Antisemitismus bei Ralf Stegner

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Feb 2017, 10:26

JJazzGold hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:22)


Die können Ihren Hintern darauf verwetten, dass ich auch in zehn Jahren noch auf Stegners inakzeptablen Tweet zurückkomme.
Ebenso wie auf die prekäre Aussage Schulz' in der Knesset.


Der Tweet war sicherlich völlig fürn Arsch. Des hätt er lieber mal bleiben lassen.

Aber diese Schulzaussage in der Knesset, die fandest du jetzt prekär? Warum? ( Wobei ich die nur einmal gehört hab )
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26686
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Feb 2017, 10:30

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:26)

Der Tweet war sicherlich völlig fürn Arsch. Des hätt er lieber mal bleiben lassen.

Aber diese Schulzaussage in der Knesset, die fandest du jetzt prekär? Warum? ( Wobei ich die nur einmal gehört hab )


Ja, die fand ich prekär. Es ist meines Erachtens unverantwortlich, wenn jemand in Schulz damaliger Funktion auf der Basis, “das habe ich gehört und nicht hinterfragt, sprich recherchiert“ in der Knesset agiert. Von einem Berufspolitiker verlange ich fundierte Aussagen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Feb 2017, 10:39

JJazzGold hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:30)


Ja, die fand ich prekär. Es ist meines Erachtens unverantwortlich, wenn jemand in Schulz damaliger Funktion auf der Basis, “das habe ich gehört und nicht hinterfragt, sprich recherchiert“ in der Knesset agiert. Von einem Berufspolitiker verlange ich fundierte Aussagen.


Bitte, was hat er genau gesagt - es war irgendwas gegen die Schahs / Siedler.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon frems » Fr 10. Feb 2017, 10:46

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:39)

Bitte, was hat er genau gesagt - es war irgendwas gegen die Schahs / Siedler.

In den braunen Aluhutkreisen u.a. das hier: https://mywakenews.files.wordpress.com/ ... =640&h=402

Eine seriöse Quelle konnte ich dafür bisher nicht finden. Nur irgendwelche Blogs und Kommentarspalten, wo das Zitat von fleißigen "Aktivisten" so oft wie möglch wiederholt werden soll.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26686
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Feb 2017, 10:49

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:39)

Bitte, was hat er genau gesagt - es war irgendwas gegen die Schahs / Siedler.


Es ging damals um die Wassermenge der Palästinenser, von der ihm angeblich ein Palästinenser erzählt hatte, wobei er im selben Atemzug zugab, diese Mengen Angabe nie überprüft, sondern einfach geglaubt zu haben, um sie als Vorwurf in der Knesset zu präsentieren.

Wenn du willst, gehe ich auf die Suche, allerdings erst nachdem ich beim Wertstoffhof war und die Arbeit des Elektrikers überprüft habe.
Hier nur auf die Schnelle:

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-9 ... google.de/


Das finde ich ebenso inakzeptabel wie Stegners Tweet.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6184
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Bleibtreu » Fr 10. Feb 2017, 10:53

JJazzGold hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:30)


Ja, die fand ich prekär. Es ist meines Erachtens unverantwortlich, wenn jemand in Schulz damaliger Funktion auf der Basis, “das habe ich gehört und nicht hinterfragt, sprich recherchiert“ in der Knesset agiert. Von einem Berufspolitiker verlange ich fundierte Aussagen.


Meine Liebe, das ging weit darueber hinaus. Der KanzlerKandidat der SPD hat sich in seiner Unsaeglichkeit gesuhlt + die Realitaet auf den Kopf gestellt:

Schulz verteidigt seine Knesset-Rede:
Der deutsche EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat sich „überrascht und betroffen“ über die wütenden Reaktionen auf seine Rede im israelischen Parlament gezeigt: „Ich habe eine pro-israelische Rede gehalten.“


"... ich habe eine pro-israelische Rede gehalten" - das muss man sich gaaanz langsam auf der Zunge zergehen lassen. Und warte es ab, es finden sich bestimmt ein paar Experten, die diesen Schmonzes noch eifrig schoen reden wollen. Schliesslich ist Schulz der neue Messias der Linken. :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon ThorsHamar » Fr 10. Feb 2017, 10:58

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 09:15)

Vielleicht war Stegner nicht bewusst, das es sich hier um einen Menschen jüdischen Glaubens handelte.
Trotzdem ist sowas arsch doof, selbst wenn die Frau keine Jüdin wäre.


...eine hübsch Kurve .... stellt genau dar, was hier gerade passiert ... :cool:
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon pikant » Fr 10. Feb 2017, 11:14

Vongole hat geschrieben:(10 Feb 2017, 01:55)


Israelkritik ist nicht per se antisemtisch, aber sie ist es immer dann, wenn das Existensrecht Israels bestritten wird, oder wenn Juden in der ganzen Welt für die Politik Israels verantwortlich gemacht werden.


so ist,
mir gefaellt auch die Siedlungspolitik der Israelis nicht, aber das Existensrecht Israels ist fuer mich unverhandelbar.
muss ja nicht jeder Fan dieser rechts-konservativen Regierung in Israel sein - nein, da ist Kritik angebracht.
Julian
Beiträge: 4219
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Julian » Fr 10. Feb 2017, 11:25

pikant hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:14)

so ist,
mir gefaellt auch die Siedlungspolitik der Israelis nicht, aber das Existensrecht Israels ist fuer mich unverhandelbar.
muss ja nicht jeder Fan dieser rechts-konservativen Regierung in Israel sein - nein, da ist Kritik angebracht.


Werden Sie sich denn jetzt für einen Parteiausschluss Stegners einsetzen, oder werden Sie den antisemitischen Sumpf in der SPD weiterhin akzeptieren?
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon pikant » Fr 10. Feb 2017, 11:29

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:25)

Werden Sie sich denn jetzt für einen Parteiausschluss Stegners einsetzen, oder werden Sie den antisemitischen Sumpf in der SPD weiterhin akzeptieren?


der Mist von Stegner ist geloescht, sehe in ihm aber keinen Antisemiten wie ich es bei Hoecke, Gedeon und Hohmann sehe.
ich sehe auch keinen antisemitischen Sumpf in der SPD.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon frems » Fr 10. Feb 2017, 11:32

pikant hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:29)

der Mist von Stegner ist geloescht, sehe in ihm aber keinen Antisemiten wie ich es bei Hoecke, Gedeon und Hohmann sehe.
ich sehe auch keinen antisemitischen Sumpf in der SPD.

Don't feed the alt-right trolls.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Feb 2017, 11:43

Bleibtreu hat geschrieben:(10 Feb 2017, 10:53)

Meine Liebe, das ging weit darueber hinaus. Der KanzlerKandidat der SPD hat sich in seiner Unsaeglichkeit gesuhlt + die Realitaet auf den Kopf gestellt:

Schulz verteidigt seine Knesset-Rede:
Der deutsche EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat sich „überrascht und betroffen“ über die wütenden Reaktionen auf seine Rede im israelischen Parlament gezeigt: „Ich habe eine pro-israelische Rede gehalten.“


"... ich habe eine pro-israelische Rede gehalten" - das muss man sich gaaanz langsam auf der Zunge zergehen lassen. Und warte es ab, es finden sich bestimmt ein paar Experten, die diesen Schmonzes noch eifrig schoen reden wollen. Schliesslich ist Schulz der neue Messias der Linken. :D


Wieso schönreden?
Lassen wir dazu doch den Kommentar von Herrn Herzog ( Arbeiterpartei ) einfließen:

Der israelische Oppositionsführer Jizchak Herzog von der Arbeiterpartei verteidigte Schulz hingegen. Im staatlichen Radio kritisierte er das Benehmen der Fraktion von „Jüdisches Heim“ als „beschämend und skandalös“. „Wir kennen Martin Schulz als Verteidiger der israelischen Position, auch im Europäischen Parlament“, sagte Herzog.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Feb 2017, 11:44

Julian hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:25)

Werden Sie sich denn jetzt für einen Parteiausschluss Stegners einsetzen, oder werden Sie den antisemitischen Sumpf in der SPD weiterhin akzeptieren?


Es gibt keinen Antisemitischen Sumpf bei der SPD. Daher gibt es auch nichts zu akzeptieren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6184
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Bleibtreu » Fr 10. Feb 2017, 11:52

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:43)

Wieso schönreden?
Lassen wir dazu doch den Kommentar von Herrn Herzog ( Arbeiterpartei ) einfließen:

Danke fuer die beispielhafte Demonstration. Dann lies erst mal, was sich Schulz beim Wasserthema geleistet hatte. Offensichtlich ist das nicht nur an dir spurlos vorueber gegangen. Und dann ueberleg noch mal. Hier noch ein weiterer "Ausrutscher" des werten Herrn Schulz:

Wenn Antisemitismus normal wird - Auch im Europaparlament werden judenfeindliche Ressentiments vorgetragen – unter anhaltendem Beifall

Feindschaft gegen Juden ist nicht nur bei AfD, Pegida & Co. oder im Internet anzutreffen. Das »Gerücht über die Juden« (Adorno) hat auch das Europäische Parlament erreicht. Dort beschwor Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Ende Juni das alte Stereotyp vom jüdischen Brunnenvergifter: »Bestimmte Rabbis in Israel haben ihre Regierung klar, sehr klar dazu aufgefordert, dass unser Wasser vergiftet werden sollte, um Palästinenser zu töten.« Das Parlament spendete begeistert Beifall, sein Präsident Martin Schulz nannte die Rede »inspirierend«.

Was, so muss man sich als jemand, der den Antisemitismus erforscht, fragen, ist an der Verbreitung von klassischen judeophoben Aussagen inspirierend? Dass transparent wird, wie unverhohlen und folgenlos das alte Ressentiment wieder artikuliert wird, wenn es auf Israel bezogen wird? Dass 70 Jahre nach Auschwitz kaum jemand sensibel auf solche Verbalantisemitismen reagiert?


Ja, wahrhaft "inspirierend". Ich nenne das eher entlarvend. Ob der BrechreizFoerderer Stegner oder Schulz heisst - fuer mich dasselbe Gesindel in dieser Hinsicht. :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Feb 2017, 11:53

Bleibtreu hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:52)

Danke fuer die beispielhafte Demonstration. Dann lies erst mal, was sich Schulz beim Wasserthema geleistet hatte. Offensichtlich ist das nicht nur an dir spurlos vorueber gegangen. Und dann ueberleg noch mal. Hier noch ein weiterer "Ausrutscher" des werten Herrn Schulz:

Wenn Antisemitismus normal wird - Auch im Europaparlament werden judenfeindliche Ressentiments vorgetragen – unter anhaltendem Beifall

Feindschaft gegen Juden ist nicht nur bei AfD, Pegida & Co. oder im Internet anzutreffen. Das »Gerücht über die Juden« (Adorno) hat auch das Europäische Parlament erreicht. Dort beschwor Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Ende Juni das alte Stereotyp vom jüdischen Brunnenvergifter: »Bestimmte Rabbis in Israel haben ihre Regierung klar, sehr klar dazu aufgefordert, dass unser Wasser vergiftet werden sollte, um Palästinenser zu töten.« Das Parlament spendete begeistert Beifall, sein Präsident Martin Schulz nannte die Rede »inspirierend«.

Was, so muss man sich als jemand, der den Antisemitismus erforscht, fragen, ist an der Verbreitung von klassischen judeophoben Aussagen inspirierend? Dass transparent wird, wie unverhohlen und folgenlos das alte Ressentiment wieder artikuliert wird, wenn es auf Israel bezogen wird? Dass 70 Jahre nach Auschwitz kaum jemand sensibel auf solche Verbalantisemitismen reagiert?


Ja, wahrhaft "inspirierend". Ich nenne das eher entlarvend. Ob der BrechreizFoerderer Stegner oder Schulz heisst - fuer mich dasselbe Gesindel in dieser Hinsicht. :D


Hat er diesen Satz als inspirierend genannt?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6184
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Bleibtreu » Fr 10. Feb 2017, 11:58

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:53)

Hat er diesen Satz als inspirierend genannt?

Ach so, jetzt kommen wieder deine perfiden KinderSpielchen in der EndlosSchleife. DIR sagt es also nichts, wenn er die Rede inspirierend nennt, also damit auch den elendigen BrunnenvergifterTeil? Da stoert dich nichts dran, das ist alles voellig problemlos? :D Ich schrieb ja vorhin schon, was ich von solchen Manoevern wie deinen halte. Vielen Dank Alex, fuer diese weitere Demonstration. :thumbup:

Schoenen Tag noch
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon pikant » Fr 10. Feb 2017, 12:14

da wundert es mich schon, dass Martin Schulz an der hebraischen Universitaet in Jerusalom 2014 den Ehrendoktor erhalten hat und die Hochschule den Einsatz von Schulz 'gegen Antisemitismus und Intoleranz' gewuerdigt hat.

diese Uni muss wohl von Antisemiten beherrscht sein :rolleyes:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Feb 2017, 12:22

Bleibtreu hat geschrieben:(10 Feb 2017, 11:58)

Ach so, jetzt kommen wieder deine perfiden KinderSpielchen in der EndlosSchleife. DIR sagt es also nichts, wenn er die Rede inspirierend nennt, also damit auch den elendigen BrunnenvergifterTeil? Da stoert dich nichts dran, das ist alles voellig problemlos? :D Ich schrieb ja vorhin schon, was ich von solchen Manoevern wie deinen halte. Vielen Dank Alex, fuer diese weitere Demonstration. :thumbup:

Schoenen Tag noch


Alles klar. Bleibtreu kein Recht bekommen dann kommt das ad personam und deine Selbstoffenbarung. :)
Halt dich halt aus Themen raus, wenn du den Diskussionen nicht gewachsen sein kannst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6184
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Bleibtreu » Fr 10. Feb 2017, 12:28

Alexyessin hat geschrieben:(10 Feb 2017, 12:22)

Alles klar. Bleibtreu kein Recht bekommen dann kommt das ad personam und deine Selbstoffenbarung. :)
Halt dich halt aus Themen raus, wenn du den Diskussionen nicht gewachsen sein kannst.

Och, da hast du wohl den entscheidenden + unangenehmen thematischen Teil mal wieder einfach ueberlesen, nicht wahr? Na dann... :D

DIR sagt es also nichts, wenn er die Rede inspirierend nennt, also damit auch den elendigen BrunnenvergifterTeil? Da stoert dich nichts dran, das ist alles voellig problemlos?

Tschuesschen! :thumbup:
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4739
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Antisemitismus bei Ralf Stegner

Beitragvon Zunder » Fr 10. Feb 2017, 14:10

Liegestuhl hat geschrieben:(10 Feb 2017, 09:06)

Wie kann man nur so dämlich sein und als ranghoher deutscher Politiker eine jüdische Managerin mit einer überzeugten Nationalsozialistin gleichsetzen? Kann man das noch mit Dummheit entschuldigen?

Das ist keine Dummheit. Das ist Blödheit, oder treffender: Blödigkeit.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast