MPD - Muslimische Partei Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22873
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Mi 25. Nov 2015, 17:50

garfield336 » Mi 25. Nov 2015, 14:19 hat geschrieben:
Der IS predigt das Gegenteil. :eek:

Die Schiiten bekämpfen aber den IS. Die Türken wiederum nicht
Marie-Luise

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Marie-Luise » Mi 25. Nov 2015, 19:11

[quote="[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3341166#p3341166]John Galt » Mi 25. Nov 2015, 14:03

Özdemir ist Türke und in Deutschland geboren. Der hat eine andere Sozialisation als Leute die mit 20 hier ankommen und nicht gerade aus dem einzig vernünftigen Staat in der Nähe des Nahen Ostens mit Laizismus stammen.[/quote]

Ich war der Meinung, dass Özdemir Alevit sei. Stimmt aber anscheinend nicht.

Hier ist sein Portrait:

http://www.deutsche-islam-konferenz.de/ ... -node.html
Marie-Luise

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Marie-Luise » Mi 25. Nov 2015, 19:14

jack000 » Mi 21. Okt 2015, 20:50 hat geschrieben:Nehmen wir doch mal an diese Partei würde es mit wer weiß was für Forderungen geben ... mit welcher anderen Parteil sollen die denn koalieren? ... Niemand würde mit denen koalieren so das es eine Mehrheit geben würde!


Mit den Grünen, den Multikulti-Befürwortern?
WinstonChurchill

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 19:30

bakunicus » Mi 25. Nov 2015, 18:43 hat geschrieben:
paris hat gezeigt wozu die jihadisten fähig sind, aber nicht "die muslime".
der anteil der jihadisten unter den muslimen bewegt sich im promillebereich.


Lies mal im Koran, du findest da sehr eindeutige Passagen:

ure 2,193
Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 2,216
Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

Sure 2,244
Pa: Und kämpft um Allahs willen!

Sure 4,74
Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.

Sure 4,76
Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

Sure 4,104
Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

Sure 5,35
Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

Sure 8,12
Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 9,5
Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

Sure 9,36
Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.

Sure 9,111
Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

Sure 9,123
Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.

Sure 47,35
Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!

2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen

Sure 8,55
Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!

Sure 98,6:
Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon John Galt » Mi 25. Nov 2015, 20:06

bakunicus » Mi 25. Nov 2015, 17:41 hat geschrieben:das entspricht auch meinen erfahrungen; ich habe zahlreiche türken und muslime im laufe meines lebens kennengelernt, vom kindergarten über die schule bis zur arbeitswelt.
und kaum einer will dass hier zustände sind wie in den herkunftsländern, sondern die waren zu 99,9% alle froh in einem freien und wohlhabenden land zu leben, mit geordneten verhältnissen.

mag sein, dass das in der 3. und 4. generation etwas anders ist ... da fehlt mir der einblick.
aber ich denke, dass die in der großen masse auch lieber einen 3er BMW und eine schicke wohnung haben wollen, anstatt die deutschen von arrangierten ehen und dem koran bekehren zu wollen.


Die Türken sind wie gesagt ein Sonderfall, Atatürk, Westanbindung, NATO seit 1955 und Gastarbeiterkommen vor Ewigkeiten. Dennoch sind die meisten bekannten Deutschtürken, eben Deutschtürken der 2. Generation und wie Özdemir hier geboren und haben sich hier sozialisiert.

Wie viel haben es aus der 1. Generation zu politischer Prominenz geschafft?

Leute die in anderen Ländern aufgewachsen sind haben eben andere Vorstellungen. Es ist auch kein Geheimnis, dass sich die Leute über ihre Religion und Herkunft identifizeren und gemeinsam ihren Einfluss ausüben wollen. Ob das nun Christen, Juden oder Muslime sind. Die Leute haben sich immer so zusammengeschlossen. Christdemokraten, Jüdischnationale Partei in Österreich warum sollen Muslime die Ausnahme bilden?

Am Staatsgebilde wird man auch nichts ändern können. Aber abseits davon gibt es genug Themen wo die Erfahrungen, Expertise und auch Vorstellungen von ihnen gefragt sind, um das Zusammenleben zu verbessern (Natürlich nicht ohne Eigennutz).
Natürlich gibt es dort auch dumme Meinungen bezüglich Sex, Drogen, Israel und weiß der Geier was.
Was die Leute ganz bestimmt nicht wollen, ist die Bevormundung. Man hat die Masse, man hat das Recht, warum sollte man das nicht nutzen?

Islamkonferenz und Integrationsgipfel sind eine einzige Katastrophe, weil man ohne politische Macht nichts durchsetzen kann. Also ich würde mich nicht von Claudia Roth oder Göring-Eckhardt im Parlament vertreten lassen, sondern meine eigenen Leute hinschicken.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
WinstonChurchill

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 20:14

John Galt » Mi 25. Nov 2015, 21:06 hat geschrieben:
Die Türken sind wie gesagt ein Sonderfall, Atatürk, Westanbindung, NATO seit 1955 und Gastarbeiterkommen vor Ewigkeiten. Dennoch sind die meisten bekannten Deutschtürken, eben Deutschtürken der 2. Generation und wie Özdemir hier geboren und haben sich hier sozialisiert.

Wie viel haben es aus der 1. Generation zu politischer Prominenz geschafft?

Leute die in anderen Ländern aufgewachsen sind haben eben andere Vorstellungen. Es ist auch kein Geheimnis, dass sich die Leute über ihre Religion und Herkunft identifizeren und gemeinsam ihren Einfluss ausüben wollen. Ob das nun Christen, Juden oder Muslime sind. Die Leute haben sich immer so zusammengeschlossen. Christdemokraten, Jüdischnationale Partei in Österreich warum sollen Muslime die Ausnahme bilden?

Am Staatsgebilde wird man auch nichts ändern können. Aber abseits davon gibt es genug Themen wo die Erfahrungen, Expertise und auch Vorstellungen von ihnen gefragt sind, um das Zusammenleben zu verbessern (Natürlich nicht ohne Eigennutz).
Natürlich gibt es dort auch dumme Meinungen bezüglich Sex, Drogen, Israel und weiß der Geier was.
Was die Leute ganz bestimmt nicht wollen, ist die Bevormundung. Man hat die Masse, man hat das Recht, warum sollte man das nicht nutzen?

Islamkonferenz und Integrationsgipfel sind eine einzige Katastrophe, weil man ohne politische Macht nichts durchsetzen kann. Also ich würde mich nicht von Claudia Roth oder Göring-Eckhardt im Parlament vertreten lassen, sondern meine eigenen Leute hinschicken.


Ob die Göring Eckart wohl mit einem gewissen Naziverbrecher verwandt ist und ihre Herkunft nicht verarbeitet hat und deswegen zu einer extremistischen Linken wurde, die den Islam in Deutschland etablieren möchte und hinter jeder Straßenecke einen Nazi vermutet? :?:
Zuletzt geändert von WinstonChurchill am Mi 25. Nov 2015, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Pit Potter » Mi 25. Nov 2015, 22:57

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 20:14 hat geschrieben:
Ob die Göring Eckart wohl mit einem gewissen Naziverbrecher verwandt ist und ihre Herkunft nicht verarbeitet hat und deswegen zu einer extremistischen Linken wurde, die den Islam in Deutschland etablieren möchte und hinter jeder Straßenecke einen Nazi vermutet? :?:



Ich hatte bei Facebook eine nervige Diskussion mit einer Frau Himmler..die war wirklich mal antideutsch eingestellt :dead:
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Flat » Do 26. Nov 2015, 07:47

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 20:14 hat geschrieben:
Ob die Göring Eckart wohl mit einem gewissen Naziverbrecher verwandt ist und ihre Herkunft nicht verarbeitet hat und deswegen zu einer extremistischen Linken wurde, die den Islam in Deutschland etablieren möchte und hinter jeder Straßenecke einen Nazi vermutet? :?:


Wer Göhring-Eckart (die ich bei den GRÜNEN am meisten ablehne, was schon was heißt) für linksextrem hält, der muss schon so weit rechts stehen, dass es nur noch nach brauner Scheiße stinkt.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Kibuka » Do 26. Nov 2015, 07:54

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 20:14 hat geschrieben:
Ob die Göring Eckart wohl mit einem gewissen Naziverbrecher verwandt ist und ihre Herkunft nicht verarbeitet hat und deswegen zu einer extremistischen Linken wurde, die den Islam in Deutschland etablieren möchte und hinter jeder Straßenecke einen Nazi vermutet? :?:


Es ist doch schlimm genug, dass so eine Frau im Parlament ihr Unwesen treibt. Eine Theologin und Studienabbrecherin. Letztlich eine Berufspolitikerin, die nie wirklich gearbeitet hat.

Aber zu den Grünen passt sie mit ihrem Lebenslauf perfekt!
Zuletzt geändert von Kibuka am Do 26. Nov 2015, 07:55, insgesamt 1-mal geändert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9367
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon schokoschendrezki » Do 26. Nov 2015, 09:30

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 17:46 hat geschrieben:
Wie kannst du sowas nach Paris ernsthaft schreiben?
Paris hat gezeigt wozu muslime fähig sind.
Und Winston Churchill hat schon vor 100 Jahren davor gewarnt, dass der Islam eine rückständige, kriegerische REligion ist die eine Gefahr für Europa werden könnte.


Und nun schauen wir mal, was zwischen Churchills Zeit als Premier und heute in Europa passiert ist. Es gab genau ein als Völkermord eingestuftes Verbrechen: Das Massaker von Srebrenica 1995, bei dem zirka 8000 überwiegend muslimische Bosnier von überwiegend serbisch-orthodoxen Christen niedergemetzelt wurden.

Und es ist übrigens in verschiedenen Medien zurecht darauf hingewiesen worden, dass die jüngsten Ereignisse von Paris - entgegen Hollandes Aussagen - keineswegs das schlimmste Massaker in der französischen Nachkriegsgeschichte ist. Das war das "Massaker von Paris" 1961, bei dem mindestens 200 Franzosen algerischer Herkunft von Polizisten und SIcherheitskräften getötet und in der Seine ertränkt wurden.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon John Galt » Do 26. Nov 2015, 09:35

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 20:14 hat geschrieben:
Ob die Göring Eckart wohl mit einem gewissen Naziverbrecher verwandt ist und ihre Herkunft nicht verarbeitet hat und deswegen zu einer extremistischen Linken wurde, die den Islam in Deutschland etablieren möchte und hinter jeder Straßenecke einen Nazi vermutet? :?:


Da besteht meines Wissens nach überhaupt keine Verwandtschaft.

Ob die Grünen allerdings die richtige Partei für Wertekonservative sind, halte ich allerdings für fraglich.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Pit Potter » Do 26. Nov 2015, 09:57

John Galt » Do 26. Nov 2015, 09:35 hat geschrieben:
Da besteht meines Wissens nach überhaupt keine Verwandtschaft.

Ob die Grünen allerdings die richtige Partei für Wertekonservative sind, halte ich allerdings für fraglich.



In der Schule genügt der Name um gehänselt zu werden - die Prägung in der Kindheit kann die Entwicklung stark beeinflussen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35057
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Liegestuhl » Do 26. Nov 2015, 10:02

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 21:14 hat geschrieben:Ob die Göring Eckart wohl mit einem gewissen Naziverbrecher verwandt ist und ihre Herkunft nicht verarbeitet hat ...


Sie ist eine geborene Eckardt. Den Namen "Göring" hat sie erst mit ihrer Hochzeit erworben.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2830
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Do 26. Nov 2015, 11:15

Pit Potter » Do 26. Nov 2015, 10:57 hat geschrieben:
In der Schule genügt der Name um gehänselt zu werden - die Prägung in der Kindheit kann die Entwicklung stark beeinflussen.


In der Schule reicht in vielen Städten mittlerweile allein schön irgendein deutscher Name wie Müller, Meier, Schmidt aus um gehänselt zu werden. Dank Politikern wie Göring-Eckhard...
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Tomaner
Beiträge: 4301
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Tomaner » Do 26. Nov 2015, 11:53

John Galt » Di 20. Okt 2015, 21:57 hat geschrieben:Derzeit leben in Deutschland etwa 4 Millionen Muslime (2012) davon haben ca. 2 Millionen die deutsche Staatsbürgerschaft.

Mit dem derzeitigen Zuzug und der zukünftigen Entwicklung ist in Zukunft mit deutlich höheren Zahlen zu rechnen. Die kritische Masse wird bei etwa 2,5 Millionen Wahlberechtigten erreicht, damit kann man bei Bundestagswahlen mit niedriger Wahlbeteiligung im Bundestag landen.

Diese Zahl wird in den nächsten 10 Jahren locker erreicht werden. Die Muslime könnten sich also im Bundestag von einer eigenen Partei vertreten lassen.

Bislang habe ich nur folgende Partei gefunden:
https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCnd ... echtigkeit

Dazu auch:
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... hland.html

Werden sich Muslime weiterhin der CDU, SPD, Grüne, etc. anschließen oder ihre Interessen in einer eigenständigen Partei vertreten?

Ich halte es durchaus für realistisch, die Möglichkeiten in Deutschland sind gegeben. Im Gegensatz z.B zu den Latinos in den USA die auch einen immer größeren Teil der Bevölkerung darstellen, aber politisch trotzdem nichts auf die Beine bekommen können, was auch am politischen System der USA liegt.

Wenn ja, welche Interessen könnte eine solche Partei vertreten?
Feiertagzeugs, Bau von Moscheen, was noch?


Demnach gibt es also 2 Millionen Moslems die einmal wählen dürfen. Diese Partei hat bei Landagswahlen bisher 0,1% bekommen. Haben wir 500 000 Moslems mehr, soll es kritisch werden? Auf die Idee das in Deutschland lebende Moslems die unsere Staatsangehörigkeit angenommen haben, gar nicht auf die Politik eines Erdogan stehen, kommst du wohl nicht. Vor allem sind ja die Moslems nicht unbedingt deshalb nach Deutschland gekommen, weil in der Türkei alles besser ist.
Tomaner
Beiträge: 4301
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Tomaner » Do 26. Nov 2015, 12:01

John Galt » Do 26. Nov 2015, 09:35 hat geschrieben:
Da besteht meines Wissens nach überhaupt keine Verwandtschaft.

Ob die Grünen allerdings die richtige Partei für Wertekonservative sind, halte ich allerdings für fraglich.

Ob Wertkonservative die richtige Partei für die Deutschen sind, ist noch fraglicher. Würde man heute deutsche Jugendliche auch nur eine Woche in die Zeit der Adenauerregierung zurückversetzen, wären sie für immer kuriert. Vermutlich würden sich so gut wie alle deutsche Jugendliche nach den damaligen Geetzen erst einmal srafbar machen oder zumindest der Hausbesitzer wo sie wohnen. Schwule und Lesben würden eingesperrt. Sie wären mit 18 Jahren nicht volljährig. Na dann mal los, welche Werbung haben die Wertkonservativen für heutige Jugend aus der damaligen Zeit, als für sie angeblich die Welt noch in Ordnung war?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19941
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon relativ » Do 26. Nov 2015, 13:44

WinstonChurchill » Mi 25. Nov 2015, 19:30 hat geschrieben:
Lies mal im Koran, du findest da sehr eindeutige Passagen:

ure 2,193
Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 2,216
Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

Sure 2,244
Pa: Und kämpft um Allahs willen!

Sure 4,74
Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.

Sure 4,76
Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

Sure 4,104
Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

Sure 5,35
Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

Sure 8,12
Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 9,5
Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

Sure 9,36
Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.

Sure 9,111
Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

Sure 9,123
Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.

Sure 47,35
Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!

2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen

Sure 8,55
Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!

Sure 98,6:
Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.

Ich finde es immer belustigend, wie hier Leute, Teile aus dem Koran zitieren, und meinen damit schon Experten in islamischen Glaubensfragen zu sein.
Sie haben damit aber erstmal nur die Stufe der allerdümmsten Jihadisten erklommen.
Dabei kann man doch erstmal festhalten, daß solche einfachen Schlagwörter wohl in jeder Glaubensschrift zu finden wären, ja wenn, wenn man danach sucht und in seiner inneren Einstellung eh schon eine extremistische Einstellung vorherrscht. Dann versucht man seine radikalen Neigungen und Taten mit Ideologien, die man vereinfacht aus Texten nimmt, zu rechtfertigen.
Dabei beweisen die Mehrheit der Moslime, daß man den angeblich "vor Blut triefenden" Koran, auch ganz friedlich leben und interpretieren kann. Als Rechtfertigung für seine üblen Taten, darf man eben keine Religion herranführen (bzw. darf man ihnen dies nicht durchgehen lassen) und dies wissen auch die aller meisten Muslime. Radikale muss man dahingehen bekämpfen, oder, wenn es noch geht, aufklären.
Schlimm ist es anderherum auch, wenn sich friedlebende Muslime/Menschen ständig dafür Rechtfertigen muessen, was Verbrecher, im Namen auch ihres Glaubens, alles anrichten.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19941
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon relativ » Do 26. Nov 2015, 13:46

Letzter-Mohikaner » Do 26. Nov 2015, 11:15 hat geschrieben:
In der Schule reicht in vielen Städten mittlerweile allein schön irgendein deutscher Name wie Müller, Meier, Schmidt aus um gehänselt zu werden. Dank Politikern wie Göring-Eckhard...

Herr Gott lass Hirn regnen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon Pit Potter » Do 26. Nov 2015, 14:23

relativ » Do 26. Nov 2015, 13:46 hat geschrieben:Herr Gott lass Hirn regnen.



Gott hat gerade keine Zeit für Dich - aber guck mal bei Youtube
https://youtu.be/5vjJSC970V0
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19941
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: MPD - Muslimische Partei Deutschland

Beitragvon relativ » Do 26. Nov 2015, 14:36

Pit Potter » Do 26. Nov 2015, 14:23 hat geschrieben:

Gott hat gerade keine Zeit für Dich - aber guck mal bei Youtube
https://youtu.be/5vjJSC970V0

Ne, Fallbeispiele interessieren mich jetzt nicht, lies dir bitte lieber noch mal den Beitrag durch, den ich gequotet habe und lass ihn dir durch den Kopf gehen. Wenn der Inhalt es zulässt kommst du evt. selber drauf.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CaptainJack und 2 Gäste