Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Moderator: Moderatoren Forum 2

Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Flaschengeist » Fr 8. Apr 2016, 16:57

harry52 hat geschrieben:(08 Apr 2016, 17:23)

Geht mir genauso und ja.
Viele sind engagiert und wie wir aus vielen sozialwissenschaftlichen Studien wissen, haben Grüne überdurchschnittliche Gehälter (*), mehr Flugkilometer pro Jahr, größere Wohnungen, größere Autos ... und verbrauchen tatsächlich mehr Resourcen und leben durchschnittlich umweltbelastender als z.B. der durchschnittliche BILD Zeitungsleser. Ganz witzig fand ich sogar das Ergebnis einer Studie, dass Grüne nicht nur die größeren Autos fahren, sondern sie auch öfter waschen als SPD- und CDU-Wähler.

Und genau das beobachte ich auch bei meinen grünen Bekannten.
Der eine fährt zwar nur einen kleinen Renault, aber fliegt tasächlich zweimal im Jahr in exotische Ziele wie Vietnam, China, Südafrika... Ein anderer hat einen fetten Volvo und war schon immer ein Autonarr ... und alle wohnen sie doch in recht großen Häusern und Wohnunghen, haben große Fernseher, ... mehr zu putzen...

Es ist bei den Grünen nicht anders wie bei viielen anderen Sorten von Moralaposteln. Man predigt gerne den anderen Wasser und trinkt selber Wein.

Ich selber bin bei vielen Themen den Grünen nahe,
aber ich erkenne auch da die "egoistischen Gene" und die Show, die oft abgezogen wird. Viele Grüne sind tatsächlich Reiseweltmeister und reisen nicht nach Malle zum Saufen, sondern z.B. nach Alaska, um Eisbären in der Natur zu sehen und natürlich, um sich zu bilden!!!

Ich frag dann schon mal, wenn ich Lust auf Ärger habe:
"Wenn Du Dich wirklich für das Land interessierst, warum machst Du es nicht wie in Schule und Uni und kaufst dir Bücher und lernst? Warum musst Du Tonnen Flugbenzin verbrauchen und Zeit verschwenden, um dorthin zu reisen? Meist lernt man vor Ort auch viele Dinge gar nicht kennen, die die Experten in ihren Büchern schreiben. Und den Eisbären hilft die Reiserei auch nicht. Und wie heisst der Werbespruch? Reise Dich interessant. Geht es Dir vielleicht gar nicht so sehr darum, was zu lernen und viel zu lernen, sondern darum, als wohlhabend, gebildet und interessant zu gelten.

Dann erlebt man Erstaunliches. Mancher friedlicher Grüner kann ganz schön böse und wütend werden.

Ganz übel kommt bei den sogenannten Bildungsreisenden an,
wenn ich als Mathe- und Physik-Ass sie mal in Mathe teste und dann frage, warum sie sich mit Eisbären in Alaska beschäftigen, wenn sie in Mathe noch nicht einmal in der Mittelstufe noch bestehen könnten? Mathe ist doch echt viel wichtiger, als Eisbären in Alaska zu sehen.


Was ich schade finde, ist, dass Grüne da unehrlich sind und Dinge verschweigen. Wenn wir die MTH abschaffen, dann steigt der Preis für 1kg Schwenefleisch nicht von 5 auf 10 Euro fürs Kilogramm, sondern auf viel mehr. Es gibt ja dann nicht einfach genauso viel Fleisch, nur jetzt halt Bio. Nein, es gäbe dann auch noch ein drastisch geringeres Angebot. Das bedeutet, dass man richtig viel Geld in die Hand nehmen muss, um überhaupt ein Stück Fleisch zu bekommen. das ist das Ende der Grillpartys für Geringverdiener.

Es gibt also auch einiges an Schatten über Grüne zu berichten.
Sie sind weder weniger egoistisch, noch konsequenter beim Umweltschutz, noch ehrlicher als die Wähler von CDU, FDP und SPD.



Gegen Flüchtlinge hätten sie nichts, das wurde von den 150 NachbarInnen auf der Beiratssitzung oft betont. Da gebe es kein Aber. Aber: Einmal seien dem Enkel einer Anwohnerin von einem „Schwarzafrikaner“ Drogen angeboten worden. Einen anderen Nachbarn sorgte, dass die Flüchtlinge sich womöglich draußen aufhielten, es somit zu Ruhestörungen kommen könnte.
„Hart am Rande des Zynismus“

Der Saal des Concordia-Theaters, in den die Sitzung verlegt wurde, war brechend voll. Belastet sei der betreffende Teil des Viertels schon genug, wegen der Nähe zum Bahnhof und seiner Diskomeile. „Für die Leute, die jetzt kommen“, sei das „nicht die richtige Gegend“, sagte ein Anwohner.

Ganz schlimm könnte es werden, wenn wegen des Asylheims Fremdenfeindlichkeit in den linken Stadtteil Einzug hielte, gab eine Nachbarin zu bedenken.
http://www.taz.de/!5079013/



Ich kenne solch Geschichten auch. Die Leute sind zwar politisch GRÜN. Sorgen aber dafür, dass ihre Kinder nicht mit Ausländern in die Schule gehen müssen.

Den Multikultitraum lassen sie dann doch jemand anderen leben.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » Fr 8. Apr 2016, 18:30

bakunicus hat geschrieben:(08 Apr 2016, 17:36)

das nenne ich kranke scheiße



Dann stimmen wir auch mal überein.
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » Fr 8. Apr 2016, 18:46

Realist2014 hat geschrieben:(08 Apr 2016, 18:00)

MEIN Beitrag bezog sich darauf ( auf den hast du ja geantwortet- die "kranke Scheiße / Ideologie" Sozialismus in der DDR...)


Was redest Du Dich raus..... es ging hier nicht um die "DDR" es war nur der Vergleich der deutschen Staaten untereinandewr wer wohl den Trümmerfrauen eher gerecht wurde von beiden.

Das der Osten in anderen Dingen hinterherhinkte hat doch dir Geschichte bestätigt.

Hier geht es um das Verbot der Partei Die Grünen .... nebenbei ging es auch um Trümmerfrauen und dann um Generäle und Offiziere der Wehrmacht und andere mil. Verbände des 3. Reiches die im Anschluß an die Gründung der Bundesrepublik hohe Pensionen erhielten und in neue Ämter kamen. In der "DDR" gab es auch einige Fälle so Paulus ...

http://www.spiegel.de/einestages/wehrma ... 51010.html

Natürlich wird er als feiger Feldherr bezeichnet von revanchistischen Blättern wie dem Spiegel......... Logisch eben weil er hunderttausenden im Kessel durch seine Kapitulatin vor dem sicherem Tod bewahrt hat.....(zugegeben viele der Kriegsgefangenen aus dem Kessel starben in sowjetischen Lagern später...aber darüber läßt sich streiten ob ein Durchhalten in Stalingrad irgend etwas genutzt oder verändert hätte im Kriegsverlauf. Und weil er später in die DDR ging und dort die NVA mitaufbaute.

So hetzte Ost-gegen West und umgekehrt!


Aber zurüch zu den Grünen..........mir fiel gerade ein Witz ein...aber jemand Sta(h)l -in grad!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14448
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Umetarek » Fr 8. Apr 2016, 19:08

Nein, es ging da nicht um Trümmerfrauen, weil die gab es da schlichtweg nicht, ein sehr zweifelhaftes Denkmal, das man besser abbauen sollte, aber das hatten wir schon ausführlich.

Peinlich, peinlich!
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Apr 2016, 19:30

Andrea-Perula hat geschrieben:(08 Apr 2016, 19:46)

Was redest Du Dich raus..... es ging hier nicht um die "DDR" es war nur der Vergleich der deutschen Staaten untereinandewr wer wohl den Trümmerfrauen eher gerecht wurde von beiden.

Das der Osten in anderen Dingen hinterherhinkte hat doch dir Geschichte bestätigt.

Hier geht es um das Verbot der Partei Die Grünen .... nebenbei ging es auch um Trümmerfrauen und dann um Generäle und Offiziere der Wehrmacht und andere mil. Verbände des 3. Reiches die im Anschluß an die Gründung der Bundesrepublik hohe Pensionen erhielten und in neue Ämter kamen. In der "DDR" gab es auch einige Fälle so Paulus ...

http://www.spiegel.de/einestages/wehrma ... 51010.html

Natürlich wird er als feiger Feldherr bezeichnet von revanchistischen Blättern wie dem Spiegel......... Logisch eben weil er hunderttausenden im Kessel durch seine Kapitulatin vor dem sicherem Tod bewahrt hat.....(zugegeben viele der Kriegsgefangenen aus dem Kessel starben in sowjetischen Lagern später...aber darüber läßt sich streiten ob ein Durchhalten in Stalingrad irgend etwas genutzt oder verändert hätte im Kriegsverlauf. Und weil er später in die DDR ging und dort die NVA mitaufbaute.

So hetzte Ost-gegen West und umgekehrt!


Aber zurüch zu den Grünen..........mir fiel gerade ein Witz ein...aber jemand Sta(h)l -in grad!



Im Parteiprogramm der Grünen findet sich nichts- was nahe an die Verfassungsfeindlichkeit ran kommt.

Im Parteiprogramm der Partei DieLinke aber schon...

da müsste man die vorher verbieten...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4781
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Brainiac » Fr 8. Apr 2016, 21:40

[MOD] Thema wurde aufgeräumt.
Falls sich jemand noch zu der Verhüllung des Trümmerfrauendenkmals in München äußern will, bitte vorher informieren:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/verhuellung-des-truemmerfrauen-denkmals-drohanrufe-bei-den-gruenen-1.1839870
http://www.welt.de/politik/deutschland/article122749392/Gruene-wollen-keinen-Gedenkstein-fuer-Truemmerfrauen.html

Ansonsten geht es hier um die Petition zum Parteiverbot für Die Grünen, die denkbaren Gründe dafür, und ob diese den Anforderungen an ein Parteiverbot standhalten könnten.
this is planet earth
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Cobra9 » Sa 9. Apr 2016, 06:00

Die Grünen werden sicher nicht verboten. Aktuell gibts nichts im Programm der Partei, Wahlprogrammen oder der Doktrin was gegen Gesetze verstösst. Andere Parteien sind kritischer zu bewerten.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » So 10. Apr 2016, 22:00

Realist2014 hat geschrieben:(08 Apr 2016, 20:30)

Im Parteiprogramm der Grünen findet sich nichts- was nahe an die Verfassungsfeindlichkeit ran kommt.

Im Parteiprogramm der Partei DieLinke aber schon...

da müsste man die vorher verbieten...


Was steht im Programm der Linken was verfassungsfeindlich ist? Genau so wenig wie im Programm der Grünen, der AFD oder dr NPD nämlich nichts.... :thumbup:

Es geht auch nicht um die Linke ...ich glaube wenn die NPD verboten wird wird später die AFD und die Linke und dann die Grünen auch verboten...glaube ich...vieleicht stehe ich mit meinem Glauben da allein? Keine Ahnung...... Bei den Grünen geht es um Nestbeschmutzer Politiker welche "Deutschland verrecke!" rufen und "Nie wieder Deutschland!" etc.
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » So 10. Apr 2016, 22:05

Umetarek hat geschrieben:(08 Apr 2016, 20:08)

Nein, es ging da nicht um Trümmerfrauen, weil die gab es da schlichtweg nicht, ein sehr zweifelhaftes Denkmal, das man besser abbauen sollte, aber das hatten wir schon ausführlich.

Peinlich, peinlich!


Nein die gab es nicht ..... und die Erde ist eine Scheibe! :thumbup:



http://www.planet-wissen.de/geschichte/ ... en100.html

Niemals gab es die nicht mal in Niedersachsens Wäldern ! :D :D :D

http://www.ndr.de/kultur/geschichte/Ehr ... en100.html
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4781
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Brainiac » So 10. Apr 2016, 22:16

Andrea-Perula hat geschrieben:(10 Apr 2016, 23:05)

Nein die gab es nicht ..... und die Erde ist eine Scheibe! :thumbup:



http://www.planet-wissen.de/geschichte/ ... en100.html

Niemals gab es die nicht mal in Niedersachsens Wäldern ! :D :D :D

http://www.ndr.de/kultur/geschichte/Ehr ... en100.html

Ich habe doch die Artikel extra verlinkt. :rolleyes: Jetzt bist du demselben Missverständnis wie bakunicus aufgesessen.

Es geht Umetarek natürlich nicht um die Behauptung, dass es Trümmerfrauen generell nicht gegeben hätte. Sondern darum, dass es sie dort wo dieses Denkmal nun steht, in München, kaum gab, so jedenfalls das Stadtarchiv München. Deswegen schreibt sie auch "weil die gab es da schlichtweg nicht".

Doch das Gros der Räumarbeiten erledigten nicht diese Freiwilligen, und schon gar keine "Trümmerfrauen".

Die ersten Straßen legten vielmehr kriegsgefangene deutsche Soldaten frei, unterstützt von NSDAP-Mitgliedern, die von den US-Besatzern zum Mithelfen gezwungen wurden.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/debatte-um-ein-denkmal-die-maer-von-den-muenchner-truemmerfrauen-1.1839499
this is planet earth
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » So 10. Apr 2016, 22:17

verstehe sorry.....
Fazer
Beiträge: 3981
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Fazer » So 10. Apr 2016, 22:49

Andrea-Perula hat geschrieben:(10 Apr 2016, 23:00)

Was steht im Programm der Linken was verfassungsfeindlich ist? Genau so wenig wie im Programm der Grünen, der AFD oder dr NPD nämlich nichts.... :thumbup:

Es geht auch nicht um die Linke ...ich glaube wenn die NPD verboten wird wird später die AFD und die Linke und dann die Grünen auch verboten...glaube ich...vieleicht stehe ich mit meinem Glauben da allein? Keine Ahnung...... Bei den Grünen geht es um Nestbeschmutzer Politiker welche "Deutschland verrecke!" rufen und "Nie wieder Deutschland!" etc.


Die vertritt teilweise verfassungsfeindliche Ziele. Die Idee eines angeblichen Dritten Wegs oder auch angeblich demokratischer Sozialismus sind mit dem GG nicht vereinbar. Für ein Parteiverbot reicht das allein aber nicht aus.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » Mi 13. Apr 2016, 01:02

Keine Sorge eine Verfassung haben wir nicht.....die DDR hatte mal eine ja aber die hat die GmbH 1990 B(e)RDigt!

Nun das Grundgesetz garantiert Meinungsfreiheit! Das garantierte die Verfassung de DDR auch.... nur hielt sich keiner dran das durch die Verfassungs-gegebene Recht der Bürger auch zu gewährleisten...

und heute will man die eine Partei verbieten und die Andere welche auf das GG und den Staat welches es vertritt schei...t hebt man hoch und macht sie zur Ikone.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58910
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Apr 2016, 08:36

Andrea-Perula hat geschrieben:(13 Apr 2016, 02:02)

Keine Sorge eine Verfassung haben wir nicht.....die DDR hatte mal eine ja aber die hat die GmbH 1990 B(e)RDigt!


Aluhut auf und links zwo drei vier.

Sicherlich haben wir eine Verfassung.

Andrea-Perula hat geschrieben:(13 Apr 2016, 02:02)
Nun das Grundgesetz garantiert Meinungsfreiheit! Das garantierte die Verfassung de DDR auch.... nur hielt sich keiner dran das durch die Verfassungs-gegebene Recht der Bürger auch zu gewährleisten...

und heute will man die eine Partei verbieten und die Andere welche auf das GG und den Staat welches es vertritt schei...t hebt man hoch und macht sie zur Ikone.


Wen will man verbieten? Die NPD? Zur Recht oder Unrecht ist aber nicht bestandteil des Threads.
Und die Grünen scheißen weder auf das GG noch auf den Staat. Tut mir leid, keine gute Argmuentation
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Fazer
Beiträge: 3981
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Fazer » Mi 13. Apr 2016, 17:10

Andrea-Perula hat geschrieben:(13 Apr 2016, 02:02)

Keine Sorge eine Verfassung haben wir nicht.....die DDR hatte mal eine ja aber die hat die GmbH 1990 B(e)RDigt!

Nun das Grundgesetz garantiert Meinungsfreiheit! Das garantierte die Verfassung de DDR auch.... nur hielt sich keiner dran das durch die Verfassungs-gegebene Recht der Bürger auch zu gewährleisten...

und heute will man die eine Partei verbieten und die Andere welche auf das GG und den Staat welches es vertritt schei...t hebt man hoch und macht sie zur Ikone.


Soso, eine Verfassung haben wir nicht? Dieser Unfug bleibt wohl unausrottbar. Wie Alexyessin schon richtig feststellte: das GG ist die deutsche Verfassung. Wenn du was dazu lernen willst, lies dir einfach einen Wikipedia Beitrag durch. Das reicht schon.

Und ein Parteiverbot richtet sich nach den Anforderungen von Art. 21 GG, nichts anderes:


Art 21
(2) Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig. Über die Frage der Verfassungswidrigkeit entscheidet das Bundesverfassungsgericht.


Es reichen nicht einmal verfassungswidrige Ziele (wie z.B. teilweise bei der Linken gegeben), sondern eine Partei muss aktiv auf die Beseitigung der freiheitlich demokratischen Grundordnung hinwirken. Ob das bei der NPD reicht, wird man sehen. Bei Grünen und Linken (auch wenn ich sie nicht mag) ist das nicht einschlägig.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Poet
Beiträge: 101
Registriert: Di 13. Okt 2015, 17:08

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Poet » Sa 16. Apr 2016, 22:04

bei den grünen gibt es auch Verbindung zum linksterrorismus ...siehe ströble fischer...Cohn Bandit etc
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4781
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Brainiac » So 17. Apr 2016, 00:50

[MOD] Strang wurde aufgeräumt. Weder geht es hier darum, ob wir "Pinocciomedien" hätten, noch, ob wir durch die USA ferngesteuert würden, noch ob wir eine Verfassung haben oder "nur" ein Grundgesetz, noch, ob der Sozialismus tot ist, noch um allgemeines Grünenbashing. Sondern es geht um ein denkbares Parteiverbot Der Grünen und die konkreten Argumente dafür und dagegen.
this is planet earth
Andrea-Perula

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Andrea-Perula » So 17. Apr 2016, 22:22

Brainiac hat geschrieben:(17 Apr 2016, 01:50)

[MOD] Strang wurde aufgeräumt. Weder geht es hier darum, ob wir "Pinocciomedien" hätten, noch, ob wir durch die USA ferngesteuert würden, noch ob wir eine Verfassung haben oder "nur" ein Grundgesetz, noch, ob der Sozialismus tot ist, noch um allgemeines Grünenbashing. Sondern es geht um ein denkbares Parteiverbot Der Grünen und die konkreten Argumente dafür und dagegen.


O.K.

Also weiter ist Ozdemir ein türkischer Nationalist ????

Er klagt mit anderen jetzt gegen kurdische Moschee und ein kurdisches Cafe. Angeblich ist die Moschee zu laut..... ich tippe eher sie ist dem Nationalisten aus der Türkei einfach zu kurdisch...

http://www.berliner-zeitung.de/laerm-au ... s-15706260
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4781
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Brainiac » Mo 18. Apr 2016, 06:24

Andrea-Perula hat geschrieben:(17 Apr 2016, 23:22)

O.K.

Also weiter ist Ozdemir ein türkischer Nationalist ????

Er klagt mit anderen jetzt gegen kurdische Moschee und ein kurdisches Cafe. Angeblich ist die Moschee zu laut..... ich tippe eher sie ist dem Nationalisten aus der Türkei einfach zu kurdisch...

http://www.berliner-zeitung.de/laerm-au ... s-15706260

Und was hat das mit einer aktiven Bekämpfung der deutschen FDGO zu zun? Demnach wäre der AfD-Verband Niederbayern noch weit mehr verfassungswidrig, da er für ein allgemeines Moscheeverbot eintritt.

:?:
this is planet earth
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22986
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Petition: Verbot der Partei "Die Grünen" gefordert

Beitragvon Adam Smith » Mo 18. Apr 2016, 06:33

Andrea-Perula hat geschrieben:(17 Apr 2016, 23:22)

O.K.

Also weiter ist Ozdemir ein türkischer Nationalist ????

Er klagt mit anderen jetzt gegen kurdische Moschee und ein kurdisches Cafe. Angeblich ist die Moschee zu laut..... ich tippe eher sie ist dem Nationalisten aus der Türkei einfach zu kurdisch...

http://www.berliner-zeitung.de/laerm-au ... s-15706260

Er scheint auch ganz bewusst die Nähe von Kurden gesucht haben. Denn ansonsten wäre er nicht dahin gezogen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tomaner, watisdatdenn? und 2 Gäste