Grüne planen neues Verbot

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27391
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Grüne planen neues Verbot

Beitragvon JJazzGold » Sa 1. Okt 2016, 09:15

Nachdem der Thread "Die Grünen - eine Verbotspartei?" nicht mehr existiert, hier das neueste geplante Verbot der grünen "Wir zwingen euch zu dem, was wir unter Glück verstehen" Diktatoren. Bis 2030 soll der Verbrennungsmotor verboten werden.

Verbot von Benzinautos bis 2030
Sellerie statt Steak, Fahrrad statt Auto? Die Grünen markieren mal wieder die Verbotspartei Nr. 1

Bis 2030 sollen nur noch Elektroautos zugelassen werden - dabei wird es noch ewig dauern, bis überhaupt die erträumte Million Stromer auf deutschen Straßen rollt. Die Grünen wollen das Auto komplett abschaffen: Fahrrad statt Auto und Sellerie statt Steak.
Wenn es nach einem Antrag für den Grünen-Bundesparteitag im November geht, dann soll bereits ab 2030 kein neues Fahrzeug mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden . Wie bitte? Bei dieser Forderung kann man sich nur noch die Augen reiben, noch einmal nachlesen und mit dem Kopf schütteln. Ja es ist wirklich so, die Grünen wollen neue Benzin- und Dieselfahrzeuge verbieten.
Deutschlands Verbotspartei Nr.1
Das ist die neueste Forderung einer Partei, die damit ihre Stellung als Verbotspartei Nr. 1 in Deutschland untermauert. Sie wollen die Autofahrer zwingen, endlich mit der Energiewende in der eigenen Garage zu beginnen. Und das soll dann 2030 endgültig sein. Ob das die Autofahrer wirklich wollen, oder ob das die deutsche Autoindustrie zugrunde richten könnte, ist den Grünen dabei offenbar egal.

http://www.focus.de/auto/experten/haber ... 10607.html

Dazu ein treffender Kommentar in der FAZ, auch wenn ich es weitaus drastischer, angelehnt an FDP Behlen, ausgedrückt hätte.

Die Grünen wollen der deutschen Automobilindustrie „aus der Dieselfalle“ heraushelfen, obwohl die Autobauer gar nicht um Hilfe riefen. Aber solche Uneinsichtigkeit hat die Grünen in ihrem lebenslangen Versuch, die Welt nach ihren Vorstellungen umzugestalten, noch nie beirren können.

Auch die eindeutige Reaktion der Deutschen auf die Vorschläge, den Benzinpreis drastisch anzuheben und einen „Veggie-Day“ einzuführen, raubten den Oberlehrern von den Grünen nicht den Glauben an die autoritäre Erziehung.

Immer wieder prügeln sie auf des Deutschen liebstes Kind ein, das Auto. Ob und wann es nur noch elektrisch angetrieben wird, könnten die Grünen ruhig den Anbietern und den Käufern überlassen. Dazu müsste man freilich an den Markt glauben.

Bleibt die Frage, ob sich die Grünen mit dieser diktatorischen Idee durchsetzen werden, wenn sie ggfls. ab 2017 in einer schwarz-grünen Koalition "an der Macht sind"?
Falls ja, werden wohl einige Autobauer ihre Betriebe ins nahe oder ferne Ausland verlagern und nach Deutschland nur noch exportieren, zu recht.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 1. Okt 2016, 09:20

Wenn in deutschland nur noch elektroautos zugelassen werden können deutsche hersteller immer noch ins ausland exportieren.. so kritisch sehe ich das nicht.
Ich würde aber eher über subventionen als verbote gehen..
Mit ist das auch zu autoritär.
Itu

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Itu » Sa 1. Okt 2016, 09:38

Sehe das nicht so als "Verbot"
So weltfremd Schätze ich die Grünen nun auch nicht ein
Man verlangt viel in der Hoffnung das die Elektrokutsche als 2.-3.Wagen neben den fetten Suv des eigenen Wahlvolkes weiter subventioniert wird
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4820
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Brainiac » Sa 1. Okt 2016, 11:33

JJazzGold hat geschrieben:(01 Oct 2016, 10:15)

Nachdem der Thread "Die Grünen - eine Verbotspartei?" nicht mehr existiert

[MOD] Er existiert schon noch, ist aber gesperrt, da die Diskussion dort zuletzt nur noch in persönliches Geholze ausgeartet war.

http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f=67&t=61188&start=680#p3614610

Ich schaue mal, wie das hier läuft, vielleicht führen wir das dann zusammen.
this is planet earth
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Provokateur » Sa 1. Okt 2016, 11:38

Dass Elektroautos in der Herstellung (bis jetzt, muss man ja sagen) eine wesentlich schlechtere Ökobilanz haben als Benziner und ungefähr 7000 Jahre fahren müssen (ich übertreibe, um zu veranschaulichen) bis sich das amortisiert hat, hat den Grünen noch niemand gesagt?

Ja zur Forschung im Elektromobilitätsbereich, ja zur praktischen Anwendung, nein zum grünen Verbotswahn.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Ebiker » Sa 1. Okt 2016, 11:43

Provokateur hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:38)

Dass Elektroautos in der Herstellung (bis jetzt, muss man ja sagen) eine wesentlich schlechtere Ökobilanz haben als Benziner und ungefähr 7000 Jahre fahren müssen (ich übertreibe, um zu veranschaulichen) bis sich das amortisiert hat, hat den Grünen noch niemand gesagt?



Und woher der Strom für die ganzen E- Autos kommen soll wissen sie auch nicht, Wind und Solar werdens nicht schaffen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Provokateur » Sa 1. Okt 2016, 11:46

Ebiker hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:43)

Und woher der Strom für die ganzen E- Autos kommen soll wissen sie auch nicht, Wind und Solar werdens nicht schaffen.


An sonnigen, windigen Tagen muss Deutschland Strom verschenken, da mache ich mir keine Sorgen. Da kann eine dezentralisierte Stromerzeugung schon was bringen, auch durch Solar auf Hausdächern und Blockheizkraftwerken in Kellern.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Billie Holiday » Sa 1. Okt 2016, 11:48

Ebiker hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:43)

Und woher der Strom für die ganzen E- Autos kommen soll wissen sie auch nicht, Wind und Solar werdens nicht schaffen.


Das gesamte Land muß zugepflastert werden mit Windkrafträdern und Solaranlagen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Ebiker » Sa 1. Okt 2016, 11:51

Provokateur hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:46)

An sonnigen, windigen Tagen muss Deutschland Strom verschenken, da mache ich mir keine Sorgen. Da kann eine dezentralisierte Stromerzeugung schon was bringen, auch durch Solar auf Hausdächern und Blockheizkraftwerken in Kellern.


Du scheinst noch nicht mal ansatzweise zu wissen welche Energiemenge der Verkehr verbraucht.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Provokateur » Sa 1. Okt 2016, 11:57

Ebiker hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:51)

Du scheinst noch nicht mal ansatzweise zu wissen welche Energiemenge der Verkehr verbraucht.


Würde sich ja dann zeigen.
Ich bin für Umweltschutz, so ist das auch nicht. Der ist immerhin Staatsziel. Nur gehört zum Umweltschutz auch die Jagd (mögen Grüne nicht), die Betrachtung der Ökobilanz der Erzeugung vermeintlich umweltbewusster Produkte (machen Grüne nicht) und das Verständnis, dass man den Menschen als Teil der Natur, nicht als ihr Gegner oder Freund wahrnehmen muss (können Grüne nicht).

Und durch Verbote erzeugt man nur Trotz. Das hat diese Partei nicht verstanden.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Ebiker » Sa 1. Okt 2016, 12:03

Das weiss man heut schon, etwas mehr als der Energieverbrauch der Industrie. Wenn man jetzt noch einbezieht das die Grünen auch Kohlekraftwerke verbieten wollen zeigt sich der Irrwitz grüner Energiepolitik.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Itu

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Itu » Sa 1. Okt 2016, 12:10

Die grüne energiewende ist nicht Öko

Die Grüne Energiewende bedeutet massive Eingriffe in seit Jahrzehnten bestehende geschützte Ökosysteme
Tomaner
Beiträge: 4346
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Tomaner » Sa 1. Okt 2016, 12:22

Billie Holiday hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:48)

Das gesamte Land muß zugepflastert werden mit Windkrafträdern und Solaranlagen.

Achso und was ist eine wirkliche Alternative dazu? Kohle, Öl und auch Uran ist nur im bestimmten Umfang vorhanden und irgendwann nicht mehr zur Verfügung. Man kann es sicher so machen wie die AfD, so tun als wenn der Klimawandel mit all dem nichts zu tun hätte und wenn man eben alle diese fossielen Brennstoffe aus der Erde herausholen würde und verfeuern, dies keinerlei Einflüsse hätte. Aber auch dieses ändert nichts daran das dies eine endliche Geschichte ist.
weitere Auswirkung hat, dass Länder wie China oder Indien und auch Entwicklungsländer aufholen. Die benötigte Energiemenge also steigen wird. Man kann aber nur eine bestimmte Menge an Öl pro Tag herausholen und es wird wie eine Badewanne sein, aus der mehr herausläuft als herein und diese dann einmal leer ist. Genau dies wird Energiepreise enorm steigen lassen.

Als nächstes muß man dann noch Frage an eigener Verantwortung stellen. Wie wertvoll ist eigentlich dieser rohstoff Öl und welche Verantwortung sollte man für zukünftige Generationen übernehmen? Ist es wirklich zu verantworten, mal 1000 oder 2000 Jahre vorausgesehen, Öl zu verbrennen oder daraus etwas besseres oder wertvolleres herzustellen? Ausgerechnet gerade eine AfD die für Kernkraft ist und sich mit den Thema Endlager für Millionen Jahre beschäftigen müßte, denkt im Bezug auf Ölverbrennung keine 20 Jahre vorraus.

Ob man Verbrennungsmotoren 2030 nicht mehr zulassen sollte, wie die Grünen es fordern oder darüber nachdenken ist das eine, deswegen aber auf die Grünen einzuprügeln eine ganz andere. Denn so zu tun als ginge alles immer so weiter, kann keine Alternative sein und so zu tun als ob man den Weltenergiebedarf durch Kernkraft lösen könnte, eben auch eine Lüge.
Tomaner
Beiträge: 4346
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Tomaner » Sa 1. Okt 2016, 12:29

Itu hat geschrieben:(01 Oct 2016, 13:10)

Die grüne energiewende ist nicht Öko

Die Grüne Energiewende bedeutet massive Eingriffe in seit Jahrzehnten bestehende geschützte Ökosysteme

Und die Kernkraftwerke nicht? Im Vergleich dazu haben die strahlenden Dinger in Ukraine und Japan eine bessere Bilanz? Ich bin ganz Ohr!
Itu

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Itu » Sa 1. Okt 2016, 12:30

Tomaner hat geschrieben:(01 Oct 2016, 13:22)

Achso und was ist eine wirkliche Alternative dazu? Kohle, Öl und auch Uran ist nur im bestimmten Umfang vorhanden und irgendwann nicht mehr zur Verfügung. Man kann es sicher so machen wie die AfD, so tun als wenn der Klimawandel mit all dem nichts zu tun hätte und wenn man eben alle diese fossielen Brennstoffe aus der Erde herausholen würde und verfeuern, dies keinerlei Einflüsse hätte. Aber auch dieses ändert nichts daran das dies eine endliche Geschichte ist.
weitere Auswirkung hat, dass Länder wie China oder Indien und auch Entwicklungsländer aufholen. Die benötigte Energiemenge also steigen wird. Man kann aber nur eine bestimmte Menge an Öl pro Tag herausholen und es wird wie eine Badewanne sein, aus der mehr herausläuft als herein und diese dann einmal leer ist. Genau dies wird Energiepreise enorm steigen lassen.

Als nächstes muß man dann noch Frage an eigener Verantwortung stellen. Wie wertvoll ist eigentlich dieser rohstoff Öl und welche Verantwortung sollte man für zukünftige Generationen übernehmen? Ist es wirklich zu verantworten, mal 1000 oder 2000 Jahre vorausgesehen, Öl zu verbrennen oder daraus etwas besseres oder wertvolleres herzustellen? Ausgerechnet gerade eine AfD die für Kernkraft ist und sich mit den Thema Endlager für Millionen Jahre beschäftigen müßte, denkt im Bezug auf Ölverbrennung keine 20 Jahre vorraus.

Ob man Verbrennungsmotoren 2030 nicht mehr zulassen sollte, wie die Grünen es fordern oder darüber nachdenken ist das eine, deswegen aber auf die Grünen einzuprügeln eine ganz andere. Denn so zu tun als ginge alles immer so weiter, kann keine Alternative sein und so zu tun als ob man den Weltenergiebedarf durch Kernkraft lösen könnte, eben auch eine Lüge.

Wo steht das afd für Kernkraft ist?
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Ebiker » Sa 1. Okt 2016, 12:32

Tomaner hat geschrieben:(01 Oct 2016, 13:29)

Und die Kernkraftwerke nicht? Im Vergleich dazu haben die strahlenden Dinger in Ukraine und Japan eine bessere Bilanz? Ich bin ganz Ohr!


Der Natur rings um Tschernobyl gehts super seit die Menschen da weg sind.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27391
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon JJazzGold » Sa 1. Okt 2016, 12:33

Brainiac hat geschrieben:(01 Oct 2016, 12:33)

[MOD] Er existiert schon noch, ist aber gesperrt, da die Diskussion dort zuletzt nur noch in persönliches Geholze ausgeartet war.

http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f=67&t=61188&start=680#p3614610

Ich schaue mal, wie das hier läuft, vielleicht führen wir das dann zusammen.


Ok. Ich habe den alten Thread auf die Schnelle nicht gefunden, was auch an der Änderung des Titels liegen kann.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Itu

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon Itu » Sa 1. Okt 2016, 12:34

Tomaner hat geschrieben:(01 Oct 2016, 13:29)

Und die Kernkraftwerke nicht? Im Vergleich dazu haben die strahlenden Dinger in Ukraine und Japan eine bessere Bilanz? Ich bin ganz Ohr!

Das eine waren besoffene Russen das andere ein Tsunami
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27391
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon JJazzGold » Sa 1. Okt 2016, 12:55

Tomaner hat geschrieben:(01 Oct 2016, 13:22)



Ob man Verbrennungsmotoren 2030 nicht mehr zulassen sollte, wie die Grünen es fordern oder darüber nachdenken ist das eine, deswegen aber auf die Grünen einzuprügeln eine ganz andere. Denn so zu tun als ginge alles immer so weiter, kann keine Alternative sein und so zu tun als ob man den Weltenergiebedarf durch Kernkraft lösen könnte, eben auch eine Lüge.


Es ist doch wohl hirnrissig zu verlangen, dass in den nächsten 14 ! Jahren der Verbrennungsmotor eliminiert werden soll, nebst der kompletten Umstellung, sowohl der Produktion, als auch des Absatzes.

Nicht für das Denken an zukünftige Lösungen, sondern für den geplanten Gewaltakt, den Verbrennungsmotor innerhalb von ein paar Jahren schlicht und ergreifend zu verbieten, gehören die Grünen geprügelt, da dies kein Lösungsansatz ist, sondern ein Akt bloßer Willkür.

Die Grünen, scheints, sind nicht lernfähig. Die begehen immer wieder denselben Fehler, nämlich den Markt diktieren zu wollen. Das hat bisher nicht funktioniert und das wird auch mit diesem Plan nicht funktionieren. Das würde in der Endkonsequenz bedeuten, dass in den nächsten 14 ! Jahren jeder Bürger sein Auto, jeder Betrieb seine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor gegen einen elektrisch betriebenen Golfkarren mit begrenzter Reichweite auszutauschen hat und zwar auch alle am deutschen Im-und Export beteiligten externen Firmen. Ansonsten geht die Chancengleichheit nämlich flöten.

Zahlen die Grünen diesen Austausch? Es kann sich nämlich nicht jeder Bürger und jede Firma leisten, ab dem Zeitpunkt, zu dem dieses Grüne Gesetz evtl. durchgewunken wird, mal eben so die Fahrzeuge gegen neue auszutauschen. Diverse Firmen haben in jüngster Vergangenheit erst ausgetauscht, wir erinnern uns an die grüne Feinstaubplakette und werden in naher Zukunft noch austauschen müssen, wir erinnern uns an das geplante Dieselverbot in Innenstädten.

Und falls ja, aus welchen Mitteln wollen die Grünen den 1:1 Austausch finanzieren?
Ganz sicher nicht aus meinen Steuergeldern!
Die sollen zur sinnvollen Verwendung dienen und nicht für solche Ausgeburten welt- und marktfremder grüner Hirne.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
CaptainJack
Beiträge: 11470
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Grüne planen neues Verbot

Beitragvon CaptainJack » Sa 1. Okt 2016, 13:08

Ist doch egal, die wählt außer in BW den Kretschmann, eh keiner!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste