Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Echt
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » So 13. Jan 2019, 12:14

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2019, 10:55)

Ich komme aus einem Bundesland in dem die Möglichkeiten der direkten Demokratie so gut sind, wie in keinem anderen Bundesland. Bayern hat dahingehend wirklich ein progressives Bürgerbeteiligungsverfahren. Nur, es wird selten in Anspruch genommen.
Meinst du wirklich, das dies Bundesweit mehr Anlauf hätte und welche Thematiken würden denn damit angestoßen? Ein leicht abschreckender Blick in Richtung Groß Britannien dürfte momentan langen ;)


Wenn man es nicht ausprobiert, dann kann man es nicht wissen. Meiner Meinung nach sind Volksabstimmungen ein gutes Instrument, um die Zufriedenheit der Bürger zu steigern. Wenn es bspw. eine Abstimmung über die Flüchtlingspolitik gegeben hätte, dann könnte ich mich sehr viel besser damit abfinden, wenn die Mehrheit beschließen würde, dass Menschen in dieser Menge aufgenommen werden. So wie es jetzt abläuft bezweifle ich sehr stark, dass die Mehrheit für diese Flüchtlingspolitik ist. Nur, weil wieder Merkel (indirekt) und ein weiter so gewählt wurde bedeutet das nicht, dass die Wähler auch mit allem einverstanden sind. Und Britanien schreckt mich nicht ab. Das wird heißer gekocht als es ist. Das regelt der Markt von ganz allein. Politik bewirkt da gar nichts.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7741
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » So 13. Jan 2019, 12:15

think twice hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:03)

Wenn wir einem Bernd Höcke und seiner kläglichen Anhängerschaft (bestehend aus 80 Rentnern und 15 Neonazis) "Nazis raus" zurufen, meinen wir damit: "Raus aus unseren Strassen, raus aus unserer Stadt". Das sind legitime Forderungen. Entsorgungsfantasien überlassen wir denen, die Politiker mit Migrationshintergrund nach Anatolien entsorgen wollen. (Wörtlich!)

Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Sie haben Probleme mit den Grundrechten.

Wer das Grundrecht der Meinungsfreiheit und der Demonstrationsfreiheit nicht respektiert, respektiert auch die anderen Grundrechte nicht - wenn er dann an der Macht ist.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » So 13. Jan 2019, 12:16

think twice hat geschrieben:(12 Jan 2019, 21:14)

Allein, als ich den Namen "Alternative" für Deutschland das erste Mal las, war ich alarmiert. Ich dachte, wofür braucht Deutschland eine Alternative? Deutschland ist ein tolles Land mit einem funktionierenden Rechtsstaat, einer funktionierenden Demokratie, wirtschaftlich stark. Mir war von Anfang an klar, dass es sich um Spinner handeln musste. Die unrealistische, europafeindliche Forderung nach dem Austritt aus dem Euro bestärkte mich in meiner Einschätzung. Extremes, nationalistisches Gedankengut. Kein Wunder, dass die Rechten auf den Plan gerufen wurden.
Lucke selbst ist ziemlich schnell auf den Anti-Islam/Zuwanderungs-Zug aufgesprungen, als er merkte, dass damit Wähler zu gewinnen waren und es hat anfangs auch niemanden der Anhaenger gestört. Nur haben ihm die Geister, die er rief, ziemlich schnell die Zuegel aus der Hand genommen und die Partei vereinnahmt. Es ehrt diejenigen, denen die Entwicklung zu heavy wurde und abgesprungen sind.
Aber so zu tun, als ob die AfD anfangs eine demokratische, deutschlandfreundliche Partei mit innovativen Köpfen war, die ohne die ultrarechten Elemente eine demokratische Chance gehabt haetten, entspricht m. M. nicht den Tatsachen. Sie hatten von Anfang an den Plan, Deutschland umzukrempeln...als Alternative halt...



So ist es. Lucke war es übrigens selbst, der Rechtsextremisten frühzeitig in die Partei einlud. Zur Verteidigung gegen die öffentliche Kritk wurde seitens des damaligen Vorstands der Lucke-Ära eine Strategie der Beschwichtigung, Ablenkung und einer selbsbewussten Verteidigung des Rechtskurses gefahren.

Die wirklich gefährlichen Leute waren und sind auch heute nicht diejenigen, die dem Klischee des brutalen Nazis entsprechen, sondern deren "vornehme" konservative Steigbügelhalter, die unter der artigen bourgeoisen Oberfläche den ideologischen Dammbruch besorgen.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am So 13. Jan 2019, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Echt
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » So 13. Jan 2019, 12:20

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2019, 10:22)

So, jetzt nochmal als Moderator.
Wenn du auf Quellen nicht antworten möchtest, ist es deine Sache. Aber du bestimmst hier nicht die Regeln, wie auf deine Antworten zu reagieren ist.
Hoffe mich klar ausgedrückt zu haben

Alexyessin
Moderation 22


Du hast dich klar ausgedrückt. Allerdings hast du mich nicht richtig verstanden. Ich habe hier festgelegt unter welchen Bedingungen ich antworte. Wenn also jemand eine Interesse daran hat mit mir zu diskutieren, dann hält er sich daran oder er bekommt keine Antwort. Ob und wann ich antworte und was die Voraussetzungen dafür sind bestimme ich allein. Ich habe hier niemanden vorgeschrieben was er zu tun und zu lassen hat. Ich habe lediglich klar gemacht wann ich antworte und wann nicht. Das ist ein großer Unterschied.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19367
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 13. Jan 2019, 12:23

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:16)

So ist es. Lucke war es übrigens selbst, der Rechtsextremisten frühzeitig in die Partei einlud. Zur Verteidigung gegen die öffentliche Kritk wurde seitents des damaligen Vorstands der Lucke-Ära eine Strategie der Beschwichtigung, Ablenkung und des selbsbewussten Verteidigung des Rechtskurses gefahren.

Die wirklich gefährlichen Leute waren und sind auch heute nicht diejenigen, die dem Klischee des brutalen Nazis entprechen, sondern deren "vornehme" konservative Steigbügelhalter, die unter der Oberfläche ihrer bigotten bourgeoisen Artigkeit den ideologischen Dammbruch erzeugen.

Lucke war auch der Erste, der das Forsa-Institut bezichtigte, mit gefälschten Zahlen zum Nachteil der AfD zu agieren. Als ihn das Forsa-Institut daraufhin als "Luegen-Lucke" betitelte, klagte er. Sein Anwalt war der, der auch schon Rieger, einen bekannten Rechtsextremen verteidigt hatte. Den Prozess verlor Lucke trotzdem.
Es ist nicht immer einfach, ein guter Mensch zu sein. Aber es kommt auf den Versuch an.
Echt
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » So 13. Jan 2019, 12:36

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2019, 09:57)

Nein, es ist die christliche Nächstenliebe. Hätte die Regierung Orban dieses Gebot nicht mit Füßen getreten, wäre das Flüchtlingsdrama von 2015 unnötig gewesen.
Aber die Fidesz, die gerne den hl. Stefan nützt um ihre Wähler zu mobilisieren hatte für dies wohl wenig verständlich. Diese Doppelmoral ist nicht untypisch für reaktionäre sich auf das Christentum berufene Regierungsparteien.


Orban liebt den Nächsten. Und zwar sein Volk. Merkel hasst ihr Volk und liebt andere. Merkel als christliches Vorbild zu präsentieren ist ein Hohn.
Echt
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » So 13. Jan 2019, 12:37

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2019, 01:26)

Schön, dass Dir ällmählich zu dämmern scheint, weshalb Du mit Deinem unbelehrbaren Fanboy-Geseiere bei mir an den Falschen geraten bist.


Inwiefern bin ich ein Fanboy? Nur weil ich die AfD wähle? Wessen Fanboy bist du denn? Bist du FDP Fanboy oder CDU/CSU Fanboy?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » So 13. Jan 2019, 12:43

think twice hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:23)

Lucke war auch der Erste, der das Forsa-Institut bezichtigte, mit gefälschten Zahlen zum Nachteil der AfD zu agieren. Als ihn das Forsa-Institut daraufhin als "Luegen-Lucke" betitelte, klagte er. Sein Anwalt war der, der auch schon Rieger, einen bekannten Rechtsextremen verteidigt hatte. Den Prozess verlor Lucke trotzdem.



Lucke hatte sogar nach seinem Austritt trotz der Warnungen Henkels ganz begeistert der AfD großes Potential zugestanden und deren Rechtsextremismus verharmlost. Die Doppelstrategie: Offensichtliches leugnen und gleichzeitig es legitimieren.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19367
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 13. Jan 2019, 12:48

Senexx hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:15)

Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Sie haben Probleme mit den Grundrechten.

Wer das Grundrecht der Meinungsfreiheit und der Demonstrationsfreiheit nicht respektiert, respektiert auch die anderen Grundrechte nicht - wenn er dann an der Macht ist.

Hoecke und Co. wurden an ihrem Demonstrationsrecht doch nicht gehindert. Wir haben nur unsere Missbilligung zum Ausdruck gebracht. Demonstrationsrecht gilt für alle Seiten.
Wenn jemand meint, seine rechtsradikalen Parolen über unseren schoenen Rathausvorplatz zu brüllen, muss es der Gegenseite erlaubt sein, ihm zu verstehen zu geben, dass er nicht erwünscht ist.
Das ist gelebte Demokratie. ;)
Es ist nicht immer einfach, ein guter Mensch zu sein. Aber es kommt auf den Versuch an.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 35377
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tom Bombadil » So 13. Jan 2019, 12:49

Brauchen wir für Poggenburgs neue Partei "Aufbruch deutscher Patrioten" inkl. Nazisymbol eigentlich einen neuen Sammelstrang oder müssen die hier bleiben? :D Nur gut, dass sich die Rechtsextremen aufsplittern :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19367
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 13. Jan 2019, 12:51

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:43)

Lucke hatte sogar nach seinem Austritt trotz der Warnungen Henkels ganz begeistert der AfD großes Potential zugestanden und deren Rechtsextremismus verharmlost. Die Doppelstrategie: Offensichtliches leugnen und gleichzeitig es legitimieren.

Richtig. Und wie du es ja schon geschrieben hast: Alles unter dem Deckmantel des harmlosen Biedermannes.
Es ist nicht immer einfach, ein guter Mensch zu sein. Aber es kommt auf den Versuch an.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7741
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » So 13. Jan 2019, 12:52

think twice hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:48)

Hoecke und Co. wurden an ihrem Demonstrationsrecht doch nicht gehindert. Wir haben nur unsere Missbilligung zum Ausdruck gebracht. Demonstrationsrecht gilt für alle Seiten.
Wenn jemand meint, seine rechtsradikalen Parolen über unseren schoenen Rathausvorplatz zu brüllen, muss es der Gegenseite erlaubt sein, ihm zu verstehen zu geben, dass er nicht erwünscht ist.
Das ist gelebte Demokratie. ;)

Sie drücken ja nicht die Missbilligung seiner Ansichten aus, sondern Sie bestreiten sein Recht, demonstrieren zu dürfen. Noch werden Sie daran gehindert. Aber es gibt ja immer wieder Versuche, missliebige Demonstrationen zu verhindern, die die Staatsmacht meist widerwillig unterbindet.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 72686
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 13. Jan 2019, 12:56

Echt hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:14)

Wenn man es nicht ausprobiert, dann kann man es nicht wissen.



Tut mir leid, auf "was wäre wenn" lass ich mich nicht ein, deswegen habe ich diesen Teil deines Postings gleich weggelassen.
In Bayern probieren wir es aus. Seit 1994 ( oder 93 muss noch mal nachsehen ). Es wird kaum angenommen. Warum sollte das Bundesweit anders sein?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 72686
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 13. Jan 2019, 12:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:49)

Brauchen wir für Poggenburgs neue Partei "Aufbruch deutscher Patrioten" inkl. Nazisymbol eigentlich einen neuen Sammelstrang oder müssen die hier bleiben? :D Nur gut, dass sich die Rechtsextremen aufsplittern :thumbup:


Daran hatte ich auch schon gedacht, aber ich denke, das kann wie Alfa und die Blauen auch hier diskutiert werden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19367
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 13. Jan 2019, 13:02

Senexx hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:52)

Sie drücken ja nicht die Missbilligung seiner Ansichten aus, sondern Sie bestreiten sein Recht, demonstrieren zu dürfen.

