Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 834
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21
Wohnort: Auch

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon MäckIntaier » Mo 22. Okt 2018, 15:28

schokoschendrezki hat geschrieben:(22 Oct 2018, 15:55)

Das sollten diese Leute zumindest im Bundesland Hamburg zumindest nicht vor Schulklassen tun. Da können die Kinder inzwischen zum nächsten Onkel oder zur nächsten Tante von der AfD gehen und ein bissel petzen. Oder bildungsbürgerlich: denunzieren. Vorbild dieser Aktion (ob wissentlich oder unwissentlich) ist die KUlturrevolution im China Ende der 60er Jahre als der schon arg in Bedrängnis geratene Mao seine Macht rettete, indem er Kinder und Jugendliche zur Denunziation ihrer Eltern und Lehrer aufforderte und die am Ende mindestens 400 000 Opfer forderte. Ich nenne solche Aktionen Hassvergiftung.


Zum Thema Geschichtsvergleiche hatte ich schon weiter oben heute eine Anmerkung gemacht, bevor der Strang hier wieder zwischen scholastischen Linkkämpfen und verbalem Purgamentum sich auswuchs.

Zur Förderung der politischen Diskussionskultur im Lande (in dem es zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Diskurskultur gab, auch wenn es einst nicht gar so hässlich zugegangen sein mag) wäre es hilfreich, Dinge so einfach wie möglich zu benennen und nicht immer den Superlativ oder das schmutzintensivste Wort zu verwenden. Dass die AfD-Aktion Lehrerdenunziation 400.000 Tote fordern wird, scheint eher unwahrscheinlich. Die AfD orientiert sich, falls man Analogien mag, dann eher am neuen chinesischen Prinzip der digitalen sozialen Überwachung, jedenfalls der Vorstufe dazu. Hassvergiftung? Der Begriff passt schon, Denunziantentum fördern ebenfalls, wobei das ja etwas sehr traditionsreiches ist und die AfD kein Patent dafür besitzt. Aber historische Vergleiche solcher Größe? Reicht Denunziantentum und Hass schon nicht mehr als Argument? Müssen es kosmische Ausmaße wie 400.000 Tote sein, damit es wirkt? In dem Fall wären wir schon längst Verlorene und hätten unsere Zukunft tatsächlich schon hinter uns.
Zuletzt geändert von MäckIntaier am Mo 22. Okt 2018, 15:29, insgesamt 2-mal geändert.
If voting made any difference they wouldn't let us do it. (Mark Twain)
Tomaner
Beiträge: 5860
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Okt 2018, 15:54

schokoschendrezki hat geschrieben:(22 Oct 2018, 15:55)

Das sollten diese Leute zumindest im Bundesland Hamburg zumindest nicht vor Schulklassen tun. Da können die Kinder inzwischen zum nächsten Onkel oder zur nächsten Tante von der AfD gehen und ein bissel petzen. Oder bildungsbürgerlich: denunzieren. Vorbild dieser Aktion (ob wissentlich oder unwissentlich) ist die KUlturrevolution im China Ende der 60er Jahre als der schon arg in Bedrängnis geratene Mao seine Macht rettete, indem er Kinder und Jugendliche zur Denunziation ihrer Eltern und Lehrer aufforderte und die am Ende mindestens 400 000 Opfer forderte. Ich nenne solche Aktionen Hassvergiftung.

Was sollen die Schüler petzen? Die Wahrheit über AfD? Das es z.B. weit über 100 Mitarbeiter bei AfD gibt, aus dem Naziumfeld und NS Jugend, teilweise mit Aussagen und Filmaterial belegt? Das es Zusammenarbeit mit Identitären gibt, das alleine schon nur ein anderes Wort für Rassist ist?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 15:56

Tomaner hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:54)

Was sollen die Schüler petzen? Die Wahrheit über AfD? Das es z.B. weit über 100 Mitarbeiter bei AfD gibt, aus dem Naziumfeld und NS Jugend, teilweise mit Aussagen und Filmaterial belegt? Das es Zusammenarbeit mit Identitären gibt, das alleine schon nur ein anderes Wort für Rassist ist?


Und das alles ist legal. Immer noch Demokrat? :D
Tomaner
Beiträge: 5860
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Okt 2018, 16:06

Wolverine hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:56)

Und das alles ist legal. Immer noch Demokrat? :D


Im Schuluntericht gibt es Untericht, wo man Positionen einer bestimmten Partei (nicht eigene) übernehmen muß und dann zu diskutieren. Dann stellen sich aber Aussagen, wie deutsche Bundestagsabgeordnete in die Türkei zu entsorgen, gegen das GG! Man kann über AfD und deren verfassungsfeindlich Aussagen schon Bücher schreiben. Ebenfalls bekennt sich eine AfD nicht zu einer demokratischen DGB Gewerkschaft sondern zur Nazigewerkschaft Zentrum Automobil. Und muß jetzt auch im Schuluntericht der menschgemachte Klimawandel abgestritten werden? Lehrer die für Umweltschutz um den Klimawandel zu begegenen stehen, verlieren dann unter AfD Verantwortung ihren Job oder werden angezeigt?
Zuletzt geändert von Tomaner am Mo 22. Okt 2018, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Schnitter
Beiträge: 4565
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Mo 22. Okt 2018, 16:07

Wolverine hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:56)

Und das alles ist legal. Immer noch Demokrat? :D


Auch legales darf benannt werden als das was es ist.
Schnitter
Beiträge: 4565
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Mo 22. Okt 2018, 16:10

Tomaner hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:06)

Im Schulutericht gibt es Untericht, wo man Positionen einer bestimmten Partei (nicht eigene) übernehmen muß und dann zu diskutieren. Dann stellen sich aber Aussagen, wie deutsche Bundestagsabgeordnete in die Türkei zu entsorgen, gegen das GG! Man kann über AfD und deren verfassungsfeindlich Aussagen schon Bücher schreiben. Ebenfalls bekennt sich eine AfD nicht zu einer demokratischen DGB Gewerkschaft sondern zur Nazigewerkschaft Zentrum Automobil. Und muß jetzt auch im Schuluntericht der menschgemachte Klimawandel abgestritten werden? Lehrer die für Umweltschutz um den Klimawandel zu begegenen stehen, verlieren dann unter AfD Verantwortung ihren Job oder werden angezeigt?


Da die AfD niemals in Regierungsverantwortung kommt, noch Eltern irgendwelche daher gelaufenen Neonazis als Lehrer akzeptieren werden, musst du dir keine Sorgen machen.

Chemnitz hat die Kluft zwischen den 15 und den 85 % weiter vergrößert ;-)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32013
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Mo 22. Okt 2018, 16:14

MäckIntaier hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:28)

Dass die AfD-Aktion Lehrerdenunziation 400.000 Tote fordern wird, scheint eher unwahrscheinlich.


Mir ebenfalls, da die AfD nur ca. 30 000 Mitglieder hat. ;)

Scherz beiseite, es spricht für Kreativität, wie Lehrer, Eltern und Schüler diese Denunziationsplattform bedienen.
Chapeau Deutschland!

Zudem eignet sich dieses Medium, wie ich bereits schrieb, ausgezeichnet für den Geschichtsunterricht, einschließlich anregender Diskussionen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6209
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Mo 22. Okt 2018, 16:16

Alexyessin hat geschrieben:(22 Oct 2018, 13:31)

Welchem denn?

Die Öffentlichkeit im Dunkeln zu lassen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7882
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 22. Okt 2018, 16:21

Tomaner hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:06)

Im Schulutericht gibt es Untericht, wo man Positionen einer bestimmten Partei (nicht eigene) übernehmen muß und dann zu diskutieren. Dann stellen sich aber Aussagen, wie deutsche Bundestagsabgeordnete in die Türkei zu entsorgen, gegen das GG! Man kann über AfD und deren verfassungsfeindlich Aussagen schon Bücher schreiben. Ebenfalls bekennt sich eine AfD nicht zu einer demokratischen DGB Gewerkschaft sondern zur Nazigewerkschaft Zentrum Automobil. Und muß jetzt auch im Schuluntericht der menschgemachte Klimawandel abgestritten werden? Lehrer die für Umweltschutz um den Klimawandel zu begegenen stehen, verlieren dann unter AfD Verantwortung ihren Job oder werden angezeigt?


Diese Lehrer hier machen da nicht mit bei dem Affentheater. Sie zeigten sich selbst an, um auf der Denunzianten-Liste der AfD zu landen. Mit vollster Absicht:

Zitat:

Es folgt die Selbstanzeige im vollen Wortlaut: „Wir greifen auf das Mittel der Selbstanzeige zurück, damit wir auf Ihrer Denunziationsliste von Berliner Lehrer*innen erscheinen. Wir möchten nicht, dass sich andere die Mühe machen müssen, uns bei Ihnen anzuzeigen – wir melden uns freiwillig.“ Die Unterzeichner legten großen Wert darauf, auf dieser Liste zu stehen, denn sie würden auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass Schüler und Schülerinnen befähigt werden, sich über den Charakter der AfD ein Bild zu machen. „Dies werden wir selbstverständlich im Unterricht tun und befinden uns hierbei im Einklang mit dem Beutelsbacher Konsens und dem Artikel 1 des Berliner Schulgesetzes. Wir werden unsere Schüler*innen davon unterrichten, wenn von Mitgliedern und Funktionären Ihrer Partei rassistische, menschenverachtende, sexistische, geschichtsrevisionistische, antisemitische oder demokratiefeindliche Aktivitäten ausgehen, die unser friedliches Zusammenleben in der Gesellschaft gefährden.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... st-an.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6209
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Mo 22. Okt 2018, 16:22

Alexyessin hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:27)
Die Antifa sei eine Terrororganisation.

Nun, wie Du ja immer betonst gibt es "die Antifa" nicht bzw. man kann von Denen nicht alle über einen Kamm scheren aber die schwarz gewandeten linken Sturmtruppen, die sich selbst als Teil der Antifa sehen sind definitiv Terroristen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 16:22

Tomaner hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:06)

Im Schulutericht gibt es Untericht, wo man Positionen einer bestimmten Partei (nicht eigene) übernehmen muß und dann zu diskutieren. Dann stellen sich aber Aussagen, wie deutsche Bundestagsabgeordnete in die Türkei zu entsorgen, gegen das GG! Man kann über AfD und deren verfassungsfeindlich Aussagen schon Bücher schreiben. Ebenfalls bekennt sich eine AfD nicht zu einer demokratischen DGB Gewerkschaft sondern zur Nazigewerkschaft Zentrum Automobil. Und muß jetzt auch im Schuluntericht der menschgemachte Klimawandel abgestritten werden? Lehrer die für Umweltschutz um den Klimawandel zu begegenen stehen, verlieren dann unter AfD Verantwortung ihren Job oder werden angezeigt?


Nein. Erst wenn solche Vorschläge in die Tat umgesetzt werden, sind sie verfassungswidrig. Hast du jemals gesagt :" Den könnte ich umbringen....?" Warum hast du kein Verfahren bekommen? Richtig, weil solche Äußerungen nicht strafbar sind.
Es gibt strafbare Äußerungen und das weiß die AfD ganz genau. Aber das unterlassen sie.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7882
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 22. Okt 2018, 16:25

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:22)

Nun, wie Du ja immer betonst gibt es "die Antifa" nicht bzw. man kann von Denen nicht alle über einen Kamm scheren aber die schwarz gewandeten linken Sturmtruppen, die sich selbst als Teil der Antifa sehen sind definitiv Terroristen...


Im Moment sind wir von rechten Sturmtruppen (siehe Chemnitz) bedroht und nicht von der Antifa.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 16:26

Schnitter hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:07)

Auch legales darf benannt werden als das was es ist.


Da hat dein Vorgänger aber einen Fehler gemacht. Glaubt ihr wirklich die AfD-Verantwortlichen wären so dumm in die offenen Messer zu laufen? Das glaube ich nicht. Die Kameraden von der Reichsfront sind gefährliche Hetzer und Provokateure, aber dumm sind sie definitiv nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 16:30

Selina hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:25)

Im Moment sind wir von rechten Sturmtruppen (siehe Chemnitz) bedroht und nicht von der Antifa.


Nun bleib mal auf dem Teppich, Gnädigste. Trugen die Uniform? Waren die bewaffnet?
Schnitter
Beiträge: 4565
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Mo 22. Okt 2018, 16:31

Wolverine hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:26)

Da hat dein Vorgänger aber einen Fehler gemacht. Glaubt ihr wirklich die AfD-Verantwortlichen wären so dumm in die offenen Messer zu laufen? Das glaube ich nicht. Die Kameraden von der Reichsfront sind gefährliche Hetzer und Provokateure, aber dumm sind sie definitiv nicht.


Natürlich halte ich sie für dumm.

Anders kann man Chemnitz und die Stasi Plattform nicht erklären.

Von 80 % der Bevölkerung hat sich dir AfD damit unwiederbringlich verabschiedet. Selbst der VS liegt bald auf der Lauer.

Die vermeintlichen Erfolge haben Teile der Partei völlig besoffen gemacht.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7882
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 22. Okt 2018, 16:43

Wolverine hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:30)

Nun bleib mal auf dem Teppich, Gnädigste. Trugen die Uniform? Waren die bewaffnet?


Schau dir Bilder von diesen Typen an, dann weißt du, wovon ich rede: Kaotic Chemnitz, Soldiers of Odin, NPD, III. Weg, Die Rechte Dortmund. Kann man googeln. Die alle sind zusammen mit "Pro Chemnitz" und AfD durch die Straßen marschiert. Wenn auch (noch) unbewaffnet, ist das eine sehr martialische, bedrohliche Angelegenheit son Aufmarsch. Hat auch was Einheitliches, was Uniformiertes die Optik dieser Stiernacken. Angst und Schrecken verbreiten, gehört zur Taktik der extrem Rechten.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 16:49

Schnitter hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:31)

Natürlich halte ich sie für dumm.

.


Einige schon
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7860
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Mo 22. Okt 2018, 17:41

Alexyessin hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:27)

Der Bystrom - der ehemalige Landesvorsitzende Bayern AfD und MdB hat in einem Tweed mal wieder die Leinen losgelassen.
Die Antifa sei eine Terrororganisation.
Alles klar, vielleicht haben ihm das seine Kumpels von der IB gesagt oder doch wieder auf der Maus ausgerutscht, wer weiß das schon.


Wie nennt man fanatisierte Leute, die aus politischer Motivation heraus Gewalt gegen Sachen und Menschen einsetzen?

Na also.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 834
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21
Wohnort: Auch

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon MäckIntaier » Mo 22. Okt 2018, 17:58

PeterK hat geschrieben:(21 Oct 2018, 21:02)

Ich äußere meine politischen Ansichten sowohl gegenüber meinen Angestellten als auch gegenüber meinen Kunden.


Rührstücken haftet die Eigenschaft an, leicht mit Realsatiren verwechselt werden zu können. Die so informierten Angestellten werden sich vermutlich geschmeichelt fühlen angesichts der Offenheit, und wenn Herr Müller seinem Chef trotzdem sagt, er zöge Herrn Höcke und die AfD vor, da diese wenigstens noch also das Vaterland und die Deutschen und so ..., dann wird dieser Chef seinem Angestellten jovial auf die Schulter klopfen und sagen "Ja, das ist schade, aber Demokratie ist halt so, dass nicht alle gleich denken."

Man weiß also nicht, ob man über solche Äußerungen der machtfreien, offenen Top-Down-Kommunikation eher eine Träne oder schallendes Gelächter unterdrücken soll. Ob so die Alternative zur Alternative für Deutschland an Attraktion gewinnt? Man wünscht sich einen frühen Grosz oder einen neuen Dix, der diese politische Jovialität der neuen politischen Klasse einmal bildlich umsetzt.
If voting made any difference they wouldn't let us do it. (Mark Twain)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mo 22. Okt 2018, 18:13

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 17:16)

Die Öffentlichkeit im Dunkeln zu lassen...

Was ja die AfD nicht tut, die träumt öffentlich von Schußwaffengebrauch, Flüchtlingsboote versenken, Politiker entsorgen etc. etc. Keiner kann sagen, er habe es nicht gewußt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste