Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

- Ich halte die FDP in ihrer heutigen Form für überflüssig
46
46%
- Ich finde Deutschland braucht die FDP
46
46%
- Ich habe dazu keine eindeutige Meinung
9
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 101
Uffzach
Beiträge: 730
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Uffzach » Mo 20. Nov 2017, 16:36

Dass die FDP die CSU rechts überholen kann, hat sie ja nun bewiesen. Ich empfehle der FDP einen nachhaltigen Rechtsruck. Dann wäre sie zeitgemäß und könnte Wähler von der AfD abziehen und es könnte sich in D, beginnend in Bayern nächstes Jahr im Herbst , ein deutsches Pendant zur österreichischen ÖVP-FPÖ-Koalition herausbilden.
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 20. Nov 2017, 16:45

Uffzach hat geschrieben:(20 Nov 2017, 16:36)

Dass die FDP die CSU rechts überholen kann, hat sie ja nun bewiesen. Ich empfehle der FDP einen nachhaltigen Rechtsruck. Dann wäre sie zeitgemäß und könnte Wähler von der AfD abziehen und es könnte sich in D, beginnend in Bayern nächstes Jahr im Herbst , ein deutsches Pendant zur österreichischen ÖVP-FPÖ-Koalition herausbilden.

Der traditionelle Platz der FDP im Parlament ist ganz rechts. Da saßen schon die Ritterkreuzträger und NSDAP-Veteranen, lange bevor Scheel "Hoch auf dem gelben Wagen" sang. Für die FDP heute wäre das aber ein Irrweg. Sie würde dauerhaft Koalitionen unmöglich machen und müsste zusehen, wie CDU-Grüne oder CDU-SPD das Land regiert.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Uffzach
Beiträge: 730
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Uffzach » Mo 20. Nov 2017, 22:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(20 Nov 2017, 16:45)

Der traditionelle Platz der FDP im Parlament ist ganz rechts. Da saßen schon die Ritterkreuzträger und NSDAP-Veteranen, lange bevor Scheel "Hoch auf dem gelben Wagen" sang. Für die FDP heute wäre das aber ein Irrweg. Sie würde dauerhaft Koalitionen unmöglich machen und müsste zusehen, wie CDU-Grüne oder CDU-SPD das Land regiert.


Kann man so sehen, muss man aber nicht so sehen. Ich bleibe bei meiner Bewertung:
Dass die FDP die CSU rechts überholen kann, hat sie ja nun bewiesen. Ich empfehle der FDP einen nachhaltigen Rechtsruck. Dann wäre sie zeitgemäß und könnte Wähler von der AfD abziehen und es könnte sich in D, beginnend in Bayern nächstes Jahr im Herbst , ein deutsches Pendant zur österreichischen ÖVP-FPÖ-Koalition herausbilden.


"Zeitgemäß" ist also notwendigerweise 'rechts'. Eine FDP, die 'zeitgemäß' sein will, muss also 'rechts' sein. Aber wenn die FDP nicht will, es geht auch ohne sie.
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste