Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70939
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 22. Okt 2018, 11:55

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:35)

Schweden...


Naja, es ging ja um GB - das hätt mich eher interessiert.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 11:55

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:45)

Dämliche Frage...! :rolleyes:
Wenn nur aufgrund der Parteizugehörigkeit eines Zahnarztes zum Boykott gg ihn aufgerufen wird, gehts kaum noch politischer... :rolleyes:


Das haben die linken Vögel von den Nazis übernommen. Dabei vermute ich vermehrt linke Vögel bei den BDS-Befürwortern.
Tomaner
Beiträge: 5842
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Okt 2018, 11:57

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:43)

Dass gerade DU mal die FDP verteidigst...es ist fast zum lachen! ;) :D
Aber immerhin hat die FDP im Gegensatz zu den linksgrünen Parteien eine realistische Sichtweise im Rahmen des GG auf die Migrantenproblematik...

Wo ist dein Problem? Ich habe immer schon FDP als eine Partei angesehen, die wie keine andere die Interessen ihres Klientel vertritt. Nur es sind als abhängig Beschäftigter nicht meine.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7040
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Ein Terraner » Mo 22. Okt 2018, 12:00

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:52)

Nö. Nur zeigt es halt wie die Linken Rechte Methoden verwenden.


Boykott ist also eine Nazimethode ? Möchtest du damit alle Menschen die etwas boykotieren als Nazis denunzieren?

Nochmal, Boykott hat keine politische Schlagseite, aber politisch ist er immer!


P.S.
firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:52)

Und beim Boykottaufruf bleibt es ja nicht. Er soll ja, wie im Artikel zu lesen, mit Gewalt vertrieben werden...!

Und wo in dem Artikel stand irgendwas von wegen Gewalt oder Aufruf zur Gewalt ?
Zuletzt geändert von Ein Terraner am Mo 22. Okt 2018, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6174
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Mo 22. Okt 2018, 12:02

Alexyessin hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:55)

Naja, es ging ja um GB - das hätt mich eher interessiert.

AUCH um GB... ;)
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Tomaner
Beiträge: 5842
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Okt 2018, 12:05

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:45)

Dämliche Frage...! :rolleyes:
Wenn nur aufgrund der Parteizugehörigkeit eines Zahnarztes zum Boykott gg ihn aufgerufen wird, gehts kaum noch politischer... :rolleyes:

"Ich rufe alle Bürger guten Willens auf: Boykottiert die Läden der Türken in Deutschland" Kay Gottschalk, Vizeparteichef der AfD und Bundestagsabgeordneter
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70939
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 22. Okt 2018, 12:08

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 13:02)

AUCH um GB... ;)


Und was ist mit GB?
Und die Nennung der Nationalität / Ethnie ist ja jetzt wirklich schlimm, wenn das nicht mehr ist. Voll Zensur und so. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6174
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Mo 22. Okt 2018, 12:13

Alexyessin hat geschrieben:(22 Oct 2018, 13:08)

Und was ist mit GB?

K. A. mir gings nur darum klar zu stellen, dass es in Schweden (welches 50% der Nennung ausmacht) sehr wohl Zensur gibt... :p

Und die Nennung der Nationalität / Ethnie ist ja jetzt wirklich schlimm, wenn das nicht mehr ist. Voll Zensur und so. :thumbup:

Absolut... Denn es dient einem klaren Zweck.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mo 22. Okt 2018, 12:19

Julian hat geschrieben:(21 Oct 2018, 20:30)
... So weit ist es leider in Deutschland schon wieder gekommen, im Land der Denunzianten und Besitzer der allein seligmachenden Wahrheit.....

Da beschreibst du treffend die AfD. Nur eines ist an dieser Darstellung falsch. Deutschland ist noch lange nicht "das Land der AfD". Und wird es hoffentlich auch niemals werden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mo 22. Okt 2018, 12:27

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 12:43)

Dass gerade DU mal die FDP verteidigst...es ist fast zum lachen! ;) :D
Aber immerhin hat die FDP im Gegensatz zu den linksgrünen Parteien eine realistische Sichtweise im Rahmen des GG auf die Migrantenproblematik...

...indem sie Teile der AfD-Argumentation übernimmt? Das ist eigentlich Entfernen von der Realität, nicht Nähern.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70939
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 22. Okt 2018, 12:31

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 13:13)



Absolut... Denn es dient einem klaren Zweck.


Welchem denn?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Tomaner
Beiträge: 5842
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Okt 2018, 14:09

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 10:18)

AH! Früher hieß es:"Kauft nicht beim Juden!" jetzt heisst es "Geht nicht zum AfD Zahnarzt!" merkwürdige Parallelen... :?
Stützt mal wieder mein Reden seit Annodunnemals: Im Kampf gegen den Feind greifen die Linken gern zu den Mitteln der Rechten...


Was mich aber etwas wundert ist, die AfD tut so als würde das Volk hinter ihr stehen. Wenn also einsam ein paar linke spinner zu Boykott aufrufen, wäre dies sogar Werbung. Also ich umgekehrt würde da hingehen, wo AfDler nicht hingehen würden.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 14:48

Tomaner hat geschrieben:(22 Oct 2018, 15:09)

Was mich aber etwas wundert ist, die AfD tut so als würde das Volk hinter ihr stehen. Wenn also einsam ein paar linke spinner zu Boykott aufrufen, wäre dies sogar Werbung. Also ich umgekehrt würde da hingehen, wo AfDler nicht hingehen würden.


Wo genau tut die AfD das denn?

Sind es nicht Skandalurteile, die angeblich im Namen des Volkes ausgesprochen werden?
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11806
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 22. Okt 2018, 14:55

Julian hat geschrieben:(21 Oct 2018, 20:30)
Dennoch bewundere ich Leute, die mit vollem Namen zu ihrer politischen Meinung stehen, insbesondere, wenn sie tatsächlich viel zu verlieren haben. So weit ist es leider in Deutschland schon wieder gekommen, im Land der Denunzianten und Besitzer der allein seligmachenden Wahrheit. Nun, Sie kennen das ja vielleicht noch von früher.

Das sollten diese Leute zumindest im Bundesland Hamburg zumindest nicht vor Schulklassen tun. Da können die Kinder inzwischen zum nächsten Onkel oder zur nächsten Tante von der AfD gehen und ein bissel petzen. Oder bildungsbürgerlich: denunzieren. Vorbild dieser Aktion (ob wissentlich oder unwissentlich) ist die KUlturrevolution im China Ende der 60er Jahre als der schon arg in Bedrängnis geratene Mao seine Macht rettete, indem er Kinder und Jugendliche zur Denunziation ihrer Eltern und Lehrer aufforderte und die am Ende mindestens 400 000 Opfer forderte. Ich nenne solche Aktionen Hassvergiftung.
Zuletzt geändert von schokoschendrezki am Mo 22. Okt 2018, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7795
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 22. Okt 2018, 14:56

Wolverine hat geschrieben:(22 Oct 2018, 15:48)

Wo genau tut die AfD das denn?


Ständig. Tagtäglich behaupten Vertreter dieser Partei, sie sprächen im Namen des Volkes. Wenn auch nicht immer so wortwörtlich, aber aus ihrem Auftreten und aus ihren Äußerungen kann man entnehmen, dass sie sich für die wahren Vertreter des Volkes und für die großen aufrechten Kämpfer gegen das Unrecht halten :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7795
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 22. Okt 2018, 15:00

schokoschendrezki hat geschrieben:(22 Oct 2018, 15:55)

Das sollten diese Leute zumindest im Bundesland Hamburg zumindest nicht vor Schulklassen tun. Da können die Kinder inzwischen zum nächsten Onkel oder zur nächsten Tante von der AfD gehen und ein bissel petzen. Oder bildungsbürgerlich: denunzieren. Vorbild dieser Aktion (ob wissentlich oder unwissentlich) ist die KUlturrevolution im China Ende der 60er Jahre als der schon arg in Bedrängnis geratene Mao seine Macht rettete, indem er Kinder und Jugendliche zur Denunziation ihrer Eltern und Lehrer aufforderte und die am Ende mindestens 400 000 Opfer forderte. Ich nenne solche Aktionen Hassvergiftung.


Ja, so kann man diese Denunzianten-Portale der AfD, die es ja schon in mehreren Bundesländern gibt, nennen. Deswegen finde ich ja solche Gegenaktionen wie diese hier so toll:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... st-an.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2156
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Mo 22. Okt 2018, 15:02

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Oct 2018, 10:18)

AH! Früher hieß es:"Kauft nicht beim Juden!" jetzt heisst es "Geht nicht zum AfD Zahnarzt!" merkwürdige Parallelen... :?
Stützt mal wieder mein Reden seit Annodunnemals: Im Kampf gegen den Feind greifen die Linken gern zu den Mitteln der Rechten...


Auch wenn sich die AfD gerne in der Opferrolle suhlt, die "neuen Juden" sind sie nicht.
Das ist eine infame Geschichtsklitterung, mal wieder.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Okt 2018, 15:16

Selina hat geschrieben:(22 Oct 2018, 15:56)

Ständig. Tagtäglich behaupten Vertreter dieser Partei, sie sprächen im Namen des Volkes. Wenn auch nicht immer so wortwörtlich, aber aus ihrem Auftreten und aus ihren Äußerungen kann man entnehmen, dass sie sich für die wahren Vertreter des Volkes und für die großen aufrechten Kämpfer gegen das Unrecht halten :D


Tun das nicht alle Parteien?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mo 22. Okt 2018, 15:18

Wolverine hat geschrieben:(22 Oct 2018, 16:16)

Tun das nicht alle Parteien?

Nein, und vor allem nicht in dieser Form und unter gewollter und bewußter Selektion von Grundrechten. DAS macht in der Tat nur der rechte Rand der Parteienlandschaft. Inklusive der AfD.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70939
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 22. Okt 2018, 15:27

Der Bystrom - der ehemalige Landesvorsitzende Bayern AfD und MdB hat in einem Tweed mal wieder die Leinen losgelassen.
Die Antifa sei eine Terrororganisation.
Alles klar, vielleicht haben ihm das seine Kumpels von der IB gesagt oder doch wieder auf der Maus ausgerutscht, wer weiß das schon.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Senexx und 1 Gast