p Das ist wie zu sagen Daniel Günther habe bei der CDU das Steuer in der Hand. Wenn du das Video siehst merkst du auch was ich meine. Wenn du hörst was er sagt siehst du, dass er wohl nicht so gut mit den bundespolitische Entscheidern bei den Grünen kann (auch nichts neues) :D
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 10:16

Ebiker hat geschrieben:(21 Jun 2017, 19:30)

Mit dem Kretschmann auch nicht

:D Genau das Bild, was ich von dieser Partei habe!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon firlefanz11 » Do 22. Jun 2017, 11:09

Ebiker hat geschrieben:(21 Jun 2017, 16:57)

Und sie wollen 2030 alle Kohlekraftwerke abschalten. Dann wird es auch ohne E- Autos in Deutschland zappenduster. Das hat nix mit Regierungsbeteiligungen zu tun, es ist technisch völlig unmöglich bis dahin die entsprechende Infrastruktur aufzubauen.

Die bestehenden KKW reichen um die Fehlkapa auszugleichen...
CO2 Ausstoß zu verringern ist derzeit oberstes Gebot, und da würde das abschalten aller Kohlekraftwerke einen ENORMEN Beitrag leisten...
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon firlefanz11 » Do 22. Jun 2017, 11:15

Gibt ne ganz einfache Lösung um Tankstellen mehr o. weniger obsolet zu machen. Aufladung durch Induktion direkt auf der Strasse beim fahren...
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 12:06

Ja, aber den C02-
firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jun 2017, 12:09)

Die bestehenden KKW reichen um die Fehlkapa auszugleichen...
CO2 Ausstoß zu verringern ist derzeit oberstes Gebot, und da würde das abschalten aller Kohlekraftwerke einen ENORMEN Beitrag leisten...
Ja aber gerade der C02 Ausstoß wird durch die Abschaltung der AKW wieder vervielfacht! Irgendwie völlig irre das Ganze!
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12268
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Dieter Winter » Do 22. Jun 2017, 12:24

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jun 2017, 12:15)

Gibt ne ganz einfache Lösung um Tankstellen mehr o. weniger obsolet zu machen. Aufladung durch Induktion direkt auf der Strasse beim fahren...


Woher nimmst Du 1. den Saft und wer bezahlt 2. den Spaß?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12268
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Dieter Winter » Do 22. Jun 2017, 12:27

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:06)

Ja, aber den C02-Ja aber gerade der C02 Ausstoß wird durch die Abschaltung der AKW wieder vervielfacht! Irgendwie völlig irre das Ganze!


Tja, GB ist da weiter:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 63468.html

Saubere Kernkraft halt. :D
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 12:36

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:27)

Tja, GB ist da weiter:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 63468.html

Saubere Kernkraft halt. :D

Tja, bei uns alle AKWs stillgelegt, wir die größte Dreckschleuder Europas, wir im Mittelalter, müssen uns Strom im Ausland kaufen, Windräder, die letztlich nichts nützen, verschandeln alles und schlachten die Vögel ab ... und der absolute Gag, um uns herum, unsere Nachbarn, fast alle, verbessern und erweitern die AKW, und jeder weiß, Radioaktivität macht vor keiner Grenze halt (falls mal was passiert)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12268
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Dieter Winter » Do 22. Jun 2017, 12:40

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:36)

Tja, bei uns alle AKWs stillgelegt, wir die größte Dreckschleuder Europas, wir im Mittelalter, müssen uns Strom im Ausland kaufen, Windräder, die letztlich nichts nützen, verschandeln alles und schlachten die Vögel ab ... und der absolute Gag, um uns herum, unsere Nachbarn, fast alle, verbessern und erweitern die AKW, und jeder weiß, Radioaktivität macht vor keiner Grenze halt (falls mal was passiert)


Vielleicht erleben wir es ja bald, dass in F oder in B ein grenznahes AKW hochgeht. Im Schnitt kommt es etwa alle 25 Jahre zum GAU. Wann war Fukushima?
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 12:46

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:40)

Vielleicht erleben wir es ja bald, dass in F oder in B ein grenznahes AKW hochgeht. Im Schnitt kommt es etwa alle 25 Jahre zum GAU. Wann war Fukushima?
Wann war der letzte Tsunami bei uns?
Außerdem bist du mit deinem Hinweis nicht weit von mir weg. Sichere deutsche AKWs werden stillgelegt, die alten um uns herum werden betrieben ... und wir verdrecken!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 13:34

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:36) verschandeln alles und schlachten die Vögel ab ...


Lol. Da hast du in der Propagandaschulung gut aufgepasst.

Fahr mal durchs Ampertal Richtung Zolling - und dann sage mir, das ein HKW die Landschaft weniger "verschandelt" als Windräder.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 13:43

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:34)

Lol. Da hast du in der Propagandaschulung gut aufgepasst.

Fahr mal durchs Ampertal Richtung Zolling - und dann sage mir, das ein HKW die Landschaft weniger "verschandelt" als Windräder.
Was du wieder für Beispiele bringst .... genial! :rolleyes: Was benötigt wird, wird benötigt. Flächendeckende Windräder (in letzter Konsequenz) ist was völlig anderes! Außerdem waren "Windräder" nur ein Teilaspekt meines Beitrages ... aber schön, dass du das herausgreifst :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 13:49

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:43)

Was du wieder für Beispiele bringst .... genial! :rolleyes: Was benötigt wird, wird benötigt. Flächendeckende Windräder (in letzter Konsequenz) ist was völlig anderes! Außerdem waren "Windräder" nur ein Teilaspekt meines Beitrages ... aber schön, dass du das herausgreifst :)


Das war ja auch dein Hauptaspekt. Oh....die schönen AKWs kommmen weg. Neckarsulm, Ohu und Brunbüttel? Welch Verlust für die Landschaft und die Gesundheit.
Das die Grünenbasher seit einiger Zeit den Vogelschutz für sich entdeckt haben ist eh der Hohn schlechthin.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 13:51

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:49)

Das war ja auch dein Hauptaspekt. Oh....die schönen AKWs kommmen weg. Neckarsulm, Ohu und Brunbüttel? Welch Verlust für die Landschaft und die Gesundheit.
Das die Grünenbasher seit einiger Zeit den Vogelschutz für sich entdeckt haben ist eh der Hohn schlechthin.

Mein Hauptaspekt ist ein ganz anderer!
Übrigens, nimm dir ein Beispiel an Kretschmann, der kennt sich bei den Grünen aus! :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Jun 2017, 13:53

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:51)

Mein Hauptaspekt ist ein ganz anderer!


Nein, nein, dein Hauptaspekt war hier AKWs abschalten schlecht, weil Windräder schlecht. Typischer Grünenbasher.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon CaptainJack » Do 22. Jun 2017, 14:02

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:53)

Nein, nein, dein Hauptaspekt war hier AKWs abschalten schlecht, weil Windräder schlecht. Typischer Grünenbasher.
Völlig falsch! Mein Hauptthema ist: dubbelhaftiger Widerspruch = CO2 Erhöhung/Drecksschleuder, Stromkäufer, Touch des Mittelalters, ohne dass das Gefährdungspotential signifikant vermindert wird.

Was ist jetzt mit deiner Meinung zu "Kretschmann und die Grünen"? Das passt doch wunderbar in das Strangthema!? :)
Tomaner
Beiträge: 4033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Werden die Grünen überflüssig werden?

Beitragvon Tomaner » Do 22. Jun 2017, 14:25

CaptainJack hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:36)

Tja, bei uns alle AKWs stillgelegt, wir die größte Dreckschleuder Europas, wir im Mittelalter, müssen uns Strom im Ausland kaufen, Windräder, die letztlich nichts nützen, verschandeln alles und schlachten die Vögel ab ... und der absolute Gag, um uns herum, unsere Nachbarn, fast alle, verbessern und erweitern die AKW, und jeder weiß, Radioaktivität macht vor keiner Grenze halt (falls mal was passiert)

Dir ist keine gequirlte Scheiße groß genug um sie nicht zu verbreiten. So nebenbei, Deutschland exportiert Strom! Deutschland hat mit 50.018 Megawatt in Europa die meiste Windleistung installiert [32,5%] und war auch 2016 wieder Spitzenreiter bei den Neuinstallationen [44%]. Ende des Jahres 2016 lieferten hierzulande 28.217 Windkraftanlagen etwa 12,3% des in Deutschland erzeugten Stroms. Der Wind leistete mit fast 80 Terawattstunden insgesamt den größten Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Ende 2016 waren in Deutschland pro Kopf 604 Watt Windenergie-Leistung installiert. Die Windenergie ist mit einem Anteil von 43% der größte Arbeitgeber unter den Erneuerbaren Energien [330.000 Jobs gesamt]. Im Jahr 2015 waren in Deutschland 142.900 Menschen in der Wind-Branche beschäftigt – 122.400 davon arbeiteten für die Windkraft an Land und 20.500 waren in der Offshore-Entwicklung tätig.
----------------
In Schweinfurt hat SKF heute das leistungsfähigste Großlager-Prüfzentrum der Welt eröffnet. Die 40-Millionen-Investition soll helfen, künftige Großlager dank der Erkenntnisse aus zwei einzigartigen Testständen viel präziser und effizienter als bislang möglich auf ihre späteren Aufgaben zuzuschneiden.
„Windenergie-Anwendungen“. „Er ist der weltweit erste, der nicht nur ein einzelnes Hauptlager für Windturbinen unter besonders relevanten Bedingungen testen kann, sondern gleich eine komplette Lagerungseinheit; also inklusive Komponenten des Kunden“ berichtete Dr. Martin Göbel, als Manager Global Testing bei SKF verantwortlich für das Gesamtprojekt. Dabei sei der Prüfstand bereits auf Konstruktionen vorbereitet, wie sie beispielsweise für künftige Turbinen von 10 MW und mehr zu erwarten seien. Durch eine Art „Adapter“ könne er Lager mit einem maximalen Außendurchmesser von bis zu sechs Metern aufnehmen. „Außerdem kann er die riesigen Lager in alle Richtungen dynamisch mit Kräften beaufschlagen, die in ihrer Kombination um ein Vielfaches höher liegen als bei der zuletzt stärksten Prüfanlage – von den deutlich höheren Test-Drehzahlen mal ganz abgesehen“

--------------

Wenn alleine in Schweinfurt ein Unternehmen 40 Millionen in Prüfstände steckt, wo Großlager für Windkraft weiter entwickelt werden, sind die für dich wohl alle sehr dumm? Allein du und die AfD haben die Gescheitigkeit mit den Löffel gegessen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke, Senexx und 2 Gäste