SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10131
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Lomond » Fr 4. Jul 2014, 08:27

Und was macht der Hartmann nun? :?:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Tantris » Fr 4. Jul 2014, 08:51

Lomond » Fr 4. Jul 2014, 09:27 hat geschrieben:Und was macht der Hartmann nun? :?:


Er bemüht sich um akteneinsicht.
Postnix

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Postnix » Fr 4. Jul 2014, 09:14

Er ist ein Guter.

:D

Der 51-Jährige Politologe aus der Nähe von Mainz genießt einen untadeligen Ruf als Innenpolitiker. „Der ist ein Guter“, hört man an diesem Abend immer wieder. Bodenständig, korrekt, verbindlich – diesen Eindruck haben viele von dem nicht sonderlich großen Glatzkopf mit der randlosen Brille und leicht rundlichen Körperformen.


Ein bisschen bieder, vielleicht. Aber sicher kein abgedrehter Partygänger, der mit schwer gesundheitsschädlichen Aufputsch-Drogen wie Crystal Meth experimentiert. Man kann es sich einfach nicht vorstellen.

Auf einer Kandidaten-Plattform zur Bundestagswahl hatte Hartmann die Frage, ob weiche Drogen wie Marihuana legalisiert werden sollen, noch im vergangenen Herbst entschieden mit „Nein“ beantwortet.

Der Fall bleibt rätselhaft.

Da wendet sich einer gegen die Freigabe von Drogen und konsumiert womöglich noch viel schlimmere. :?:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Tantris » Fr 4. Jul 2014, 09:19

Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:14 hat geschrieben:Er ist ein Guter.

:D

Der 51-Jährige Politologe aus der Nähe von Mainz genießt einen untadeligen Ruf als Innenpolitiker. „Der ist ein Guter“, hört man an diesem Abend immer wieder. Bodenständig, korrekt, verbindlich – diesen Eindruck haben viele von dem nicht sonderlich großen Glatzkopf mit der randlosen Brille und leicht rundlichen Körperformen.


Ein bisschen bieder, vielleicht. Aber sicher kein abgedrehter Partygänger, der mit schwer gesundheitsschädlichen Aufputsch-Drogen wie Crystal Meth experimentiert. Man kann es sich einfach nicht vorstellen.

Auf einer Kandidaten-Plattform zur Bundestagswahl hatte Hartmann die Frage, ob weiche Drogen wie Marihuana legalisiert werden sollen, noch im vergangenen Herbst entschieden mit „Nein“ beantwortet.

Der Fall bleibt rätselhaft.

Da wendet sich einer gegen die Freigabe von Drogen und konsumiert womöglich noch viel schlimmere. :?:


Bis jetzt haben wir eine hausdurchsuchung ohne ergebnis und eine aussage einer dealerin. Wird zeit, dass die noch irgendwas finden, sonst wirds am ende doch noch peinlich.
Postnix

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Postnix » Fr 4. Jul 2014, 09:21

Sie können nicht lesen. Sein Anwalt bestreitet, dass er 100 g bestellt hat, sondern spricht von geringen Mengen zum Eigenkonsum. Er gibt es unumwunden zu.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Tantris » Fr 4. Jul 2014, 09:26

Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:21 hat geschrieben:Sie können nicht lesen. Sein Anwalt bestreitet, dass er 100 g bestellt hat, sondern spricht von geringen Mengen zum Eigenkonsum. Er gibt es unumwunden zu.


und was genau ist jetzt so faszinierend an einem der geringe mengen drogen zum eigenkonsum gekauft hat?

Auch bill clinton soll ja cannabis konsumiert haben, ohne es allerdings zu inhalieren, wie er sagte.

Joska fischer, offenbar ein fachmann, meinte dazu, es würde nicht wirken, wenn man es nur zwischen den zähnen hin und herbewegt.
Und die ehemalige bayrische gesundheitsministerin sagte mal in einer talkshow, sie tränke am abend 2-3 gläser frankenwein und wüsste nicht, was das mit drogenkonsum zu tun haben soll.

aber... bleiben wir bei hartmann: was ist an dem jetzt so besonders faszinierend für dich?
Postnix

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Postnix » Fr 4. Jul 2014, 09:34

Crytal Meth ist extrem zerstörerisch und hat extremes Suchtpotential.

Und wenn ein Geheimdienstkontrolleur so ein Zeug nimmt, ist das höchst bemerkenswert, und Grund zur Besorgnis.

Ich werde auch nicht gerne von Drogensüchtigen regiert.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon John Galt » Fr 4. Jul 2014, 09:36

Selbst Obama hat zugegeben gekokst zu haben und dem Kerl gibt man 8000 Atombomben in die Hand.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Postnix

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Postnix » Fr 4. Jul 2014, 09:38

John Galt » Fr 4. Jul 2014, 10:36 hat geschrieben:Selbst Obama hat zugegeben gekokst zu haben und dem Kerl gibt man 8000 Atombomben in die Hand.
Dass er gekokst hast merkt man. Zerstörtes Hirn.

Siehe das Chaos, welches er im Irak hinterlassen hat.
Zuletzt geändert von Postnix am Fr 4. Jul 2014, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Tantris » Fr 4. Jul 2014, 09:39

John Galt » Fr 4. Jul 2014, 10:36 hat geschrieben:Selbst Obama hat zugegeben gekokst zu haben und dem Kerl gibt man 8000 Atombomben in die Hand.


Tatsächlich?
hast du mal ne quelle?

Da scheint sich ja seit clinton einiges geändert zu haben...

Bush war trockener alkoholiker, aber, viel gefährlicher fand ich seine neigung, mit gott zu sprechen und danaach zu behaupten, seine kriegspläne beruhten auf göttlichen ratschlägen.
Postnix

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Postnix » Fr 4. Jul 2014, 09:41

Tantris » Fr 4. Jul 2014, 10:39 hat geschrieben:
John Galt » Fr 4. Jul 2014, 10:36 hat geschrieben:Selbst Obama hat zugegeben gekokst zu haben und dem Kerl gibt man 8000 Atombomben in die Hand.


Tatsächlich?
hast du mal ne quelle?

Da scheint sich ja seit clinton einiges geändert zu haben...

Bush war trockener alkoholiker, aber, viel gefährlicher fand ich seine neigung, mit gott zu sprechen und danaach zu behaupten, seine kriegspläne beruhten auf göttlichen ratschlägen.
Ich sprech auch mit Gott. Und mein Gott sagt mir: "Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!".
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon John Galt » Fr 4. Jul 2014, 09:43

Tantris » Fr 4. Jul 2014, 09:39 hat geschrieben:
John Galt » Fr 4. Jul 2014, 10:36 hat geschrieben:Selbst Obama hat zugegeben gekokst zu haben und dem Kerl gibt man 8000 Atombomben in die Hand.


Tatsächlich?
hast du mal ne quelle?

Da scheint sich ja seit clinton einiges geändert zu haben...

Bush war trockener alkoholiker, aber, viel gefährlicher fand ich seine neigung, mit gott zu sprechen und danaach zu behaupten, seine kriegspläne beruhten auf göttlichen ratschlägen.


In Dreams from My Father, Obama writes: "Pot had helped, and booze; maybe a little blow when you could afford it."
Obama (1995, 2004), pp. 93–94.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 4. Jul 2014, 09:45

Tantris » 4. Jul 2014, 10:39 hat geschrieben:Bush war trockener alkoholiker, aber, viel gefährlicher fand ich seine neigung, mit gott zu sprechen und danaach zu behaupten, seine kriegspläne beruhten auf göttlichen ratschlägen.

Außer Nabil Shaath kann sich an diese angebliche Aussage komischerweise niemand erinnern...
John 3:16
Zweiundvierzig

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Zweiundvierzig » Fr 4. Jul 2014, 09:50

Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:34 hat geschrieben:Crytal Meth ist extrem zerstörerisch und hat extremes Suchtpotential.


Hartmann sieht weder "extrem zerstört" noch "extrem süchtig" aus. Der wirkt überhaupt nicht "extrem". Ganz im Gegensatz zu dir: Deine moralinsauren Empörungssalven sind extrem nervig.

Könntest du nicht wieder zur extremen Pöbelei zurückkehren? Die steht dir viel besser und ist auch unterhaltsamer.
Zuletzt geändert von Zweiundvierzig am Fr 4. Jul 2014, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 4. Jul 2014, 09:51

Postnix » 4. Jul 2014, 10:14 hat geschrieben:
Auf einer Kandidaten-Plattform zur Bundestagswahl hatte Hartmann die Frage, ob weiche Drogen wie Marihuana legalisiert werden sollen, noch im vergangenen Herbst entschieden mit „Nein“ beantwortet.

Do as I say, not as I do.
John 3:16
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon John Galt » Fr 4. Jul 2014, 09:53

ein_Bürger » Fr 4. Jul 2014, 09:50 hat geschrieben:
Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:34 hat geschrieben:Crytal Meth ist extrem zerstörerisch und hat extremes Suchtpotential.


Hartmann sieht weder "extrem zerstört" noch "extrem süchtig" aus. Der wirkt überhaupt nicht "extrem". Ganz im Gegensatz zu dir: Deine moralinsauren Empörungssalven sind extrem nervig.

Könntest du nicht wieder zur extremen Pöbelei zurückkehren? Die steht dir viel besser und ist auch unterhaltsamer.


"Andre Agassi book says he used crystal meth"
http://sports.espn.go.com/sports/tennis ... id=4600027


Die meisten Nebenwirkungen von Drogen sind schlechten sozialen Bedingungen geschuldet, was auch den Preisen liegt. Kein Facharbeiter kann es sich leisten, die Monopolpreise der Kokainproduzenten zu zahlen und nebenbei noch Miete und Essen und sonstige normale Ausgaben zu tätigen.

Abgeordnete und Tennisspieler scheinen Crystal Meth ohne Probleme zu vertragen. :D
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44021
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon frems » Fr 4. Jul 2014, 10:00

ein_Bürger » Fr 4. Jul 2014, 10:50 hat geschrieben:Hartmann sieht weder "extrem zerstört" noch "extrem süchtig" aus. Der wirkt überhaupt nicht "extrem". Ganz im Gegensatz zu dir: Deine moralinsauren Empörungssalven sind extrem nervig.

Das liegt vor allem daran, daß Postnix zu pöbeln kann und will. Niemals würde er sich informieren. Darum geht's ja nicht, sondern ein "Ich find Politiker/Partei/Land blöd und glaub, ich hab eine Nachricht gefunden, mit der ich das untermauern kann und gleichzeitig die ersehnte Aufmerksamkeit kriege". Irgendwelche äußerlichen Zerstörungen gibt es so gut wie gar nicht bei uns: http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20 ... ng/seite-2

Da versucht man halt aus niederen Beweggründen sehr verkrampft das Sommerloch zu stopfen bis Fußball wieder läuft. Frag mal die Hexenjäger, wem er Schaden zugefügt hat, selbst wenn er diese Droge mal ausprobiert hätte.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Postnix

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:20

ein_Bürger » Fr 4. Jul 2014, 10:50 hat geschrieben:
Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:34 hat geschrieben:Crytal Meth ist extrem zerstörerisch und hat extremes Suchtpotential.


Hartmann sieht weder "extrem zerstört" noch "extrem süchtig" aus. Der wirkt überhaupt nicht "extrem".
Noch nicht. Das hängt wohl auch davon ab, wie lange er dem Zeug schon frönt. In sein Hirn kann niemand schauen. Das war womöglich auch schon vorher zerstört. Sozialdemokratismus ist ein schlimme Krankheit.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon IndianRunner » Fr 4. Jul 2014, 15:25

Tantris » Fr 4. Jul 2014, 09:26 hat geschrieben:
Postnix » Fr 4. Jul 2014, 10:21 hat geschrieben:Sie können nicht lesen. Sein Anwalt bestreitet, dass er 100 g bestellt hat, sondern spricht von geringen Mengen zum Eigenkonsum. Er gibt es unumwunden zu.


und was genau ist jetzt so faszinierend an einem der geringe mengen drogen zum eigenkonsum gekauft hat?

Auch bill clinton soll ja cannabis konsumiert haben, ohne es allerdings zu inhalieren, wie er sagte.

Joska fischer, offenbar ein fachmann, meinte dazu, es würde nicht wirken, wenn man es nur zwischen den zähnen hin und herbewegt.
Und die ehemalige bayrische gesundheitsministerin sagte mal in einer talkshow, sie tränke am abend 2-3 gläser frankenwein und wüsste nicht, was das mit drogenkonsum zu tun haben soll.

aber... bleiben wir bei hartmann: was ist an dem jetzt so besonders faszinierend für dich?


Laut deiner Aussage gehört Drogenkonsum für einen Politiker also zum guten Ton. Naja, dann sollte man auch bezüglich der Jugend nicht so ein Theater machen, kleine Probierstände mit Crystal, Heroin , LSD oder Badesalz wären doch ein Ansatz, nur so zum angewöhnen.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: SPD-Politiker Hartmann: Verdacht auf Drogenmissbrauch

Beitragvon IndianRunner » Fr 4. Jul 2014, 15:27

frems » Fr 4. Jul 2014, 10:00 hat geschrieben:
ein_Bürger » Fr 4. Jul 2014, 10:50 hat geschrieben:Hartmann sieht weder "extrem zerstört" noch "extrem süchtig" aus. Der wirkt überhaupt nicht "extrem". Ganz im Gegensatz zu dir: Deine moralinsauren Empörungssalven sind extrem nervig.

Das liegt vor allem daran, daß Postnix zu pöbeln kann und will. Niemals würde er sich informieren. Darum geht's ja nicht, sondern ein "Ich find Politiker/Partei/Land blöd und glaub, ich hab eine Nachricht gefunden, mit der ich das untermauern kann und gleichzeitig die ersehnte Aufmerksamkeit kriege". Irgendwelche äußerlichen Zerstörungen gibt es so gut wie gar nicht bei uns: http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20 ... ng/seite-2

Da versucht man halt aus niederen Beweggründen sehr verkrampft das Sommerloch zu stopfen bis Fußball wieder läuft. Frag mal die Hexenjäger, wem er Schaden zugefügt hat, selbst wenn er diese Droge mal ausprobiert hätte.


.....die Verkrampftheit mit der du dich für Crystal Hartmann einsetzt wirkt aber auch schon wieder seltsam.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste