Ist die CDU modern genug?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Provokateur » Sa 4. Jul 2015, 21:53

Deutschland hat zwei Weltkriege angefangen, mit Bausch und Bogen verloren und es existiert immer noch.

Wir sind nicht kleinzukriegen.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Brimborium
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 19:15

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Brimborium » Sa 4. Jul 2015, 22:09

We are the champions
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Provokateur » Sa 4. Jul 2015, 22:19

Eher Schimmelpilz.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Nathan » So 5. Jul 2015, 00:57

Provokateur » Sa 4. Jul 2015, 23:19 hat geschrieben:Eher Schimmelpilz.

Löwenzahn...das klingt doch recht martialisch...ein bisserl was müssen wir den Damen und Herren Nationalisten schon lassen sonst drehen sie vollends durch.

Es ist eigentlich immer das gleiche. Eine starke Führungspersönlichkeit im Amt des Kanzlers stellt die restlichen demokratischen Strukturen ins Abseits. Die CDU ist ähnlich wie die SPD eigentlich überhaupt nichts mehr. "Stammwähler" - ja, Stammwähler hat sie noch. "Stammwähler" ist eine Euphemismus für "Stimmvieh". Diese Wähler wählen CDU weil ihr Wahlhorizont genau von CDU bis CDU reicht. Ganz egal, was die CDU beschließt, dieser Wählerstamm wählt CDU und wenn sie plötzlich für eine Enteignung großer Vermögen wäre...Hurra!...oder für eine Annektierung von Ostpreußen...*Urrks!* oder einen Verkauf von Augsburg an ein chinesisches Konsortium...Hurra!Hurra!Hurra! Augen zu und angekreuzt.
Der Rest der CDU Wähler wählt Merkel.
Mit meiner Sahra hätten wir definitiv mehr Arbeitslose, weil die nicht jede Schweinerei mitmachen würde. Sahra hätte keine U-Boote nach Griechenland verkauft, obwohl Griechenland schon lange nicht mehr in der Lage war, diese U-Boote auch zu bezahlen, und Sahra hätte nicht zusammen mit Sarkozy Griechenland gezwungen, französische und deutsche Lieferungen von Kriegsgerät abzunehmen und von genau dem Geld zu bezahlen, dass man soeben von den Rettungsfonds erhalten hatte. Allerdings wären dann auch wieder tausend Menschen der Howaldtwerke arbeitslos geworden. Sahra hätte sich damals auch nicht darauf eingelassen, alte aber funktionstüchtige Autos mit einer "Verschrottungsprämie" aus dem Verkehr zu ziehen und damit eine gigantische Verschwendung von Ressourcen zu betreiben. Allerdings hätte Sahra dann auch nicht Deutschland aus einer Wirtschaftskrise geholfen. Ich finde Sahra hübscher, erotischer, klüger, ehrlicher, intelligenter, gebildeter, humanistischer, sozialer und weitsichtiger als Frau Merkel, aber ich weiß wirklich nicht, ob mir das nicht alles scheißegal wäre, wenn ich auf der Straße stünde und Hunger hätte.
Niemand vertritt Deutschlands Interessen in der EU so gekonnt und so überaus rücksichtslos wie Frau Merkel. Niemand rautet so gekonnt die berechtigsten Vorwürfe vom Papier. Niemand versteht es besser, Europas Armut nicht als logische Konsequenz aus Deutschlands Reichtum aussehen zu lassen. Merkel ist richtig gut für Deutschland und super schlecht für unsere Nachbarn.

Wie unendlich dumm ist nur wieder die Neue Rechte, die in Frau Merkel Deutschlands Untergang und Europas Sieg vermuten. Es ist umgekehrt.
Brimborium
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 19:15

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Brimborium » So 5. Jul 2015, 13:26

Provokateur » Sa 4. Jul 2015, 23:19 hat geschrieben:Eher Schimmelpilz.

Die Verwesung als zentrale Geschmacksnote.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Provokateur » So 5. Jul 2015, 14:32

Unausrottbar. Egal, was man macht...ein kleiner Keim bleibt bestehen, und der ist extrem erfolgreich.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Sekretär des ZK

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Sekretär des ZK » Di 14. Jul 2015, 21:21

CDU ist vor allem eins: unpolitisch. Aus diesem einzigen Grund wird sie gewählt.
Eine vernünftige und demokratische Partei, die die wichtigen Probleme der Gesellschaft
ausdiskutiert und dann ohne Vorgaben und Zwänge von oben entscheidet, hätte in Deutschland keine Chance.
Eine Partei, die den Bürgern vorschreiben will, wen sie heiraten dürfen und wen nicht, wird aber immer wieder gewählt. Es ist schon lachhaft in Deutschland.
Zuletzt geändert von Sekretär des ZK am Di 14. Jul 2015, 21:24, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Fadamo » Mi 15. Jul 2015, 02:49

Sekretär des ZK » Di 14. Jul 2015, 21:21 hat geschrieben:CDU ist vor allem eins: unpolitisch. Aus diesem einzigen Grund wird sie gewählt.
Eine vernünftige und demokratische Partei, die die wichtigen Probleme der Gesellschaft
ausdiskutiert und dann ohne Vorgaben und Zwänge von oben entscheidet, hätte in Deutschland keine Chance.
Eine Partei, die den Bürgern vorschreiben will, wen sie heiraten dürfen und wen nicht, wird aber immer wieder gewählt. Es ist schon lachhaft in Deutschland.



Die deutschen sind gewohnheitstiere.Da wird nix anderes gewählt.
Odin1506
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Odin1506 » Mi 15. Jul 2015, 09:29

Provokateur » Sa 4. Jul 2015, 21:53 hat geschrieben:Deutschland hat zwei Weltkriege angefangen, mit Bausch und Bogen verloren und es existiert immer noch.

Wir sind nicht kleinzukriegen.


Nein hat es nicht, sondern nur einen.
Der erste WK wurde von Österreich-Ungarn angefangen :p
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27126
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon JJazzGold » Mi 15. Jul 2015, 09:43

Fadamo » Mi 15. Jul 2015, 03:49 hat geschrieben:

Die deutschen sind gewohnheitstiere.Da wird nix anderes gewählt.



Zum Glück, sonst wären wir zügig Griechenland 2.0
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Wachsam008
Beiträge: 173
Registriert: Di 14. Jul 2015, 09:19

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Wachsam008 » Mi 15. Jul 2015, 17:17

Die CDU ist doch die Partei der "Besitzstandswahrer" und des "Kapitalismusses" da ist "Mutti-Merkels" Kurs auch nur Kosmetik!!!
In Deutschland gibt es 1,13 Millionen - Millionäre (Stand Juni 2015)

Das ist doch wohl nicht normal!
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Fadamo » Do 16. Jul 2015, 19:20

Wachsam008 » Mi 15. Jul 2015, 17:17 hat geschrieben:Die CDU ist doch die Partei der "Besitzstandswahrer" und des "Kapitalismusses" da ist "Mutti-Merkels" Kurs auch nur Kosmetik!!!
In Deutschland gibt es 1,13 Millionen - Millionäre (Stand Juni 2015)

Das ist doch wohl nicht normal!



Das einzige was nicht normal ist,ist das eine ehemalige sozialistin zeigen muß, wie kapitalismus zum erfolg geführt wird.
Merkel hat bestimmt das buch "Das Kapital" von marx gelesen. :D
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5259
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon jorikke » Fr 17. Jul 2015, 11:37

Fadamo » Do 16. Jul 2015, 20:20 hat geschrieben:

Das einzige was nicht normal ist,ist das eine ehemalige sozialistin zeigen muß, wie kapitalismus zum erfolg geführt wird.
Merkel hat bestimmt das buch "Das Kapital" von marx gelesen. :D


Ein Buch, das einen Weg beschreibt, der mittlerweile nur noch im Wolkenkuckucksheim von einigen seiner merkwürdigen Bewohner als gangbar gesehen wird, muss man zwingend gelesen haben.
Nur wer weiß, was nicht geht, kann erfolgreich einem Staat den Weg weisen.
Die Obermutti kann das.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1629
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Progressiver » Fr 17. Jul 2015, 17:56

jorikke » Fr 17. Jul 2015, 12:37 hat geschrieben:
Ein Buch, das einen Weg beschreibt, der mittlerweile nur noch im Wolkenkuckucksheim von einigen seiner merkwürdigen Bewohner als gangbar gesehen wird, muss man zwingend gelesen haben.
Nur wer weiß, was nicht geht, kann erfolgreich einem Staat den Weg weisen.
Die Obermutti kann das.


Merkel hat aber auch nicht einmal die Bücher der eigenen Seite gelesen. Ludwig Erhard schreibt in "Wohlstand für alle" eindeutig, dass die Lehre aus der Weimarer Republik und dem darauffolgenden Dritten Reich war, dass Austerität der falsche Weg ist, um ein Land vorwärts zu bringen. Besser ist es, die Kaufkraft der Massen zu heben, damit alle Anteil am Wohlstand haben. Denn ansonsten kriegt man es wieder mit einem Nachtwächterstaat zu tun, in dem eine kleine Elite sich alles leisten kann und der Rest vor sich hindarbt. Dann ist es bei einer erneuten schweren Wirtschaftskrise auch bald wieder vorbei mit der Demokratie. Der westdeutsche Staat war vor allem deswegen erfolgreich, weil er dies beherzigte. Merkel und Schäuble machen dagegen mit ihrer erneuten Auflage einer brüningschen Politik nicht nur ganz Europa, sondern langfristig auch Deutschland kaputt!
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13605
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 17. Jul 2015, 18:15

frems » Fr 3. Jul 2015, 15:05 hat geschrieben:http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... -kloeckner

Nicht selten wird der CDU ja vorgeworfen, daß sie mit ihren Ansichten häufig hinter der Entwicklung der Gesellschaft hinterherhinkt; ob bei der Bildungspolitik, Drogenverbote, Homosexualität, Integration, Europa, Energie, Datenschutz oder Verkehrspolitik. Aber ist der Vorwurf berechtigt? Und wenn ja, welche Richtung sollte die CDU (gern auch inklusive CSU) Eurer Meinung nach einschlagen? Ist "mehr grün" der richtige Weg, um dauerhaft -- auch nach Merkel -- im Bund zu dominieren? Und reicht das, wenn andererseits viele Länder und Kommunen/Städte "kippen"?


Die CDU ist konservativ und bedient damit auch das konservative Klientel. Nicht mein Ding. Und die CDU wird letztendlich auch so bleiben, solange die potentielle Wählerschaft genauso denkt.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13605
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 17. Jul 2015, 18:17

Wachsam008 » Mi 15. Jul 2015, 18:17 hat geschrieben:Die CDU ist doch die Partei der "Besitzstandswahrer" und des "Kapitalismusses" da ist "Mutti-Merkels" Kurs auch nur Kosmetik!!!
In Deutschland gibt es 1,13 Millionen - Millionäre (Stand Juni 2015)

Das ist doch wohl nicht normal!


Was wäre denn normal?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Zvi Back » So 9. Aug 2015, 21:17

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/griechenland-hilfe-kauder-droht-abweichlern-in-union-a-1047403.html

Wenn ich sowas lese frage ich mich auch, ob Kauder noch alle Latten am Zaun hat. :rolleyes:
pikant
Beiträge: 52850
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon pikant » Mo 10. Aug 2015, 08:30

Zvi Back » So 9. Aug 2015, 21:17 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/griechenland-hilfe-kauder-droht-abweichlern-in-union-a-1047403.html

Wenn ich sowas lese frage ich mich auch, ob Kauder noch alle Latten am Zaun hat. :rolleyes:


ein unmoegliches Verhalten fuer einen Demokraten und die Kritik an diesen Auesserungen kam ja prompt massiv aus seiner Partei.

wenn man nicht mehr in bestimmte Ausschuesse darf, weil man anders im Bundestag entscheidet, dann ist der Parlamentspraesident gefragt um diese Einschuechterung um das freie Mandat Einhalt zu gebieten.
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon Zvi Back » Mo 10. Aug 2015, 08:36

pikant » Mo 10. Aug 2015, 08:30 hat geschrieben:
ein unmoegliches Verhalten fuer einen Demokraten und die Kritik an diesen Auesserungen kam ja prompt massiv aus seiner Partei.

wenn man nicht mehr in bestimmte Ausschuesse darf, weil man anders im Bundestag entscheidet, dann ist der Parlamentspraesident gefragt um diese Einschuechterung um das freie Mandat Einhalt zu gebieten.


Es ist vor allem deswegen absurd, weil wäre die Abstimmung frei gegeben, wären es
wohl noch weit mehr als 60 gewesen, die dagegen gestimmt hätten.
Und ich glaube z.B. Schäuble sein "ja" war nicht auf innerer Überzeugung gegründet.

So erzieht man Abgeordnete zu Abnickern.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27126
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ist die CDU modern genug?

Beitragvon JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 08:45

Zvi Back » So 9. Aug 2015, 22:17 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/griechenland-hilfe-kauder-droht-abweichlern-in-union-a-1047403.html

Wenn ich sowas lese frage ich mich auch, ob Kauder noch alle Latten am Zaun hat. :rolleyes:


Da hat wohl einer seinen Job schlecht gemacht, Kauder. Dieser Schwachsinn wird ihm noch so richtig um die Ohren fliegen. Wahrscheinlich landet er letztendlich auch in einem Vorstandssessel, wie dieser Typ, der die Fresse seines Parteikollegen nicht mehr sehen wollte.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste