Ist die CDU nach links gerückt?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7285
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon hafenwirt » Mi 7. Dez 2016, 19:26

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 19:19)

Weil es nicht gehen darf! Entweder steht man zum Land oder lässt es bleiben. Dieser DP-Kompromiss war eine Schnapsidee und verhindert die Integration.


"Weil es nicht gehen darf!" ist kein Argument, sondern eine billige Phrase. Es wäre auch kein Argument, wenn ich dir entgegensetze "Doch! Es darf gehen!". Das führt zu nix. Du erinnerst dich, das hier ist ein Diskussionsforum und nicht facebook, wo man einfach nur einen Satz wie "So soll es sein!" drunterschreibt?

Ich habe schon früher am heutigen Tage gefragt, inwiefern die Treue zu einem Land und Integration in die Gesellschaft davon abhängt, ob man diesen einen Fetzen Papier oder zwei Fetzen Papier in der Tasche trägt. Denn auch ich besitze diesen Fetzen und ich stehe nicht zu diesem Land, sondern halte mich lediglich an die Gesetze und spreche ab und an die Sprache.
...
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Sozialdemokrat » Mi 7. Dez 2016, 19:37

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 19:19)

Weil es nicht gehen darf! Entweder steht man zum Land oder lässt es bleiben. Dieser DP-Kompromiss war eine Schnapsidee und verhindert die Integration.

Mehrfache Staatsbürgerschaften stehen selbst einer Assimilation nicht im Wege. Andererseits kann man die "alte" Staatsbürgerschaft abgeben, die deutsche annehmen und trotzdem z.B. ein radikaler Islamist sein, oder? Und welche Vorteile bietet denn z.B. eine bosnische Staatsbürgerschaft? Mir fällt da echt nichts ein, keine einzige verdammte Rosine.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
CaptainJack
Beiträge: 8897
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon CaptainJack » Mi 7. Dez 2016, 20:48

think twice hat geschrieben:(07 Dec 2016, 19:25)

In jedem Land der Welt gibt es Bürger mit Doppel-Staatsangehörigkeit. Nur Deutschland will mal wieder ne Extrawurst braten. :rolleyes:

Wir haben gewaltige Integrationsprobleme! Wir müssen alles dafür tun, dass man sich mit dem Land identifiziert, in dem man sich seit Jahrzehnten aufhält.
Staatsbürgerschaften können nicht einfach so verteilt werden.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Positiv Denkender
Beiträge: 1964
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Positiv Denkender » Mi 7. Dez 2016, 21:11

hafenwirt hat geschrieben:(07 Dec 2016, 18:57)

Warum sollte das nicht gehen? Ergibt sich ein Nachteil für den deutschen Bürger mit nur einem Pass? Ich denke nicht.

Der deutsche Bürger hatte schon immer nur einen Pass . Es geht um die die sich nicht entscheiden können zu welchen Staat sie gehören wollen .
Wer in Deutschland leben will benötigt keinen Türkischen Pass . Wer in der Türkei leben will keinen Deutschen Pass .

Sagte ich doch. Zwei Pässe (für EU Staaten soll weiterhin die doppelte Staatsbürgerschaft gelten )
Es geht um Asylanten und Flüchtlinge .Wer dauerhaft hier leben will sollte sich entscheiden welchem Land er zugehören will .
Zuletzt geändert von Positiv Denkender am Do 8. Dez 2016, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7285
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon hafenwirt » Mi 7. Dez 2016, 21:26

Positiv Denkender hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:11)
Wer in Deutschland leben will benötigt keinen Türkischen Pass . Wer in der Türkei leben will keinen Deutschen Pass .


Ich habe hier bereits dargelegt weshalb ein Doppelpasd sinnvoll ist. Zum einen, weil es Staaten gibt, die eine Abgabe verweigern und somit diesen Menschen ermorglicht waere in Deutschland politisch teilzuhaben. Das gilt laut Spiegel zb fuer Iran oder Libanon.

Und bei Tuerken vereinfacht es zb die Reise, wenn ihr Lebensmittelpunkt in D ist, aber man Freunde und Verwandte in der Tuerkei hat.

Dazu wird der zweite Pass benoetigt um buerokratischen Aufwand zu sparen.

Hast du dadurch irgendwelche Nachteile oder missgoennst du diese Vorteile den Menschen ohne tieferen Grund?
...
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7285
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon hafenwirt » Mi 7. Dez 2016, 21:29

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 20:48)

Wir haben gewaltige Integrationsprobleme! Wir müssen alles dafür tun, dass man sich mit dem Land identifiziert, in dem man sich seit Jahrzehnten aufhält.
Staatsbürgerschaften können nicht einfach so verteilt werden.


So eine Plastikkarte bzw Staatsbuergerschaft erzeugt aber keine Identifikation. Es ist ein rein verwaltungstechnischer Akt, bei dem kaum jemand grosse Emotionen hegt.
...
CaptainJack
Beiträge: 8897
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon CaptainJack » Mi 7. Dez 2016, 21:31

hafenwirt hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:29)

So eine Plastikkarte bzw Staatsbuergerschaft erzeugt aber keine Identifikation. Es ist ein rein verwaltungstechnischer Akt, bei dem kaum jemand grosse Emotionen hegt.

Dann brauchen die das auch nicht, und wir können auf den Verwaltungsaufwand verzichten!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7285
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon hafenwirt » Mi 7. Dez 2016, 21:35

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:31)

Dann brauchen die das auch nicht, und wir können auf den Verwaltungsaufwand verzichten!


Der Pass wird doch so oder so ausgestellt bei Geburt. Hast du dir jetzt endlich ein argument ueberlegt, welche Nachteile fuer euch Kartoffeln bestehen?

edit: Auch bezeichnend, dass immernoch nicht auf die Problematik von Libanesen z.B. eingegangen wird. Doppelpass ist nicht nur für die bösen Törken, sondern auch für Libanesen, die Deutschland lieben und ansonsten keine Möglichkeit an demokratischer Partizipation hätten, weil der Staat Libanon die Abgabe des Passes nicht erlaubt.
Zuletzt geändert von hafenwirt am Mi 7. Dez 2016, 21:52, insgesamt 2-mal geändert.
...
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Wildermuth » Mi 7. Dez 2016, 21:46

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 19:19)

Weil es nicht gehen darf!


Wenn du sonst keinen grund weisst, dann lass es einfach bleiben!
CaptainJack
Beiträge: 8897
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon CaptainJack » Mi 7. Dez 2016, 21:54

Wildermuth hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:46)

Wenn du sonst keinen grund weisst, dann lass es einfach bleiben!

Ich habe die Gründe erklärt, auch wenn du, wie üblich, nur einen Satz zitierst, um den Sinn zu entstellen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
CaptainJack
Beiträge: 8897
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon CaptainJack » Mi 7. Dez 2016, 21:59

hafenwirt hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:35)

Der Pass wird doch so oder so ausgestellt bei Geburt. Hast du dir jetzt endlich ein argument ueberlegt, welche Nachteile fuer euch Kartoffeln bestehen?

edit: Auch bezeichnend, dass immernoch nicht auf die Problematik von Libanesen z.B. eingegangen wird. Doppelpass ist nicht nur für die bösen Törken, sondern auch für Libanesen, die Deutschland lieben und ansonsten keine Möglichkeit an demokratischer Partizipation hätten, weil der Staat Libanon die Abgabe des Passes nicht erlaubt.

Ich meine nicht speziell die Türken!
Mir ist übrigens nicht bekannt, dass lib. Clans besonders an "demokratischer Partizipation" interessiert sind!
Was in diesem Staat inzwischen alles falsch läuft, geht auf keine Kuhhaut!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56033
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Alexyessin » Do 8. Dez 2016, 08:22

Positiv Denkender hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:11)

Der deutsche Bürger hatte schon immer nur einen Pass . Es geht um die die sich nicht entscheiden können zu welchen Staat sie gehören wollen .
Wer in Deutschland leben will benötigt keinen Türkischen Pass . Wer in der Türkei leben will keinen Deutschen Pass .


Und, wenn ich es darf? Die USA erlauben auch doppelte Staatsbürgerschaften.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 49913
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon pikant » Do 8. Dez 2016, 08:26

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 20:48)


Staatsbürgerschaften können nicht einfach so verteilt werden.


doch, ist doch Gesetz in Deutschland und es wird daran laut unserer Bundeskanzlerin und der SPD nichts gaendert.
pikant
Beiträge: 49913
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon pikant » Do 8. Dez 2016, 08:30

CaptainJack hat geschrieben:(07 Dec 2016, 19:19)

Dieser DP-Kompromiss war eine Schnapsidee und verhindert die Integration.


dann haben Sie bestimmt Zahlen fuer diese abenteuerliche Behauptung.
wenn ein Tuerke jahrelang in Deutschland lebt, die deutsche Sprache spricht, hier zur Arbeit geht, wie soll dann ein deutscher Pass die Integration verhindern?
das ist dummes Zeugs, was sie hier in die Tasten hauen.
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Kibuka » Do 8. Dez 2016, 08:37

Die CDU weiß, wie man Unsinn verabschiedet. Jetzt kommt der schwachsinnige Doppelpass-Beschluss.

So als ob das unser Problem wäre.

Das ist so, als ob ein abstürzender Pilot sich mit seinem Co-Piloten über seine Beziehungsprobleme unterhält, statt das Flugzeug unter Kontrolle zu bringen.

An Schwachsinn ist das nicht mehr zu überbieten!
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
pikant
Beiträge: 49913
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon pikant » Do 8. Dez 2016, 08:44

Positiv Denkender hat geschrieben:(07 Dec 2016, 21:11)

Wer in Deutschland leben will benötigt keinen Türkischen Pass . Wer in der Türkei leben will keinen Deutschen Pass .


das ist doch duemmes Zeug!
ich lebe in Luxembourg und will, nein ich habe einen deutschen Pass und werde den auch nicht abgeben, wenn ich mal die lux. Staatsbuergerschaft erwerben werde.

ich kenne en masse Menschen, die leben in Deutschland und wuerden nie daran denken ihren auslaendischen Pass abzugeben, weil immer eine Verbundenheit mit einem Land da ist, wo man grossgeworden ist oder lange gelebt hat - die wollen dann eher noch den deutschen Pass und das ist doch nicht zu kritisieren.

ich kann keine Nachteile bei einem Doppelpass erkennen, aber Vorteile, die hier ja im Strang schon beschrieben worden sind.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4434
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Brainiac » Do 8. Dez 2016, 09:45

[MOD] Hier bitte zur CDU zurückkommen. Wer das DP-Thema vertieft diskutieren will, kann dazu einen Strang im Innen- oder auch im Integrationsforum eröffnen.
this is planet earth
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5210
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon firlefanz11 » Do 8. Dez 2016, 09:54

Meine Ex hatte auch zwei Pässe... Denke auch, dass die Idee den Doppelpass abzuschaffen Quark ist.
Allerdings hat sich Mutti mit ihrer "Merkel, Merkel über alles" Attitude keinen Gefallen getan. Einen Tag nach ihrer Wiederwahl stellt sie sich einfach gegen die Mehrheit ihrer Partei, deren Mitglieder, die sie gerade mit Wucht vor den Kopf gestoßen hat, später ihren Wahlkampf bestreiten sollen. Frage ist, mit wieviel Enthusiasmus soll es vonstattengehen jemanden zu pushen, der sich schon wieder so offen weigert, die Inhalte der Partei mitzutragen?
Mal ganz abgesehen davon, dass es der Nachwuchswerbung u. dem Vertrauen in die Parteispitze ja auch wahnsinnig gut tut wenn man den Antrag der jungen Union einfach so abbügelt...
pikant
Beiträge: 49913
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon pikant » Do 8. Dez 2016, 10:00

firlefanz11 hat geschrieben:(08 Dec 2016, 09:54)

Meine Ex hatte auch zwei Pässe... Denke auch, dass die Idee den Doppelpass abzuschaffen Quark ist.
Allerdings hat sich Mutti mit ihrer "Merkel, Merkel über alles" Attitude keinen Gefallen getan. Einen Tag nach ihrer Wiederwahl stellt sie sich einfach gegen die Mehrheit ihrer Partei, deren Mitglieder, die sie gerade mit Wucht vor den Kopf gestoßen hat, später ihren Wahlkampf bestreiten sollen. Frage ist, mit wieviel Enthusiasmus soll es vonstattengehen jemanden zu pushen, der sich schon wieder so offen weigert, die Inhalte der Partei mitzutragen?
Mal ganz abgesehen davon, dass es der Nachwuchswerbung u. dem Vertrauen in die Parteispitze ja auch wahnsinnig gut tut wenn man den Antrag der jungen Union einfach so abbügelt...


dieser Erfolg der Jungen in der CDU wird die jedenfalls motivieren mehr Wahlkampf fuer Merkel zu machen.
natuerlich hat die CDU einen Schwenk auf dem Parteitag nach rechts vollzogen und beim Doppelpass musste jetzt Merkel die Reissleine ziehen, denn zuviel rechts verschreckt in der Mitte.
oft haben die EX Recht, was auch bei Dir zutrifft :D
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4434
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Ist die CDU nach links gerückt?

Beitragvon Brainiac » Do 8. Dez 2016, 17:50

Brainiac hat geschrieben:(08 Dec 2016, 09:45)

[MOD] Hier bitte zur CDU zurückkommen. Wer das DP-Thema vertieft diskutieren will, kann dazu einen Strang im Innen- oder auch im Integrationsforum eröffnen.

:|
this is planet earth

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast