Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

- Ich halte die FDP in ihrer heutigen Form für überflüssig
46
46%
- Ich finde Deutschland braucht die FDP
46
46%
- Ich habe dazu keine eindeutige Meinung
9
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 101
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 11:34

odiug hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:32)

Das heißt aber auch, daß bei Asyl Geld eben keine Rolle spielen sollte.
Natürlich muß man Geld bereitstellen, um Asylanten und Kriegsflüchtlinge zu versorgen, aber man macht das nicht des lieben Geldes wegen.
Gut ... :thumbup:


sicher

nur ging es ja nicht um obige Punkte

sondern um ein zu definierendes Einwanderungsgesetz
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 13. Sep 2017, 16:08

FDP ist nicht AFD hier muss man differenzieren, die FDP will ein geregeltes Punktessystem als Modell für eine geregelte Einwanderung, die AFD lehnt Zuwanderung ja kategorisch ab, mit völkisch radikalem Unterton
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon pikant » Fr 15. Sep 2017, 09:01

die FDP kann zweitstellig werden und ich halte auch ein Buendnis von CDU, FDP noch nicht fuer ausgeschlossen - da ist noch viel Dynamik drin.
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 16. Sep 2017, 22:09

Naja Schwarz Gelb sehe ich noch nicht, und wenn besteht dann die Gefahr dass das Bündnis vom links ( Linkspartei) und rechts (AFD) in die Zange genommen wird
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2388
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Europa2050 » Mo 18. Sep 2017, 07:20

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Sep 2017, 23:09)

Naja Schwarz Gelb sehe ich noch nicht, und wenn besteht dann die Gefahr dass das Bündnis vom links ( Linkspartei) und rechts (AFD) in die Zange genommen wird


Das ist ja der Sinn der Demokratie. Die Regierung hat einen Plan, wie Zukunftsaufgaben gelöst werden könnten. Die Opposition hat einen Vorschlag, wie sie es unter Priorisierung ihrer Themenschwerpunkte machen würde. Und die AfD erklärt, warum alles nicht geht (ab Oktober dann halt im Bundestag). Dann wird abgestimmt.

Bei einer guten Opposition, die ab Oktober hoffentlich die SPD darstellt gibt es dann immer zwei wertige Problemlösungen.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 18. Sep 2017, 22:24

Europa2050 hat geschrieben:(18 Sep 2017, 08:20)

Das ist ja der Sinn der Demokratie. Die Regierung hat einen Plan, wie Zukunftsaufgaben gelöst werden könnten. Die Opposition hat einen Vorschlag, wie sie es unter Priorisierung ihrer Themenschwerpunkte machen würde. Und die AfD erklärt, warum alles nicht geht (ab Oktober dann halt im Bundestag). Dann wird abgestimmt.

Bei einer guten Opposition, die ab Oktober hoffentlich die SPD darstellt gibt es dann immer zwei wertige Problemlösungen.




Naja. .zu sagen die derzeitigen noch amtierenden Regierungsparteien CDU/CSU und SPD hätten auf diversen Politik Feldern ein stichhaltigen Zukunftsplan ist ja auch weit her geholt
Fazer
Beiträge: 3983
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Fazer » Mo 18. Sep 2017, 23:43

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Sep 2017, 23:09)

Naja Schwarz Gelb sehe ich noch nicht, und wenn besteht dann die Gefahr dass das Bündnis vom links ( Linkspartei) und rechts (AFD) in die Zange genommen wird


Diese "Zange" gibt es ja auch in NRW und sie tut nicht weh ...

Die Chancen auf schwarzgelb sind nicht hoch, aber es liegt im Bereich des Möglichen. ....
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Fazer
Beiträge: 3983
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Fazer » Mo 18. Sep 2017, 23:44

odiug hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:32)

Das heißt aber auch, daß bei Asyl Geld eben keine Rolle spielen sollte.
Natürlich muß man Geld bereitstellen, um Asylanten und Kriegsflüchtlinge zu versorgen, aber man macht das nicht des lieben Geldes wegen.
Gut ... :thumbup:


Echtes Asyl im Sinne politischer Verfolgung spielt aber bei der Zuwanderung quasi keine Rolle. Und beim Rest kann ein Land durchaus entscheiden, dass Geld eine entscheidende Rolle spielen soll ...
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4832
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon unity in diversity » Di 19. Sep 2017, 03:21

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Sep 2017, 23:09)

Naja Schwarz Gelb sehe ich noch nicht, und wenn besteht dann die Gefahr dass das Bündnis vom links ( Linkspartei) und rechts (AFD) in die Zange genommen wird

Wer für Null-Toleranz bezüglich einer Zusammenarbeit zwischen AfD und FDP ist, sollte beide möglichst klein halten.
90% der Bevölkerung können sich weder AfD noch FDP leisten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8798
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon odiug » Di 19. Sep 2017, 06:37

Fazer hat geschrieben:(19 Sep 2017, 00:44)

Echtes Asyl im Sinne politischer Verfolgung spielt aber bei der Zuwanderung quasi keine Rolle. Und beim Rest kann ein Land durchaus entscheiden, dass Geld eine entscheidende Rolle spielen soll ...

Schon klar :
"Ich bin ja für Asyl ... aber es gibt ja keine Asylanten.
Der Roma aus Albanien ist ein Sozialschmarotzer, der Libyer ein Einbrecher, der Erithräer ein Drogendealer!"
Das ist die neue Variante von: "Ich habe ja nix gegen Ausländer, aber..."
Das ist sooooo kreativ ... beeindruckend :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2058
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Ger9374 » Di 19. Sep 2017, 06:56

Die FDP war bisher nur Mehrheitsbeschaffer
Für CDU oderSPD. Ihre Klientel wohlhabender Mittelstand und Reiche. Ihre kleine moralische
Schürze bestickt mit Liberal. Das war es.
Kubicki und Lindner machen auf Aufbruch, der Kern ist Machtgewinn und erhalt.So sind sie seit Jahrzehnten. So wie alle Parteien, austauschbar.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Boracay
Beiträge: 3459
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Boracay » Di 19. Sep 2017, 06:56

odiug hat geschrieben:(19 Sep 2017, 07:37)

Schon klar :
"Ich bin ja für Asyl ... aber es gibt ja keine Asylanten.
Der Roma aus Albanien ist ein Sozialschmarotzer, der Libyer ein Einbrecher, der Erithräer ein Drogendealer!"
Das ist die neue Variante von: "Ich habe ja nix gegen Ausländer, aber..."
Das ist sooooo kreativ ... beeindruckend :thumbup:


Ich hab nichts gegen Ausländer, finde sogar es müssen viel mehr nach Deutschland kommen. Nur: will man allen ernstes Hartz 4 an Migrsnten zahlen und diese auch bei Strsftst Nummer 200 nicht ausweisen?
Meine Kinder lieben Spielplätze - die kann ich bei uns in der Stadt nicht mehr besuchen - dort hängen Flüchtlinge beim Saufen ab.

Was ist denn falsch an der Parole: Straftläter raus?
Fazer
Beiträge: 3983
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Fazer » Di 19. Sep 2017, 13:38

odiug hat geschrieben:(19 Sep 2017, 07:37)

Schon klar :
"Ich bin ja für Asyl ... aber es gibt ja keine Asylanten.
Der Roma aus Albanien ist ein Sozialschmarotzer, der Libyer ein Einbrecher, der Erithräer ein Drogendealer!"
Das ist die neue Variante von: "Ich habe ja nix gegen Ausländer, aber..."
Das ist sooooo kreativ ... beeindruckend :thumbup:


Willst du hier eine Ausländerfeindlichkeits-Keule auspacken, weil du argumentativ schon am Ende bist?

DU hast gesagt, beim Thema Asyl das Geld keine Rolle spielen solle. Akzeptiert man, dass politisch verfolgte Asyl geniessen sollen kommt man zu dem Schluss, dass an dieser Stelle tatsächlich das Geld dann kein Gegenargument wäre. Die wenigsten Flüchtlinge sind jedoch asylberechtigt - keine 1%. Viele kommen als reine Wirtschaftsflüchtlinge. Und da kann ein Land durchaus sagen und entscheiden, dass Geld bei der Frage eine Rolle spielt, wem man hier ein Aufenthaltsrecht geben will.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Fazer
Beiträge: 3983
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Fazer » Di 19. Sep 2017, 13:39

Ger9374 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 07:56)

Die FDP war bisher nur Mehrheitsbeschaffer
Für CDU oderSPD. Ihre Klientel wohlhabender Mittelstand und Reiche. Ihre kleine moralische
Schürze bestickt mit Liberal. Das war es.
Kubicki und Lindner machen auf Aufbruch, der Kern ist Machtgewinn und erhalt.So sind sie seit Jahrzehnten. So wie alle Parteien, austauschbar.


JEDE Partei ist Interessenvertretung. Wäre es sie nicht, bräuchte man sie nicht. Wir haben 80 mio Menschen mit unterschiedlichen Interessen. Dein Beitrag ist insoweit sinnlos.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8798
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon odiug » Di 19. Sep 2017, 17:40

Fazer hat geschrieben:(19 Sep 2017, 14:38)

Willst du hier eine Ausländerfeindlichkeits-Keule auspacken, weil du argumentativ schon am Ende bist?

DU hast gesagt, beim Thema Asyl das Geld keine Rolle spielen solle. Akzeptiert man, dass politisch verfolgte Asyl geniessen sollen kommt man zu dem Schluss, dass an dieser Stelle tatsächlich das Geld dann kein Gegenargument wäre. Die wenigsten Flüchtlinge sind jedoch asylberechtigt - keine 1%. Viele kommen als reine Wirtschaftsflüchtlinge. Und da kann ein Land durchaus sagen und entscheiden, dass Geld bei der Frage eine Rolle spielt, wem man hier ein Aufenthaltsrecht geben will.

Faktisch gibt es kein Asylrecht mehr.
Schwarz Gelb, Schwarz Rot haben dieses Recht ja schon gefleddert bis zur Unkenntlichkeit.
Und schlüpft doch mal einer durch,dann gilt Dublin 3 ...insofern hast du recht ... nur 1% werden tatsächlich anerkannt ... richtig ist das dennoch nicht.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2007
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 25. Sep 2017, 12:07

Es gab keinen besseren Zeitpunkt der FDP beizutreten.
Mitgliedschaft ist bereits beantragt :thumbup:
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
CaptainJack
Beiträge: 11421
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon CaptainJack » Sa 7. Okt 2017, 18:46

Zeitgemäßer denn je, da sie den Unterschied macht! Mit der CSU zusammen, wird sie in der Regierung dafür sorgen, dass Frau Merkel und die Grünen die Flüchtlings/Zuwanderungspolitik nicht zu maßlos gestalten können.
So wie es aussieht, bekommt die FDP auch außerordentlich wichtige Ministerien ... eine riesige Chance für die FDP.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4238
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 18:47

UncleSams_Berater hat geschrieben:(25 Sep 2017, 13:07)

Es gab keinen besseren Zeitpunkt der FDP beizutreten.
Mitgliedschaft ist bereits beantragt :thumbup:

Würde ich nicht machen aber zu dir passt es. Frohes Schaffen!
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2007
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 9. Okt 2017, 17:40

CaptainJack hat geschrieben:(07 Oct 2017, 19:46)

Zeitgemäßer denn je, da sie den Unterschied macht! Mit der CSU zusammen, wird sie in der Regierung dafür sorgen, dass Frau Merkel und die Grünen die Flüchtlings/Zuwanderungspolitik nicht zu maßlos gestalten können.
So wie es aussieht, bekommt die FDP auch außerordentlich wichtige Ministerien ... eine riesige Chance für die FDP.


So siehts aus :thumbup:
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2007
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 9. Okt 2017, 17:41

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 19:47)

Würde ich nicht machen aber zu dir passt es. Frohes Schaffen!


Du bist ja auch ein linker Träumer
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste