Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 22. Jun 2018, 15:45

Xexes hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:42)

Dass die Personen, die diese Frage mit ja beantworteten judenfeindlich sind, stimme ich euch zu, und ich würde sie unter Verschwörungstheorie abhaken.
Ein nicht unerheblicher Teil von ihnen wird wohl auch antisemitisch sein, doch nach der obigen Definition sind nicht alle Punkte nachgewiesen, um zu behaupten, dass alles Antisemiten sind, denn dazu müsste man nachfragen, wie sie gendenken, den Juden diese macht zu nehmen.

Und es ist nicht relativieren, wenn ich überprüfe, ob die Bedingungen einer Definition gegeben sind oder nicht zur Gänze nachgewiesen sind.


Nochmal ganz langsam:

Die Behauptung, das Juden zu viel Einfluss / Macht haben IST Antisemitisch. Was du da jetzt rumwinselst versteht eh keiner.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2162
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Fr 22. Jun 2018, 15:52

Xexes hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:42)

Dass die Personen, die diese Frage mit ja beantworteten judenfeindlich sind, stimme ich euch zu, und ich würde sie unter Verschwörungstheorie abhaken.
Ein nicht unerheblicher Teil von ihnen wird wohl auch antisemitisch sein, doch nach der obigen Definition sind nicht alle Punkte nachgewiesen, um zu behaupten, dass alles Antisemiten sind, denn dazu müsste man nachfragen, wie sie gendenken, den Juden diese macht zu nehmen.

Und es ist nicht relativieren, wenn ich überprüfe, ob die Bedingungen einer Definition gegeben sind oder nicht zur Gänze nachgewiesen sind.


Dann überprüfe mal und lerne dabei:
http://www.bpb.de/politik/extremismus/a ... smus?p=all
Ansonsten empfehle ich das Buch "Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert"
Xexes
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Jun 2018, 10:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Xexes » Fr 22. Jun 2018, 15:55

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:45)

Nochmal ganz langsam:

Die Behauptung, das Juden zu viel Einfluss / Macht haben IST Antisemitisch. Was du da jetzt rumwinselst versteht eh keiner.


Was ich damit sagen will: Antisemiten sind eine Teilmenge der Personen, die judenfeindlich sind. Durch die oben genannte Umfrage lässt sich der Anteil erkennen, die judenfeindlich sind. Antisemitisch ist aber eine speziellere/ radikalere Form von judenfeinlich und erfordert zum Nachweis einen weiteren Aspekt, und der ist durch die Umfrage nicht gegeben. Deshalb ist die Schlussfolgerung "es handelt sich um Personen die judenfeindlich sind" richtig, doch die Behauptung, es sind Antisemiten ist nicht zur Gänze belegt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 22. Jun 2018, 15:57

Xexes hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:55)

Was ich damit sagen will: Antisemiten sind eine Teilmenge der Personen, die judenfeindlich sind.


Was ist denn das für eine Schwurbelei?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Xexes
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Jun 2018, 10:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Xexes » Fr 22. Jun 2018, 15:57

Vongole hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:52)

Dann überprüfe mal und lerne dabei:
http://www.bpb.de/politik/extremismus/a ... smus?p=all
Ansonsten empfehle ich das Buch "Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert"


Unter Antisemitismus-Definitionen habe ich gerade mein vorheriges Zitat, mir geht es darum, dass die Anschuldigung des Antisemitismus deutlich erheblicher ist, und gemäß der Definition auf dieser Seite nicht ganz nachgewiesen ist.
Xexes
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Jun 2018, 10:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Xexes » Fr 22. Jun 2018, 15:59

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:57)

Was ist denn das für eine Schwurbelei?


Mein kläglicher Versuch dir mit Mengenlehre meinen Standpunkt näher zu bringen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 22. Jun 2018, 16:40

Xexes hat geschrieben:(22 Jun 2018, 16:59)

Mein kläglicher Versuch dir mit Mengenlehre meinen Standpunkt näher zu bringen


Antisemitismus und antisemitische Thesen bedürfen keine Mengenlehre. Außer zum Schwurbeln um vom Thema 55 % AfD Antisemitismus ablenken zu wollen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Xexes
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Jun 2018, 10:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Xexes » Fr 22. Jun 2018, 17:22

Alexyessin hat geschrieben:(22 Jun 2018, 17:40)

Antisemitismus und antisemitische Thesen bedürfen keine Mengenlehre. Außer zum Schwurbeln um vom Thema 55 % AfD Antisemitismus ablenken zu wollen.


Ok ich versuchs mal anders, was ist der Unterschied zwischen antisemitisch und judenfeindlich?
Schnitter
Beiträge: 4510
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Fr 22. Jun 2018, 17:39

Xexes hat geschrieben:(22 Jun 2018, 18:22)

Ok ich versuchs mal anders, was ist der Unterschied zwischen antisemitisch und judenfeindlich?


Was auch immer der Unterschied sein soll....

….Fakt ist dass die AfD ein Sammelbecken von Antisemiten ist.

Ich erinnere da mal an die per Photoshop editierte "Hakennase" von Martin Schulz und die ganze George Soros / jüdische Weltverschwörung Scheiße.

Das ist klassischer Antisemitismus, Marke NSDAP.
Tomaner
Beiträge: 5842
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 22. Jun 2018, 18:57

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Jun 2018, 08:18)

Du willst es nicht verstehen, dass man Menschen für eigene Zwecke instrumenalisieren, ja sogar als Waffe einsetzen kann. Und zwar ohne, dass es diese Menschen erst einmal bemerken.


Du kannst meinetwegen an Verschwörungstheorin glauben so viel du willst. Etwas anderes ist es, wenn du sie mir vorlügen oder auftischen willst. Fakt bleibt einfach, wir haben weltweit inzwischen 68 Millionen Flüchtlinge und von denen will überhaupt nur ein kleiner Teil nach Europa. Deutschland als reiches Land liegt mal so auf Platz 6 mit Aufnahme, hinter Türkei, Pakistan und selbst Uganda. Verantwortung für einen kleinen Teil der Flüchtlinge zu übernehmen gehört für einen reichen Land zu Pflicht, meinetwegen auch christliche Pflicht. Eine Verschwörung um Rechte zu ärgern gibt es nicht
sünnerklaas
Beiträge: 2073
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Fr 22. Jun 2018, 19:14

Tomaner hat geschrieben:(22 Jun 2018, 19:57)

Du kannst meinetwegen an Verschwörungstheorin glauben so viel du willst. Etwas anderes ist es, wenn du sie mir vorlügen oder auftischen willst. Fakt bleibt einfach, wir haben weltweit inzwischen 68 Millionen Flüchtlinge und von denen will überhaupt nur ein kleiner Teil nach Europa. Deutschland als reiches Land liegt mal so auf Platz 6 mit Aufnahme, hinter Türkei, Pakistan und selbst Uganda. Verantwortung für einen kleinen Teil der Flüchtlinge zu übernehmen gehört für einen reichen Land zu Pflicht, meinetwegen auch christliche Pflicht. Eine Verschwörung um Rechte zu ärgern gibt es nicht


Das ist im Fall der Flüchtlingskrise 2015 keine Verschwörungstheorie. Ein Beispiel dazu.
Es geht auch nicht darum, dass Kriegsflüchtlingen nicht geholfen und ihnen auch kein Asyl gewährt werden soll. Es geht darum, dass man berücksichtigen sollte, dass hinter Flüchtlingswellen auch Arschlöcher stehen können und stehen, die solche Flüchtlingsströme dazu benutzen, um für sich einen handfesten Vorteil zu erreichen.
Hätte die tunesische Regierung einen Arsch in der Hose, würde sie den Hinterbliebenen des Anschlags von Breitscheidplatz eine Rente, zumindest eine Entschädigung zahlen - für die Weigerung, Amri zurück zu nehmen. Der tunesische Staatspräsident hatt nicht einmal den Arsch in der Hose, sich mit den Hinterbliebenen der Todesopfer und den Verletzten zu treffen. Ich erinnere in so einem Zusammenhang immer an den Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Der hat sich nach dem Super-GAU Germanwings-Absturz vor die Presse gestellt und als Vorstandsvorsitzender eines börsennotierten Konzerns erklärt, es gäbe nichts zu beschönigen, die Lufthansa würde für die entstandenen Schäden - soweit sie überhaupt finanziell gut zu machen sind - gerade stehen. Negative Folgen für die Lufthansa danach? Die gab es nicht. Dafür sehr viel Anerkennung.
Benutzeravatar
Mari
Beiträge: 1883
Registriert: Di 13. Dez 2011, 10:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mari » Sa 23. Jun 2018, 08:08

Die AfD liegt jetzt bei 16%. Merkel-Union und SPD nur noch bei 29 bzw. 19%.
http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm
LG Mari
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen. (Abraham Lincoln)
Tomaner
Beiträge: 5842
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Sa 23. Jun 2018, 12:36

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Jun 2018, 20:14)

Das ist im Fall der Flüchtlingskrise 2015 keine Verschwörungstheorie. Ein Beispiel dazu.
Es geht auch nicht darum, dass Kriegsflüchtlingen nicht geholfen und ihnen auch kein Asyl gewährt werden soll. Es geht darum, dass man berücksichtigen sollte, dass hinter Flüchtlingswellen auch Arschlöcher stehen können und stehen, die solche Flüchtlingsströme dazu benutzen, um für sich einen handfesten Vorteil zu erreichen.
Hätte die tunesische Regierung einen Arsch in der Hose, würde sie den Hinterbliebenen des Anschlags von Breitscheidplatz eine Rente, zumindest eine Entschädigung zahlen - für die Weigerung, Amri zurück zu nehmen. Der tunesische Staatspräsident hatt nicht einmal den Arsch in der Hose, sich mit den Hinterbliebenen der Todesopfer und den Verletzten zu treffen. Ich erinnere in so einem Zusammenhang immer an den Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Der hat sich nach dem Super-GAU Germanwings-Absturz vor die Presse gestellt und als Vorstandsvorsitzender eines börsennotierten Konzerns erklärt, es gäbe nichts zu beschönigen, die Lufthansa würde für die entstandenen Schäden - soweit sie überhaupt finanziell gut zu machen sind - gerade stehen. Negative Folgen für die Lufthansa danach? Die gab es nicht. Dafür sehr viel Anerkennung.


Also du hast das Argument aufgeführt, Flüchtlinge würden dazu benutzt, von einer Macht, um unsere Löhne zu senken oder sogar Tarifverträge zu unterlaufen. Was jetzt Einzelfälle damit zu tun haben, wie im Fall Amiri, weiß ich nicht. Das Regierungen, wo Flüchtlinge her kommen, nicht gerade oberste Spitze sind, dürfte wohl jedem klar sein, deswegen kommen da auch Flüchtlinge her.
Bei mir ist bisher auch noch nicht angekommen, dass eine deutsche Regierung für jeden Deutschen der irgendwo in der Welt jemanden ermordet hat, an Hinterbliebenen Zahlungen leisten müsste. Warum sollten Gesetze in anderen Ländern so sein?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mo 25. Jun 2018, 16:23

Alarmierende Nachricht: 30 Morde wurden 2017 in Hamburg verübt, eine Steigerung von 100 Prozent binnen eines Jahres! Das verkündet die Hamburger AfD-Fraktion in ihrer Broschüre „Uns Hamburg“. Das Problem: Die Zahl stimmt nicht. [...]

Auf MOPO-Nachfrage bestätigt die Polizei: „2017 wurden 30 Fälle Mord in der PKS erfasst. Zur Vollendung kam es jedoch nur in fünf Fällen, das heißt 25 Fälle waren versuchte Morde.“

Bedeutet: Wer sich für Panikmache auf das statistische Rohmaterial der Polizei stützt, muss es auch lesen können. Oder wollen. „Wir operieren unbeeindruckt von den Vorgaben der sogenannten politischen Korrektheit“, verspricht der AfD Vize-Fraktionschef Dirk Nockemann den „lieben Hamburgern“ in „Uns Hamburg“. [...]

Fakt ist: In Hamburg wurden im vergangenen Jahr 74 „vorsätzliche Tötungsdelikte“ registriert. 60 davon Versuche. Von den 14 vollendeten Taten gelten neun als Totschlag, fünf als Morde, einer mehr als 2016.

https://www.mopo.de/hamburg/morde-in-ha ... t-30675234

Und täglich grüßen die alternativen Fakten. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Mo 25. Jun 2018, 16:38

frems hat geschrieben:(25 Jun 2018, 17:23)

https://www.mopo.de/hamburg/morde-in-ha ... t-30675234

Und täglich grüßen die alternativen Fakten. :|


Man sollte sich von der Springer-Presse, die mal wieder Anti-AfD-Propaganda betreibt, nicht beeindrucken lassen. Im Jahr 2016 wurden in Hamburg 15 Morde registriert, im Jahr 2017 30. Diese Zahlen schließen versuchte Taten mit ein. Na und? Es ändert nichts daran, dass es 2017 doppelt so viele als Mord eingeordnete Taten sind wie 2016.

Hier bitte, zum Nachlesen auf Seite 1:
https://www.polizei.hamburg/contentblob ... 017-do.pdf
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mo 25. Jun 2018, 16:50

Julian hat geschrieben:(25 Jun 2018, 17:38)

Man sollte sich von der Springer-Presse, die mal wieder Anti-AfD-Propaganda betreibt, nicht beeindrucken lassen. Im Jahr 2016 wurden in Hamburg 15 Morde registriert, im Jahr 2017 30. Diese Zahlen schließen versuchte Taten mit ein. Na und? Es ändert nichts daran, dass es 2017 doppelt so viele als Mord eingeordnete Taten sind wie 2016.

Hier bitte, zum Nachlesen auf Seite 1:
https://www.polizei.hamburg/contentblob ... 017-do.pdf

Ein Mordversuch ist kein Mord. Das sagt ja die Polizei. Und wieder alternativ auf den Übermittler einzuprügeln, ist wenig hilfreich und in diesem Falle auch peinlich, da das Blatt nicht zum Springer-Verlag gehört und man vielleicht vorher den letzten Absatz des Artikels lesen sollte. Der heißgeliebten AfD, für die man in bedingungslosem Kadavergehorsam sofort in den Ring springt, ist der Vorfall selbst peinlich und sie wollen ihn korrigieren. :rolleyes:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31935
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Mo 25. Jun 2018, 16:51

Mari hat geschrieben:(23 Jun 2018, 09:08)

Die AfD liegt jetzt bei 16%. Merkel-Union und SPD nur noch bei 29 bzw. 19%.
http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm


Und?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Schnitter
Beiträge: 4510
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Mo 25. Jun 2018, 16:52

Julian hat geschrieben:(25 Jun 2018, 17:38)

Man sollte sich von der Springer-Presse, die mal wieder Anti-AfD-Propaganda betreibt, nicht beeindrucken lassen. Im Jahr 2016 wurden in Hamburg 15 Morde registriert, im Jahr 2017 30.


Es gibt sogar Leute die sind so indoktriniert die wiederholen die Lügen der AfD noch wenn sie schon längst widerlegt sind, stimmts ? ;)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Mo 25. Jun 2018, 17:07

frems hat geschrieben:(25 Jun 2018, 17:50)

Ein Mordversuch ist kein Mord. Das sagt ja die Polizei. Und wieder alternativ auf den Übermittler einzuprügeln, ist wenig hilfreich und in diesem Falle auch peinlich, da das Blatt nicht zum Springer-Verlag gehört und man vielleicht vorher den letzten Absatz des Artikels lesen sollte. Der heißgeliebten AfD, für die man in bedingungslosem Kadavergehorsam sofort in den Ring springt, ist der Vorfall selbst peinlich und sie wollen ihn korrigieren. :rolleyes:


Die Zahl der Morde und Mordversuche hat sich aber, wie von der AfD berichtet, von 15 auf 30 erhöht (+100%). Und es soll nun Panikmache sein, dass die AfD diese Verdoppelung beklagt und nicht dazuschreibt, dass dies auch Mordversuche beinhaltet?

Dann lies doch bitte noch einmal die PKS. Was steht da? Mord oder Mord+Mordversuch? Ich habe es oben verlinkt: Da steht Mord. Dann möge sich die Polizei in ihrer Statistik doch bitte klarer ausdrücken, statt hier der AfD einen Strick drehen zu wollen.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Mo 25. Jun 2018, 17:11

Schnitter hat geschrieben:(25 Jun 2018, 17:52)

Es gibt sogar Leute die sind so indoktriniert die wiederholen die Lügen der AfD noch wenn sie schon längst widerlegt sind, stimmts ? ;)


Wo habe ich gelogen? Bitte genauen Nachweis oder Rücknahme deiner Behauptung. Danke.

Lies doch selber nach, bevor du anderen Lügen vorwirfst. Unter der Rubrik "Mord" sind in Hamburg 2016 15 Taten gelistet, 2017 aber 30, das ist eine Steigerung um 100% oder auch Verdoppelung.

Quelle: PKS 2017, Seite 1
https://www.polizei.hamburg/contentblob ... 017-do.pdf

Ja, diese Zahl schließt Mordversuche mit ein; dies ist aber in der PKS, genauso wenig wie bei der AfD, kenntlich gemacht. Entweder lügen also sowohl die Polizei und die AfD, oder keiner von beiden. Such's dir aus.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste