Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 48383
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon pikant » Fr 27. Jan 2017, 14:25

Der General hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:21)

Du weißt doch noch gar nicht wer was wählt.



Wenn Sie meine Fragen nicht beantworten wollen, warum posten Sie dann solchen spam?

ers geht darum dass 41% die Wiedereinfuehrung der Vermoegenssteuer als Wahlgrund sehen, aber davon nur etwa 10% die Linke waehlen wollen.
warum wollen dann diese andere grosse Mehrheit die Linke nicht waehlen?
was fuehren Sie da als Gruende an?
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Fr 27. Jan 2017, 14:32

pikant hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:19)

das ist Fakt!

http://www.die-linke.de/partei/organe/p ... -2007-2008

als die Partei gegruendet wurd, sassen eben nicht im Fuehrungsgremieum mehrheitlich Vertreter aus Westdeutschland - Sie schreiben hier die Unwahrheit und in Bezug auf die Partei die Linke nicht zum ersten mal.
einfach sich mal besser informieren.


Ich lach mich schlapp :D

Kennst Du noch nicht einmal den Unterschied zwischen einem Partei Vorstand und eines Führungsgremiums ???

Es ist vergleichbar mit dem Unterschied von Vorstand und Aufsichtsrat.

Damals saßen im Führungsgremium der Partei DIE LINKE Mehrheitlich Westdeutsche mit ehemaligen SPD Parteibüchern!

Linke Webseite kann ich hier nicht verlinken, wäre für Dich nicht lesbar, daher eine andere Quelle:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... ernst-gysi
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
pikant
Beiträge: 48383
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon pikant » Fr 27. Jan 2017, 14:33

Schnitter hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:25)


Frag dich mal lieber warum nur 8 % der Wähler die Ex-SED wählen. Inzwischen sind sogar die Rechtsextremisten der AfD deutlich beliebter. :D


der User findet es doch gut, dass die AfD so stark ist!

wenn ich Waehler der Linkspartei waere, wuerde ich mich schon fragen, warum etwa 1/3 der ehemaligen Waehler dieser Partei im Osten bei den letzten Landtagswahlen die AfD gewaehlt haben?
Warum gehen Waehler direkt von rechts-nach linksaussen?

was macht jetzt die AfD attraktiver als die Linke fuer diese Waehler der extremen Raender?
das sind Fragen mit denen sich eine Partei intensiv beschaeftigen sollte, aber doch nicht immer neue Ueberlegungen anstellen sollte, wie man Wohlhabenden das Geld aus der Tasche ziehen kann und wie man Deutschland fuer Unternehmen unattraktiver macht.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Fr 27. Jan 2017, 14:36

pikant hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:25)

Wenn Sie meine Fragen nicht beantworten wollen, warum posten Sie dann solchen spam?

ers geht darum dass 41% die Wiedereinfuehrung der Vermoegenssteuer als Wahlgrund sehen, aber davon nur etwa 10% die Linke waehlen wollen.
warum wollen dann diese andere grosse Mehrheit die Linke nicht waehlen?
was fuehren Sie da als Gruende an?


Mehr als die Hälfte der Deutschen ist für die Wiedereinführung der Vermögensteuer. Das hat eine YouGov-Umfrage ergeben, die „Bild“ (Freitag) zitiert. Danach sprachen sich 52 Prozent der Befragten dafür aus, Reiche wieder stärker zu belasten.

Und 41 Prozent will von der Einführung der Steuer sogar ihre Entscheidung bei den Bundestagswahlen 2017 abhängig machen.

DIE LINKE trifft mit Ihrem Wahlprogrammpunkt genau ins Schwarze !

Nun muß man das transparent zum Wähler bringen, nennt sich dann Wahlkampf.

Was Du daran:

Mehr als die Hälfte der Deutschen ist für die Wiedereinführung der Vermögensteuer. Das hat eine YouGov-Umfrage ergeben, die „Bild“ (Freitag) zitiert. Danach sprachen sich 52 Prozent der Befragten dafür aus, Reiche wieder stärker zu belasten.

Und 41 Prozent will von der Einführung der Steuer sogar ihre Entscheidung bei den Bundestagswahlen 2017 abhängig machen


nicht verstehen möchtest, entschließt sich mir nicht?

PS. bin jetzt Offline, nächste Woche vielleicht mehr ;)
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
pikant
Beiträge: 48383
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon pikant » Fr 27. Jan 2017, 14:36

Der General hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:32)


Kennst Du noch nicht einmal den Unterschied zwischen einem Partei Vorstand und eines Führungsgremiums ???



Parteivorstand war das Fuehrungsgremium der Linkspartei

wenn das nicht so ist, welches Fuehrungsgremium meinten Sie dann 2007 bei der Gruendung ausser den Parteivorstand?
Zuletzt geändert von pikant am Fr 27. Jan 2017, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Fr 27. Jan 2017, 14:36

[quote="Der General"](27 Jan 2017, 14:36)


DIE LINKE trifft mit Ihrem Wahlprogrammpunkt genau ins Schwarze !

Nun muß man das transparent zum Wähler bringen, nennt sich dann Wahlkampf.

Was Du daran:

Mehr als die Hälfte der Deutschen ist für die Wiedereinführung der Vermögensteuer. Das hat eine YouGov-Umfrage ergeben, die „Bild“ (Freitag) zitiert. Danach sprachen sich 52 Prozent der Befragten dafür aus, Reiche wieder stärker zu belasten.

Und 41 Prozent will von der Einführung der Steuer sogar ihre Entscheidung bei den Bundestagswahlen 2017 abhängig machen


nicht verstehen möchtest, entschließt sich mir nicht?

PS. bin jetzt Offline, nächste Woche vielleicht mehr ;)
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Fr 27. Jan 2017, 14:43

Schnitter hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:25)

Die GESTAPO ist schon 70 Jahre her und die sind noch bekannter als die STASI.

Frag dich mal lieber warum nur 8 % der Wähler die Ex-SED wählen. Inzwischen sind sogar die Rechtsextremisten der AfD deutlich beliebter. :D


Umfragewerte :D

DIE LINKE hat da werte von 8 bis 11%. Bedeutet mit den Grünen gleichauf und stärker als die FDP.

Frage DU Dich mal, warum DIE LINKE aktuell Oppositionspartei Nr1. ist, was ja schon eine große Leistung ist..... :cool:

jetzt bin aber wieder weeegggg

grüsse

:)
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 445
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon twilight » Fr 27. Jan 2017, 14:52

Der General hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:43)

Umfragewerte :D

DIE LINKE hat da werte von 8 bis 11%. Bedeutet mit den Grünen gleichauf und stärker als die FDP.

Frage DU Dich mal, warum DIE LINKE aktuell Oppositionspartei Nr1. ist, was ja schon eine große Leistung ist..... :cool:

jetzt bin aber wieder weeegggg

grüsse

:)

Wir schreiben das Jahr 2035, Die Linke ist mittlerweile auf der Oppositionsbank festgewachsen.....
pikant
Beiträge: 48383
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon pikant » Fr 27. Jan 2017, 14:59

Der General hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:43)


Frage DU Dich mal, warum DIE LINKE aktuell Oppositionspartei Nr1. ist, was ja schon eine große Leistung ist..... :cool:



weil die Partei 2013 8.6% der Waehlerstimmen geholt hatte und damit 3.3% gegenueber 2009 verlor!
man wurde Oppositionspartei Nr1, da die SPD wieder in die Regierung eintrat.

mir waere es lieber, wenn man von Wahl zu Wahl zulegt aber Oppositionspartei Nr2 ist oder viel besser in der Regierung Politik gestalten kann.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Fr 27. Jan 2017, 15:18

pikant hat geschrieben:(27 Jan 2017, 14:59)

weil die Partei 2013 8.6% der Waehlerstimmen geholt hatte und damit 3.3% gegenueber 2009 verlor!
man wurde Oppositionspartei Nr1, da die SPD wieder in die Regierung eintrat.

mir waere es lieber, wenn man von Wahl zu Wahl zulegt aber Oppositionspartei Nr2 ist oder viel besser in der Regierung Politik gestalten kann.


Nein, weil alle anderen Parteien noch viel schwächer waren ;)

Letzteres ist Selbstverständlich das beste, aber auch nur dann wenn es einen Soliden Partner gibt!
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Fazer
Beiträge: 3945
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Fazer » Fr 27. Jan 2017, 15:27

Dampflok94 hat geschrieben:(27 Jan 2017, 13:27)

Organisationen sind keine Menschen die immer identisch bleiben bis zu ihrem Tod.


Wenn sie nur ihren Namen ändern sind sie rechtsidentisch. Das ist bei der Linken und der SED der Fall. Weswegen es ja auch bis heute viele SED Mitglieder gibt, die immer noch dabei sind. Inklusive der Stasimitarbeiter.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 445
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon twilight » Fr 27. Jan 2017, 15:30

Die BTW 2017 gibt der Linkspartei den Todesstoß, dann können Sie im Osten in den Kommunen weiter rumkrebsen, viel kann man da eh nicht kaputt machen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Dampflok94 » Fr 27. Jan 2017, 18:38

Fazer hat geschrieben:(27 Jan 2017, 15:27)

Wenn sie nur ihren Namen ändern sind sie rechtsidentisch. Das ist bei der Linken und der SED der Fall. Weswegen es ja auch bis heute viele SED Mitglieder gibt, die immer noch dabei sind. Inklusive der Stasimitarbeiter.

Stimmt. Es gibt noch ehemalige SED-Mitglieder in der Linkspartei. Und auch sehr viele, die es nicht waren.

Ich finde es einfach langweilig, wenn man mangels inhaltlicher Kritik immer wieder auf die SED zu sprechen kommt. Denn wenn man die Linkspartei inhaltlich angreifen könnte, wäre das ja nicht notwendig.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Fazer
Beiträge: 3945
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Fazer » Fr 27. Jan 2017, 18:46

Dampflok94 hat geschrieben:(27 Jan 2017, 18:38)

Stimmt. Es gibt noch ehemalige SED-Mitglieder in der Linkspartei. Und auch sehr viele, die es nicht waren.

Ich finde es einfach langweilig, wenn man mangels inhaltlicher Kritik immer wieder auf die SED zu sprechen kommt. Denn wenn man die Linkspartei inhaltlich angreifen könnte, wäre das ja nicht notwendig.


Aber die Inhalte der Linken nähren sich doch immer noch aus alten SED Zeiten, siehe die Vorstellungen der kommunistischen Plattform, das Laben vom "demokratischen Sozialismus" etc.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Dampflok94 » Fr 27. Jan 2017, 19:02

Fazer hat geschrieben:(27 Jan 2017, 18:46)

Aber die Inhalte der Linken nähren sich doch immer noch aus alten SED Zeiten, siehe die Vorstellungen der kommunistischen Plattform, das Laben vom "demokratischen Sozialismus" etc.

Der demokratische Sozialismus steht ja auch noch im Programm er SPD. Aber halt, die SED entstand ja aus dem (erzwungenen) Zusammenschluß von SPD und KPD. Paßt also.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4760
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon firlefanz11 » Di 31. Jan 2017, 19:00

Tihi! Mittlerweile ist die Linke nur noch bei 8% die 5% Hürde ist in Sichtweite. :D

http://www.infratest-dimap.de/umfragen- ... tagsfrage/
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Mi 1. Feb 2017, 14:02

firlefanz11 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 19:00)

Tihi! Mittlerweile ist die Linke nur noch bei 8% die 5% Hürde ist in Sichtweite. :D

http://www.infratest-dimap.de/umfragen- ... tagsfrage/


Aktuell stärkste Oppositionspartei mit 9% andere geben 10,5%

http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

Hauptsache VOR den Grünen Müslifressern :thumbup:
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 445
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: West-EU

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon twilight » Mi 1. Feb 2017, 14:10

Seit 2009 geht es abwärts mit der Linkspartei, finde ich gut :D :thumbup:
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 6703
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Der General » Mi 1. Feb 2017, 14:22

twilight hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:10)

Seit 2009 geht es abwärts mit der Linkspartei, finde ich gut :D :thumbup:


Nö,

schau mal:

2005= 8,7%
2009= 11,9%
2013= 8,6%

IMMER vor den Grünen und die FDP wurde mittlerweile rausgeschmissen.....

DIE LINKE ist da ziemlich Stabil. In Berlin wird nun mitgestaltet und in Thüringen gibt es sogar einen LINKEN Ministerpräsidenten. :p

10% mit Pfeil nach oben ist bei der nächsten BTW durchaus Realistisch, auf jeden Fall bekommt man mehr als die FDP und die Grünen. Letzteres braucht kein Mensch.
Hinweiß: Solange der Nutzer Cobra9 hier in diesem Forum Moderator ist werde ich mit Ihm nicht diskutieren sondern nur ignorieren! Danke für das Verständniss.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Linkspartei will Spitzensteuersatz 60 und 75% - reicht das aus?

Beitragvon Realist2014 » Mi 1. Feb 2017, 14:25

Der General hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:22)



DIE LINKE ist da ziemlich Stabil. In Berlin wird nun mitgestaltet und in Thüringen gibt es sogar einen LINKEN Ministerpräsidenten. :p

10% mit Pfeil nach oben ist bei der nächsten BTW durchaus Realistisch, auf jeden Fall bekommt man mehr als die FDP und die Grünen. Letzteres braucht kein Mensch.


Ist doch dann ein schöner Erfolg, wenn die Linkspartei als kleinste Oppositionspartei neben SPD und AfD auf der Holzbank sitzt-und auf der anderen Seite eine schwarz/grün/gelb Regierung... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: odiug und 1 Gast