DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » So 10. Jun 2018, 18:04

lili hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:00)

Ja es wurde mehr.



Quelle?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » So 10. Jun 2018, 18:08

Realist2014 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:03)



Was denn sonst? Leben die von Luft und Liebe???
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6508
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon unity in diversity » So 10. Jun 2018, 18:18


Mit dem aktuellen Führungspersonal, wird die potenzielle Wählerschaft, der Linken, in Richtung AfD getrieben und ich vermute, das ist von den Auftragsdamagern Riexinger und Kipping so gewollt.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » So 10. Jun 2018, 18:22

unity in diversity hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:18)

Mit dem aktuellen Führungspersonal, wird die potenzielle Wählerschaft in Richtung AfD getrieben und ich vermute, das ist von den Auftragsdamagern Riexinger und Kipping so gewollt.



Ja ich denke auch, dass die Linke mehr Prozente verlieren werden. Ich finde die Flüchtlingspolitik auch nicht gut.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6508
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon unity in diversity » So 10. Jun 2018, 18:24

lili hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:22)

Ja ich denke auch, dass die Linke mehr Prozente verlieren werden. Ich finde die Flüchtlingspolitik auch nicht gut.

Zwischen Flüchtlingspolitik und Einwanderungspolitik, dürfen die Deppen nicht unterscheiden.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » So 10. Jun 2018, 18:33



das ist UNSINN

Obdachlos ist NICHT das gleiche wie "Wohnungslos"

die Anzahl der "Wohnungslosen" ist durch die FLÜCHTLINGE stark gestiegen

steht ja auch so im Artikel...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » So 10. Jun 2018, 18:36

lili hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:08)

Was denn sonst? Leben die von Luft und Liebe???



von Ersparnissen...

ansonsten- SELBER Schuld

Regeln befolgen- wie andere auch
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » So 10. Jun 2018, 23:28

Realist2014 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:36)

von Ersparnissen...

ansonsten- SELBER Schuld

Regeln befolgen- wie andere auch



Was ist wenn sie die Regeln befolgen und trotzdem sanktioniert werden. Was passiert, wenn das Jobcenter sich nicht an Regeln hält...Werden die auch sanktioniert? Sie werden schließlich auch vom Steuerzahler bezahlt. Außerdem kann der ehemalige Hartz 4 Empfänger auch gearbeitet haben und hat auch dafür gesorgt, dass dieser Sachbearbeiter überhaupt dort arbeiten darf.
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » So 10. Jun 2018, 23:29

Realist2014 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:33)

das ist UNSINN

Obdachlos ist NICHT das gleiche wie "Wohnungslos"

die Anzahl der "Wohnungslosen" ist durch die FLÜCHTLINGE stark gestiegen

steht ja auch so im Artikel...


Nein auch die finanzielle Lage der Leute. Ach nein wo landen denn die Wohnungslosen?
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » So 10. Jun 2018, 23:30

unity in diversity hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:24)

Zwischen Flüchtlingspolitik und Einwanderungspolitik, dürfen die Deppen nicht unterscheiden.


Zu diesem Thema finde ich die Linken nicht gut. Sie schaden dadurch die armen Leute.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Mo 11. Jun 2018, 07:38

lili hat geschrieben:(11 Jun 2018, 00:28)

Was ist wenn sie die Regeln befolgen und trotzdem sanktioniert werden. f.



Dieses Risiko besteht für uns ALLE in jedem Bereich unserer Rechtsprechung
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Mo 11. Jun 2018, 07:39

lili hat geschrieben:(11 Jun 2018, 00:29)

Nein auch die finanzielle Lage der Leute.


Die ist natürlich, wenn man selber NICHTS leistet, bescheiden. Was ja auch logisch ist in unserer Leistungsgesellschaft

Ach nein wo landen denn die Wohnungslosen?


Wohnheime etc.
Siehe auch Flüchtlinge.
Steht doch in DEINER Quelle
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Mo 11. Jun 2018, 07:40

lili hat geschrieben:(11 Jun 2018, 00:30)

Zu diesem Thema finde ich die Linken nicht gut. Sie schaden dadurch die armen Leute.



"die Linken" haben da keine einheitliche Meinung

Wie man am gestrigen Parteitag hören konnte...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Di 12. Jun 2018, 17:04

Realist2014 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:40)

"die Linken" haben da keine einheitliche Meinung

Wie man am gestrigen Parteitag hören konnte...



Das weiß ich und ich bin dagegen alle reinzulassen. Die meisten in der Partei sind dafür.
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Di 12. Jun 2018, 17:05

Realist2014 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:39)

Die ist natürlich, wenn man selber NICHTS leistet, bescheiden. Was ja auch logisch ist in unserer Leistungsgesellschaft



Wohnheime etc.
Siehe auch Flüchtlinge.
Steht doch in DEINER Quelle



Es ist ein Beispiel davon. Dennoch gibt es sehr viele Wohnungslose in Deutschland.
lili
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Di 12. Jun 2018, 17:06

Realist2014 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:38)

Dieses Risiko besteht für uns ALLE in jedem Bereich unserer Rechtsprechung



Nicht so extrem wie die Leute die das Existenzminimum haben.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Di 12. Jun 2018, 17:23

lili hat geschrieben:(12 Jun 2018, 18:06)

Nicht so extrem wie die Leute die das Existenzminimum haben.


die haben KEIN größeres Risiko, eine "Fehlentscheidung" zu bekommen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38552
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Di 12. Jun 2018, 17:24

lili hat geschrieben:(12 Jun 2018, 18:05)

Es ist ein Beispiel davon. Dennoch gibt es sehr viele Wohnungslose in Deutschland.


WEGEN den Flüchtlingen

STEHT in DEINER Quelle
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Positiv Denkender
Beiträge: 3522
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Positiv Denkender » Mi 13. Jun 2018, 12:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Jun 2018, 12:47)

Der Parteitag tanzt den Blues

Anscheinend will man nun doch erstmal alles unter der Decke halten, obwohl die Verunsicherung bereits sehr groß ist.
Im September wird dann die Wagenknecht-Offensive erwartet, also der große Knall. Bis dahin will man sich Herumdrucksen.

Übrigens verwendet der aktuelle SPIEGEL-Kommentar meinen Gedanken vom 6. Juni, die Formulierung "Entweder-oder" sogar gleichlautend. ;)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 11766.html

Team Katja wird vermutlich darauf setzen, dass Sarah mit ihrer Offensive scheitert - dann wäre sie entweder beschädigt und rückzugsreif oder sie könnte sich mit Vasallen abspalten.

Doch wie auch immer, der schwelende, Mühlstein-schleppende Zickenkrieg könnte letztlich die Linke komplett zerlegen.

Das wäre zumindest einen Asbach Uralt wert . Weg mit dem wirtschaftsfeindlichen Ge .... .
Linke Politik ist menschenverachtend ,wirtschaftsfeindlich und führt zum wirtschaftlichen Super Gau .
Selbstzerfleischung wäre die sicherste Methode diese Partei aus den Parlamenten zu werfen .Gilt auch für
die" AFFEN für Deutschland .

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast