Kanzlerkandidat der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 19:39

frems hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:28)

Um Merkel geht's doch gar nicht. :?:


Ist doch egal, bei Schulz wirds auch nicht anders.
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 19:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:30)

Die Leute, die von "Lügenpresse" und "Volksverräter" sprechen.

Dem Forsachef stehen alle bürgerlichen Rechte zu, wie jedem anderen Staatsbürger auch.


Als Lügenpresse wurde im ersten Weltkrieg die Presse der Gegner von Deutschland und Österreich Ungarn bezeichnet.
Laut Wikipedia wurde der Begriff Volksverräter schon von Karl Marx und Friedrich Engels benutzt.
Zu behaupten, das seien Nazi Begriffe ist wieder typische Linkspropaganda.

Dass der Forsa Chef SPD Mitglieder ist zeigt doch nur, dass seine Neutralität anzuzweifeln ist.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon frems » So 19. Mär 2017, 19:48

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:39)

Ist doch egal, bei Schulz wirds auch nicht anders.

Das sehen wir dann, sofern er Kanzler wird. Für wen es im Leben nichts gibt als Rassismus, für den dürfte es in der Tat unerheblich sein, ob Schulz oder Merkel regiert.
Labskaus!
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 19:51

frems hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:48)

Das sehen wir dann, sofern er Kanzler wird. Für wen es im Leben nichts gibt als Rassismus, für den dürfte es in der Tat unerheblich sein, ob Schulz oder Merkel regiert.


Naja, Schulz ist linker als Merkel.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon frems » So 19. Mär 2017, 19:53

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:51)

Naja, Schulz ist linker als Merkel.

Kann man so sagen, wenn man seine sozialpolitischen Forderungen (Befristung von Arbeitsverträgen, Managergehälter, Weiterbildung für ALG1-Empfänger, ...) anschaut.
Labskaus!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21574
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon DarkLightbringer » So 19. Mär 2017, 19:59

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:45)

Als Lügenpresse wurde im ersten Weltkrieg die Presse der Gegner von Deutschland und Österreich Ungarn bezeichnet.
Laut Wikipedia wurde der Begriff Volksverräter schon von Karl Marx und Friedrich Engels benutzt.
Zu behaupten, das seien Nazi Begriffe ist wieder typische Linkspropaganda.

Dass der Forsa Chef SPD Mitglieder ist zeigt doch nur, dass seine Neutralität anzuzweifeln ist.

Es gibt aber Leute, die meinen damit nicht die Auslandspresse, sondern unsere eigene. Diese Leute sind keine Monarchisten, sondern Ultra-Rechte. Und Goebbels meinte auch den ihm unliebsamen Teil der Inlandspresse, jedenfalls zeitweise.

Eine Parteimitgliedschaft ist kein Sachgrund, um eine Arbeit anzuzweifeln.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 7982
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon CaptainJack » So 19. Mär 2017, 20:03

100%! erinnert an die DDR!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 20:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:59)

Es gibt aber Leute, die meinen damit nicht die Auslandspresse, sondern unsere eigene. Diese Leute sind keine Monarchisten, sondern Ultra-Rechte. Und Goebbels meinte auch den ihm unliebsamen Teil der Inlandspresse, jedenfalls zeitweise.


Die Leute zur Zeit des Kaiserreichs waren doch auch Rechte, Patrioten halt. Rechts bedeutet heimatverbunden und national zu sein, dann gibt es halt noch die extreme Form davon.
Nur weil Goebbels das Wort vielleicht einmal verwendet hat, ist es nicht gleich böse.
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Kibuka » So 19. Mär 2017, 20:07

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 17:17)

Und selbstverständlich die Ausländer.


Ja. Einfach alle!

Dreimal darfst du raten, was aus den vollmundigen Aussagen von Schulz nach der Wahl werden wird.

Der Typ mischt seit Jahren in der Politik mit und wird jetzt als neuer Heilsbringer gefeiert. Die SPD entwickelt sich immer mehr zur Witzpartei!
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 20:10

Kibuka hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:07)

Ja. Einfach alle!

Dreimal darfst du raten, was aus den vollmundigen Aussagen von Schulz nach der Wahl werden wird.

Der Typ mischt seit Jahren in der Politik mit und wird jetzt als neuer Heilsbringer gefeiert. Die SPD entwickelt sich immer mehr zur Witzpartei!


Das lustige ist, dass jemand der ewig lange im EU Parlament gearbeitet hat und Netto mehr als Merkel Brutto verdient hat, sich als kleiner Mann ausgibt!
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon aleph » So 19. Mär 2017, 20:11

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 19:51)

Naja, Schulz ist linker als Merkel.


Diese sensationelle Erkenntnis katapultiert mich jetzt doch tatsächlich vom sozialen höcker. :p
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 11139
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon think twice » So 19. Mär 2017, 20:16

Kibuka hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:07)

Die SPD entwickelt sich immer mehr zur Witzpartei!

Hoffentlich läuft sie nicht irgendwann der AfD den Rang ab. :eek:
Wer mit mir nicht auskommt, muss eben noch etwas an sich arbeiten. ;)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon frems » So 19. Mär 2017, 20:17

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:10)

Das lustige ist, dass jemand der ewig lange im EU Parlament gearbeitet hat und Netto mehr als Merkel Brutto verdient hat, sich als kleiner Mann ausgibt!

Hat sich halt hochgearbeitet statt nur zu jammern. ;)
Labskaus!
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 20:19

frems hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:17)

Hat sich halt hochgearbeitet statt nur zu jammern. ;)


Hat sich nicht jeder hochgearbeitet?
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Kibuka » So 19. Mär 2017, 20:19

100 % sind gut. Die SED war hier bestimmt Vorbild.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon frems » So 19. Mär 2017, 20:22

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:19)

Hat sich nicht jeder hochgearbeitet?

Wie man's nimmt. Aber dass Schulz aus einfachen Verhältnissen kommt, ist ja nicht von der Hand zu weisen. Manch einer, der nie SPD wählen würde, sieht darin wieder auch einen Vorwurf und wünscht sich etwas mehr Elite.
Labskaus!
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 20:26

frems hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:22)

Wie man's nimmt. Aber dass Schulz aus einfachen Verhältnissen kommt, ist ja nicht von der Hand zu weisen. Manch einer, der nie SPD wählen würde, sieht darin wieder auch einen Vorwurf und wünscht sich etwas mehr Elite.


Bei Martin Schulz ist halt erkennbar, dass er die Schule abgebrochen hat ;)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon frems » So 19. Mär 2017, 20:27

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:26)

Bei Martin Schulz ist halt erkennbar, dass er die Schule abgebrochen hat ;)

Weil er fünf oder sechs Fremdsprachen fließend spricht? :?:

Nun gut, dann hat er kein Abi, so wie die Mehrheit der Deutschen.
Labskaus!
Patriot

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon Patriot » So 19. Mär 2017, 20:30

frems hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:27)

Weil er fünf oder sechs Fremdsprachen fließend spricht? :?:


Das liegt daran, dass er EU Parlamentspräsident war.

frems hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:27)

Nun gut, dann hat er kein Abi, so wie die Mehrheit der Deutschen.


Wenn rot, rot, grün an die Macht kommen sollte, hat bald die Mehrheit der Leute mit deutschem Pass auch kein Abi mehr.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40905
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Kanzlerkandidat der SPD

Beitragvon frems » So 19. Mär 2017, 20:34

Patriot hat geschrieben:(19 Mar 2017, 20:30)

Das liegt daran, dass er EU Parlamentspräsident war.

Bitte mit Bindestrich. Und sicherlich gibt's viele Menschen, die sich auch nach dem Schulabschluss noch weiterbilden. Das spricht doch nicht gegen sie.

Wenn rot, rot, grün an die Macht kommen sollte, hat bald die Mehrheit der Leute mit deutschem Pass auch kein Abi mehr.

So wird's sein.
Labskaus!

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast