Grüne planen neues Verbot

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Wildermuth » Mi 26. Okt 2016, 06:40

Welfenprinz hat geschrieben:(26 Oct 2016, 07:26)

Grün ist nicht linksradikal. :rolleyes:
Wenn das Potential der AfD bei 15%plusminus 5liegt und das der Grünen ebenfalls ,bleiben 60-70% andere.
Aus der Gruppe müsste ein Zugewinn kommen oder an die wird Anhängerschaft verloren.


Die grünen stabilisieren sich ja gerade im bereich über 10%. Wo genau siehst du hoffnungsvoll ihren untergang?

Der atavistische Reflex von Nathan (Ölwechsel auf Wiese) zeigt doch das Problem der Überalterung und Verhaftung in alten Denkmustern auf grandiose Art und Weise.

Es ist eher eine reaktion auf den vorwurf der "verbotspartei" wie sie von den fans rechter und rechtsextremer parteien hier im forum immer wiedeer gebracht wird.

Für unter 30jährige bedeutet Nichtgrünsein doch nicht Umweltschutz aufgeben. Der ist eine etablierte Selbstverständlichkeit wie Schuhe zubinden.


Aber da die hier nicht mitdiskutieren wird halt auf die real existierenden mitdiskutanten reagiert. Die mit den verboten und der freiheit, wenn die grünen nichts mehr zu sagen haben. Was würde das denn sonst sein, ausser umweltsauereien, atomkraft, frauen- und homosexuellenrechte etc?

Aus welchen grund wählen denn nun unter 30-jährige die grünen, wenn sie es tun? Nicht wegen umweltschutz? Nicht wegen minderheitenschutz? wegen was dann?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12218
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Dieter Winter » Mi 26. Okt 2016, 08:21

Nathan hat geschrieben:(25 Oct 2016, 23:12)

Ah ja. "Kampfeinsatz". Das ist ja wirklich die Lachnummer.


Nö. Das nennt sich Auftrag. Kann aber ein KDV nicht wirklich wissen. Ich gehe mal davon aus, dass den Grundwehrdienst verweigert hast.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12218
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Dieter Winter » Mi 26. Okt 2016, 08:23

Atheist hat geschrieben:(25 Oct 2016, 23:21)

Ich hoffe doch, dass nicht auch Kampfeinsätze der Bundeswehr erlaubt sein werden.


Sind sie de facto längst. Wenn auch etwas verschwurbelt.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4549
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Brainiac » Mi 26. Okt 2016, 09:18

[MOD] Etwas Spam entsorgt (wobei ich da noch zurückhaltend war). Die Grünen zu kritisieren ist selbstverständlich ok, einfach nur Grünenhass in Einzeilern auskotzen bitte woanders.
this is planet earth
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26089
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Okt 2016, 09:42

Dieter Winter hat geschrieben:(25 Oct 2016, 21:41)

Was ist eigentlich mit den verbrauchten Akkus und Elektrolyten geplant?

Wenn mal der ganze Individualverkehr elektrisch läuft, dürfte da einiges an Abfall als Sondermüll zusammen kommen. Ist das ähnlich ausgegoren, wie die Sache mit den Brennstäben?


Ich gehe davon aus, dass sich solchen Gedanken erst im Nachgang gewidmet wird. Das ist wie mit den Solarzellen, bei denen so etliche Nutzer auch erst bei Austausch realisieren, dass sie für den Sondermüll kräftig zur Kasse gebeten werden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8421
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Welfenprinz » Mi 26. Okt 2016, 09:43

Wildermuth hat geschrieben:(26 Oct 2016, 07:40)

Die grünen stabilisieren sich ja gerade im bereich über 10%. Wo genau siehst du hoffnungsvoll ihren untergang?

:? Eben ging es noch um die von dir vermutete grün-rechts Alternative. Ich habe anhand der 60-70% “anderen“ dargestellt,dass ich andere Alternativen als rechts zu grün sehe.
Hab ich jetzt wieder irgendwas nicht verstanden?


Es ist eher eine reaktion auf den vorwurf der "verbotspartei" wie sie von den fans rechter und rechtsextremer parteien hier im forum immer wiedeer gebracht wird.

Muss ich mich hier in ein definiertes Team eingliedern um mitspielen zu dürfen?



Was würde das denn sonst sein, ausser umweltsauereien, atomkraft, frauen- und homosexuellenrechte etc?

Umweltpolitik ist am langen ende eine technische ,keine politische Angelegenheit. Die TA Luft vom CSU Innenminister Zimmermann war eine extrem wirksame Massnahme,ohne Ausnahmeregelungen,ohne Ablasshandel und ohne Selbstbeweihräucherung.
Wer braucht die Grünen für Umweltschutz?
Für Frauenrechte kämpfen Frauen,für Homosexuellenrechte Homosexuelle.

Aus welchen grund wählen denn nun unter 30-jährige die grünen, wenn sie es tun? Nicht wegen umweltschutz? Nicht wegen minderheitenschutz? wegen was dann?

Wer beantwortet die Fragen eines 25jährigen?
Wie entwickeln sich die SV-Beiträge in den nächsten 20Jahren in der Rentnerrepublik? Können sie ohne Denkverbote ihren beruflichen Fähigkeiten nachkommen?
Ist der Wolf wichtiger als ein Mensch?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12218
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Dieter Winter » Mi 26. Okt 2016, 09:44

JJazzGold hat geschrieben:(26 Oct 2016, 10:42)

Ich gehe davon aus, dass sich solchen Gedanken erst im Nachgang gewidmet wird. Das ist wie mit den Solarzellen, bei denen so etliche Nutzer auch erst bei Austausch realisieren, dass sie für den Sondermüll kräftig zur Kasse gebeten werden.


Diesen Eindruck habe ich auch. Was mich nur etwas wundert, ist, dass bei den Debatten offenbar niemand danach fragt. An sich sollte man erwarten können, dass die Politik dazu gelernt hat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26089
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Okt 2016, 09:50

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Oct 2016, 10:44)

Diesen Eindruck habe ich auch. Was mich nur etwas wundert, ist, dass bei den Debatten offenbar niemand danach fragt. An sich sollte man erwarten können, dass die Politik dazu gelernt hat.


Nicht wirklich, was mich wundert ist, dass der Verbraucher und dessen Vertretung sich nicht vehementer öffentlich solcher Themen annehmen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Atheist » Mi 26. Okt 2016, 14:09

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Oct 2016, 10:44)

Diesen Eindruck habe ich auch. Was mich nur etwas wundert, ist, dass bei den Debatten offenbar niemand danach fragt. An sich sollte man erwarten können, dass die Politik dazu gelernt hat.


Dein Eindruck täuscht dich diesbezüglich genauso sehr wie in Bezug auf Bundeswehreinsätze. Grüne Politik ist keine Zauberei und Idealisten gehören entweder in die Fundamentalopposition oder in die Kneipe. Dass Elektroschrott logischerweise Schrott ist und grüne Kreislaufwirtschaft (buh!) ein Mitmachen des Verbrauchers (buh!) oder des Unternehmers (buh!) erfordert, sollte jedem klar sein. Niemand sollte jedoch das Ziel mit dem Weg dorthin verwechseln und in dem Sinne eine erhebliche Verringerung von Abfällen, darunter sogar Vermeidung höchstgefährlicher, Jahrhunderte lang radioaktiv strahlender Abfälle schlechtreden, weil der E-Motor sich noch nicht kompostieren lässt oder vor der eigenen Haustür noch nicht jeder Staatschef vor Völkermorden absieht.

Ich frage mich ohnehin, wie jemand sich dazu erdreisten kann, mit diesem Steinzeitidealismus zu "argumentieren", nur um im nächsten Augenblick sich als ehrenamtliches Mietmaul der Atomlobby zu prostituieren... da stimmt doch offenkundig etwas nicht. :rolleyes:
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2129
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon BingoBurner » Mi 26. Okt 2016, 14:21

Teeernte hat geschrieben:(25 Oct 2016, 22:29)

Fusion ist keine Kernkraft - aha....


Gibts die Weltanschauung auch zum mitnehmen ?


Nochmal ganz scharf nachdenken
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12218
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Dieter Winter » Mi 26. Okt 2016, 14:22

Atheist hat geschrieben:(26 Oct 2016, 15:09)

Dein Eindruck täuscht dich diesbezüglich genauso sehr wie in Bezug auf Bundeswehreinsätze. Grüne Politik ist keine Zauberei und Idealisten gehören entweder in die Fundamentalopposition oder in die Kneipe. Dass Elektroschrott logischerweise Schrott ist und grüne Kreislaufwirtschaft (buh!) ein Mitmachen des Verbrauchers (buh!) oder des Unternehmers (buh!) erfordert, sollte jedem klar sein. Niemand sollte jedoch das Ziel mit dem Weg dorthin verwechseln und in dem Sinne eine erhebliche Verringerung von Abfällen, darunter sogar Vermeidung höchstgefährlicher, Jahrhunderte lang radioaktiv strahlender Abfälle schlechtreden, weil der E-Motor sich noch nicht kompostieren lässt oder vor der eigenen Haustür noch nicht jeder Staatschef vor Völkermorden absieht.

Ich frage mich ohnehin, wie jemand sich dazu erdreisten kann, mit diesem Steinzeitidealismus zu "argumentieren", nur um im nächsten Augenblick sich als ehrenamtliches Mietmaul der Atomlobby zu prostituieren... da stimmt doch offenkundig etwas nicht. :rolleyes:


Bezieht sich das auf mich????

Hast Du schon mal geschaut was ein Auftrag im militärischen Sprachgebrauch meint?

Dass Grüne i. A. nicht die Hellsten sind ist allgemein bekannt. Du musst das nicht in jedem posting erneut unter Beweis stellen.

1968 ist vorbei. Dein Gepöbel ist nicht mehr zeitgemäß.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Mi 26. Okt 2016, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2129
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon BingoBurner » Mi 26. Okt 2016, 14:27

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Oct 2016, 10:44)

Diesen Eindruck habe ich auch. Was mich nur etwas wundert, ist, dass bei den Debatten offenbar niemand danach fragt. An sich sollte man erwarten können, dass die Politik dazu gelernt hat.


Das ist ein Argument, aber .....
Nimm mal dem Klimawandel und die Argumente der Skeptiker. (Obwohl das jetzt schon Quatsch ist)
Es gibt keinen Klimawandel-------
Was wäre den bei einer Energiewende verloren ? Immerhin seit der Gründung der Grünen ein großes Thema in ihren patreipolitischen Programm


Saubere Autos ? Schlimm ? Siehe VW.
Weniger Lärm ? Schlimm ?
Windräder die die Landschaft verschändeln ? Ach, komm. So ein AKW ist auch nicht gerade eine Schönheit. Hinzu kommt der Müll.
Saubere Luft ? Schlimm ?
Häuser, ganze Gemeinden die energetisch unabhänig sind ? Schlimm ?

Und AFD ? Hier, die Petry, promovierte Chemikerin....jau :





Und genau da merkt man was das für eine........

1. Nimmt sie noch halbe Kinder auseinander und lässt sich dazu noch abfeiern. Dieses Getue nehme ich ihr nicht ab.
2. Erzählt sie nur die halbe Wahrheit. Klima, Chemie und so.

Wer sowas geil findet. Na dann ab zur Wahl Urne.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5104
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon jorikke » Do 27. Okt 2016, 07:39

Welfenprinz hat geschrieben:(25 Oct 2016, 23:52)

Liegt es an der fortgeschrittenen Uhrzeit,dass ich die Frage nicht verstehe?


Pendel ist ein gutes Stichwort.
Die 68er Generation musste gewaltig ausholen um ihren Kampf um die gesellschaftlichen Veränderungen zu gewinnen. Sie haben ihre Erfahrungen in einer ausserordentlichen Situation gemacht,und in dieser Auseinandersetzung ihren Stil entwickelt.
Nur passt dieser Stil eben nicht in “normale“ Zeitläufte,da wirkt er befremdlich und geht auch ins Leere.
Die intelligenten unter ihnen ,wie Trittin oder der Vorsitzende der Böllstiftung haben das schon lange erkannt. Die meisten anderen haben aber den totalitären Touch aus ihrer Jugendkampfzeit nie ganz ablegen können und erscheinen dann eben als oberlehrerhaft,intolerant und realitätsfremd.
Und in der nachfolgenden Generation ist wie gesagt keiner mehr,der über einen blassen Technokratenstatus hinaus gut ist. Da spielt allerdings auch die unselige Verquickung mit dem als Kaderschmiede wirkenden BUND eine grosse Rolle. Persönlichkeiten,die selbstständig denken,werden durch die Passage gar nicht zu Ämtern und Posten zugelassen.

Wenn ich mir unsere Südwest Grünen in BW ansehe, Kretschmann, Palmer und Salomon, so sind das unisono selbstständig denkende, unabhängige Köpfe. Die müssen die Kaderschmiede irgendwie überlistet haben. Mir sind in keiner anderen Partei Vortänzer bekannt, die so gegen den Stachel löcken.


Es geht nicht um rechts,Quatsch.
Eher um Realismus , Zukunft.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Nathan » Do 27. Okt 2016, 20:01

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Oct 2016, 09:21)

Nö. Das nennt sich Auftrag. Kann aber ein KDV nicht wirklich wissen. Ich gehe mal davon aus, dass den Grundwehrdienst verweigert hast.

Ja, dann mach das mal, aber mach mich nicht für deine Vorurteile verantwortlich. Wenn dein ganzes Lebensbild so aussieht wie dieser kleine Ausschnitt erklärt sich natürlich deine Geisteshaltung, wobei es mir schwer fällt, bei dieser Ansammlung von Vorurteilen von "Geist" zu reden.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5288
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon firlefanz11 » Fr 28. Okt 2016, 09:29

BingoBurner hat geschrieben:(26 Oct 2016, 15:27)
Und AFD ? Hier, die Petry, promovierte Chemikerin....jau :
1. Nimmt sie noch halbe Kinder auseinander und lässt sich dazu noch abfeiern.

Linke Propagandalügen kann man nunmal nicht früh genug bloßstellen... :thumbup: :D
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47566
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon yogi61 » Sa 29. Okt 2016, 09:58

Bei den Grünen scheint es jetzt einen offenen Flügelkampf zu geben.

Jetzt fordert Simone Peter ihren Amtskollegen Cem Özdemir auf, sich teamfähiger zu verhalten: "Das Amt der Bundesvorsitzenden beinhaltet, Kompromisslinien zu finden und die Partei im Team zu führen, nicht als Ich-AG", sagte sie dem SPIEGEL. Peter und Özdemir führen die Partei seit drei Jahren gemeinsam.

Zwischen ihnen herrscht schon länger ein Machtkampf um die Ausrichtung der Grünen. Peter steht für den linken Flügel, Özdemir für die Realos. Doch seit Özdemir in der Urwahl für das Spitzenteam zur Bundestagswahl kandidiert und sein Profil entsprechend schärfen will, wird der Konflikt immer häufiger öffentlich ausgetragen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 18705.html
Mal sehen, ob Herr Özdemir in der Zukunf bereit ist sich ein wenig geschmeidiger zu bewegen. Seine Medienpräsenz war schon recht auffällig und in vielen Fragen schien er mir auch etwas überfordert zu sein.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Wildermuth » Sa 29. Okt 2016, 10:09

yogi61 hat geschrieben:(29 Oct 2016, 10:58)

Bei den Grünen scheint es jetzt einen offenen Flügelkampf zu geben.


Ist das jetzt spam oder gehts dabei um irgendwelche verbote?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47566
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon yogi61 » Sa 29. Okt 2016, 10:18

Wildermuth hat geschrieben:(29 Oct 2016, 11:09)

Ist das jetzt spam oder gehts dabei um irgendwelche verbote?


ist doch ganz einfach. Unter Herr Özdemirs Führung wird es diese hier etwas reisserisch aufgemachten Verbote kaum geben.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Wildermuth » Sa 29. Okt 2016, 10:27

yogi61 hat geschrieben:(29 Oct 2016, 11:18)

ist doch ganz einfach. Unter Herr Özdemirs Führung wird es diese hier etwas reisserisch aufgemachten Verbote kaum geben.


Hast du da mal ein özdemir zitat dazu oder willst du einfach gerne das strangthema vermeiden, warum auch immer?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47566
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon yogi61 » Sa 29. Okt 2016, 10:43

Wildermuth hat geschrieben:(29 Oct 2016, 11:27)

Hast du da mal ein özdemir zitat dazu oder willst du einfach gerne das strangthema vermeiden, warum auch immer?


So etwas zum Beispiel?

Wir wollen ausdrücklich, dass hier weiterhin Autos gebaut und exportiert werden und bekennen uns zum Automobilproduktionsstandort Deutschland“
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Europa2050, Salz und 2 Gäste