Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27841
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 30. Nov 2018, 01:21

imp hat geschrieben:(29 Nov 2018, 18:03)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 6-amp.html

AfD mal wieder ohne Mehrheit bei der Vize-Wahl.

Naja, schon eine komische Sache wenn selbst ein Kommentar vom ÖR so aussieht:
Nicht-Wahl kaum noch zu erklären

Die Weigerung der Abgeordneten, Harder-Kühnel als Bundestagsvizepräsidentin zu akzeptieren, zeugt von wenig Souveränität, meint Jens Wiening. Die Fraktionen hätten im Umgang mit der AfD wenig dazu gelernt.

Ein Kommentar von Jens Wiening, ARD-Hauptstadtstudio

Die AfD ist in demokratischen Wahlen vom Wähler ins Parlament gehoben worden. Sie hat ein Mandat der Bevölkerung. Und damit Anspruch auf den Posten. Dass nun - nach Albrecht Glaser - auch Mariana Iris Harder-Kühnel zumindest bisher nicht in das Amt gewählt wurde, ist nicht nachvollziehbar und kaum noch zu erklären.

Im Fall von Albrecht Glaser, dem ersten Kandidaten, der dreimal durchgefallen war, hatten die anderen Fraktionen zumindest noch inhaltliche Gründe bemühen können. Glaser hatte die Religionsfreiheit für Muslime infrage gestellt. Seine Nominierung war auch eine bewusste Provokation der AfD.

Es geht vielen ums Prinzip
Sie wollte nach der Bundestagswahl gleich mal einen dicken, spätpubertären Fußabtritt im Parlament hinterlassen. Öffentlich konnte sich die AfD echauffieren und den anderen Fraktionen mangelndes Demokratieverständnis vorwerfen. Klammheimlich konnte sie sich trotzdem über die Ablehnung Glasers freuen. Diente diese doch auch dazu, die Opferrolle zu perfektionieren.

Selbst beim Dalai Lama oder Mutter Teresa hätte man einen Grund zur Ablehnung gefunden, hat der parlamentarische Geschäftsführer der AfD mal zur Causa Glaser gesagt. Es sei immer nur um die Person Glaser gegangen, widersprachen damals viele Abgeordnete der anderen Fraktionen. Niemals um den grundsätzlichen Anspruch auf den Posten des Bundestagsvize.

Um bei dieser Argumentation auch nur halbwegs glaubwürdig zu bleiben, hätte der Bundestag Harder-Kühnel zur Bundestagsvizepräsidentin wählen müssen. Doch es geht vielen Abgeordneten ums Prinzip. Die AfD soll den Posten nicht bekommen. Punkt. Das zeugt von wenig Souveränität und belegt auch, dass die Fraktionen in den vergangenen Monaten im Umgang mit der AfD wenig gelernt haben.

Wohl weiterer Wahlgang im Dezember
Harder-Kühnel hätte stellvertretend für die AfD-Fraktion auf dem Prüfstand gestanden. Sie hätte nicht nur einen Posten bekommen, sondern auch die Aufgabe, fair und neutral Bundestagssitzungen zu leiten. Auch das gehört zum Mandat, das die Partei vom Wähler bekommen hat.

Voraussichtlich im Dezember wird sich Harder-Kühnel erneut zur Wahl stellen. Vielleicht sind die Abgeordneten dann klüger.

http://www.tagesschau.de/kommentar/afd- ... 7rXwZn9b2I
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Tomaner
Beiträge: 5947
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 30. Nov 2018, 03:21

jack000 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 01:21)

Naja, schon eine komische Sache wenn selbst ein Kommentar vom ÖR so aussieht:

http://www.tagesschau.de/kommentar/afd- ... 7rXwZn9b2I

Es ist ja richtig das es bei uns Meinungsfreiheit gibt, deswegen hat ja AfD etwas gegen ÖR Rundfunk. Auf der anderen Seite haben alle anderen Abgeordnete ein Gewissen. Wer als gewählter Abgeordneter ein Gewissen hat, kann keine totale Deutschlandhasserin wählen. Sie will Deutschlands Wirtschaft vernichten, durch Austriit aus der EU und gleichzeitig europäische demokratische Werte vernichten. Sie ist gegen Aufklärung von 13 Jährigen und ist daher für unverantwortlichen Positionen. Sie hasst Schwule und Lesben und damit verbriefte Menschenrechte. Sie steht für rücksichtslose Vergiftung deutscher Kinder und kämpft mit allen Mitteln dafür, in deren Interesse Umweltzonen einzurichten. In ihrem Wahlkreis lehnen über 85 Prozent der Wähler sie total ab. Man kann den Hut nicht tief genug ziehen, das es wirklich demokrtische Mehrheit im Bundestag gibt, die in geheimer Abstimmung, die wirklichen Intressen des deutschen Volkes vertreten!!!!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8464
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon imp » Fr 30. Nov 2018, 06:25

jack000 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 01:21)

Naja, schon eine komische Sache wenn selbst ein Kommentar vom ÖR so aussieht:

http://www.tagesschau.de/kommentar/afd- ... 7rXwZn9b2I

Das ist eben Demokratie. Sie hat die Abgeordneten nicht überzeugt, dass man es mit ihr probieren sollte. Ist bei der Wahl durchgefallen.
It's only words
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Otto.F. » Fr 30. Nov 2018, 07:04

Wollen den Posten eh nur um ihr braunes Gebrülle ungehemmt rausposaunen zu können. Gleichzeitig würde die Bundesvize sofort "Ruhe" brüllen, sobald eine kleine Kritik an die Göttlichkeiten der AfD ginge.
sünnerklaas
Beiträge: 2211
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Fr 30. Nov 2018, 08:43

Tomaner hat geschrieben:(30 Nov 2018, 00:09)

Ja Deutschland geht wieder mal unter und das super dastehende Russland zahlt Renten von 220 Euro! Da wollt ihr also hin? Gerade aber noch Mund aufgerissen, über Harz4 Satz in Deutschland und keinen Ofen zu haben, weil Hausbesitzer Gesetze mißachtet und Staat nicht Kosten übernimmt.


Der Gaga-Traum vom "Tickel-Down" - und davon, dass Leute an der Spitze des Staates stehen, die den Staat "wie ein Unternehmen" führen. Hatten wir alles schon im Kleinen. Der Seiteneinsteiger und Wirtschaftsmanager Josef Hattig von der CDU hat damit seinerzeit als Wirtschaftssenator Bremen an die Wand gefahren. "Wirtschaftlich" waren auch die "Guten Geschäfte" des Klaus-Rüdiger Landowsky von der CDU in Berlin.
Humelix33
Beiträge: 302
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Humelix33 » Fr 30. Nov 2018, 08:52

Generell steht der AfD dieser Posten zu, und selbst in allen anderen Ländern hat man nicht solch ein Schauspiel veranstaltet, wo entsprechende Parteien in die Regierung gekommen sind, weil das auch nichts mehr mit demokratischen Verständnis zu tun hat. Und dieses "Die machen das ja auch beim Thema xy", kann doch kein Maßstab sein, wenn man angeblich besser als die AfD sein will, dann handelt man am Ende genau so, wie man es vermeintlich bei der AfD sehen will.

Und wenn man sich mit Bürgern unterhält haben Viele dafür auch kein Verständnis mehr, die aber trotzdem nicht AfD wählen, dass man jedes Mal den Kandidaten durchfallen lässt, und eine Einzelperson kann definitiv nicht die Regeln brechen, so wie es hier ja heraufbeschworen wird, in einigen Beiträgen. Aus Landesparlamenten, wo die AfD ähnliche Posten besetzt, sind keine Auffälligkeiten aufgetreten, weil sie auch mit Konsequenzen behaftet wären, wenn welche auftreten würden.
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Otto.F. » Fr 30. Nov 2018, 10:14

Sowas aber auch. Da suchen wieder welche den Zusammenschluss von Pegida und gegen die Abgrenzung der Ja.
So sieht Distanz in braun aus.

https://www.google.de/url?sa=i&source=u ... 5471190262
Tomaner
Beiträge: 5947
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 30. Nov 2018, 11:47

Humelix33 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 08:52)

Generell steht der AfD dieser Posten zu, und selbst in allen anderen Ländern hat man nicht solch ein Schauspiel veranstaltet, wo entsprechende Parteien in die Regierung gekommen sind, weil das auch nichts mehr mit demokratischen Verständnis zu tun hat. Und dieses "Die machen das ja auch beim Thema xy", kann doch kein Maßstab sein, wenn man angeblich besser als die AfD sein will, dann handelt man am Ende genau so, wie man es vermeintlich bei der AfD sehen will.

Und wenn man sich mit Bürgern unterhält haben Viele dafür auch kein Verständnis mehr, die aber trotzdem nicht AfD wählen, dass man jedes Mal den Kandidaten durchfallen lässt, und eine Einzelperson kann definitiv nicht die Regeln brechen, so wie es hier ja heraufbeschworen wird, in einigen Beiträgen. Aus Landesparlamenten, wo die AfD ähnliche Posten besetzt, sind keine Auffälligkeiten aufgetreten, weil sie auch mit Konsequenzen behaftet wären, wenn welche auftreten würden.


Willst du unterstellen, eine Mehrzahl von Bundestagsabgeordneten hat kein demokratisches Verhältnis? Es gibt schon mal keinen Fraktionszwang, sondern geheime Abstimmung die jeder Abgeordnete mit seinen Gewissen vereinbaren muß. Wenn ich dies machen müßte, und ich denke viele Abgeordnete denken genauso, würde ich überprüfen welche Inhalte vertritt die zu wählende Person unabhängig von welcher Partei sie ist. Wenn aber dies Harder-Kühnel dem Volk eine Willkommensnatur für Kinder vorlügt, um dann gegen Umweltzonen wettert um diese Kindern unverantwortliche Giftkonzentrationen auszusetzen will, ebenso die sexuelle Aufklärung in Schulen verweigert, ist sie untragbar. Erst verweigert man Jugendliche die sexuelle Aufklärung, dann will sie die Frauen dazu zwingen ungewollte Kinder auszutragen und singt das hohe Lied auf dem Recht zu leben, gleichzeitig hat sie aber dann kein Problem damit, wenn auf AfD Seiten dafür geworben wird, sollten die Kinder später gegen Parteitag der AfD zu demonstrieren, diese mit Maschinengewehr und napalmbomben anzugreifen.

Wer für mich, Kinder dauerhaft unverantwortliche Giftkonzentrationen aussetzen will und auch noch dafür kämpft, ist unglaubwürdig und kann von menschen mit Gewissen nicht gewählt werden. Dies reicht alleine schon aus.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6311
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Fr 30. Nov 2018, 11:51

Tomaner hat geschrieben:(29 Nov 2018, 23:53)
Es wurde dargestellt eine alleinerziehende Mutterdie Harz4 bezieht, die Weinausbruch bekam, weil Flüchtlinge Ofen hatten und sie nicht.

Nein, weil die Öfen in einer bis dato UNGENUTZTEN Migrantenunterkunft standen... Immer schön bei der Wahrheit bleiben...

Ist auch gut u. schön. Was aber NICHT geht ist, dass, wie in einem anderen Artikel zu lesen stand, brandneue Möbel in diesen Unterkünften nach nur DREI MONATEN aufgrund dessen wie die Bewohner damit umgingen, schrottreif waren...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Otto.F. » Fr 30. Nov 2018, 11:55

firlefanz11 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 11:51)

Nein, weil die Öfen in einer bis dato UNGENUTZTEN Migrantenunterkunft standen... Immer schön bei der Wahrheit bleiben...

Ist auch gut u. schön. Was aber NICHT geht ist, dass, wie in einem anderen Artikel zu lesen stand, brandneue Möbel in diesen Unterkünften nach nur DREI MONATEN aufgrund dessen wie die Bewohner damit umgingen, schrottreif waren...

Sind die in Obdachlosenheimen auch. Frag auch mal die Bahn oder Busbetriebe.
Tomaner
Beiträge: 5947
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 30. Nov 2018, 12:23

firlefanz11 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 11:51)

Nein, weil die Öfen in einer bis dato UNGENUTZTEN Migrantenunterkunft standen... Immer schön bei der Wahrheit bleiben...

Ist auch gut u. schön. Was aber NICHT geht ist, dass, wie in einem anderen Artikel zu lesen stand, brandneue Möbel in diesen Unterkünften nach nur DREI MONATEN aufgrund dessen wie die Bewohner damit umgingen, schrottreif waren...


Was soll das? Wo soll ich gelogen haben, was ohnehin bei meiner Argumentation, es ist Pflicht des Hausbesitzers einen Ofen zu stellen, keinerlei Rolle spielt. Auch der Rest ist reine Knieborerei! Wann bitte, egal ob Wohnungs-, Hausvermieter oder gar in einem Hotel oder sonstige Unterkunft, eine Heizung instaliert werden? Erst nachdem da Leute eingezogen sind? Also würde ich eine Wohnung vermieten, warten bis dann die Mieter eingezogen sind, tapeziert usw. haben, dann die Handwerker kommen lassen um Heizung einzubauen, würde ich die Frage als gerechtfertigt einsehen, ob ich noch genug Grüze irgendwo im Oberstübchen haben. Ich halte es jedenfalls für völlig normal, egal ob Wohnung oder Unterkunft, erst diese vollkommen Instand zu setzen und dann anschliessend diese bewohnen zu lassen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27841
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 30. Nov 2018, 14:30

Otto.F. hat geschrieben:(30 Nov 2018, 11:55)

Sind die in Obdachlosenheimen auch. Frag auch mal die Bahn oder Busbetriebe.

Totaler Quatsch was du da erzählst. Das hast du dir nur ausgedacht, bzw. es ist halt dein Weltbild.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Otto.F. » Fr 30. Nov 2018, 14:33

jack000 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 14:30)

Totaler Quatsch was du da erzählst. Das hast du dir nur ausgedacht, bzw. es ist halt dein Weltbild.

Dann ist das was du erzählst also auch nur Quatsch.
Passt halt nicht in dein Weltbild.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6311
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Fr 30. Nov 2018, 15:14

Du bist blöd!
NEIN, DU bist blöd!
:rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
sünnerklaas
Beiträge: 2211
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Fr 30. Nov 2018, 16:49

Tomaner hat geschrieben:(29 Nov 2018, 23:53)

Ich habe nicht das Gefühl das du weißt um was es überhaupt ging. Es wurde dargestellt eine alleinerziehende Mutterdie Harz4 bezieht, die Weinausbruch bekam, weil Flüchtlinge Ofen hatten und sie nicht. Deswegen würden immer mehr AfD wählen. Darauf antwortete ich, die Pflicht einen Ofen zu stellen, liegt beim Vermieter. Soll die Allgemeinheit heranagezogen werden, weil Vermieter Gesete brechen? Daraufhin wurde der Ofen plötzlich zum Herd. Auch da stellen Vermieter Einbauküchen natürlich mit Herd und bei defekt ist Vermieter in Pflicht. Wo keine Elektrogeräte gestellt werden, springt Harz4 ein für Erstausrüstung. Bei Harz4 Satz sind 30 Euro für Neuanschaffungen dabei. Dies heißt im Jahr sind dies 360 Euro. Es gibt auch die Möglichkeit einen zinslosen Kredit zu beantragen und man muß dann in der höhe von 10 Prozent der Harz4 Höhe abstottern. Dies ist die Realität.

Auch habe ich geschrieben, ich finde den Harz4 Satz für zu gering auch bei Satz für Bildung (Anschaffungen für Schulsachen sind zu gering angesetzt) oder auch die für wirklich gesunde Ernährung. Um aber Verbesserungen zu erreichen, brächte es Mehrheiten von Linken, SPD und Grüne, während FDP und Union dagegen ist und eine AfD es noch verschlechtern will. Wer also als Harz4 Bezieher AfD wählt, schießt klassisches Eigentor. Man kann zwar aus Protest wegen Harz4 Einführung durch Rot-Grün die niemehr wählen, doch diese haben Verbesserungen angekündigt, und die die man dann wählt wollen es so lassen wie es ist oder wie AfD sogar noch Zwangsarbeit dafür.


Mit der weithin wohl erlogenen Geschichte will man die Story von der "Großen Ungerechtigket" erzählen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27841
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 30. Nov 2018, 16:57

Otto.F. hat geschrieben:(30 Nov 2018, 14:33)

Dann ist das was du erzählst also auch nur Quatsch.
Passt halt nicht in dein Weltbild.

Willst du uns hier ernsthaft weismachen dass beim ÖPNV und bei Obdachlosenheim in innerhalb von drei Monaten die komplette Inneneinrichtung ausgetauscht werden muss?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Fr 30. Nov 2018, 17:35

jack000 hat geschrieben:(30 Nov 2018, 16:57)

Willst du uns hier ernsthaft weismachen dass beim ÖPNV und bei Obdachlosenheim in innerhalb von drei Monaten die komplette Inneneinrichtung ausgetauscht werden muss?


Du willst uns aber weismachen, irgendwas das du bezahlt hast, und Ausländer diese Benutzen dürfen, wird alle 3 Monate ausgetauscht...
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27841
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 30. Nov 2018, 17:46

JFK hat geschrieben:(30 Nov 2018, 17:35)

Du willst uns aber weismachen, irgendwas das du bezahlt hast, und Ausländer diese Benutzen dürfen, wird alle 3 Monate ausgetauscht...

Wo habe ich das geschrieben?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Schnitter
Beiträge: 4646
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Fr 30. Nov 2018, 18:02

Hier ist übrigens der AfD Thread.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2392
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Fr 30. Nov 2018, 18:04

Schnitter hat geschrieben:(30 Nov 2018, 18:02)

Hier ist übrigens der AfD Thread.


Die interessiert halt keinen mehr. ;)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schnitter, Wähler und 6 Gäste