DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 21. Sep 2017, 12:13

Ammianus hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:51)

Du weisst das, trickse nicht.

Es geht mir nicht um das Erfurter Programm.


Das halte ich für bedenklich. Denn ich halte die Werte eine Partei, die sich letztendlich im Grundsatzprogramm niederschlagen für wichtiger als das kurzfristig ausgerichtete Wahlprogramm. Und da geht die Linke gar nicht.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:13

Ammianus hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:51)

Du weisst das, trickse nicht.

Es geht mir nicht um das Erfurter Programm. Für mich persönlich ist DIE LINKE aus taktischen Gründen wählbar und ihre Existenz notwendig. .



für mich schon

deswegen niemals wählbar für mich

und ich brauch die Linke nicht

nicht mal Teile davon
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:14

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:02)

Was sabbelst Du eigentlich ständig vom Grundsatzprogramm von Erfurt 2011 u :

:(


Das stehen verfassungsfeindliche Ziele drin

einfach mal die Brille putzen und LESEN
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:16

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:10)



Ohne Die Linke, gäbe es wahrscheinlich Heute noch immer kein Mindestlohn !


sogar die FDP will jetzt am Mindestlohn nicht mehr feilen, weil er sehr viele Ausnahmen fuer die Unternehmen enthaelt.
dei Linkspartei ist zur Zeit im Wahlkampf fast die einzigste Partei, die den Mindestlohn massiv kritisiert, weil es ein Flickwerk sei und viel zu niedrig.
anderen Parteien sind dagegen zufrieden und setzen andere Schwerpunkte.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:18

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:16)

sogar die FDP will jetzt am Mindestlohn nicht mehr feilen, weil er sehr viele Ausnahmen fuer die Unternehmen enthaelt.
dei Linkspartei ist zur Zeit im Wahlkampf fast die einzigste Partei, die den Mindestlohn massiv kritisiert, weil es ein Flickwerk sei und viel zu niedrig.
anderen Parteien sind dagegen zufrieden und setzen andere Schwerpunkte.


Vielleicht hat deshalb ja auch Die Linke gute Chancen erneut Drittstärkste Kraft zu werden wer weiß ;)
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:19

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:02)



Im übrigen, wenn ein User so wie Du ernsthaft meint Ärmere Menschen:

Zitat: sie sind zu dumm um GESUND zu leben

(


das ist leider ein Fakt..

Armut ist in D fast immer das Ergebnis ökonomischer Dummheit

mangelnder Kompetenzen

diese mangelnden Kompetenzen sind dann auch beim Thema Ernährung...

mag dir nicht gefallen- ist aber so...
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:20

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:14)

Das stehen verfassungsfeindliche Ziele drin

einfach mal die Brille putzen und LESEN


Unsinn, wenn es so wäre müsste Die Partei ja verboten werden, ist sie aber nicht und Gysi wurde sogar Oppositionsführer :p
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:21

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:19)

das ist leider ein Fakt..

Armut ist in D fast immer das Ergebnis ökonomischer Dummheit

mangelnder Kompetenzen

diese mangelnden Kompetenzen sind dann auch beim Thema Ernährung...

mag dir nicht gefallen- ist aber so...


Ich weiß, du meinst ja auch es gäbe keine Kinderarmut obwohl sogar die Bundesregierung das nicht abstreitet und schon lange sich damit befasst :D
Zuletzt geändert von Der General am Do 21. Sep 2017, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:21

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:18)

Vielleicht hat deshalb ja auch Die Linke gute Chancen erneut Drittstärkste Kraft zu werden wer weiß ;)


weiss ich nicht, weil ich mich nicht in den Waehler von dieser Partei hineinversetzen kann.

Mich interessiert, wie stark Gruene, FDP werden und ob es fuer Jamaika eine gute Grundlage gibt.
ich will keine Bremskloetze fuer unsere Wirtschaft, sondern mehr Dynamik und Eigenverantwortung
Odin1506
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Odin1506 » Do 21. Sep 2017, 12:21

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:14)

Das stehen verfassungsfeindliche Ziele drin

einfach mal die Brille putzen und LESEN


Dann wirst du auch ganz bestimmt sagen können welche verfassungsfeindlichen Ziele die Linke hat, und wo sie dort stehen.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:24

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:21)

weiss ich nicht, weil ich mich nicht in den Waehler von dieser Partei hineinversetzen kann.

Mich interessiert, wie stark Gruene, FDP werden und ob es fuer Jamaika eine gute Grundlage gibt.
ich will keine Bremskloetze fuer unsere Wirtschaft, sondern mehr Dynamik und Eigenverantwortung


Komisch, da hätte ich von Dir mehr erwartet schließlich bist Du ja ein Klassisches Fähnchen im Wind.

Vom Ehemaligen Grünenpolitiker, dann starker SPD Fan und jetzt bestimmt FDP Wähler, sollte man sich besser hineinversetzen können :rolleyes:
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:30

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:24)

Komisch, da hätte ich von Dir mehr erwartet schließlich bist Du ja ein Klassisches Fähnchen im Wind.

Vom Ehemaligen Grünenpolitiker, dann starker SPD Fan und jetzt bestimmt FDP Wähler, sollte man sich besser hineinversetzen können :rolleyes:


ich bin immer noch Fan der SPD, jedenfalls mehr Fan als CDU, und habe die FDP schon mal frueher gewaehlt und auch die Gruenen.
der typische Wechselwaehler, der sich nach Inhalten und Taktik entscheidet.

soziale Gerechtigkeit ist mir halt wichtig.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47858
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Do 21. Sep 2017, 12:33

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:30)

ich bin immer noch Fan der SPD, jedenfalls mehr Fan als CDU, und habe die FDP schon mal frueher gewaehlt und auch die Gruenen.
der typische Wechselwaehler, der sich nach Inhalten und Taktik entscheidet.

soziale Gereichtigkeit ist mir halt wichtig.


Schön, dass Du Dich auch endlich für die Linke entschieden hast. :thumbup:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:35

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:30)

ich bin immer noch Fan der SPD, jedenfalls mehr Fan als CDU, und habe die FDP schon mal frueher gewaehlt und auch die Gruenen.
der typische Wechselwaehler, der sich nach Inhalten und Taktik entscheidet.

soziale Gereichtigkeit ist mir halt wichtig.


Hast Du die FDP als Grünenpolitiker gewählt ?

Im übrigen glaube ich nicht das das Die Linke am Sonntag erneut Drittstärkste Kraft im Bundestag wird. Ich vermute mal das die AfD überraschen wird und auch die FDP Zweistellig wird.

Wenn Die Linke das Ergebnis wie bei der letzten Wahl einfährt bin ich zufrieden, zeigt der Pfeil nach oben um so besser. Wichtig wird es sein, sich mit der SPD zu versöhnen um gemeinsam in den nächsten 4 Jahren anzugreifen! Rot/Rot/Grün ist das Ziel und wird auch kommen ;)
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:38

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:35)

H ! Rot/Rot/Grün ist das Ziel und wird auch kommen ;)




ganz sicher NICHT
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:41

yogi61 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:33)

Schön, dass Du Dich auch endlich für die Linke entschieden hast. :thumbup:

:D

die Linkspartei will Einkommen zu hoch besteuern und das hat mit sozialer Gerechtigkeit nicht viel zu tun.
sozial gerecht ist es fuer mich, wenn man Arbeitsplaetze erhaelt, schafft und damit dem Buerger die Moeglichkeit gibt in Lohn, Brot und Arbeit zu kommen.
sozial ist es vor allem Dingen, wenn man dem Buerger die Moeglichkeit gibt, sein Eigentum zu vermehren und es nicht so zu besteuern, dass man das Eigentum verauessern muss.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34833
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 12:42

Odin1506 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:21)

Dann wirst du auch ganz bestimmt sagen können welche verfassungsfeindlichen Ziele die Linke hat, und wo sie dort stehen.



du kannst mir ja mal erläutern, wie der "demokratische Prozess" ausschaut, um das Eigentum an Unternehmen GEGEN den Willen der Eigentümer dieser Unternehmen an die "Arbeiter des Unternehmens" zu übertragen ...



du kannst auch gerne mit Yogi61 und dem General ein "Linkes Kompetenzteam" bilden, um diese Frage zu beantworten...
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7705
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Der General » Do 21. Sep 2017, 12:44

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:38)



ganz sicher NICHT


Doch !

Wenn die SPD jemals wieder Regieren möchte und den Kanzler stellen, führt an der Partei DIE LINKE kein Weg vorbei.

Die Union zittert ja schon jetzt vor solch ein Szenario leider hat das die SPD noch nicht ganz begriffen, aber das wird sich ab Montag ändern ;)
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:45

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:35)

Rot/Rot/Grün ist das Ziel und wird auch kommen ;)


diese Konstellation hatte 4 Jahre die rechnerische Mehrheit im Bundestag und hat sie nicht genutzt.
So eine Chance wird man die naechsten Jahre nicht mehr erhalten, denn der Buerger weiss, dass Gruene und SPD lieber andere Konstellationen vorziehen.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 12:47

Der General hat geschrieben:(21 Sep 2017, 13:44)

Doch !

Wenn die SPD jemals wieder Regieren möchte und den Kanzler stellen, führt an der Partei DIE LINKE kein Weg vorbei.


das stimmt so auch wieder nicht , denn SPD, Gruene und FDP war schon in der Vergangenheit eine Alternative und wird ja in den Bundeslaendern praktiziert.
die SPD kann wieder den Kanzler stellen, wenn man nahe oder ueber die 30% kommt, ansonsten sehe ich da keine Chance.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast