Ist die SPD links genug?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1759
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Ist die SPD links genug?

Beitragvon Ger9374 » So 18. Dez 2016, 19:04

Selina hat geschrieben:(18 Dec 2016, 18:43)

Antisemitismus findest du in der gesamten politischen Landschaft. Da müsstest du schon auch genauer in die anderen Parteien schauen. Die Linke hat sich in jüngster Zeit sehr intensiv mit solchen Erscheinungen in den eigenen Reihen auseinandergesetzt. Und die Grünen wohl auch. Die Gefahr für das Land und für Europa, die mit der AfD und einem immer stärker werdenden Rechtsruck verbunden ist, dürfte in diesen und den nächsten Monaten existenzieller für alle sein. Ich will keinesfalls Antisemitismus verleugnen oder schönreden, das liegt mir fern. Dennoch ist die andere Gefahr meines Erachtens im Moment größer. Und wenn wir das übersehen oder leugnen, wird es eines Tages einen noch viel größeren Antisemitismus, Rassen- und Fremdenhass geben als heute.



Der Antisemitismus ist und da gebe ich Selina Recht, immer wieder erschreckend aber eindeutig
im Bezug auf Deutschland nicht dominant.
Es schwimmt mit in der unsäglichen rechts nationalen Stimmungsbrühe.Die Vermischung
von Rechter Propaganda mit Bürgerlichen Ängsten und Vorurteilen ist die wahre Gefahr.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25139
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ist die SPD links genug?

Beitragvon JJazzGold » So 18. Dez 2016, 19:39

Selina hat geschrieben:(18 Dec 2016, 18:43)

Antisemitismus findest du in der gesamten politischen Landschaft. Da müsstest du schon auch genauer in die anderen Parteien schauen. Die Linke hat sich in jüngster Zeit sehr intensiv mit solchen Erscheinungen in den eigenen Reihen auseinandergesetzt. Und die Grünen wohl auch. Die Gefahr für das Land und für Europa, die mit der AfD und einem immer stärker werdenden Rechtsruck verbunden ist, dürfte in diesen und den nächsten Monaten existenzieller für alle sein. Ich will keinesfalls Antisemitismus verleugnen oder schönreden, das liegt mir fern. Dennoch ist die andere Gefahr meines Erachtens im Moment größer. Und wenn wir das übersehen oder leugnen, wird es eines Tages einen noch viel größeren Antisemitismus, Rassen- und Fremdenhass geben als heute.


Dass ich die Die Linke genau beobachte bedeutet nicht, dass ich andere Parteien von der Beobachtung ausschließe.

Es ist nicht nur der Antisemitismus, der mich an der die Linke massiv stört, es sind auch Inhalte und Personalien und deshalb ist eine SPD, die auf eine Koalition mit der Die Linke abzielt nicht wählbar. An Alle gleich arm und einem millionsten Teil Wasserwerk oder Bank bin ich auch nicht interessiert. In den alten Bundesländern bin ich nicht allein mit dieser Einstellung. Es hat seinen Grund, weshalb die Die Linke in diesen Bundesländern unter ferner liefen rangiert und das weiß die SPD auch ganz genau. Weshalb sie jetzt in der Klemme steckt. Große Koalition ist Mist, aber für eine deutlich abgegrenzte linke Gruppierung mit den Grünen reicht es nicht und RRG ist inakzeptabel. Wofür es momentan ohnehin auch nicht reicht. Sie wird sich ergo entscheiden müssen, entweder das Risiko einzugehen, auf rot-grün zu setzen und damit von den “entscheidungsfreudigen“ Grünen und evtl. der FDP abhängig zu sein, mit der Option, auf der Opposionsbank zu landen, oder doch wieder in einer GroKo, oder auf RRG zu setzen, mit dem Risiko so sehr abgestraft zu werden, dass es nur noch für die Opposition reicht. Die Grünen werden ihr Kapital aus dieser SPD Zwickmühle zu schlagen wissen.

Also entweder einen eigenständigen pragmatischen Kurs, oder stramm links orientiert. Letzteres ist meines Erachtens der erforderlichen Menge an Wählern nicht verkäuflich, aber die werden benötigt, um als SPD überhaupt eine Wahl zu haben.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sole.survivor@web.de und 1 Gast