Wir haben ihm klar gemacht, dass er nicht erwünscht ist. Nicht mehr und nicht weniger. Was du sonst noch in die Absichten der Gegendemonstranten hineininterpretierst, ist mir egal.
Es ist nicht immer einfach, ein guter Mensch zu sein. Aber es kommt auf den Versuch an.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » So 13. Jan 2019, 13:04

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:57)
Daran hatte ich auch schon gedacht, aber ich denke, das kann wie Alfa und die Blauen auch hier diskutiert werden.

Vielleicht sollte man es dann "Sammelstrang: AfD und Ablegerparteien" oder so ähnlich nennen. Immerhin haben die anderen Parteien sicherlich die Bestrebung sich zur AfD abzugrenzen. Es wäre wohl unpassend sie unter dem Oberbegriff "AfD" laufen zu lassen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 72686
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 13. Jan 2019, 13:08

Echt hat geschrieben:(13 Jan 2019, 12:36)

Orban liebt den Nächsten. Und zwar sein Volk. Merkel hasst ihr Volk und liebt andere. Merkel als christliches Vorbild zu präsentieren ist ein Hohn.


Wo kann ich bitte in der Bibel diese Stelle nachlesen, das "Liebe seinen Nächsten" sich auf irgendein Volk bezieht? Gerne kannst mir die entsprechenden Stellen verlinken.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7741
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » So 13. Jan 2019, 13:08

think twice hat geschrieben:(13 Jan 2019, 13:02)

Wir haben ihm klar gemacht, dass er nicht erwünscht ist. Nicht mehr und nicht weniger. Was du sonst noch in die Absichten der Gegendemonstranten hineininterpretierst, ist mir egal.


Ich sehen immer wieder die gleichen Szenen: Die Polizei muss rechte Demos vor den Attacken der linken Grundrechtegegner schützen, denen es dann irgendwann gelingt, das Demonstrationsrecht der Rechten zu beschneiden. Irgendwann löst die Polizei dann die Rechtendemo auf, um "Schlimmeres zu verhindern".

Sie können andere verdummen. Es geht immer faktisch darum, das Demonstrationsrecht zu beschneiden.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 72686
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 13. Jan 2019, 13:09

Skeptiker hat geschrieben:(13 Jan 2019, 13:04)

Vielleicht sollte man es dann "Sammelstrang: AfD und Ablegerparteien" oder so ähnlich nennen. Immerhin haben die anderen Parteien sicherlich die Bestrebung sich zur AfD abzugrenzen. Es wäre wohl unpassend sie unter dem Oberbegriff "AfD" laufen zu lassen.


Sollte sich der Poggenburg-Ableger wirklich zu einer Partei mit Mandaten entwickeln machen wir das dann wirklich separat. Blau und Alfa spielen so wenig Bedeutung hier in der Diskussion das der Namenszusatz wirklich nicht wert ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Echt
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » So 13. Jan 2019, 13:12

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2019, 10:11)

Dürfte ich dich mal fragen, aufgrund welcher Parameter du auf so eine Aussage kommst?
Die Finanzkrise - auch die Ende der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts - haben ja ihren Hintergrund darin, das zu viel Kapital zu wenig reguliert wurde. Wie verträgt sich dann bitte das doch sehr finanzliberale Wirtschaftsprogramm der AfD mit den Absicherungen, wenn du schon meinst, das so eine Finanzkrise wieder ins Haus steht?


Die freie Marktwirschaft ist das beste System, aber nicht vollkommen. Die Alternative wäre Regulierung und damit Ausbremsung des Fortschrittes und damit auch Verringerung des Wohlstandes. Mit den Finanzcrashes muss man einfach leben und das beste draus machen. Die sind systembedingt. Umso dümmer ist es ja auch Millionen von Sozialfälle ins Land zu lassen und zusätzlich noch darüber nachzudenken Sozialgeschenke zu machen. Die Mittelschicht ist so schon genug belastet.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste