Die Putin-Connection der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 13. Okt 2016, 06:28

Cobra9 hat geschrieben:(09 Oct 2016, 13:10)

Die Sozialdemokraten fallen entweder auf Putin rein oder haben eigene Interessen. Kann man sich nun auswählen je nach Person. Nur vereinzelt formiert sich sowas wie Gewissen, Realität. Bei unserem Außenminister frage Ich mich doch ob der alle Muttern im Rad hat. Putin irgendwie als moderaten Vermittler ansehen bsp. in Syrien ist wohl ein Gag. So muten aber irgendwie die Aussagen von Steini an.

Steinmeier begreift nicht daß Russland keineswegs der grundsätzlich wohlmeinende, friedenswillige Akteur ist, der in Damaskus nur eine Beraterfunktion ausüben und zwischen Assads Diktatur und den Anliegen des Westens vermitteln würde. Dito Ukraine. In Wahrheit ist Moskau doch an der Kriegsführung Assads mit Brand-, Splitter- und Phosphorbomben auf Wohngebiete, mit dem Einsatz von Giftgas, der gezielten Zerstörung ziviler Einrichtungen und der systematischen Aushungerung der Bevölkerung entweder selbst aktiv beteiligt oder trägt dafür Mitschuld. Und unser Außenminister findet noch warme Worte. Ohne das zumindest duldende Einverständnis des Kreml könnte Assad diese Verbrechen nicht ausführen. Ist meine klare Meinung. Figuren wie Steinmeier aber drücken sich mal um die klare Erkentniss in der Aussage. Welche Erkentniss ? Daß Putins Russland in Syrien nicht auf einen Ausgleich mit dem Westen, sondern auf die vollständige Vernichtung der syrischen Opposition aus ist, die er angesichts der Nachgiebigkeit der USA in greifbarer Nähe sieht.

Statt das auch der dicke Gabriel mal was sagt ist das Tauwetter dann perfekt. Man darf nicht nur Gewalt gegen Putin als Alternative sehen , doch statt intensiv darüber nachzudenken, wie der Westen Putins Aggressionsdrang endlich effektive Grenzen setzen könnte, entblöden sich sich deutsche SPD Politiker nicht, noch ihre Signale des Einlenkens zu senden. Ist so schlau wie Benzin ins Feuer zu kippen. Denke Ich aber Steinmeier hat ein Rad ab, nein Gabriel toppt es noch Man denke kurz zurück.. Der unwürdige Auftritt des SPD-Vorsitzenden, Wirtschaftsministers und Vizekanzlers Sigmar Gabriel vergangene Woche im Kreml – einen Tag nach der Bombardierung des UN-Hilfskonvois – hat dies illustriert. Warum ?

Deutliche Kritik an Moskaus militaristischer Gewaltpolitik sparte Gabriel dort aus wo Er sie perfekt einbringen könnte.Nein der Dicke macht sogar noch weniger Er ermunterte den Kremlzwerg sogar indirekt zu deren Fortsetzung, indem er seine Bereitschaft bekräftigte, die EU-Sanktionen aufzuweichen, die gegen Russland wegen dessen fortdauernder Aggression in der Ukraine verhängt wurden. Wie bescheuert muss man sein oder offen gesagt ist soviel Geld schon auf die Konten geflossen inkl. Posten versprochen worden ?

Die SPD ist nur noch eines ---> erbärmlich mit diesen Herren.

Jedenfalls für Mich. Damit ist die SPD endgültig für Mich unten durch.


Na, haste wieder mal einen Welt-Artikel "cobragerecht" ergänzt und den Mix als eigenes Elaborat dargeboten ?

Habe mal, der Anschaulichkeit halber, die Stellen, die du ohne Quellenangabe einfach auch als deine eigenen Ergüsse ausgibst, fett markiert.

Da lese ich doch lieber gleich den Originaltext von Herrn Herzinger:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... alten.html

Übrigens - was bedeuten wohl diese ominösen Begriffe?
© WeltN24 GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Schon mal drüber nachgedacht?
Zuletzt geändert von Doktor Schiwago am Do 13. Okt 2016, 07:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon HugoBettauer » Do 13. Okt 2016, 07:34

unity in diversity hat geschrieben:(13 Oct 2016, 00:55)

Das war bestimmt ironisch gemeint.
In einer pluralistischen Demokratie steht zum Glück kein Diktator bereit, der die Leute mit der harten Hand gleichschaltet und ihnen den Pluralismus abgewöhnt.
Pluralismus zeichnet sich halt nicht durch schwarz/weiß-Denken aus,

In vielen Fällen wird überhaupt zu wenig gedacht. Es gibt taugliche und untaugliche Wege, mit Russlands Politik umzugehen. Mit Schaum vorm Mund das Internet nach Russland-geht-Unter-Artikeln zu durchsuchen ist vielleicht nicht die beste Wahl. Deutschlands Zugang zu russischem Gas unnötig klein zu halten ist dumm, gerade wenn man auch mit anderen Lieferanten zu guten Preisen kommen will. Der Mob auf der Straße will einfache Antworten von autoritären Anführern präsentiert. Die deutsche Regierung Merkel/Steinmüller geht anders vor, das verwirrt einige.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4785
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Brainiac » Do 13. Okt 2016, 11:53

[MOD] Bitte Strangthema beachten.
this is planet earth
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48131
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Okt 2016, 07:15

Yossarian hat geschrieben:(12 Oct 2016, 20:33)

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 76820.html

Langsam scheint es anzukommen.Also nicht bei der SPD, in der Presse.


Die FAZ ist nicht die Presse.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3808
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Fr 14. Okt 2016, 07:54

yogi61 hat geschrieben:(14 Oct 2016, 08:33)

Ja, manchmal lügen die auch um ihre neoliberale Klientel zu halten. Oft ist aber auch nur die mangelnde Qualität der Journalisten die da in den letzten zwanzig Jahren herangewachsen ist und die manchmal wohl etwas neidisch ins Haus Springer schauen, wo ein Teil der Kollegen besser bezahlt wird.
Aber wenn man nur ordentlich die Balken biegt, dann hat man als Journalist auch immer die Chance da auch noch irgendwann unterzukommen und feierlich den transatlantische Treueschwur abzulegen, da bleibt dann kein Auge trocken.


Ich dachte der korrekte Ausdruck für Linke heisst "neoliberale Kampfpresse"?

Na so kann man sich irren.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4700
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Okt 2016, 13:10

Cobra9 hat geschrieben:(13 Oct 2016, 06:11)

Öl und Gas sowie viele Rüstungsgüter werden in Rubel gehandelt , bezahlt ... ganz was Neues :p

Nein. Russland kommt an Devisen ran. Lukrativ war für viele Politiker so ein Gas Gerd Posten schon . Siehe Schröder . Bastelt schon als Kanzler am Posten. Bei vielen aktiven Spdern liegt die Vermutung zu einer Russland Connect nah.

Dabei wil die SPD für Frieden stehen. Paradox

Warum kommt Rußland noch an ausländisches Geld ran?
Die Sanktionen sind offenbar nur was für die Kleinen, während die Großen überall Schlupflöcher finden.
Und dann dachte ich, Gerhard Schröder sei ein Einzelfall.
Wieviele weitere Einzelfälle sind aktenkundig geworden und welche deutschen Gesetze würdest du gern ändern, damit das aufhört?
Naheliegende Vermutungen sind solange Vermutungen, bis ein Beweis dargebracht wurde.
So rum funktioniert doch der Rechtsstaat, oder habe ich was verpaßt?
Der rot gekennzeichnete Satz ist besonders interessant.
Wenn sich Rußland vom Petrodollar abwendet, hat nicht nur dieses Land den Rubikon überschritten, richtig?

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Oct 2016, 03:30)

Man hat die Viren wieder entfernt, einen Untersuchungsausschuss oder einen offiziellen Protest gab es nicht. Die NSA-Geschichte war da schon deutlich lauter. Ich finde, wir sollten die gegnerischen Geheimdienste ernster nehmen und kritischer sehen.


Alle Geheimdienste beschaffen Informationen, dazu sind sie da. Auch der BND ist dazu da, um der Bundesregierung ein zeitnahes und komprimiertes Lagebild zu verschaffen.

Es sei nur mal an den Fall des Günter Guillome erinnert - ein Topagent, SPD-Mitglied und unmittelbar an der Seite des damaligen Kanzlers platziert. Nach neusten Erkenntnissen sind früher auch zwei Agenten in der Fraktion der Grünen platziert worden.


Die Zeit ohne Westbindung, 1870 bis 1945, war eine besonders kriegerische Phase. Eine Orientierung an den Shanghai-Mächten würde Europa wahrscheinlich erneut zu einem Kontinent des Chaos machen.

Vor 1870 hatte Deutschland Westbindung?
Wie definierst du diese Bindung, ohne Trick 17 mit Selbstüberlistung?
Zuletzt geändert von unity in diversity am Fr 14. Okt 2016, 14:10, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon HugoBettauer » Fr 14. Okt 2016, 13:13

unity in diversity hat geschrieben:(14 Oct 2016, 14:10)
Warum kommt Rußland noch an ausländisches Geld ran?

Diese sogenannten Sanktionen betreffen nur bestimmte Länder und auch dort nur bestimmte Produkte. Russland ist größer als manche glauben.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4700
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Okt 2016, 15:41

Noch ist ja nichts passiert, außer in den Ländern, die gemeinsame Grenzen mit Rußland haben.
Dort ist der Regimechange schwierig.
Wenn sich aber jedes Land anmaßt, sich seine Handelspartner frei auszuwählen und die Bezahlung seiner Rechnungen mit frei verfügbaren Reservewährungen zu begleichen, möchte ich sehen, wie die SPD funktioniert.
In unverbrüchlicher Vasallentreue, oder souverän.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon HugoBettauer » Fr 14. Okt 2016, 15:45

unity in diversity hat geschrieben:(14 Oct 2016, 16:41)

Noch ist ja nichts passiert, außer in den Ländern, die gemeinsame Grenzen mit Rußland haben.
Dort ist der Regimechange schwierig.
Wenn sich aber jedes Land anmaßt, sich seine Handelspartner frei auszuwählen und die Bezahlung seiner Rechnungen mit frei verfügbaren Reservewährungen zu begleichen, möchte ich sehen, wie die SPD funktioniert.
In unverbrüchlicher Vasallentreue, oder souverän.

Es wäre schon mal was, wenn Rechnungen überhaupt bezahlt würden. Dass die neuen Nord- und Südpipelines bestimmte Hand-auf-Länder gar nicht erst durchqueren muss dort einiges Entsetzen ausgelöst haben.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Sa 15. Okt 2016, 12:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Oct 2016, 20:04)
Der antike Ostwest-Konflikt zwischen Griechen und Persern wäre allerdings auch eine Betrachtung wert, vom Attischen Seebund als Vorläufer der ebenfalls seeorientieren Atlantischen Allianz ganz zu schweigen. ;)


Was haben sie dir mal in den Tee getan? Wie kannst du nur von so einem Bullshit ausgehen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon HugoBettauer » So 16. Okt 2016, 23:50

Der Durchschnittsbürger verschlüsselt heute zig mal am Tag und merkt es nicht mal.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Okt 2016, 07:19

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Oct 2016, 13:57)

Tee ist zwar auch ein Gewässer, aber nicht so bedeutsam wie Ägäis, Atlantik, Mittelmeer. Grob gesagt.


Ich möchte gerne wissen, wie du auf diesen Bullshit zwischen Griechenland und Persien in Bezug auf heute kommst?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24220
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 17. Okt 2016, 12:10

Alexyessin hat geschrieben:(17 Oct 2016, 08:19)

Ich möchte gerne wissen, wie du auf diesen Bullshit zwischen Griechenland und Persien in Bezug auf heute kommst?

Joa, und auf der Alm gibt´s koa Sünd´.
Ein kleiner Hinweis sei vielleicht gegeben, bevor wir dann zu den erwartbaren grundsätzlichen Wortspielen übergehen:
Nachdem 480 v. Chr. Athen die Seeschlacht bei Salamis gewonnen hatte und die Perser 479 in der Schlacht von Plataiai von den vereinten griechischen Streitkräften auch zu Lande geschlagen und in die Flucht gezwungen worden waren, ergab sich eine zusätzliche Verschiebung der gesellschaftlichen Kräfte in der attischen Polis. Athen war durch das Flottenrüstungsprogramm des Themistokles zur bedeutendsten Seemacht des Mittelmeeres geworden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Attische_Demokratie
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Okt 2016, 12:58

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Oct 2016, 13:10)

Joa, und auf der Alm gibt´s koa Sünd´.
Ein kleiner Hinweis sei vielleicht gegeben, bevor wir dann zu den erwartbaren grundsätzlichen Wortspielen übergehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Attische_Demokratie


Wie kommst du auf die heutige Zeit?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24220
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 17. Okt 2016, 13:18

Alexyessin hat geschrieben:(17 Oct 2016, 13:58)

Wie kommst du auf die heutige Zeit?

Warum nicht, wir leben in der. Atlantischer Schild und Mittelmeer sind vielen ein Begriff, gerade heute.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Okt 2016, 13:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Oct 2016, 14:18)

Warum nicht, wir leben in der. Atlantischer Schild und Mittelmeer sind vielen ein Begriff, gerade heute.


Wie kommst du auf die heutige Zeit? Erkläre doch mal stichhaltig.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24220
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 17. Okt 2016, 13:40

Alexyessin hat geschrieben:(17 Oct 2016, 14:20)

Wie kommst du auf die heutige Zeit? Erkläre doch mal stichhaltig.

Aus dem selben Grund, weshalb sich auch die Sozialdemokratie mit der heutigen Zeit wesentlich beschäftigt - aus Kausalitätsgründen wird jeder Beobachter die korrelierten Ereignisse eines Vorganges so beschreiben, dass die Unveränderlichkeit der Vergangenheit zwar berücksichtigt wird, die kausale Abhängigkeit der Zukunft von gegenwärtigem Handeln jedoch erkannt bleibt.

Die Putin-Affinität - hier als "Connection" beschrieben - einiger innerhalb und außerhalb der SPD steht im gegenwärtigen Spannungsfeld zu ihren Widersachern. Das ist hier teilweise kausal besprochen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Okt 2016, 14:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Oct 2016, 14:40)

Aus dem selben Grund, weshalb sich auch die Sozialdemokratie mit der heutigen Zeit wesentlich beschäftigt - aus Kausalitätsgründen wird jeder Beobachter die korrelierten Ereignisse eines Vorganges so beschreiben, dass die Unveränderlichkeit der Vergangenheit zwar berücksichtigt wird, die kausale Abhängigkeit der Zukunft von gegenwärtigem Handeln jedoch erkannt bleibt.

Die Putin-Affinität - hier als "Connection" beschrieben - einiger innerhalb und außerhalb der SPD steht im gegenwärtigen Spannungsfeld zu ihren Widersachern. Das ist hier teilweise kausal besprochen.


Und was hat das jetzt irgendwie mit Persien und dem alten Athen zu tun?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3808
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Sa 5. Nov 2016, 13:04

Selbst dem SPD Parteiblatt Zeit wird es langsam mulmig:

http://www.zeit.de/2016/46/spd-wahlkamp ... nnaeherung

Die Sozialdemokraten müssten vielmehr von den Wahlkampfbühnen rufen, dass es dem Frieden diene, wenn man freundlicher mit Russlands aggressivem Präsidenten umgehe.

Das größte Risiko für einen russlandfreundlichen Wahlkampf ist ohnehin Russland selbst. Zwar befürchten immerhin 48 Prozent der Russen laut einer aktuellen Umfrage, dass die Beziehungen zwischen dem Westen und ihrem Land wegen des Syrienkonflikts zu einem Dritten Weltkrieg führen könnten, der nuklear ausgetragen werden könnte. Aber bleibt sich Wladimir Putin treu, dann wird er auch 2017 auf düstere Überraschungen und neue Eskalationsformen setzen. Wie lange könnte die SPD ihre Russland-Rücksicht durchhalten, wenn Wladimir Putin unverdrossen Zivilisten in Syrien bombardieren lässt oder die Lage in der Ostukraine auf die nächste Eskalationsstufe treibt?

Stellt man führenden Sozialdemokraten diese Frage, wirken sie wieder so, wie man sie zuletzt öfters erlebt hat: ratlos.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58973
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Alexyessin » Mo 7. Nov 2016, 08:28

Yossarian hat geschrieben:(05 Nov 2016, 13:04)

Selbst dem SPD Parteiblatt Zeit wird es langsam mulmig:

http://www.zeit.de/2016/46/spd-wahlkamp ... nnaeherung


Die Zeit ist kein Parteiblatt der SPD. Was geht denn mit dir ab? Sachliche Diskussion Fehlanzeige oder was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast