DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Mo 25. Jun 2018, 14:01

lili hat geschrieben:(23 Jun 2018, 15:40)

Du kannst auch die Konsumsteuer nehmen.



da werden sich die "Konsumenten" freuen, wenn SIE dann MEHR bezahlen müssen, weil einige faul auf der Couch hocken bleiben wollen, statt zu ARBEITEN
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 403
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Mo 25. Jun 2018, 19:20

Realist2014 hat geschrieben:(25 Jun 2018, 15:01)

da werden sich die "Konsumenten" freuen, wenn SIE dann MEHR bezahlen müssen, weil einige faul auf der Couch hocken bleiben wollen, statt zu ARBEITEN



Es kommt darauf an wie das Modell ausgestattet wird.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Di 26. Jun 2018, 05:12

lili hat geschrieben:(25 Jun 2018, 20:20)

Es kommt darauf an wie das Modell ausgestattet wird.




Mwst zahlen immer die Konsumenten...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 403
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Do 28. Jun 2018, 20:35

Realist2014 hat geschrieben:(26 Jun 2018, 06:12)



Mwst zahlen immer die Konsumenten...



Ich meine ob man die Preiserhöhung bremsen kann.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Sa 30. Jun 2018, 14:56

lili hat geschrieben:(28 Jun 2018, 21:35)

Ich meine ob man die Preiserhöhung bremsen kann.



Preise bestimmen die Unternehmen

die müssen GEWINNE erzielen

daher wird die höhere MWst natürlich auf die Preise drauf geschlagen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 403
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Sa 30. Jun 2018, 15:47

Realist2014 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 15:56)

Preise bestimmen die Unternehmen

die müssen GEWINNE erzielen

daher wird die höhere MWst natürlich auf die Preise drauf geschlagen


Ja es muss aber nicht so extrem ablaufen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Sa 30. Jun 2018, 18:51

lili hat geschrieben:(30 Jun 2018, 16:47)

Ja es muss aber nicht so extrem ablaufen.


extrem?

was ist "extrem"?

was ist in diesem Kontext die objektive, nachvollziehbare Definition von "extrem"?

wenn die MWSt von heute 19% auf zum Beispiel 25% erhöht wird, dann werden statt heute 19% eben dann 25% auf die Nettopreise drauf geschlagen

oder sollen die Unternehmen die Kosten (= LÖHNE) kürzen, um die Bruttopreise weniger erhöhen zu müssen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 19:36

Realist2014 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 19:51)

extrem?

was ist "extrem"?

was ist in diesem Kontext die objektive, nachvollziehbare Definition von "extrem"?

wenn die MWSt von heute 19% auf zum Beispiel 25% erhöht wird, dann werden statt heute 19% eben dann 25% auf die Nettopreise drauf geschlagen

oder sollen die Unternehmen die Kosten (= LÖHNE) kürzen, um die Bruttopreise weniger erhöhen zu müssen?

Alles eine Frage der Arbeitsproduktivität. Wenn alles richtig läuft, kann man die Löhne anheben und gleichzeitig den Preis für das Endprodukt senken.
So öffnet man Märkte.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Sa 30. Jun 2018, 19:46

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 20:36)

Alles eine Frage der Arbeitsproduktivität. Wenn alles richtig läuft, kann man die Löhne anheben und gleichzeitig den Preis für das Endprodukt senken.
So öffnet man Märkte.


scheint wohl bei den letzten Anhebungen der MWst nicht funktioniert zu haben...

da wurde alles schon von 16% auf 19% angehoben...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 19:50

Realist2014 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 20:46)

scheint wohl bei den letzten Anhebungen der MWst nicht funktioniert zu haben...

da wurde alles schon von 16% auf 19% angehoben...

Genau genommen, ist die Mehrwertsteuer eine Produktivitätsbremse.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Sa 30. Jun 2018, 19:54

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 20:50)

Genau genommen, ist die Mehrwertsteuer eine Produktivitätsbremse.


warum?

sie besteuert den Konsum...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 19:55

Realist2014 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 20:54)

warum?

sie besteuert den Konsum...

Aber auch alle produktiven Zwischenschritte, die man braucht, um ein Endprodukt zu fertigen.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 37451
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Realist2014 » Sa 30. Jun 2018, 20:12

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 20:55)

Aber auch alle produktiven Zwischenschritte, die man braucht, um ein Endprodukt zu fertigen.


und?

irgendwoher muss der Staat ja seine Einnahmen generieren...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast