Die Putin-Connection der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 10:13

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 11:36)

Das Politiker nach dem Ende ihrer politischen Kariere einen Job in der Wirtschaft annehmen ist eher die Regel als die Ausnahme.

Man kann Gerd schlecht vorwerfen, daß er statt H4 zu beziehen lieber einen Job in einem internationalen Konzern annimmt.

Im Gegensatz zu Schröder sind viele Politiker nachher nicht mehr zu gebrauchen. https://www.welt.de/politik/deutschland ... ancen.html

Seien wir doch froh, dass Schröder so aktiv für unser Gas sorgt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Dieter Winter
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 6. Okt 2017, 10:15

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 11:36)

Das Politiker nach dem Ende ihrer politischen Kariere einen Job in der Wirtschaft annehmen ist eher die Regel als die Ausnahme.

Man kann Gerd schlecht vorwerfen, daß er statt H4 zu beziehen lieber einen Job in einem internationalen Konzern annimmt.


Warum nicht?

Ist doch seine eigene Agenda.... :D
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Okt 2017, 11:49

Dieter Winter hat geschrieben:(06 Oct 2017, 11:15)

Warum nicht?

Ist doch seine eigene Agenda.... :D


Okay wie glaubst DU wirkt es für Menschen mit ALG2 Bezug langfristiger Art wenn ein Ex Kanzler, wo das ALG2 eingeführt hat in der Wahrnehmung, sich an Russland für Geld anbiedert. Im Prinzip ist das natürlich Neid, aber die Wirkung ist eben übel
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Dieter Winter
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 6. Okt 2017, 11:51

Cobra9 hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:49)

Okay wie glaubst DU wirkt es für Menschen mit ALG2 Bezug langfristiger Art wenn ein Ex Kanzler, wo das ALG2 eingeführt hat in der Wahrnehmung, sich an Russland für Geld anbiedert. Im Prinzip ist das natürlich Neid, aber die Wirkung ist eben übel



Eben. Die Glaubwürdigkeit der Politik wird in's Lächerliche gezogen. Der Mann ist eine Bedrohung für die Demokratie, bzw. deren Akzeptanz.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 11:53

Cobra9 hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:49)

Okay wie glaubst DU wirkt es für Menschen mit ALG2 Bezug langfristiger Art wenn ein Ex Kanzler, wo das ALG2 eingeführt hat in der Wahrnehmung, sich an Russland für Geld anbiedert. Im Prinzip ist das natürlich Neid, aber die Wirkung ist eben übel

Warum sollte er das Geld nicht nehmen? Hartzer werden auch sanktioniert, wenn sie ihren Fähigkeiten entsprechende Arbeit ablehnen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 11:54

Dieter Winter hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:51)

Eben. Die Glaubwürdigkeit der Politik wird in's Lächerliche gezogen. Der Mann ist eine Bedrohung für die Demokratie, bzw. deren Akzeptanz.

Heutzutage sieht ständig wer die Dinokratie bedroht durch irgendwelche Kleinigkeiten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Dieter Winter
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Dieter Winter » Fr 6. Okt 2017, 11:55

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:54)

Heutzutage sieht ständig wer die Dinokratie bedroht durch irgendwelche Kleinigkeiten.


Offensichtliche Korruption - auch wenn sie formal legal ist - halte ich nicht für eine Kleinigkeit.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 11:58

Dieter Winter hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:55)

Offensichtliche Korruption - auch wenn sie formal legal ist - halte ich nicht für eine Kleinigkeit.

Schröder hat kein öffentliches Amt. Für Aufsichtsratstätigkeit ein Geld zu bekommen, ist fair.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Okt 2017, 12:08

Dieter Winter hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:51)

Eben. Die Glaubwürdigkeit der Politik wird in's Lächerliche gezogen. Der Mann ist eine Bedrohung für die Demokratie, bzw. deren Akzeptanz.


Ich weise eher daraufhin das seine persönlichen Interessen für Ihn im Vordergrund stehen. Was das Ansehen als Politiker und seiner Partei angeht ist das tödlch. Das Ich den Gas Gerd nicht mag ist bekannt. Aber insgesamt würde Ich den einfach nicht wählen.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Okt 2017, 12:09

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(06 Oct 2017, 12:53)

Warum sollte er das Geld nicht nehmen? Hartzer werden auch sanktioniert, wenn sie ihren Fähigkeiten entsprechende Arbeit ablehnen.


Außenwirkung für die SPD ist tödlich
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 12:11

Cobra9 hat geschrieben:(06 Oct 2017, 13:08)

Ich weise eher daraufhin das seine persönlichen Interessen für Ihn im Vordergrund stehen. Was das Ansehen als Politiker und seiner Partei angeht ist das tödlch. Das Ich den Gas Gerd nicht mag ist bekannt. Aber insgesamt würde Ich den einfach nicht wählen.

Er steht nicht zur Wahl. Er ist Privatmann. Jahrelang jeden Hirnfurz von Wehrmacht-Schmidt als unabhängige Meinung abfeiern und dann plötzlich rumschimpfen, wenn jemand einfach sich um seinen eigenen Kram kümmert. Nettes Einkommen, hübsche Frau, ist da Neid dabei?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Okt 2017, 12:21

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(06 Oct 2017, 13:11)

Er steht nicht zur Wahl. Er ist Privatmann. Jahrelang jeden Hirnfurz von Wehrmacht-Schmidt als unabhängige Meinung abfeiern und dann plötzlich rumschimpfen, wenn jemand einfach sich um seinen eigenen Kram kümmert. Nettes Einkommen, hübsche Frau, ist da Neid dabei?


Nö nö Schröder steht nicht zur Wahl, ist aber im Wahlkampf aktiv gewesen. Hey super Werbung :D Schröders Rosneft-Einsatz hatte dem Altkanzler und seiner Partei im Bundestagswahlkampf Kritik eingetragen. Wie sieht das den der SPD Spitzenkanidat. "Völlig deppert der Kerl", kommentierte der SPD-Vorsitzende Martin Schulz die Handlung Schröders im Spiegel vor kurzer Zeit. Schulz sagte, er habe versucht, Schröder wieder näher an die SPD zu führen, sei auf ihn zugegangen und habe ihn auf den Parteitag vor der Bundestagswahl eingeladen. "Und dann so was. Ech idiotisch"


Seh Ich wie Schulz. Man kann zwar diskutieren, ob ein Altkanzler trotz seines hohen Ruhegehalts noch wirtschaftlich tätig sein muss, aber dass er das aber ausgerechnet bei einem solchen Konzern macht, der noch dazu in einem zweifelhaften Ruf steht, überrascht und tut nicht nur der SPD weh. Vergiss ruhig das Schröder nun nach Gazprom und Nord Stream auch von Rosneft Gehalt bezieht.

Für sein Amt im Aufsichtsrat soll Schröder, der auch vom deutschen Staat weiterhin bezahlt wird, rund 300.000 Euro pro Jahr bekommen. Nette Summe. Mehr als eine halbe Million Euro bekommt der Altkanzler jährlich vom deutschen Staat für sein Büro in Berlin usw.
Das soll seine Unabhängigkeit und Loyalität gewährleisten. Das Geld des Steuerzahlers nimmt Schröder gern und pfeift auf die Loyalität. Ein deutscher Rentner muss sich in Russland etwas dazuverdienen, um über die Runden zu kommen. So könnte man Gerhard Schröders Engagement beim russischen Staatskonzern Rosneft betrachten, folgte man der Logik des Ex-Kanzlers. Aber Gas Gerd pervertiert das System.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 12:28

Schröders Altersgeld wird wie bei Lafontaine mit anderen Einkommen verrechnet. Wehrmacht-Schmidt war auch wirtschaftlich aktiv. Immer mehr aktive Abgeordnete haben Aufsichtsratsmandate. Ein Schulz kann dem Schröder egal sein. So hat die SPD eine kommode Dolchstoßlegende und muss sich nicht der Wahrheit stellen, dass sie einen Schaumschläger aufgestellthat, der selbst nicht glaubte, was er öffentlich schwätzte. Die SPD-Spitze glaubte nicht an Schulz und Schulz auch nicht. Aber Schröder soll deswegen auf einen tollen Posten verzichten. Das ist verrückt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Yossarian » Mo 6. Nov 2017, 11:49

Überraschung:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/p ... -1.3736420

Außerdem finden sich in den Unterlagen Spuren zu rund tausend deutschen Personen: zu Milliardären, Unternehmern, Erben - und zum früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). Er hatte eine Leitungsfunktion bei einer Offshore-Firma. Er war 2009 sogenannter "unabhängiger Aufsichtsrat" des russisch-britischen Energieunternehmens TNK-BP. Das Joint Venture zwischen der britischen BP- und der russischen Alfa-Gruppe hat seinen Sitz wie viele Öl-Joint-Ventures auf den Britischen Jungferninseln. Die Informationen hierzu sind öffentlich zugänglich. Im Rahmen ihrer Funktion bei TNK-BP benötigten Schröder und zwei weitere Aufsichtsräte den Rat der Kanzlei Appleby - "wegen bestimmter prozeduraler Firmenangelegenheiten unter dem Recht der Britischen Jungferninseln", wie es in der E-Mail eines Londoner Anwalts im Oktober 2011 hieß. Aufgrund eines Konflikts mit einem anderen Mandanten erteilte Appleby den Rat jedoch nicht. Wenig später, im Dezember 2011, trat Schröder - der sich dazu nicht äußern will - von dem Posten zurück. 2013 wurde TNK-BP von dem russischen Öl-Riesen Rosneft übernommen, wo Schröder vor wenigen Wochen zum Aufsichtsratschef ernannt wurde.


Genosse Schröder und Co mal wieder ganz vorne mit dabei
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Mo 6. Nov 2017, 13:12

Yossarian hat geschrieben:(06 Nov 2017, 11:49)

Überraschung:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/p ... -1.3736420



Genosse Schröder und Co mal wieder ganz vorne mit dabei


Tja Gabriel findet sich bald was. Aber Schröder überrascht doch nicht
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Nov 2017, 18:32

Guter Artikel über einen peinlichen Gas Gerd
Https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/g ... ld.1329364
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 24. Nov 2017, 19:44

Ein peinlicher Artikel über den guten Gerd. Erinnert er sich auf seine Alten Tage nicht an deutschnationale Sprücheklopferei sondern tut was nützliches, damit das Haus preiswert warm wird.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Nov 2017, 05:35

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Nov 2017, 19:44)

Ein peinlicher Artikel über den guten Gerd. Erinnert er sich auf seine Alten Tage nicht an deutschnationale Sprücheklopferei sondern tut was nützliches, damit das Haus preiswert warm wird.


Die Märchenstunde hat begonnen.Mal wieder. Gas Gerd der Held. Für Russland schon. Ohne Gas Gerd kein günstiges Gas ist ein Mythos.

Ohja Russland würde den Preis nicht erhöhen wenn es könnte. Erst als Osteuropa andere Lieferanten an Labd zog, nach Schaffung der nötigen Strukturen, war Russland bereit günstige Preise zu akzeptieren.

Erst als Osteuropa den Zugang zu anderen Märkten hatte war Russland gezwungen sich anzupassen und die Gaswaffe verlor ihren Wert größtenteils.Welch ein Verdienst von Gas Gerd :D

Widerspricht also der Version tolles Russland. Russland hat günstige Preise auf Marktwert angeboten weil es muss, nicht aus Nettigkeit.

Aber man merkt der Artikel hat doch Recht. Zitat aus dem Artikel und Ich finde durchaus auf Personen auch real lebend übertragbar.

Wozu braucht es noch russische Trolle und Propagandasender, wenn es doch nützliche Idioten wie einen Schröder gibt? Gewiss, dieser Ex-Politiker spricht nicht für Deutschland. Die Regierung in Berlin, der er mit seinen Aussagen in den Rücken fällt, hat ein realistischeres Bild von Putin. Aber für Deutschland ist ein solcher Altkanzler eine Peinlichkeit – und peinlich sollte es auch jenem Teil der Sozialdemokratie sein, der weiter zu ihm hält.



Gas Gerd gut finden darf man. Ob man nicht damit dem Verhalten im Artikel gennant auch Vorschub leisten würde muss jeder selber sehen.
.
Je mehr Schröder aber den Gas-Gerd gibt, desto zwiespältiger sehen Ihn die Menschen und seine eigene Partei. Auch Martin Schulz ist von Schröders Rosneft-Engagement wenig angetan. Aber gut der Gas Gerd ist eben kein geldgeiler Alt Kanzler und Putins Front PR Mann. Der Held des günstigen Gas Preis. Nicht die Marktlage, nicht das fehlende Monopol von Russland usw. bewirken das. Ne Gas Gerd :p



Ich erinnere an sowss



Als Russland noch über ein Monopol in Litauen verfügte und wir nur über eine Pipeline Gas bekamen, haben wir 20 Prozent oft sogar 30 Prozent mehr für das Gas zahlen müssen."
http://www.deutschlandfunk.de/litauen-s ... _id=353260



Ja der Freund Russland :) Gas Gerd verkündet Nord Stream 2 ist alles geklärt quasi. Dazu

Die Röhrenproduktion laufe auf Hochtouren. Die Verträge seien unterschrieben. Die Genehmigungsprozesse in Gang gesetzt, sagt Nord Stream–Verwaltungsrat Gerhard Schröder. Seine Botschaft: alles in Sack und Tüten.
http://www.deutschlandfunk.de/ostseepip ... _id=400735



Pech für Gas Gerd das es anders ist. Schröder ist ein peinlicher Lobby Putin Fan geworden.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 25. Nov 2017, 05:47

Wenn es Schulz ärgert, umso besser. Schulz muss weg oder politisch zum Grüßaugust der SPD reduziert werden. Steinmeier regelt das jetzt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22055
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Putin-Connection der SPD

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Nov 2017, 08:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Nov 2017, 05:47)

Wenn es Schulz ärgert, umso besser. Schulz muss weg oder politisch zum Grüßaugust der SPD reduziert werden. Steinmeier regelt das jetzt.


Schulz ist momentan der wichtigste SPD Mann. Nach außen. Das Schröder ihm den Wahlkampf versaut würde mich auch sauer machen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast