Kanzlerkandidat der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Pro&Contra » So 23. Jul 2017, 18:38

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Jul 2017, 19:28)

Er steht jetzt da wie der Depp. In einer Woche hat er gegen die Türkei gebrüllt, gegen Russland gebrüllt und gegen die EU-Partner gebrüllt und keiner geht auf ihn ein. Nicht mal Mer Kel sagt was dazu.


Kann Merkel überhaupt sprechen. Die sagt doch nie was.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4238
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 23. Jul 2017, 18:41

Pro&Contra hat geschrieben:(23 Jul 2017, 19:38)

Kann Merkel überhaupt sprechen. Die sagt doch nie was.

War nicht von Mer Kel dieser Satz

Diese Bundesregierung ist die erfolgreichste Bundesregierung seit der Wiedervereinigung
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » So 23. Jul 2017, 20:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Jul 2017, 19:28)

Er steht jetzt da wie der Depp. In einer Woche hat er gegen die Türkei gebrüllt, gegen Russland gebrüllt und gegen die EU-Partner gebrüllt und keiner geht auf ihn ein. Nicht mal Mer Kel sagt was dazu.
Aber, wenn er die katastrophal gelaufene
Flüchtlings/Zuwanderungs-Thematik auf den Tisch bringt, geht einigen der Arxxx auf Grundeis. Dann ist Schicht im Schacht!
Aber kann er sich das unfallfrei erlauben, immerhin war seine SPD auch im Boot!? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4238
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 24. Jul 2017, 06:18

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ander.html

Wie zu erwarten, prallt Schulze an der CSU wirkungslos ab.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Wähler
Beiträge: 3184
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Wähler » Mo 24. Jul 2017, 06:19

Wähler hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:38)
https://www.welt.de/politik/deutschland ... -okay.html
Welt 6. Juli 2017 Der deutsche Sonderweg in der Zuwanderungspolitik...
Union und SPD ziehen ohne neue Konzepte in den Wahlkampf.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... picks=true
Zeit 24. Juli 2017 CSU kritisiert SPD-Wahlkampf zur Flüchtlingskrise
"Da redet einer von einem neuen Flüchtlingsstrom, der selbst alle Maßnahmen zur Begrenzung abgelehnt und bekämpft hat", sagte Scheuer der Passauer Neuen Presse. "Mehr Abschiebungen, mehr sichere Herkunftsstaaten, Grenzkontrollen und Transitzonen – das alles haben SPD und Martin Schulz vehement blockiert."

In den Tagesthemen der ARD forderte Schulz mehr Solidarität mit Italien bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise. "Es geht um die Verteilung von Flüchtlingen in Europa und darum, dass Italien Unterstützung braucht, damit sich Situationen, wie wir sie 2015 hatten, nicht wiederholen."

Die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln sind bereits Transitzonen. Die Italiener leiden ebenfalls unter Dublin III, das die EU-Politiker weder reformieren möchten, noch können. Dass das auch kaum jemand aktiv in Deutschland möchte, weiß Frau Merkel. Herr Schulz kämpft da also eher auf verlorenem Posten, bezieht aber wenigstens wie die CSU konkret Stellung.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » Mo 24. Jul 2017, 17:26

Wähler hat geschrieben:(24 Jul 2017, 07:19)

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... picks=true
Zeit 24. Juli 2017 CSU kritisiert SPD-Wahlkampf zur Flüchtlingskrise


Die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln sind bereits Transitzonen. Die Italiener leiden ebenfalls unter Dublin III, das die EU-Politiker weder reformieren möchten, noch können. Dass das auch kaum jemand aktiv in Deutschland möchte, weiß Frau Merkel. Herr Schulz kämpft da also eher auf verlorenem Posten, bezieht aber wenigstens wie die CSU konkret Stellung.

Tja, das ist sein Problem
"Da redet einer von einem neuen Flüchtlingsstrom, der selbst alle Maßnahmen zur Begrenzung abgelehnt und bekämpft hat"
er und die SPD saßen mit im Boot, mindestens auf einer Höhe mit der "wir schaffen das - Kanzlerin".
Wäre die SPD in der Opposition und gar noch gegen diese dramatisch falsche "Flüchtlings"/Zuwanderungspolitik gewesen, hätte die CDU nicht den Hauch einer Chance!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Pro&Contra » Mo 24. Jul 2017, 17:30

Vermutlich ist das seine Art den Wählern mitzuteilen, dass die Regierung einen Fehler gemacht hat und dass sich dieser Fehler mit einem SPD-Kanzler nicht wiederholen würde.

Aber daran habe ich starke Zweifel. Das ist wohl nur Wahlkampfgetöse. Das wäre überhaupt nicht SPD-Like.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4238
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 24. Jul 2017, 18:22

Mit einem SPD-Kanzler wiederholt sich gleich gar nichts. Nicht mal der 1. Januar. SPD-Kanzler ist nicht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27338
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon JJazzGold » Di 25. Jul 2017, 07:24

Pro&Contra hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:40)

Hat Schulz was gegen Ausländer? :?


Nein, im Gegenteil, über die Ausländer will Schulz die AfD Wähler ins Boot holen. Gefahr erkannt - Gefahr gebannt.
Jetzt kann auch der ängstliche Vielleicht- oder Ex-AfD Wähler beruhigt wieder eine seriöse Partei, die SPD, wählen, statt gequält seine Wählerstimme an die AfD Ohneland Dilettanten zu verschleudern.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14581
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon think twice » Di 25. Jul 2017, 08:24

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jul 2017, 08:24)

Nein, im Gegenteil, über die Ausländer will Schulz die AfD Wähler ins Boot holen. Gefahr erkannt - Gefahr gebannt.
Jetzt kann auch der ängstliche Vielleicht- oder Ex-AfD Wähler beruhigt wieder eine seriöse Partei, die SPD, wählen, statt gequält seine Wählerstimme an die AfD Ohneland Dilettanten zu verschleudern.

Der verunsicherte AfD-Waehler wechselt zur FDP. Weisst du doch.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5452
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon firlefanz11 » Di 25. Jul 2017, 09:01

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jul 2017, 08:24)

Nein, im Gegenteil, über die Ausländer will Schulz die AfD Wähler ins Boot holen.

Das ist schon bei der Weberknecht und ihren Linksbatzen in die Hose gegangen...
Wenn die SPD anfängt am braunen Rand zu fischen findet sie sich eher ganz schnell bei unter 20% wieder, und das zurecht...
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » Di 25. Jul 2017, 11:19

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jul 2017, 08:24)

Nein, im Gegenteil, über die Ausländer will Schulz die AfD Wähler ins Boot holen. Gefahr erkannt - Gefahr gebannt.
Jetzt kann auch der ängstliche Vielleicht- oder Ex-AfD Wähler beruhigt wieder eine seriöse Partei, die SPD, wählen, statt gequält seine Wählerstimme an die AfD Ohneland Dilettanten zu verschleudern.
Die Wechselwähler haben schon gewechselt (zur Wahl könnten sie allerdings wieder wechseln), so dass ein unverrückbarer Grundsockel bei der Afd vorhanden ist.
Und, meine Lady, wer in höchstem Maße dilettantisch war, hat man ja gesehen. Wäre die Afd so dilettantisch, würde ich sie nicht mal mehr erwähnen. :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Alexyessin » Di 25. Jul 2017, 11:24

CaptainJack hat geschrieben:(25 Jul 2017, 12:19)
so dass ein unverrückbarer Grundsockel bei der Afd vorhanden ist.


3 %
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » Di 25. Jul 2017, 11:29

Alexyessin hat geschrieben:(25 Jul 2017, 12:24)

3 %

ca. 8% im Schnitt per Umfragen und ca. 12 - 14% echte
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4238
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 25. Jul 2017, 11:33

Einer Studie zufolge sei die afd die einzige rein populistische Partei in Deutschland. Von den populistischen wählern, die sich etwa auf 30 prozent der wählerschaft erstreckt, sei eine glockenverteilung rechtsmittelinks gegeben. Mitte und linke populisten wählen spd, cdu und linke, Cdu/csu sei dabei weniger gefragt als spd, linke mehr als spd und cdu. Die grünen schneiden bei populistischen wählern ganz schlecht ab. Rechte populisten wählen derzeit eher csu als cdu, sehr viel weniger fdp. Rechter Populismus mobilisiere nichtpopulistische wähler aller Richtungen - aber eben nicht für die afd. Populistische Parolen kämen eher bei armen, schlechter gebildeten kreisen und menschen mit sprachbarrieren gut an. Diese gehen aber verhältnismäßig wenig wählen. Schlecht für die afd.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Alexyessin » Di 25. Jul 2017, 11:38

CaptainJack hat geschrieben:(25 Jul 2017, 12:29)

ca. 8% im Schnitt per Umfragen und ca. 12 - 14% echte


Träum weiter.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27338
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon JJazzGold » Di 25. Jul 2017, 11:43

CaptainJack hat geschrieben:(25 Jul 2017, 12:19)

Die Wechselwähler haben schon gewechselt (zur Wahl könnten sie allerdings wieder wechseln), so dass ein unverrückbarer Grundsockel bei der Afd vorhanden ist.
Und, meine Lady, wer in höchstem Maße dilettantisch war, hat man ja gesehen. Wäre die Afd so dilettantisch, würde ich sie nicht mal mehr erwähnen. :)


Erwähnung findet die AfD nur dank ihres Dilettantismus.
Annerkennswerte Leistung hat sie nicht vorzuweisen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » Di 25. Jul 2017, 12:06

Alexyessin hat geschrieben:(25 Jul 2017, 12:38)

Träum weiter.
Bei den Wahlen zweistellig! Mal sehen, wer Recht hat!?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » Di 25. Jul 2017, 12:08

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jul 2017, 12:43)

Erwähnung findet die AfD nur dank ihres Dilettantismus.
Annerkennswerte Leistung hat sie nicht vorzuweisen.

Die Leistung, die Deutschland seit einiger Zeit über sich ergehen lassen musste (und leider noch muss) war auch nicht gerade prickelnd! :p Lieber gar nichts machen, als so etwas! :(
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Alexyessin » Di 25. Jul 2017, 12:16

CaptainJack hat geschrieben:(25 Jul 2017, 13:06)

Bei den Wahlen zweistellig! Mal sehen, wer Recht hat!?


Bei welchen Wahlen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste