Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7982
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Fr 12. Okt 2018, 10:23

JJazzGold hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:09)

Selina, können Sie sich vorstellen, dass es reihenweise Wähler gibt, denen Zukunftsideen für sich und ihre Familien weitaus näher sind, als diese unsinnige Beschäftigung mit den “not have-not can do“ Oppositionsernährten der AfD? Die das rückwärts reduziert orientierte Gehabe dieser Gesellschafts- und Politversager schlichtweg langweilt bis ankotzt? Die dem “besorgten“ AfD Wählern in Summe gerne mal brutal offen ins Gesicht sagen würden, “Wenn ich eure Sorgen hätte, dann ich hätte ich keine. Also verschont mich gefälligst mit eurem Aufmerksamkeitsdefizit. Dafür ist die Krankenkasse zuständig, nicht ich.“


Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Allerdings gibt es auch reihenweise Wähler, die alles dafür tun möchten, diesen braunen Haufen nicht noch größer zu machen. Und da ist Ihre Methode, sie einfach links (oder besser rechts) liegen zu lassen, manchmal ganz gut und richtig, aber manchmal eben auch nicht. Das muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob man sie ignoriert oder ob man ihnen deutlich und genau sagt, wo Bartel den Most holt. Und wo eine Grenze (Anleihen im Nationalsozialismus) verläuft, die ständig überschritten wird von denen, muss ihnen das auch deutlich gesagt werden. Mitunter ist da die FDP sehr konsequent. Aber zu selten.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7982
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Fr 12. Okt 2018, 10:28

Empfehlenswerter Beitrag, wo deutlich wird, wie die AfD agiert und argumentiert:

Zitat ( = nur ein Ausschnitt, man sollte sich den gesamten Text anschauen, sehr interessant, siehe Link):

Die AfD hat eine Medienstrategie, die gut funktioniert. Wie, das hat Frauke Petry bereits Anfang 2016 beschrieben. Man müsse provokante Statements formulieren, um sich medial Gehör zu verschaffen, schrieb die damalige AfD-Bundesvorsitzende in einer Mail an die Mitglieder ihrer Partei. »Pointierte, teilweise provokante Aussagen« seien dabei unerlässlich, denn nur diese sorgten für die notwendige Aufmerksamkeit für die Partei. Die Aufregung und Empörung in den Medien könne man anschließend dazu nutzen, die eigene Position »sachkundig und ausführlicher« darzustellen.

Was Petry, die mittlerweile nicht mehr der AfD angehört und als fraktionslose Abgeordnete im Bundestag sitzt, nicht sagte: Die Provokation sollte mit faschistischen Symbolen und Gedanken spielen, Assoziationen zum Nationalsozialismus wecken, um so die mediale Empörungsmaschine zu füttern, doch dies stets nur so weit, dass die Aussage hinterher leicht zu relativieren oder gar zu dementieren ist - im optimalen Fall können so die Medien selbst an den Pranger gestellt werden, indem man ihnen vorwirft, eine Aussage mutwillig falsch interpretiert zu haben. Günstigstenfalls erhält man dabei noch Rückendeckung aus dem rechtsbürgerlichen Spektrum, das »Fairness« im Umgang mit der AfD einfordert.

Ein Meister dieser Taktik ist der Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, Alexander Gauland.


https://www.neues-deutschland.de/artike ... necht.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Tomaner
Beiträge: 5971
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 12. Okt 2018, 10:45

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 08:32)

Es geht um den "Schutz unserer Kinder, Schüler und Studierenden" - vor politischer Indoktrination.

Diese findet in unseren Schulen tagtäglich statt. Einer der Gründe für den Aufstieg der Linksgrünversifften.

Demokratie ist keine poitische Indoktrination, sondern ein System, dass alle und verschiedenste Interessensgruppen berücksichtigt. Eine AfD stellt sich klar außerhalb der Demokratie und will auf keinerlei Interessen des deutschen Volkes eingehen und lediglich diktieren, was diese sind. Lügnerisch rückt daher die AfD die Demokratie in etwas Linksgrünversifften, um ihre Form der Diktatur der Interessen, einer scheindemokratischen Form zu geben. Oder kannst du mir einmal sagen, welche Interessensgruppen sich eine AfD annimmt, wenigstens mal zuhört was die überhaupt wollen? Keine Umweltschützer, keine Sportverbände, keine Gewerkschafter, keine Autolobby, keine Tierschützer, keine Kirchen, keine Sozialverbände usw.! Alle andere Parteien verstehen sich als Interessensvertreter, die bestimmten Interessensgruppen näher oder weiter entfernt stehen, aber wenigstens diese kennen und berücksichtigen. Eine AfD aber, und das hat sie eben mit Nazis gemeinsam, erkennt die verschiedenen Interessen der Bürger in Deutschland nicht an, sondern diktiert diese und lehnt deshalb genauso wie Nazis alle Interessensgruppen ab. Es spielt klar der Führergedanke mit, der alleine weiß was für alle gut ist. Dies sind Fakten, die eben den Erziehungsauftrag in den Schulen zu mündigen Bürgern entgegen stehen. Ein Schüler der in der Schule zu einen mündigen Bürger erzogen wurde, steht eben auch zu seinen Interessen und tritt, zum Beispiel in einer Gewerkschaft als Arbeitnehmer, für diese solidarisch ein!!! Genau dies ist für die AfD, wie fürm Teufel das Weihwasser. Ein mündiger Bürger läst eben nicht sich von einer AfD sich diese diktieren, weil er sie ja schon mal selbst kennt.
Genau dies ist auch der exakte Unterscheid zwischen uns. Ich kann dir die Interessen der Arbeitnehmer aufzählen, wie man sie vertritt und auch wie man damit auf Augenhöhe kommt um darüber vernüftig verhandeln zu können. Das Ergebnis ist dann ein Vertrag mit Rechtsgültigkeit! Du kannst keinerlei dieser Interessen aufzählen und auch nicht erklären, wie man das was man hat, mit rechtlichen Anspruch behalten kann. Bei einer AfD hört man dazu nichts und es ist dazu auch in keinerlei Programm etwas vorgesehen. Wenn also abhängig Beschäftigte um die 80 Prozent des deutschen Volkes ausmachen, dazu aber in Programmen einer AfD nicht einmal das Schwarze unter den Fingernagel vorhanden ist, wen vertritt diese AfD dann überhaupt?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:15

KarlRanseier hat geschrieben:(12 Oct 2018, 00:42)

Wenn Nazis und professionelle Hassprediger heute marschieren, dann nennt man es verharmlosend "spazieren.......


Sorry, aber du beschwerst dich über Hassprediger? Dein ganzer Beitrag ist eine Hasspredigt. Ist dir nicht aufgefallen, ich weiß.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32220
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Okt 2018, 11:20

Selina hat geschrieben:(12 Oct 2018, 11:23)

Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Allerdings gibt es auch reihenweise Wähler, die alles dafür tun möchten, diesen braunen Haufen nicht noch größer zu machen. Und da ist Ihre Methode, sie einfach links (oder besser rechts) liegen zu lassen, manchmal ganz gut und richtig, aber manchmal eben auch nicht. Das muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob man sie ignoriert oder ob man ihnen deutlich und genau sagt, wo Bartel den Most holt. Und wo eine Grenze (Anleihen im Nationalsozialismus) verläuft, die ständig überschritten wird von denen, muss ihnen das auch deutlich gesagt werden. Mitunter ist da die FDP sehr konsequent. Aber zu selten.


Die beste Methode mit der AfD fertig zu werden ist, sie nicht zu wählen. Ansonsten kann der Wähler selbst wenig anderes tun.
Aber ich habe natürlich leicht reden, da in meinem Landkreis die Handvoll alte AfD Männer keine Rolle spielen. Die kann man nicht mal mit Verachtung oder argumentativer Widerlegung strafen, da sie gar nicht in Erscheinung treten. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:21

Tomaner hat geschrieben:(12 Oct 2018, 00:29)

Erstens bin ich nicht dein Freundchen und dann deckst du doch selbst deine Argumentationslosigkeit auf.......

Nein, ich habe deine Scheinheiligkeit aufgedeckt. Wenn du nicht weiß, was das sein soll, dann hast du starke Defizite im Verständnis oder aber im Verstehen von Aussagen ganz bestimmter Politiker aus allen Parteien, die heute von den etablierten benutzt werden. Dein Geschwurbel drum herum zeigt eher deine Hilflosigkeit, denn jeder weiß, dass es so ist. Ich erinnere in dem Zusammenhang nur daran, dass die Kanzlerin sich mehrfach dahingehend geäußert hat, dass Multikulti gescheitert ist und jetzt behauptet, der Islam gehöre zu Deutschland. Also sage ich weiterhin. Tu nicht so scheinheilig, Freundchen. Es gibt noch mehrere Beispiele unter anderem von Helmut Schmidt, der vor einer Überfremdung durch Muslime gewarnt hatte, aber das wollt ihr linken Realitätsverdreher ja auf einmal nicht mehr wissen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Tomaner
Beiträge: 5971
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 12. Okt 2018, 11:21

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 11:16)

Der Bürger sollte schon ganz genau hinschauen, was in den Schulen so abgeht.

Sie werden von öffentlichen Geldern finanziert und mehr Transparenz ist gut.

Wenn Eltern so wüssten, wie Kinder so indoktriniert werden, würden sie Sturm laufen.

Aber den meisten Eltern ist es egal. Hauptsache die Kinder sind verwahrt.


Was für Beleidigung des deutschen Volkes, wir als Eltern wäre es egal was mit unseren Kindern ist! Dies auf Basis einer AfD, wenn es um Stickoxyde auf Grenzwerte scheißt, die Kinder nicht schaden. Deutsche Eltern stecken von der Windel bis zum Studendenwohnung Zehntausende Euro in ihrern Kindern, damit aus ihnen etwas wird. Auch bei Umweltgedanken und damit grüne Politik, Klimawandel usw., sind wir bereit, für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder und Enkel zu investieren. Sich hinzustellen und uns Deutschen Eltern zu unterstellen, den meisten sei alles egal, ist eine bodenlose Frechheit. AfD für verantwortungsvolle Eltern unwählbar!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:24

Selina hat geschrieben:(12 Oct 2018, 11:28)

Empfehlenswerter Beitrag, wo deutlich wird, wie die AfD agiert und argumentiert:

Zitat ( = nur ein Ausschnitt, man sollte sich den gesamten Text anschauen, sehr interessant, siehe Link):

[i]Die AfD hat eine Medienstrategie, die gut funktioniert. .......


Ist die Strategie aller Parteien. Die AfD ist eine legal in den Bundestag gewählte Partei, vielleicht solltest du das endlich mal akzeptieren, anstatt hier Pappdrachen zu töten. :rolleyes:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7982
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Fr 12. Okt 2018, 11:31

Wolverine hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:24)

Ist die Strategie aller Parteien. Die AfD ist eine legal in den Bundestag gewählte Partei, vielleicht solltest du das endlich mal akzeptieren, anstatt hier Pappdrachen zu töten. :rolleyes:


Bitte nicht nur die Überschriften, sondern nach Möglichkeit die gesamten verlinkten Texte lesen. Vor allem dann, wenn man sich dazu äußern möchte. Da würdest du dann auch merken, worum es dort geht. Um die Parallelen Gauländscher Äußerungen zum Nationalsozialismus. Und um das ständige Provozieren durch die AfD, was diese dann hinterher wieder relativiert. Hauptsache, der braune Unfug ist erst mal in der Welt, ein bisschen was davon wird in jedem Falle hängenbleiben, glauben die AfD-Leute.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Fr 12. Okt 2018, 11:34

Wolverine hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:24)

Ist die Strategie aller Parteien. Die AfD ist eine legal in den Bundestag gewählte Partei, vielleicht solltest du das endlich mal akzeptieren, anstatt hier Pappdrachen zu töten. :rolleyes:

Wer hier Pappdrachen tötet, bist du. Niemand stellt die Legitimität der AfD-Wahl in Frage. Hier wird sich über INHALTE unterhalten und da sehen die AfDler, auch die in den Bundestag gewählten, meist ziemlich schlecht aus. Kannst du dir vorstellen, warum?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7982
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Fr 12. Okt 2018, 11:35

JJazzGold hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:20)

Die beste Methode mit der AfD fertig zu werden ist, sie nicht zu wählen. Ansonsten kann der Wähler selbst wenig anderes tun.
Aber ich habe natürlich leicht reden, da in meinem Landkreis die Handvoll alte AfD Männer keine Rolle spielen. Die kann man nicht mal mit Verachtung oder argumentativer Widerlegung strafen, da sie gar nicht in Erscheinung treten. ;)


Sie Glückliche. In einem Teil meines Umfeldes laufen leider jede Menge davon rum. Und das noch mit sehr weit aufgerissener Klappe ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:36

Tomaner hat geschrieben:(12 Oct 2018, 11:45)

Demokratie ist keine poitische Indoktrination, sondern ein System, dass alle und verschiedenste Interessensgruppen berücksichtigt. Eine AfD stellt sich klar außerhalb der Demokratie.....


Was du zu beweisen hättest. Ein Beispiel würde mir reichen. Wäre das so, müsste man die AfD verbieten lassen. Das Verfassungsgericht hat jedoch bereits im Vorfeld geäußert, dass eine Klage ohne jeden Zweifel abgewiesen werden würde, wegen Unbegründetheit. Ich frage mich also, wie ein Schreiber in einem Forum sich für schlauer halten kann, als die Verfassungsrichter dieser Republik. Ich bitte also um mindestens ein Beispiel und eine kleine Erklärung dazu, was es bedeutet "außerhalb der Demokratie zu stehen" wie du es in frevelhafter Hybris behauptest. :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Fr 12. Okt 2018, 11:38

Tomaner hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:21)

Was für Beleidigung des deutschen Volkes, wir als Eltern wäre es egal was mit unseren Kindern ist!


Ich halte mich an Fakten.

Die Präsenz bei Elternabenden liegt regelmäßig unter 50%.

Im Übrigen, als Nachhilfe: Es gibt auch Ausländer in Deutschland, die einen wesentlichen Teil der Schulpolulation beisteuern.
Zuletzt geändert von Senexx am Fr 12. Okt 2018, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:39

JJazzGold hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:20)

Die beste Methode mit der AfD fertig zu werden ist, sie nicht zu wählen. Ansonsten kann der Wähler selbst wenig anderes tun.
Aber ich habe natürlich leicht reden, da in meinem Landkreis die Handvoll alte AfD Männer keine Rolle spielen. Die kann man nicht mal mit Verachtung oder argumentativer Widerlegung strafen, da sie gar nicht in Erscheinung treten. ;)


Nö, da muss ich auf das Heftigste widersprechen. Das hilft überhaupt nichts. In Fernsehsendungen einladen und dann vor laufender Kamera entlarven. Aber das kann ja niemand aus den etablierten Parteien. Aus dem Grund traut es sich keiner. Die Gewißheit, dass in der Spitze der AfD keine Dummköpfe sitzen, dürfte sich inzwischen schon bei allen herumgesprochen haben.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:40

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:38)

Ich halte mich an Fakten.

Die Präsenz bei Elternabenden liegt regelmäßig unter 50%.

Im Übrigen, als Nachhilfe: Es gibt auch Ausländer in Deutschland, die einen wesentlichen Teil der Schulpolulation beisteuern.


Stellenweise sind es bei Klassen von bis zu 20 Kindern vielleicht 2 Eltern. Und noch nicht mal Paare.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Fr 12. Okt 2018, 11:40

Wolverine hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:39)

Nö, da muss ich auf das Heftigste widersprechen. Das hilft überhaupt nichts. In Fernsehsendungen einladen und dann vor laufender Kamera entlarven. Aber das kann ja niemand aus den etablierten Parteien. Aus dem Grund traut es sich keiner. Die Gewißheit, dass in der Spitze der AfD keine Dummköpfe sitzen, dürfte sich inzwischen schon bei allen herumgesprochen haben.



Die Gefahr ist, dass die AfD die Systempartien bloßstellt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Fr 12. Okt 2018, 11:41

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 11:16)

Der Bürger sollte schon ganz genau hinschauen, was in den Schulen so abgeht.

Sie werden von öffentlichen Geldern finanziert und mehr Transparenz ist gut.

Wenn Eltern so wüssten, wie Kinder so indoktriniert werden, würden sie Sturm laufen.

Aber den meisten Eltern ist es egal. Hauptsache die Kinder sind verwahrt.

Du erzählst hier Dinge, die schlichtweg KEINER aktuellen Realität entsprechen. Vielleicht hast du noch Erinnerungen an den Unterricht von 1943. Ich bin recht engagiert an den Schulen, die meine Söhne besuchen und da ist von irgendwelcher Indoktrination allenfalls mal was von Extemistischer Seite zu hören, wenn deren Themen nicht ankommen. Von den Eltern jedenfalls beschwert sich Keiner über "politische Indoktrination", auch wenn viele sehr schnell vorstellig werden, wenn ihre Sprößlinge nicht gehätschelt werden. Und das ist auch an praktisch KEINER anderen Schule quer durch die Bundesländer so. Kurz gesagt, du spinnst dir was zusammen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:44

Selina hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:31)

Bitte nicht nur die Überschriften, sondern nach Möglichkeit die gesamten verlinkten Texte lesen.....


Mache ich und erkenne in der Hauptsache die Taktik etablierter Parteien. Die AfD passt sich also nur dem allgemeinen Verhalten an.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32220
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Okt 2018, 11:48

Selina hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:35)

Sie Glückliche. In einem Teil meines Umfeldes laufen leider jede Menge davon rum. Und das noch mit sehr weit aufgerissener Klappe ;)


Das tut mir leid für Sie, denn solche Typen stellen immer eine Belästigung dar, sobald die Klappe aufreissen und oft ist das noch mit Aggressivität gepaart. Ich weiß leider auch nicht, wie Ihnen da behilflich sein kann. Dieses Pack bekommt man mit der Frage, wie die AfD das Bürgergeld finanzieren will, wahrscheinlich nicht ins hilflose Stottern. Die wissen gar nicht, was das ist, weil sie das AfD Wahlprogramm bis heute nicht mit dem Fingerchen langsam den Buchstaben folgend, entziffert haben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 11:50

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:40)

Die Gefahr ist, dass die AfD die Systempartien bloßstellt.


Das machen sie in fast jeder Debatte im Bundestag. Dort stellen sie mit großer Regelmäßigkeit die Verfehlungen der Bundesregierung fest. Zur Empörung aller. Aber es gibt sehr viele Menschen im Lande, die das auch sehen und die verstehen das auch. Der Verstoß gegen die No-Bail-out-Vereinbarungen war ein solches Thema. Wenn Deutschland für die Griechenland-Verschuldungen die Haftung übernimmt, dann ist das de jure kein Verstoß, de facto schon. Und da auch die Wähler der AfD nicht ausschließlich hohle Dummköpfe sind sondern der größte Anteil der Wähler mindestens den Grad der mittleren Reife absolviert hat und entweder selbständig ist oder einen ordentlichen Beruf ausübt, erkennen mit welcher Unverschämtheit die Bundesregierung gegen solche Vereinbarungen verstößt und im Falle der Flüchtlingskrise sogar die Verfassung ausgehebelt hat, in dem sie einfach für die in Ungarn wartenden Flüchtlinge eintrat und das ohne Not und ohne das Parlament zu fragen. Diese Aktion war verfassungswidrig.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Klopfer, Orbiter1, Senexx und 3 Gäste