DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5938
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Selina » Do 31. Mai 2018, 18:07

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 18:32)

Da haben wir wohl eine unterschiedliche Sozialisierung bezüglich bestimmter Begriffe und deren Definition

"Leid" assoziiere ich mit Krankheit, Behinderung, Unfall usw...

NICHT aber mit Konsumlimitierung aufgrund ökonomisch relevantem Kompetenzmangel oder mangelnder Leistungsbereitschaft

diese "Armutsgefasel" ist einfach nicht mehr ernst zu nehmen


Ja, wir sprechen verschiedene Sprachen. Ich rede im Moment überhaupt nicht von irgendwelchen wirtschaftlichen Hintergründen. Mir gehts um psychosoziale und soziologische Zusammenhänge. Schon alleine in einem völlig harmlosen Dialog mit einem Fremden ohne Not das Wort "Gefasel" zu verwenden, um zu beschreiben, was man vom anderen hält, ist schon grenzwertig und überheblich.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 18:20

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:07)

Ja, wir sprechen verschiedene Sprachen. Ich rede im Moment überhaupt nicht von irgendwelchen wirtschaftlichen Hintergründen. Schon alleine in einem völlig harmlosen Dialog mit einem Fremden ohne Not das Wort "Gefasel" zu verwenden, um zu beschreiben, was man vom anderen hält, ist schon grenzwertig und überheblich.


Du hast bei allen deinen "Beschwerden" hier im Forum immer von den pösen ökonomischen Ungerechtigkeiten geschrieben

"Armut" ist gemäß der DEFINITION , welche auch der von dir immer wieder zitierten "Armutssituation" zugrunde liegt, ein zu 100% ÖKONOMISCHES Thema , weil es NUR um die Einkommen geht.

DU hast OHNE Not das Thema Armut ja auch in dieser Diskussion wieder eingebracht.

Für MICH ist das eben nur Gefasel, weil es eben immer NUR um "ökonomische Einschränkungen" geht...

das hat mit dir als "Person" überhaupt nichts zu tun- schon gar keine Wertung in irgendeiner Richtung.

Mir gehts um psychosoziale und soziologische Zusammenhänge


da sollen sich die "Betroffenen" zu Selbsthilfegruppen zusammenschließen. Der Rest hat ja keine Problem damit
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5938
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Selina » Do 31. Mai 2018, 18:24

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 19:20)

Du hast bei allen deinen "Beschwerden" hier im Forum immer von den pösen ökonomischen Ungerechtigkeiten geschrieben

"Armut" ist gemäß der DEFINITION , welche auch der von dir immer wieder zitierten "Armutssituation" zugrunde liegt, ein zu 100% ÖKONOMISCHES Thema , weil es NUR um die Einkommen geht.

DU hast OHNE Not das Thema Armut ja auch in dieser Diskussion wieder eingebracht.

Für MICH ist das eben nur Gefasel, weil es eben immer NUR um "ökonomische Einschränkungen" geht...

das hat mit dir als "Person" überhaupt nichts zu tun- schon gar keine Wertung in irgendeiner Richtung.



da sollen sich die "Betroffenen" zu Selbsthilfegruppen zusammenschließen. Der Rest hat ja keine Problem damit


Thema verfehlt. Setzen, 5 :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 18:27

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:24)

Thema verfehlt. Setzen, 5 :D




ganz sicher nicht

DU hast ein Problem mit den Menschen, wie sie HEUTE eben SIND ( hast du ja selber beschrieben)

damit wirst du aber klar kommen müssen

denn die "selbstlosen Ossis" haben sich dem pösen Westen angeschlossen

und da sind die Menschen schon IMMER so, wie du es als "Problem" siehst

weil wir hier schon seit 70 Jahren Marktwirtschaft haben

Also hast du zwei Möglichkeiten:

1)Du findest dich damit ab

2) Du wanderst in ein Land aus, wo die Menschen SO sind, wie du es gern HÄTTEST..

wird aber wohl eine weite Reise.... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Polibu » Do 31. Mai 2018, 18:28

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 18:22)

Weder jammere ich noch gehöre ich zu den Verlierern. Ich stelle nur fest. Frag dich doch einfach mal, woher die Eiseskälte kommt. Mir tun Menschen, die keinen Blick mehr für das Leid des anderen, für Armut und Benachteiligung haben, einfach nur leid.


Welches Leid? Hartz 4 ist kein Leid! Garn nichts zu bekomme wäre ein Leid. Hier in Deutschland ist man gut abgesichert, wenn man zum Sozialfall wird. Und das ist gut so. Mehr benötigen die Hartz4 Empfänger allerdings auf keinen Fall.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 18:32

Polibu hat geschrieben:(31 May 2018, 19:28)

Welches Leid? Hartz 4 ist kein Leid! Garn nichts zu bekomme wäre ein Leid. Hier in Deutschland ist man gut abgesichert, wenn man zum Sozialfall wird. Und das ist gut so. Mehr benötigen die Hartz4 Empfänger allerdings auf keinen Fall.



Aus Sicht von Selina ist "keine Markenklamotten" oder kein "Marlkensmartphone" schon "Leid"...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5938
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Selina » Do 31. Mai 2018, 18:34

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 19:27)



ganz sicher nicht

DU hast ein Problem mit den Menschen, wie sie HEUTE eben SIND ( hast du ja selber beschrieben)

damit wirst du aber klar kommen müssen

denn die "selbstlosen Ossis" haben sich dem pösen Westen angeschlossen

und da sind die Menschen schon IMMER so, wie du es als "Problem" siehst

weil wir hier schon seit 70 Jahren Marktwirtschaft haben

Also hast du zwei Möglichkeiten:

1)Du findest dich damit ab

2) Du wanderst in ein Land aus, wo die Menschen SO sind, wie du es gern HÄTTEST..

wird aber wohl eine weite Reise.... :D


Erstens habe ich die Diskussion über die "fehlende Menschlichkeit" gar nicht begonnen. Schon gar nicht mit dir. Ich reagierte damit lediglich auf die Meinung eines anderen Users, der das Ganze ähnlich sieht wie ich. Siehe oben. Und zweitens solltest du nicht so selbstgerecht sein und immer mal ein wenig kritisch auf die dich umgebende Gesellschaft schauen. Da ist nun mal der Lack ab an etlichen Ecken :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Polibu » Do 31. Mai 2018, 18:34

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 19:32)

Aus Sicht von Selina ist "keine Markenklamotten" oder kein "Marlkensmartphone" schon "Leid"...


Die linken Umverteiler geben gerne das Geld anderer Leute aus. Dabei kapieren sie nicht, dass die Leistungsträger diesen Sozialstaat am Laufen halten. Wenn die kastriert sind, dann gibt es keinen Sozialstaat mehr.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 18:38

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:34)

Erstens habe ich die Diskussion über die "fehlende Menschlichkeit" gar nicht begonnen. Schon gar nicht mit dir. Ich reagierte damit lediglich auf die Meinung eines anderen Users, der das Ganze ähnlich sieht wie ich.


Stimmt, Ihr jammert in der gleichen Tonlage

]Und zweitens solltest du nicht so selbstgerecht sein und immer mal ein wenig kritisch auf die dich umgebende Gesellschaft schauen


Das mache ich seit dem ich volljährig bin. Also seit über 40 Jahren

Da ist nun mal der Lack ab an etlichen Ecken :D




da hat sich IM WESTEN nun einmal NICHTS verändert. Daher habe ICH und die zig Millionen Wessis auch keine Probleme damit...
Die meisten Ossis auch nicht...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5938
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Selina » Do 31. Mai 2018, 18:45

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 19:32)

Aus Sicht von Selina ist "keine Markenklamotten" oder kein "Marlkensmartphone" schon "Leid"...


So ein Käse. Ich sprach davon, dass es zu viel Ellenbogenmentalität, zu viel Kälte, zu viel Gier und zu viel Hass im Kapitalismus gibt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 18:46

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:45)

So ein Käse. Ich sprach davon, dass es zu viel Ellenbogenmentalität, zu viel Kälte, zu viel Gier und zu viel Hass im Kapitalismus gibt.



DAS haben wir im WESTEN schon seit 1948

gewöhn dich dran

was anderes bekommst du nicht in D


wobei ich mich frage, was "Hass" mit Kapitalismus zu tun haben soll....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Polibu » Do 31. Mai 2018, 18:47

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:45)

So ein Käse. Ich sprach davon, dass es zu viel Ellenbogenmentalität, zu viel Kälte, zu viel Gier und zu viel Hass im Kapitalismus gibt.


Wenn dem so wäre, dann gäbe es kein Hartz4 Empfänger. Dann wären die alle obdachlos.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5938
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Selina » Do 31. Mai 2018, 18:48

Polibu hat geschrieben:(31 May 2018, 19:34)

Die linken Umverteiler geben gerne das Geld anderer Leute aus. Dabei kapieren sie nicht, dass die Leistungsträger diesen Sozialstaat am Laufen halten. Wenn die kastriert sind, dann gibt es keinen Sozialstaat mehr.


Die wirklichen Leistungsträger sind eher die Leute, die zum Teil in zwei und drei Jobs ackern müssen. Und das tun sie gewiss nicht aus sportlichen Gründen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 18:50

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:48)

Die wirklichen Leistungsträger sind eher die Leute, die zum Teil in zwei und drei Jobs ackern müssen.



nein

das ist das typische linke Gefasel

diejenigen, die unsere Gesellschaft, speziell die NULL-Leister finanzieren, sind die TOP-Verdiener, die den größten Teil der Steuern auf IHR Einkommen bezahlen

Und das tun sie gewiss nicht aus sportlichen Gründen


stimmt

sondern weil ihnen die notwendigen Kompetenzen für ein höheres Einkommen fehlen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Polibu » Do 31. Mai 2018, 18:59

Selina hat geschrieben:(31 May 2018, 19:48)

Die wirklichen Leistungsträger sind eher die Leute, die zum Teil in zwei und drei Jobs ackern müssen. Und das tun sie gewiss nicht aus sportlichen Gründen.


Ja, was machen die denn so für drei Jobs? Lehrer, Ingenieur und Arzt oder was? Wie viele Steuern zahlen die denn von ihren Minijobs?
Odin1506
Beiträge: 1955
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Odin1506 » Do 31. Mai 2018, 19:08

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 19:50)

nein

das ist das typische linke Gefasel

diejenigen, die unsere Gesellschaft, speziell die NULL-Leister finanzieren, sind die TOP-Verdiener, die den größten Teil der Steuern auf IHR Einkommen bezahlen



stimmt

sondern weil ihnen die notwendigen Kompetenzen für ein höheres Einkommen fehlen



Nee weil du zu geizig bist um ihnen einen Lohn zu zahlen, von dem sie auch leben können.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 19:08

Polibu hat geschrieben:(31 May 2018, 19:59)

Ja, was machen die denn so für drei Jobs?


1) Putzen
2)Regale Einräumen
3) Putzen


Wie viele Steuern zahlen die denn von ihren Minijobs?


es gibt pro Person nur einen Minijob. Die anderen beiden sind Teilzeit

Steuern werden praktisch keine bezahlt
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 19:08

Odin1506 hat geschrieben:(31 May 2018, 20:08)

Nee weil du zu geizig bist um ihnen einen Lohn zu zahlen, von dem sie auch leben können.



WEM soll ich bitte einen "Lohn" bezahlen????????????????????
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Odin1506
Beiträge: 1955
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Odin1506 » Do 31. Mai 2018, 19:13

Polibu hat geschrieben:(31 May 2018, 19:59)

Ja, was machen die denn so für drei Jobs? Lehrer, Ingenieur und Arzt oder was? Wie viele Steuern zahlen die denn von ihren Minijobs?


Die Berufe haben sie vllt. gelernt, gehen aber heute als Hausmeister, Lagerarbeiter und Reinigungskraft als 450€-Jobber, und bekommen 1.021,17 €/Monat Netto.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Odin1506
Beiträge: 1955
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Odin1506 » Do 31. Mai 2018, 19:13

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 20:08)

WEM soll ich bitte einen "Lohn" bezahlen????????????????????


Ich denke du bist Unternehmer?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast