Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

- Ich halte die FDP in ihrer heutigen Form für überflüssig
45
47%
- Ich finde Deutschland braucht die FDP
43
45%
- Ich habe dazu keine eindeutige Meinung
8
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 96
Benutzeravatar
Macc
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 02:57
Wohnort: Abessinien

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Macc » Mi 3. Sep 2014, 13:05

Nach dem Schrittweisen unbedeutend werden, drängt sich doch die Frage auf :

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?
" Die EU ist kein zahnloser Tiger, sie ist überhaupt kein Tiger, sie ist ein Bettvorleger " ( Heinz Buschkowsky )
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42175
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon frems » Mi 3. Sep 2014, 13:09

Deutschland braucht Vertreter des Liberalismus. Ob das in der "außerparlamentarischen Opposition", in anderen Parteien (Piraten, SPD, ...) oder in einer FDP ist, ist dann zweitrangig. FDP ist ja nur eine Marke. Wenn dort der Liberalismus durch andere Positionen verdrängt bzw. unterdrückt wird, fällt die Partei somit aus dem Rennen. So einfach ist das. :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 3. Sep 2014, 13:45

Natürlich ist sie zeitgemäß. In der Parteienlandschaft die einzig wirklich liberale Partei.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Agricola

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Agricola » Mi 3. Sep 2014, 14:37

Die FDP braucht man in ihrer heutigen Ausprägung nicht mehr, d.h. sie ist quasi so unnötig wie ein Kropf.
Weil nämlich die Westerwelle-Lindner-Truppe schon längst micht mehr die Grundprinzipien liberaler und sozialer Marktwirtschaft und Ordnungspolitik vertritt, sondern in ebenso wertebeliebiger, linksliberaler und eher antideutscher Ausrichtung dem Zeitgeist hinterherhechelt, wie inzwischen auch die Union.

--- Gender Ideologie, Schwulentag, Homoehe, Transsexuelle, Intersexuelle, Übesexuelle und sonstwie Kreative sind bei den Linksgrünen besser aufgehoben. (Sie könnten auch zur Wiederbelebung der Piraten und was weiss ich beitragen.)

--- Zuwanderungsapologeten, Multikulturalisten, Islamverharmloser und "wie sind doch alles Eine-Welt, können ebenfalls bei den Linksgrünen, der Linkspartei und - mit geringen Einschränkungen - auch bei der Union heimisch werden.

--- Und im alternativlosen Eurorettungswahn und EU-Zentralstaat sind sich Union, Sozis und Linksgrüne ohnedies weitgehend einig.

Also müßten die FDP-Nostalgiker hier eher konkret darlegen, was die sicher ehemals eigenständige und wichtige FDP, die durchaus einige profilierte Köpfe in der Vergangenheit aufwies, denn heute noch im linksliberalen, weitgehend linksgrünversifften Mainstream für eine Rolle spielen sollte.

Dumme und hohle Sprüche, wie "die FDP ist in der Parteienlandschaft die einzig wirklich liberale Partei", zeigen nur die Einfältigkeit und Ignoranz der selbiges Aussondernden. Liberal im Sinne von fortschriftsgläubig, offen für jede tolerante Spielart, wertefrei und substanzlos sind auch Union, Sozis und Linksgrüne. Und für einen flächendeckenden Mindestlohn wäre auch die ehemals marktkonforme FDP zu gewinnen gewesen. Gell
Zuletzt geändert von Agricola am Mi 3. Sep 2014, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon pikant » Mi 3. Sep 2014, 14:40

FDP muss sich erneuern - AfD ist scheisse.

also FDP statt AfD :thumbup:
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Fadamo » Mi 3. Sep 2014, 14:49

frems » Mi 3. Sep 2014, 13:09 hat geschrieben:Deutschland braucht Vertreter des Liberalismus.



Den liberalismus dürfen die vertreten,aber nicht das volk. :)
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Philipo Neri
Beiträge: 551
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 16:46

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 14:52

Perönlich halte ich die FDP- sofern sie sich wieder auf ihre alten Werte besinnt - immer noch für gut und in unserer Parteienlandschaft auch für wichtig.
Gerade deswegen bin ich überzeugt,dass sie sich wieder auf das zurückberufen sollte,ja sich wieder damit befassen muss,was einmal die FDP ausmachte.

Macc » Mi 3. Sep 2014, 12:05 hat geschrieben:Nach dem Schrittweisen unbedeutend werden, drängt sich doch die Frage auf :

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?
Philipo Neri
Beiträge: 551
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 16:46

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 14:55

@ Agricola

Was wir brauchen ist eine FDP,die sich wieder für eine liberale Politik starkmacht.
Das Fatale an der momentanen FDP ist,dass sie einerseits kaum noch deutlich machen kann,welche Position sie bezieht,gleichzeitig gerade deswegen immer mehr Wähler an die AfD verliert und das gilt es zu verhindern,denn die AfD ist eben keine neue FDP,wie sie gerne postuliert.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon USA TOMORROW » Mi 3. Sep 2014, 15:01

Philipo Neri » 3. Sep 2014, 15:55 hat geschrieben:Was wir brauchen ist eine FDP,die sich wieder für eine liberale Politik starkmacht.

So ist es.

Dennoch gibt es derzeit wohl keine sinnvolle Alternative zur FDP.
John 3:16
Agricola

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Agricola » Mi 3. Sep 2014, 15:11

Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 14:55 hat geschrieben:@ Agricola

Was wir brauchen ist eine FDP,die sich wieder für eine liberale Politik starkmacht.
Das Fatale an der momentanen FDP ist,dass sie einerseits kaum noch deutlich machen kann,welche Position sie bezieht,gleichzeitig gerade deswegen immer mehr Wähler an die AfD verliert und das gilt es zu verhindern,denn die AfD ist eben keine neue FDP,wie sie gerne postuliert.


Niemand hindert die FDP, daran sich wieder für eine "liberale Politik" stark zu machen. Wobei jetzt allerdings noch konkret und detailliert darzulegen wäre, was denn damit gemeint ist.

Im Übrigen vertrete ich eine andere Sichtweise was die AfD vertritt. Sie verdient die besten Chancen, sich weiter zu etablieren und sie ist keineswegs eine rechtspopulistische Partei im hier gemeinten negativen Sinn.
Und natürlich sollen die mit ihr in Konkurrenz stehenden Etablierten, jeweils konkret und ohne Tabus, Punkt für Punkt darlegen, was sie an der AfD kritisieren und begründen, warum sie meinen, die besseren Antworten für diese Probleme und Herausforderungen zu haben. Dies kann nicht oft genug stattfinden, gell.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 3. Sep 2014, 15:20

Agricola » Mi 3. Sep 2014, 16:11 hat geschrieben:
Im Übrigen vertrete ich eine andere Sichtweise was die AfD vertritt. Sie verdient die besten Chancen, sich weiter zu etablieren und sie ist keineswegs eine rechtspopulistische Partei im hier gemeinten negativen Sinn.


Was sie ist, das sehen wir dann, wenn sie mal ein Parteiprogramm hat.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Philipo Neri
Beiträge: 551
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 16:46

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 15:43

Jetzt kann man sich natürlich fragen,warum die Partei AfD bis heute nicht über ein Partei(!)programm verfügt.
Könnte es sein--reine Vermutung--,dass man so nicht so leicht auf ihre Aussagen festlegen kann? ;)
Agricola

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Agricola » Mi 3. Sep 2014, 16:02

Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 15:43 hat geschrieben:Jetzt kann man sich natürlich fragen,warum die Partei AfD bis heute nicht über ein Partei(!)programm verfügt.
Könnte es sein--reine Vermutung--,dass man so nicht so leicht auf ihre Aussagen festlegen kann? ;)


Ehe du solch süffisante spekulative Bemerkungen eingibst, wäre es sinnvoll, die vielen hier bereits eingegebenen Positionen der AfD zu lesen und so dann einfach mal Partei- und Wahlprogramme der AfD, und der übrigen Parteien einzugoogeln.
Inwieweit sich die anderen Parteien auf ihre Aussagen festlegen lassen, wollen wir dabei mal dahingestellt sein lassen.
Dass sich die AfD als noch junge Partei, in einigen Punkte noch intern abstimmen muß, mag im Übrigen durchaus zutreffen. Das ist völlig normal.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2276
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Watchful_Eye » Mi 3. Sep 2014, 16:07

USA TOMORROW » Mi 3. Sep 2014, 16:01 hat geschrieben:Dennoch gibt es derzeit wohl keine sinnvolle Alternative zur FDP.

Wäre die Partei der Vernunft nichts für dich? http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_der_Vernunft
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Nach langer Inaktivität wieder Hilfssheriff in den Foren 31 und 32.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon USA TOMORROW » Mi 3. Sep 2014, 16:26

Watchful_Eye » 3. Sep 2014, 17:07 hat geschrieben:Wäre die Partei der Vernunft nichts für dich? http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_der_Vernunft

Durchaus. Aber leider viel zu klein und bisher noch nie wählbar für mich.
John 3:16
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 3. Sep 2014, 17:03

Agricola » Mi 3. Sep 2014, 17:02 hat geschrieben:
Ehe du solch süffisante spekulative Bemerkungen eingibst, wäre es sinnvoll, die vielen hier bereits eingegebenen Positionen der AfD zu lesen und so dann einfach mal Partei- und Wahlprogramme der AfD, und der übrigen Parteien einzugoogeln.
Inwieweit sich die anderen Parteien auf ihre Aussagen festlegen lassen, wollen wir dabei mal dahingestellt sein lassen.
Dass sich die AfD als noch junge Partei, in einigen Punkte noch intern abstimmen muß, mag im Übrigen durchaus zutreffen. Das ist völlig normal.


Nach dem Parteiprogramm der AfD zu googeln bringt nicht viel, weil es keines gibt.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 6084
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:52
Benutzertitel: Anachronist

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Frank_Stein » Mi 3. Sep 2014, 19:01

Macc » Mi 3. Sep 2014, 14:05 hat geschrieben:Nach dem Schrittweisen unbedeutend werden, drängt sich doch die Frage auf :

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?


momentan ist in der FDP einiges in Bewegung - ich kann gerade nicht sagen, wofür die FDP noch steht
Ich kann Dir nur sagen, dass der Mut zum Wirtschaftsliberalismus sehr zeitgemäß ist - wenn auch nicht populär.
Demokratie ist zu wichtig, um sie dem Volk zu überlassen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42175
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon frems » Mi 3. Sep 2014, 19:19

Watchful_Eye » Mi 3. Sep 2014, 17:07 hat geschrieben:Wäre die Partei der Vernunft nichts für dich? http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_der_Vernunft

In der PdV sind leider recht viele Spinner. Ihre europäischen Schwesterparteien sind aber sehr sympathisch.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon Fadamo » Do 4. Sep 2014, 06:33

Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 15:43 hat geschrieben:Jetzt kann man sich natürlich fragen,warum die Partei AfD bis heute nicht über ein Partei(!)programm verfügt.
Könnte es sein--reine Vermutung--,dass man so nicht so leicht auf ihre Aussagen festlegen kann? ;)




Sie wollen nägel mit köpfe machen.
Die anderen parteien müssen ihr programm ja ständig ändern,damit sie an der macht bleiben. :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26633
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

Beitragvon JJazzGold » Do 4. Sep 2014, 07:34

Philipo Neri » Mi 3. Sep 2014, 16:43 hat geschrieben:Jetzt kann man sich natürlich fragen,warum die Partei AfD bis heute nicht über ein Partei(!)programm verfügt.
Könnte es sein--reine Vermutung--,dass man so nicht so leicht auf ihre Aussagen festlegen kann? ;)



Vielleicht liegt es auch daran, dass die unterschiedlichen Gruppierungen, die sich in der AfD gesammelt haben unterschiedliche bis konträre Vorstellungen von der politischen und wirtschaftlichen Ausrichtung haben.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Europa2050 und 3 Gäste