Die Grünen sind die teuerste Partei

Moderator: Moderatoren Forum 2

Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Hassad » Do 30. Apr 2015, 14:32

Basschihan » Mo 16. Feb 2015, 00:35 hat geschrieben:
Punkt ist doch, dass es an der Gebäudedämmung berechtigterweise etwas zu kritisieren gibt. Es ist ein "grünes Thema", das von "Den Grünen" kritisiert wird, und von ganz anderer Seite initiiert wird, aus offensichtlich absolut niederen Gründen. Dein Strang hier möchte sich aber doch wohl nicht generell gegen "Politik in Umweltfragen" richten, sondern gegen die Politik von Bündnis90/Die Grünen. Und dafür hätte der Artikel nicht schlechter gewählt werden können.


Die Gebäudedämmung wurde doch von Rot-Grün eingeführt!
Anfang 2007 wurde unser Häuserblock verdämmt, mit wochenlangem lärmterror.Die Plannung und Genehmigung hat monatelang gedauert. Wie du weißt wurde erst ende 2005 die cdu-fdp koalition gewählt. ich habe auf die schnelle im internet nicht gefunden wann das gesetzt und die subvention der gebäudedämmung beschlossen wurde, aber es muß noch zur zeit der rotgrünen koalition gewesen sein. Das die cdu dieser unsinn weitergemacht hat ist ein dicker minuspunkt.
Fairness und Gerechtigkeit statt Demokratie
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Blickwinkel » Do 30. Apr 2015, 14:40

Mehr Sozialstaat, höhere Steuern, teureres Benzin: Bei den Grünen ruft der linke Flügel nach einem radikalen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Eine Kampfansage an die Partei-Realos.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-linke-gruene-trommeln-fuer-die-oeko-revolution-a-1031214.html

Wunderbar, die Grünen wollen auch weit links überholen. Wo sammeln sich denn die Realos? Irgendeine Partei muss die auffangen, genauso wie die Wirtschaftsliberalen von der AfD.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Wähler
Beiträge: 4248
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Wähler » Fr 1. Mai 2015, 08:43

Blickwinkel » Do 30. Apr 2015, 14:40 hat geschrieben:Mehr Sozialstaat, höhere Steuern, teureres Benzin: Bei den Grünen ruft der linke Flügel nach einem radikalen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Eine Kampfansage an die Partei-Realos.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-linke-gruene-trommeln-fuer-die-oeko-revolution-a-1031214.html

Wunderbar, die Grünen wollen auch weit links überholen. Wo sammeln sich denn die Realos? Irgendeine Partei muss die auffangen, genauso wie die Wirtschaftsliberalen von der AfD.

Demokratie funktioniert nur, wenn dem Wähler klare Unterscheidungskriterien angeboten werden. So wie es in Parteien einen Ausgleich zwischen den Parteiflügeln geben sollte, braucht es auch in Koalitionsbündnissen Abgrenzung und Ausgleich gleichermaßen. Innerhalb der SPD, sowie zwischen SPD und der Linken findet ein solcher Prozess seit Jahren nicht mehr statt. Die Mehrheit hat sich in der vermeintlichen Gemütlichkeit und Mitte der Großen Koalition eingerichtet. Bloß keine Reibung, bloß keine Auseinandersetzung. Der richtige Umgang mit den Migranten und Flüchtlingen, sowie die Ungleichgewichte in der EWU werden unsere Gesellschaft allerdings weiterhin mit der Wirklichkeit konfrontieren, ob es uns gefällt oder nicht. Ist jetzt eher als reines Statement gedacht.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Hassad » Sa 9. Mai 2015, 14:55

Hassad » Do 30. Apr 2015, 15:32 hat geschrieben:
Die Gebäudedämmung wurde doch von Rot-Grün eingeführt!
Anfang 2007 wurde unser Häuserblock verdämmt, mit wochenlangem lärmterror.Die Plannung und Genehmigung hat monatelang gedauert. Wie du weißt wurde erst ende 2005 die cdu-fdp koalition gewählt. ich habe auf die schnelle im internet nicht gefunden wann das gesetzt und die subvention der gebäudedämmung beschlossen wurde, aber es muß noch zur zeit der rotgrünen koalition gewesen sein. Das die cdu dieser unsinn weitergemacht hat ist ein dicker minuspunkt.



hier ein bericht wie die Grünen heute Geld machen
Wechsel von der grünen Politik in die Wirtschaft: Einst zogen sie gegen Plastikmüll und Benzingestank zu Felde. Jetzt arbeiten sie für Auto- und Dämmstoffindustrie.
http://www.tagesspiegel.de/themen/agend ... 99822.html
Fairness und Gerechtigkeit statt Demokratie
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon jmjarre » Sa 6. Jun 2015, 14:33

Walter Hofer » Do 5. Feb 2015, 15:40 hat geschrieben:
Doch, wir wissen das! Kein Preis für die Umwelt ist uns zu hoch.
Wir zahlen auch gerne mehr als die alte linke Kaderpartei SED. :thumbup:


Warum muss Umwelt teuer sein? Es werden Windräder an die Kommunen verkauft, so dass sogar ein Pfälzer Wald damit bestückt werden soll.

Warum muss das teuer sein?
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon jmjarre » Sa 6. Jun 2015, 14:34

Blickwinkel » Do 30. Apr 2015, 14:40 hat geschrieben:Mehr Sozialstaat, höhere Steuern, teureres Benzin: Bei den Grünen ruft der linke Flügel nach einem radikalen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Eine Kampfansage an die Partei-Realos.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-linke-gruene-trommeln-fuer-die-oeko-revolution-a-1031214.html

Wunderbar, die Grünen wollen auch weit links überholen. Wo sammeln sich denn die Realos? Irgendeine Partei muss die auffangen, genauso wie die Wirtschaftsliberalen von der AfD.


Die Grünen freuen sich, wenn sie mit der Ex SED zusammen arbeiten kann. Dann wird aus Deutschland das nächste Griechenland. Gute Nacht!
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
JFK
Beiträge: 9010
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon JFK » Sa 6. Jun 2015, 14:50

jmjarre » Sa 6. Jun 2015, 15:33 hat geschrieben:
Warum muss Umwelt teuer sein? Es werden Windräder an die Kommunen verkauft, so dass sogar ein Pfälzer Wald damit bestückt werden soll.

Warum muss das teuer sein?


Weil billiger Umwelt schneller kaputt geht ;)

Auf jedenfall sollte das Erbe an unsere Kinder wichtiger sein, als vorübergehender Wohlstand.

Aber einige Leben lieber nach dem Motto "nach mir die Sintflut" im wahrsten Sinne.
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Cloudfox » Sa 6. Jun 2015, 17:01

jmjarre » Sa 6. Jun 2015, 15:34 hat geschrieben:
Die Grünen freuen sich, wenn sie mit der Ex SED zusammen arbeiten kann. Dann wird aus Deutschland das nächste Griechenland. Gute Nacht!



Diese inhaltleeren, jedwede Realität entbehrenden Stammtischsprüche sind wirklich kaum zu ertragen....
:rolleyes:
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Fadamo » Sa 1. Aug 2015, 23:19

pikant » Do 5. Feb 2015, 15:53 hat geschrieben:
so konkret muss Politik sein, um erfolgreich zu sein :)


Die grünen erfolgreich ? :D
Kann mich nicht erinnern,dass die grünen, deutschland im großem stiel regiert hätte.
Sie waren doch immer nur die mitläufer und ja sager der spd.
Doktor Schiwago

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 18. Nov 2015, 12:33

Endlich gibt es wieder ein äußerst wichtiges Thema, dem sich die Grüninnen und Grünen (oder GrünInnen oder Grün*innen) widmen wollen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 63228.html
HugoBettauer

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon HugoBettauer » So 22. Nov 2015, 14:11

Doktor Schiwago » Mi 18. Nov 2015, 12:33 hat geschrieben:Endlich gibt es wieder ein äußerst wichtiges Thema, dem sich die Grüninnen und Grünen (oder GrünInnen oder Grün*innen) widmen wollen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 63228.html

Die haben doch nen Knall. Vorschriften bei der Sprache funktionieren selten.
Hamilton
Beiträge: 1465
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:06

Re: Die Grünen sind die teuerste Partei

Beitragvon Hamilton » So 31. Jan 2016, 05:01

Blickwinkel hat geschrieben:(30 Apr 2015, 15:40)

Mehr Sozialstaat, höhere Steuern, teureres Benzin: Bei den Grünen ruft der linke Flügel nach einem radikalen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Eine Kampfansage an die Partei-Realos.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-linke-gruene-trommeln-fuer-die-oeko-revolution-a-1031214.html

Wunderbar, die Grünen wollen auch weit links überholen. Wo sammeln sich denn die Realos? Irgendeine Partei muss die auffangen, genauso wie die Wirtschaftsliberalen von der AfD.

Dagegen muss sich der vernünftige Flügel der Grünen stemmen. Es gibt bei den Grünen auch einige Stimmen, die den Wirtschaftsliberalismus fordern.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Orbiter1 und 2 Gäste