Die Putin-Connection der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3701
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Do 21. Sep 2017, 11:43

Das Interview das Gabriel Russia Today gibt braucht keinen Kommentar.
https://deutsch.rt.com/inland/57606-bun ... -gesprach/
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3701
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Fr 22. Sep 2017, 08:37

Überraschung:
Außenminister Sigmar Gabriel hat einen Posten beim russischen Öl-Konzern Rosneft auf Nachfrage von „Spiegel Online“ nicht ausgeschlossen.
http://m.bild.de/politik/inland/politik ... er&wtmc=mw

Korruptes Genossenpack das für Posten auch gerne EU Sanktionen ignoriert und mit jedem Regime unter die Decke schlüpft.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Flaschengeist » Fr 22. Sep 2017, 09:19

Yossarian hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:43)

Das Interview das Gabriel Russia Today gibt braucht keinen Kommentar.
https://deutsch.rt.com/inland/57606-bun ... -gesprach/



Für einen Außenminister ist es vermutlich normal einer ausländischen Publikation ein Interview zu geben.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21647
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 22. Sep 2017, 09:39

Yossarian hat geschrieben:(22 Sep 2017, 09:37)

Überraschung:
Außenminister Sigmar Gabriel hat einen Posten beim russischen Öl-Konzern Rosneft auf Nachfrage von „Spiegel Online“ nicht ausgeschlossen.
http://m.bild.de/politik/inland/politik ... er&wtmc=mw

Korruptes Genossenpack das für Posten auch gerne EU Sanktionen ignoriert und mit jedem Regime unter die Decke schlüpft.



Die SPDler wo ihre persönliche Bereicherung so deutlich in den Vordergrund stellen , die brauchen sich nicht über ihr Image wundern. Schröder, Gabriel schaden ihrer Partei.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3701
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Fr 22. Sep 2017, 11:27

Flaschengeist hat geschrieben:(22 Sep 2017, 10:19)

Für einen Außenminister ist es vermutlich normal einer ausländischen Publikation ein Interview zu geben.


Genauso normal wie sich von Putin ein Autogramm geben zu lassen und seine Zukunft bei dem unter Sanktionen liegengenden Rosneft zu suchen?
Abrüstung zu fordern nachdem sich die Rüstungseporte unter seiner Zeit im Wirtschaftsministerium verdoppelt haben?
Den nuklearen Schutzschild unter der USA verlassen zu wollen aber russische SRBMs in Kaliningrad zu ignorieren?
"Natoaggression" anprangern wenn 4000 soldaten im Balikum 2 russischen Armeen mit 250.000 Soldaten gegenüber stehen?


Nein, Gabriel ist nur ein weitere SPD Genosse auf Putins Gehaltsliste.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Flaschengeist » Fr 22. Sep 2017, 21:14

Yossarian hat geschrieben:(22 Sep 2017, 12:27)

Genauso normal wie sich von Putin ein Autogramm geben zu lassen und seine Zukunft bei dem unter Sanktionen liegengenden Rosneft zu suchen?
Abrüstung zu fordern nachdem sich die Rüstungseporte unter seiner Zeit im Wirtschaftsministerium verdoppelt haben?
Den nuklearen Schutzschild unter der USA verlassen zu wollen aber russische SRBMs in Kaliningrad zu ignorieren?
"Natoaggression" anprangern wenn 4000 soldaten im Balikum 2 russischen Armeen mit 250.000 Soldaten gegenüber stehen?


Nein, Gabriel ist nur ein weitere SPD Genosse auf Putins Gehaltsliste.



Wir stellen also fest, daß es für einen Minister der BRD normal ist ausländischen Medien ein Interview zu gehen.

Warum stören Sie gerade die Waffen in Königsberg? Waffen gibt es doch in Europa an so vielen Stellen.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21647
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 22. Sep 2017, 21:40

Flaschengeist hat geschrieben:(22 Sep 2017, 22:14)

Wir stellen also fest, daß es für einen Minister der BRD normal ist ausländischen Medien ein Interview zu gehen.

Warum stören Sie gerade die Waffen in Königsberg? Waffen gibt es doch in Europa an so vielen Stellen.



Stelle man sich naiv. Russland hat mehrfach den Inhalt der INF Verträge gebrochen mit seinen Handlungen. Die USA denken daran da nachzuziehen . By the Way. Die Raketenabwehr ist kein Verstoß gegen den INF Vertrag. Oder bitte den genauen § zum Beleg.

http://www.sueddeutsche.de/politik/usa- ... -1.3648217


https://de.m.wikipedia.org/wiki/INF-Vertrag

Das aber erkennt jemand ala Gabriel nicht wie gefährlich die Entwicklung ist. Eventuell schon am Nachdenken übers Gehalt ))

Das wird Schulz richtig helfen :p
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Flaschengeist » Fr 22. Sep 2017, 23:29

Cobra9 hat geschrieben:(22 Sep 2017, 22:40)

Stelle man sich naiv. Russland hat mehrfach den Inhalt der INF Verträge gebrochen mit seinen Handlungen. Die USA denken daran da nachzuziehen . By the Way. Die Raketenabwehr ist kein Verstoß gegen den INF Vertrag. Oder bitte den genauen § zum Beleg.

http://www.sueddeutsche.de/politik/usa- ... -1.3648217


https://de.m.wikipedia.org/wiki/INF-Vertrag

Das aber erkennt jemand ala Gabriel nicht wie gefährlich die Entwicklung ist. Eventuell schon am Nachdenken übers Gehalt ))

Das wird Schulz richtig helfen :p



Lesen Sie ihre Quellen auch selbst?
Der INF-Vertrag erfasste allerdings keine Kurzstreckenraketen mit Atomsprengköpfen, sogenannte Short-Range Nuclear Forces (SNF) mit einer Reichweite bis 500 km.

()

Dagegen hätten die USA in drei Punkten gegen den INF-Vertrag verstoßen. Für Raketenabwehrtests würden die USA Raketen benutzen, die Mittelstreckenraketen ähnelten. Auch die Verwendung von Angriffsdrohnen sei ein Verstoß gegen den INF-Vertrag, weil sie „zu 100 Prozent mit bodengestützten Marschflugkörpern“ übereinstimmten. Darüber hinaus ist Moskau beunruhigt über die Entwicklung des Waffensystems Aegis Ashore mit dem MK 41 Vertical Launching System, das 2015 in Rumänien und 2018 in Polen auf dem Festland stationiert werden soll. Von diesen Anlagen könnten Tomahawk-Raketen gestartet werden.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/INF-Vertrag

Wenn ich Ihrer Logik folge, dann darf unsere Außenminister nun auch keiner US Zeitung ein Interview geben.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21647
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Sa 23. Sep 2017, 07:31

Flaschengeist hat geschrieben:(23 Sep 2017, 00:29)

Lesen Sie ihre Quellen auch selbst?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/INF-Vertrag

Wenn ich Ihrer Logik folge, dann darf unsere Außenminister nun auch keiner US Zeitung ein Interview geben.


Ich sprach von dem Bild das SPD Politiker abgeben, nicht vom Verbot von Interviews. Wenn Gabriel es Schulz versauen will zusätzlich nur weiter so. Die Raketenabwehr verstieß nicht gegen den Test, es war die Ansicht von Russland. Ich bat deshalb um den Punkt im Vertrag und nicht um allgemeine Behauptungen. Russland hat gegen den Vertrag vetstoßen mit der neuen Version von Raketen und Stationären Systemen in seiner Enklave.

Die Abschussvorichtungen der Raketenabwehr ist übrigens weder von der Hardware bzw. Software in der Lage offensive US Raketen Systeme zu nutzen. Es ist Russland das alleine gegen reale Punkte im Vertrag verstößt. Einbildung ist keine Realität. Genauso wie Russland glaubt das die Besatzung der Krim legal ist :)



Die SPD ist eben eine Kriecher Partei in meiner Meinung. Das Warnung siehe hier

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... litik.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Flaschengeist » Mo 25. Sep 2017, 20:08

Cobra9 hat geschrieben:(23 Sep 2017, 08:31)

Ich sprach von dem Bild das SPD Politiker abgeben, nicht vom Verbot von Interviews. Wenn Gabriel es Schulz versauen will zusätzlich nur weiter so. Die Raketenabwehr verstieß nicht gegen den Test, es war die Ansicht von Russland. Ich bat deshalb um den Punkt im Vertrag und nicht um allgemeine Behauptungen. Russland hat gegen den Vertrag vetstoßen mit der neuen Version von Raketen und Stationären Systemen in seiner Enklave.

Die Abschussvorichtungen der Raketenabwehr ist übrigens weder von der Hardware bzw. Software in der Lage offensive US Raketen Systeme zu nutzen. Es ist Russland das alleine gegen reale Punkte im Vertrag verstößt. Einbildung ist keine Realität. Genauso wie Russland glaubt das die Besatzung der Krim legal ist :)



Die SPD ist eben eine Kriecher Partei in meiner Meinung. Das Warnung siehe hier

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... litik.html



Sie scheinen ihren Artikel immer noch nicht gelesen zu haben.

Da kann man nichts machen.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21647
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Di 26. Sep 2017, 06:43

Flaschengeist hat geschrieben:(25 Sep 2017, 21:08)

Sie scheinen ihren Artikel immer noch nicht gelesen zu haben.

Da kann man nichts machen.



Das Wahlergebnis ist ja deutlich genug das die SPD super angekommen ist
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3701
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Di 26. Sep 2017, 07:45

Cobra9 hat geschrieben:(26 Sep 2017, 07:43)

Das Wahlergebnis ist ja deutlich genug das die SPD super angekommen ist


So sehr ich das Wahlergebnis für die SPD begrüße wage ich zu bezweifeln dass es auf die Verfehlungen in der Russlandpolitik zurückzuführen ist die kaum medial thematisiert wurden.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Flaschengeist » Di 26. Sep 2017, 08:21

Cobra9 hat geschrieben:(26 Sep 2017, 07:43)

Das Wahlergebnis ist ja deutlich genug das die SPD super angekommen ist



Merkels Russlandpolitik ist auch nicht besonders gut angekommen. Wie das Wahlergebnis zeigt. Wie schaut es bei der FDP aus?
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Di 26. Sep 2017, 11:04

Flaschengeist hat geschrieben:(26 Sep 2017, 09:21)

Merkels Russlandpolitik ist auch nicht besonders gut angekommen. Wie das Wahlergebnis zeigt. Wie schaut es bei der FDP aus?


Die Russlandpolitik wurde als Gründe für die Wahl wichtig eingestuft? Wirklich? :D
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 248
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Maltrino » Do 5. Okt 2017, 03:09

Yossarian hat geschrieben:(05 Oct 2016, 18:25)

Auf Initiative meines Lieblingsmods hab ich mir mal ein wenig Arbeit gemacht:

Dass die SPD seid jeher einen besonderen Russlandkontakt pflegt sollte jedem in der Geschichte bewanderten bekannt sein, spätenstens ab Brandt war das Verhältniss innig.

Mit Schröder hat sich das jedoch noch einmal gewaltig gesteigert. ...


Und was ist mit Schulz?
Warum erwähnst du Schulz nicht?

Ich bin jetzt drauf und dran hier einige Theorien zum Besten zu geben, aber ich kann mich beherrschen... Deshalb frag ich ganz einfach nur:

WAS IST MIT SCHULZ?
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21647
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Do 5. Okt 2017, 08:16

Yossarian hat geschrieben:(26 Sep 2017, 08:45)

So sehr ich das Wahlergebnis für die SPD begrüße wage ich zu bezweifeln dass es auf die Verfehlungen in der Russlandpolitik zurückzuführen ist die kaum medial thematisiert wurden.


Ich war in Stuttgart auf diversen Veranstaltungen um Mir vor der Wahl mal die Parteien anzuhören/ zu sehen. Bei der SPD war es in der Halle durchaus ein Thema das viele Leute die Umfaller Mentalität auch gegenüber Russland ins Spiel brachten. Ala für UNS nur ALG2 , die Herren sichern sich Posten
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 248
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Maltrino » Do 5. Okt 2017, 10:30

Sagt mal, zensiert hier der KGB oder warum kann man hier im Forum nicht fragen ob Russland ein Interesse an der Nicht-Wahl des offenbar nicht-Putin Freundes Schulz hat?
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12873
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Milady de Winter » Do 5. Okt 2017, 10:35

Maltrino hat geschrieben:(05 Oct 2017, 11:30)

Sagt mal, zensiert hier der KGB oder warum kann man hier im Forum nicht fragen ob Russland ein Interesse an der Nicht-Wahl des offenbar nicht-Putin Freundes Schulz hat?


MOD - siehe hier:

viewtopic.php?f=5&t=202&start=1340#p4025085

Wenn Du Deinen Beitrag hier in diesen Strang einstellen möchtest, dann kannst Du das tun. Wie ich sehe, hattest Du die Frage nach Schulz oben bereits gestellt. Dass ggf. niemand Interesse daran hat, ernsthaft darauf einzugehen, ist nicht unser Problem. Das ist jedoch keine Basis dafür, dass Du unbeantwortete Fragen aus diversen Strängen als eigene - unzulängliche - Themen einstellst, wenn bereits geeignete Stränge existieren.
- When he called me evil I just laughed -
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Flaschengeist » Do 5. Okt 2017, 10:36

Cobra9 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 09:16)

Ich war in Stuttgart auf diversen Veranstaltungen um Mir vor der Wahl mal die Parteien anzuhören/ zu sehen. Bei der SPD war es in der Halle durchaus ein Thema das viele Leute die Umfaller Mentalität auch gegenüber Russland ins Spiel brachten. Ala für UNS nur ALG2 , die Herren sichern sich Posten



Das Politiker nach dem Ende ihrer politischen Kariere einen Job in der Wirtschaft annehmen ist eher die Regel als die Ausnahme.

Man kann Gerd schlecht vorwerfen, daß er statt H4 zu beziehen lieber einen Job in einem internationalen Konzern annimmt.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21647
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Do 5. Okt 2017, 10:44

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 11:36)

Das Politiker nach dem Ende ihrer politischen Kariere einen Job in der Wirtschaft annehmen ist eher die Regel als die Ausnahme.

Man kann Gerd schlecht vorwerfen, daß er statt H4 zu beziehen lieber einen Job in einem internationalen Konzern annimmt.


Es ist nicht nur der Job. Zu Alg2 wer setzte die Reformen durch als Kanzler ? Schröder. Dann seine Art. Nicht diplomatisch. Das in Verbindung mit solch umstrittenen Jobs hat Folgen im Ansehen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste