DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

krone
Beiträge: 109
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon krone » Do 21. Sep 2017, 12:49

Leute wie Odin würden ihre Eigentumswohnung oder Haus den Gas- Wasser -Scheiße Installateur überlassen .

Denn Eigentum verpflichtet ja.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:50

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:45)

diese Konstellation hatte 4 Jahre die rechnerische Mehrheit im Bundestag und hat sie nicht genutzt.
So eine Chance wird man die naechsten Jahre nicht mehr erhalten, denn der Buerger weiss, dass Gruene und SPD lieber andere Konstellationen vorziehen.


Ich habe schon mit ganz vielen SPD Mitglieder persönlich gesprochen und es gibt sehr sehr viele die sich eine Koalition mit den LINKEN wünschen, was ja auch Logisch ist, da man fast genau die gleichen Positionen vertritt.

Nur halt die Betonköpfe in der Führungsetage sind noch nicht soweit und glauben, es geht von alleine aus eigener Kraft.

Spätestens am Sonntag werden sie wieder des besseren belehrt :x
Zuletzt geändert von Der General am Do 21. Sep 2017, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Odin1506
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Odin1506 » Do 21. Sep 2017, 12:50

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:42)

du kannst mir ja mal erläutern, wie der "demokratische Prozess" ausschaut, um das Eigentum an Unternehmen GEGEN den Willen der Eigentümer dieser Unternehmen an die "Arbeiter des Unternehmens" zu übertragen ...



du kannst auch gerne mit Yogi61 und dem General ein "Linkes Kompetenzteam" bilden, um diese Frage zu beantworten...


Ich habe nichts davon gelesen, dass das Eigentum gegen (so wird hervor gehoben und nicht in Großbuchstaben) den Willen des Eigentümers an die Belegschaft übertragen werden soll.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:51

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:21)

Ich weiß, du meinst ja auch es gäbe keine Kinderarmut :D



gibt es auch nicht

Warum haben Leute wie du solche Probleme mit den Definitionen der Begriffe, die sie zum Jammern in's Feld führen?

in allen Statistiken bezüglich "Armut" geht es um RELATIVE Armutsgefährdung.

Diese "RELATIVE Armutsgefährdung" ist definiert in Bezug auf das Medianeinkommen der Vergleichshaushalte. ( 60%)

Kinder haben KEINEN eigenen Haushalt

Somit geht es IMMER um Kinder, die in HAUSHALTEN leben , wo die Erwachsenen ( Eltern...) aufgrund der nicht vorhandenen, ausreichenden ökonomisch relevanten Kompetenzen UNFÄHIG sind , ein Einkommen zu erwirtschaften, was eben höher ist als diese 60%...
Odin1506
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Odin1506 » Do 21. Sep 2017, 12:51

krone hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:49)

Leute wie Odin würden ihre Eigentumswohnung oder Haus den Gas- Wasser -Scheiße Installateur überlassen .

Denn Eigentum verpflichtet ja.


Was bist du denn für einer?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:52

Odin1506 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:50)

Ich habe nichts davon gelesen, dass das Eigentum gegen (so wird hervor gehoben und nicht in Großbuchstaben) den Willen des Eigentümers an die Belegschaft übertragen werden soll.



DOCH

DAS steht da drin

denn MIT dem Einverständnis der Unternehmer ist es ja HEUTE schon möglich ( Aktien zu kaufen ist eine Option...)

dann wäre dieses Ziel/Forderung der SED-Nachfolger ja SINNFREI
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:53

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:50)

Ich habe schon mit ganz vielen SPD Mitglieder persönlich gesprochen und es gibt sehr sehr viele die sich eine Koalition mit den LINKEN wünschen, :x



tje

wenn du nur immer mit der linken MINDERHEIT in der SPD laberst..

die ökonomisch Intelligenten sind ja rechts in der SPD ( Seeheimer Kreis, Befürworter der Agenda20210...)
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:54

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:50)

Ich habe schon mit ganz vielen SPD Mitglieder persönlich gesprochen und es gibt sehr sehr viele die sich eine Koalition mit den LINKEN wünschen, was ja auch Logisch ist, da man fast genau die gleichen Positionen vertritt.

Nur halt die Betonköpfe in der Führungsetage sind noch nicht soweit und glauben, es geht von alleine aus eigener Kraft.

Spätestens am Sonntag werden sie wieder des besseren belehrt :x


ja,
am Sonntag sieht man wieder, dass SPD und Linkspartei zusammen nicht staerker werden.
die Verluste der SPD kann man durch kleine Zugewinne fuer die Linkspartei nicht ausgleichen
insgesamt sehe ich die gesamte Linke fuer Sonntag schwaecher als 2013 und dieser Trend wird sich fortsetzen, wenn die SPD nicht den Oppositionsfuehrer macht.
Zuletzt geändert von pikant am Do 21. Sep 2017, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:54

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:47)

das stimmt so auch wieder nicht , denn SPD, Gruene und FDP war schon in der Vergangenheit eine Alternative und wird ja in den Bundeslaendern praktiziert.
die SPD kann wieder den Kanzler stellen, wenn man nahe oder ueber die 30% kommt, ansonsten sehe ich da keine Chance.


Die FDP kann niemals eine Alternative für eine Erfolgreiche Sozialdemokratische Politik werden !! Die FDP vertritt genau das Gegenteil und sollte eigentlich der Politische Gegner sein.

Grüne sind völlig unwichtig, die machen es mit jedem und ist für mich nur noch eine Mehrheitsbeschaffungspartei.

Selbst Kretschman hält viele dort für Schwachsinnige :D
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:54

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:44)

Doch !

Wenn die SPD jemals wieder Regieren möchte und den Kanzler stellen, führt an der Partei DIE LINKE kein Weg vorbei.

)


daher wird die SPD nie mehr regieren -außer in einer GroKo...
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:56

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:53)

tje

wenn du nur immer mit der linken MINDERHEIT in der SPD laberst..

die ökonomisch Intelligenten sind ja rechts in der SPD ( Seeheimer Kreis, Befürworter der Agenda20210...)


bei den letzten Wahlen hat in den Laendern immer die SPD verloren, wenn sie ein Buendnis mit der Linkspartei ins Spiel brachte.
sollte der grossen Volkspartei zu denken geben.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 13:00

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:54)

ja,
am Sonntag sieht man wieder, dass SPD und Linkspartei zusammen nicht staerker werden.
die Verluste der SPD kann man durch kleine Zugewinne fuer die Linkspartei nicht ausgleichen
insgesamt sehe ich die gesamte Linke fuer Sonntag schwaecher als 2013 und dieser Trend wird sich fortsetzen, wenn die SPD nicht den Oppositionsfuehrer macht.


Das Hauptproblem der SPD besteht aus unzureichendem Personal. Viele Politiker sind dort Inkompetent und auch Schulz war eine Fehlbesetzung, wobei ich eingestehen muß das ich keine bessere Alternative sehe.

Die SPD sollte ab Montag einen kompletten Neustart beginnen, dazu müssen auch Köpfe rollen und Personal aus der Zweiten Reihe nach vorne kommen. Neue Gesichter, neue Ideen und Zukünftig gemeinsam mit der Linkspartei angreifen :thumbup:
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 13:04

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:00)

Das Hauptproblem der SPD besteht aus unzureichendem Personal. Viele Politiker sind dort Inkompetent und auch Schulz war eine Fehlbesetzung, wobei ich eingestehen muß das ich keine bessere Alternative sehe.

Die SPD sollte ab Montag einen kompletten Neustart beginnen, dazu müssen auch Köpfe rollen und Personal aus der Zweiten Reihe nach vorne kommen. Neue Gesichter, neue Ideen und Zukünftig gemeinsam mit der Linkspartei angreifen :thumbup:


Martin Schulz wird der neue Oppositionsfuehrer!
dass kann Martin gut und der wird angreifen und die SPD neu positionieren.

Oezdemir hat heute schon eine haertere Gangart gegenueber der Tuerkei angekuendigt, wenn er Aussenminster sein wuerde :D
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 13:04

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:51)

gibt es auch nicht

Warum haben Leute wie du solche Probleme mit den Definitionen der Begriffe, die sie zum Jammern in's Feld führen?

in allen Statistiken bezüglich "Armut" geht es um RELATIVE Armutsgefährdung.

Diese "RELATIVE Armutsgefährdung" ist definiert in Bezug auf das Medianeinkommen der Vergleichshaushalte. ( 60%)

Kinder haben KEINEN eigenen Haushalt

Somit geht es IMMER um Kinder, die in HAUSHALTEN leben , wo die Erwachsenen ( Eltern...) aufgrund der nicht vorhandenen, ausreichenden ökonomisch relevanten Kompetenzen UNFÄHIG sind , ein Einkommen zu erwirtschaften, was eben höher ist als diese 60%...


Das ist Unsinn und hält den Studien die ich hier verlinkt hatte nicht stand!
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47858
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Do 21. Sep 2017, 13:05

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:00)

Das Hauptproblem der SPD besteht aus unzureichendem Personal. Viele Politiker sind dort Inkompetent und auch Schulz war eine Fehlbesetzung, wobei ich eingestehen muß das ich keine bessere Alternative sehe.

Die SPD sollte ab Montag einen kompletten Neustart beginnen, dazu müssen auch Köpfe rollen und Personal aus der Zweiten Reihe nach vorne kommen. Neue Gesichter, neue Ideen und Zukünftig gemeinsam mit der Linkspartei angreifen :thumbup:


Mein reden seit vier Jahren, aber vielleicht macht man sich das auch wieder im Koalitionsbett gemütlich und steuert die Partei völlig in den Gully. Echte Sozialdemokraten sind in der Linken jederzeit willkommen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 13:07

yogi61 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:05)

Mein reden seit vier Jahren, aber vielleicht macht man sich das auch wieder im Koalitionsbett gemütlich und steuert die Partei völlig in den Gully. Echte Sozialdemokraten sind in der Linken jederzeit willkommen.


die Wurzel der SPD ist der Seeheimer Kreis.
dort spielt die SPD-Musik, wenn man Karriere machen will
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 13:07

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:56)

bei den letzten Wahlen hat in den Laendern immer die SPD verloren, wenn sie ein Buendnis mit der Linkspartei ins Spiel brachte.
sollte der grossen Volkspartei zu denken geben.



Die Linkspartei wird mit ihrem Grundsatzprogramm NIEMALS Teil einer Bundesregierung sein

die Linkspartei ist eine OSTPARTEI mit Sozialismus-Träumern und Russenfreunden und im Westen von kleinen Kommunisten-Honks

D wird weder aus der Nato austreten, noch wird es irgendwelche "demokratische Prozesse" zur Enteignung der Eigentümer der Produktionsmittel geben
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 13:09

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:04)

Das ist Unsinn und hält den Studien die ich hier verlinkt hatte nicht stand!


das steht in den Studien DRIN

aber sich mit den FAKTEN und DEFINITIONEN der Begriffe zu beschäftigen, übersteigt ja die Fertigkeiten der linken Jammerfront

könnte ja dazu führen, das der Boden für das Jammern entzogen wird...

WELCHE Der von mir angeführten DEFINITION ist denn NICHT korrekt?

los, jetzt mal FAKTEN, Herr General
Zuletzt geändert von Realist2014 am Do 21. Sep 2017, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 13:09

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:04)

Martin Schulz wird der neue Oppositionsfuehrer!
dass kann Martin gut und der wird angreifen und die SPD neu positionieren.

Oezdemir hat heute schon eine haertere Gangart gegenueber der Tuerkei angekuendigt, wenn er Aussenminster sein wuerde :D


:D

Özdemir Aussenminister ....kann passieren :D

Wie schon mal geschrieben, halte ich es auch für nicht Unwahrscheinlich, dass bei einem echten Wahldesaster der Schulz seinen Hut nimmt und wieder nach Brüssel abwandert ?

Ausserdem halte ich eine Groko für Wahrscheinlich, denn freiwillig wird man die Dienstwagen und Pöstchen auch nicht unbedingt abgeben wollen.

Man wird sehen, am Sonntag wissen wir mehr und wer nun die Wahl gewinnt ist mir völlig egal, Hauptsache Die Linke ist wieder im Bundestag vertreten und das scheint als sicher. Von daher wird das ein Entspannter Sonntag Abend. :)
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47858
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Do 21. Sep 2017, 13:11

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:07)

die Wurzel der SPD ist der Seeheimer Kreis.
dort spielt die SPD-Musik, wenn man Karriere machen will


Das ist so etwas von falsch. :D Die Kanalarbeiter muckten erst Ende der sechtziger Jahre auf.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast