Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Nightrain
Beiträge: 369
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Nightrain » Mo 18. Jun 2018, 13:21

Wäre auch dafür dass ein paar wenige Gewerkschafter nicht mehr ihre beschränkten Glaubenshaltungen öffentlich ausbreiten und aufhören sich bei Linksextremisten zu betätigen.
Dann kann man sich nämlich auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren: Gewerkschaftstätigkeit in den Betrieben.
Tomaner
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 18. Jun 2018, 14:36

Nightrain hat geschrieben:(18 Jun 2018, 08:12)

Wieso? Wird er beim Versuch erschossen?

Anders herum. Die Gewerkschaften werden aus Angst Stimmen zu verlieren aufhören sich mit Linksextremisten gemeinsam auf Demonstrationen zu zeigen.

Ich denke da wird von Leuten diskutiert, die vor allem eines haben, keine Ahnung. Gewerkschaftsunktionäre werden von den Mitgliedern gewählt und bezahlt. Ein Funktionär muß auch Mitglied sein. Nicht einmal bei einem Hasenzuchtverein mit 30 Mitglieder kann man einen Vorstand wählen, der nicht Mitglied ist. Ich kenne nicht mal ein AfDler, der sich als Funktionär bewirbt oder auch nur einen einzigen vernüftigen Vorschlag hätte um da Stimmen zu bekommen. Welches Gewerkschaftmitglied zaht 400 Euro im Jahr Beitrag um einen Gewerkschaftgegener zum Funktionär zu machen, um dann auch noch tausende Euro zu verlieren, wenn Tarifvertrag in die Binsen geht?
Hier wird vermutlich etwas verwechselt, Betriebsräte mit Funktionäre. Ein Betriebsrat ist kein Gewerkschaftsfunktionär und muß nicht mal bei einer Gewerkschaft sein. Verliert da die Gewerkschaft die Mehrheit, verlieren nicht Funktionäre Geld, sondern schlicht die Betriebsangehörigen, also Wähler selbst, weil dann für sie der Tarifvertrag gekündigt werden kann. Im Prinzip wenn ich als Facharbeiter im Metallgewerbe mit IGM Tarif arbeite, habe ich über 3000 Euro, 35 Stundenwoche und 30 Tage Urlaub mit Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld, sowie Leistungszulagen. Wählen die Arbeiter IGM ab und Unabhängige an die Macht von AfD unterstützt, fällt man auf Mindeslohn, 24 Tage urlab auf 5 Tagewoche, zurück in 40 Stundenwoche ohne Weinachtsgeld. Im Jahr dürfte man um die 20 000 bis 25 000 Euro verlieren. Sollten Arbeiter so blöd in Mehrzahl sein und auf AfD Hetzer hören, empfehle ich gleich eigene Versklavung zu unterschreiben.
Tomaner
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 18. Jun 2018, 14:38

Nightrain hat geschrieben:(18 Jun 2018, 14:21)

Wäre auch dafür dass ein paar wenige Gewerkschafter nicht mehr ihre beschränkten Glaubenshaltungen öffentlich ausbreiten und aufhören sich bei Linksextremisten zu betätigen.
Dann kann man sich nämlich auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren: Gewerkschaftstätigkeit in den Betrieben.

Welcher Gewerkschafter betätigt sich bei Linksextremisten? Welche Glaubenshaltung der Gewerkschafter ist beschränkt? Wir haben außerdem, bei uns in einer 50 000 Einwohnerstadt mehr Demonstranten für IGM auf die Straßen gebracht, als AfD in ganz Deutschland trotz bezahlter Demonstranten. Wir müssen dabei sogar auf Lohn verzichten.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 6321
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 18. Jun 2018, 15:59

Polibu hat geschrieben:(15 Jun 2018, 22:39)

Wie genau hätte die CDU verhindern sollen, dass die AfD stärker wird? :)


Indem sie zuerst einmal die Lage im Land genau analysiert. Das tat sie aber nicht. Schon lange vor der AfD nicht. Sie lobte sich ständig selbst und beweihräucherte sich unablässig. So hatte es die SED früher auch immer getan. Absolut unfähig zu Kritik und Selbstkritik. Hauptsache, Sachsen steht nach außen gut da. Bei einer genauen Analyse hätte man den Rechtsruck gleich paar Jahre nach der Wende schon sehen können. Dann hätte man die Kräfte stärken können, die dagegen etwas unternommen haben. Die wurden aber kriminalisiert. Die Sachsen-CDU steht offenbar selbst sehr weit rechts im konservativen Spektrum. Daher hat sie auch nie etwas Entscheidendes unternommen gegen Pegida, AfD und co. Im Gegenteil, sie lud die Pegida-Leute ein, redete verständnisvoll mit ihnen (hysterisch brüllende fremdenfeindliche Leute wurden als "besorgte Bürger" bezeichnet) und soll ihnen sogar Geld angeboten haben, damit sie montags nicht immer die Touristen-Metropole Dresden mit ihren so genannten "Spaziergängen" zur "Rettung des Abendlandes" verschandeln. Scheint nur nicht geklappt zu haben. Wenn man sich das Gerede eines Herrn Kretschmer, des neuen CDU-Ministerpräsidenten, anhört, weiß man, dass sich der Rechtsruck sogar weiter verstärkt hat mit ihm. Man braucht beispielsweise nur mal nachzulesen, was er über die bekannte und beliebte preisgekrönte Chemnitzer Band "Kraftklub" sagt. Die Band hatte auf einer großen Demo gegen Rechtsradikale gespielt und damit tausende Jugendliche begeistert. Statt so etwas als Landesvater deutlich zu unterstützen, hetzte Kretschmer gegen die Musiker.

https://www.sz-online.de/sachsen/kretsc ... 50103.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftklub
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 6321
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 18. Jun 2018, 16:03

jack000 hat geschrieben:(15 Jun 2018, 22:48)

Das es ein Problem mit Rechtsradikalen gibt, das größer geworden ist in Sachsen ist m.E. allgemein bekannt. Aber ich denke nicht, das es die Neonaziszene in Sachsen ist, die die AfD wählt, denn die haben m.E. generell ein Problem mit Wahlurnen und nehmen somit an sowas wie Wahlen gar nicht erst teil und wenn dann heißt es NPD.


Ich meinte eher die Rechtsradikalen, die es in der AfD selbst und in ihrer Anhängerschaft gibt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 6321
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 18. Jun 2018, 17:30

Marmelada hat geschrieben:(16 Jun 2018, 11:51)

Was ist für den linksgrün versifften Dreck denn nach der Machtergreifung angedacht? :)


Internierung :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Nightrain
Beiträge: 369
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Nightrain » Mo 18. Jun 2018, 18:42

Selina hat geschrieben:(18 Jun 2018, 17:03)
Ich meinte eher die Rechtsradikalen, die es in der AfD selbst und in ihrer Anhängerschaft gibt.


Die Anzahl der AfD Wähler reduziert man aber nur durch politische Problemlösung.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31299
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 18. Jun 2018, 19:05

Selina hat geschrieben:(18 Jun 2018, 18:30)

Internierung :D

Das ist klar - Meinung wird dann als Hetze definiert und Hetze als Meinung. Und interniert wird alles, was als politisch syphilisiert gilt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 6321
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mo 18. Jun 2018, 19:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Jun 2018, 20:05)

Das ist klar - Meinung wird dann als Hetze definiert und Hetze als Meinung. Und interniert wird alles, was als politisch syphilisiert gilt.


... und alles, was schon mal die Internationale gesungen hat :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31299
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 18. Jun 2018, 19:09

Selina hat geschrieben:(18 Jun 2018, 20:08)

... und alles, was schon mal die Internationale gesungen hat :D

Oder "Seit´ an Seit´". Oder daran gedacht hat, entsprechend zu singen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Tomaner
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 18. Jun 2018, 20:02

Nightrain hat geschrieben:(18 Jun 2018, 19:42)

Die Anzahl der AfD Wähler reduziert man aber nur durch politische Problemlösung.

Soll man jetzt die Probleme von Faschisten und Rechtsradikalen lösen? Wie wäre es mit Demokratie und Rechtsstaat abschaffen und eine rechtsradikale Willkürregierung einsetzen? Auf einen Schalg sind dann alle Probleme von Rechtsknallern gelöst und 85 Prozent der Bevölkerung sperren wir in KZ´s?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7877
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Quatschki » Mo 18. Jun 2018, 21:09

Tomaner hat geschrieben:(18 Jun 2018, 21:02)

Soll man jetzt die Probleme von Faschisten und Rechtsradikalen lösen? Wie wäre es mit Demokratie und Rechtsstaat abschaffen und eine rechtsradikale Willkürregierung einsetzen? Auf einen Schalg sind dann alle Probleme von Rechtsknallern gelöst und 85 Prozent der Bevölkerung sperren wir in KZ´s?

Faschisten! Überall Faschisten!
Weißt Du, was gestern für ein Datum war?
Der Tag der Niederschlagung des "faschistischen Putschversuches"
Eine ganz kleine Minderheit, gesteuert von Bonn und von CIA, aufgehetzt von den Fake News des RIAS, scheiterte mit ihrem verbrecherischen Unterfangen, das Rad der Geschichte zurückzudrehen, an der Besonnenheit der überwältigenden Mehrheit unserer werktätigen Menschen (mindestens 85 Prozent der Bevölkerung), und deren einmütigem Bekenntnis zu unserer sozialistischen Partei- und Staatsführung
und an der brüderlichen Hilfe und dem selbstlosen Einsatz der Genossen der Roten Armee!

https://www.youtube.com/watch?v=eByxIINticQ
Marmelada
Beiträge: 8842
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mo 18. Jun 2018, 22:39

Quatschki hat geschrieben:(18 Jun 2018, 22:09)

Faschisten! Überall Faschisten!
Weißt Du, was gestern für ein Datum war?
Der Tag der Niederschlagung des "faschistischen Putschversuches"
Eine ganz kleine Minderheit, gesteuert von Bonn und von CIA, aufgehetzt von den Fake News des RIAS, scheiterte mit ihrem verbrecherischen Unterfangen, das Rad der Geschichte zurückzudrehen, an der Besonnenheit der überwältigenden Mehrheit unserer werktätigen Menschen (mindestens 85 Prozent der Bevölkerung), und deren einmütigem Bekenntnis zu unserer sozialistischen Partei- und Staatsführung
und an der brüderlichen Hilfe und dem selbstlosen Einsatz der Genossen der Roten Armee!

https://www.youtube.com/watch?v=eByxIINticQ
Lange Rede, kurzer Sinn: Die AfD-Minderheit plant einen Putsch, um sich vom SED-artigen Regime zu befreien.

Ja, das klingt sachlich fundiert und scheint eine gute Grundlage zur Förderung der politischen Diskussion zu sein. Erzähl doch bitte mehr davon.
Marmelada
Beiträge: 8842
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mo 18. Jun 2018, 23:12

Nightrain hat geschrieben:(18 Jun 2018, 19:42)

Die Anzahl der AfD Wähler reduziert man aber nur durch politische Problemlösung.
Seltsamerweise wird das nie gefordert, um die Anzahl der Linken-Wähler zu reduzieren. Allein die AfD-Wähler geben den Trend an.
Tomaner
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Di 19. Jun 2018, 04:29

Quatschki hat geschrieben:(18 Jun 2018, 22:09)

Faschisten! Überall Faschisten!
Weißt Du, was gestern für ein Datum war?
Der Tag der Niederschlagung des "faschistischen Putschversuches"
Eine ganz kleine Minderheit, gesteuert von Bonn und von CIA, aufgehetzt von den Fake News des RIAS, scheiterte mit ihrem verbrecherischen Unterfangen, das Rad der Geschichte zurückzudrehen, an der Besonnenheit der überwältigenden Mehrheit unserer werktätigen Menschen (mindestens 85 Prozent der Bevölkerung), und deren einmütigem Bekenntnis zu unserer sozialistischen Partei- und Staatsführung
und an der brüderlichen Hilfe und dem selbstlosen Einsatz der Genossen der Roten Armee!

https://www.youtube.com/watch?v=eByxIINticQ


Teile einer ehemaligen DDR Bevölkerung kann man eben alles erzählen, so wie SED damals und AfD jetzt. Die Putinfreundliche AfD bekämpft auch Gefahren, die es gar nicht gibt.
Raul71
Beiträge: 172
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Di 19. Jun 2018, 14:52

Tomaner hat geschrieben:(19 Jun 2018, 05:29)

Teile einer ehemaligen DDR Bevölkerung kann man eben alles erzählen, so wie SED damals und AfD jetzt. Die Putinfreundliche AfD bekämpft auch Gefahren, die es gar nicht gibt.
Üblich, bei Rechtspopulisten. Welche Gefahren meinst speziell du?
Tomaner
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 20. Jun 2018, 09:32

Raul71 hat geschrieben:(19 Jun 2018, 15:52)

Üblich, bei Rechtspopulisten. Welche Gefahren meinst speziell du?

Zum Beispiel das bei uns Scharia eingeführt wird. Hört man AfD zu, sünde dies dicht davor. In der Realität gibt es nicht einmal einen einzigen Abgeordneten, der so was will. Ein anderes Thema ist Angst schüren vor Terror. Sicher es bestehen immer Gefahren durch Anschläge, nicht nur von Moslems auch vor Rechtsradikalen. Aber es ist vollkommener Schwachsinn, wenn man sich deshalb nicht mehr auf die Straße oder zu Veranstaltungen traut. Die Wahrscheinlichkeit daheim durch Unfall, in einem Auto durch Unfall oder selbst an einem verschluckten Kugelschreiberteil umzukommen ist höher, als durch Terroranschlag. Eine AfD will Tempolimits aufheben, auch dadurch dürften mehr Deutsche sterben, als durch Anschläge.
Marmelada
Beiträge: 8842
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mi 20. Jun 2018, 11:16

Quatschki hat geschrieben:(18 Jun 2018, 22:09)

Faschisten! Überall Faschisten!
Weißt Du, was gestern für ein Datum war?
Der Tag der Niederschlagung des "faschistischen Putschversuches"
Eine ganz kleine Minderheit, gesteuert von Bonn und von CIA, aufgehetzt von den Fake News des RIAS, scheiterte mit ihrem verbrecherischen Unterfangen, das Rad der Geschichte zurückzudrehen, an der Besonnenheit der überwältigenden Mehrheit unserer werktätigen Menschen (mindestens 85 Prozent der Bevölkerung), und deren einmütigem Bekenntnis zu unserer sozialistischen Partei- und Staatsführung
und an der brüderlichen Hilfe und dem selbstlosen Einsatz der Genossen der Roten Armee!

https://www.youtube.com/watch?v=eByxIINticQ
Daher weht der Wind...

https://www.frankenpost.de/region/oberf ... 88,6184590
In seiner Rede sprach Höcke davon, dass die Zeit des Redens vorbei sei. Er forderte seine Anhänger zu Wut, Mut, Renitenz und zivilem Ungehorsam auf - wie am 17. Juni 1953 beim Volksaufstand in der DDR.
Dann wird das böse Merkel-Regime den wackeren Kämpfer Bernd Höcke jetzt bestimmt wegen Aufruf zu Straftaten belangen. Fun Fact: Minuten zuvor fordert Bernd Höcke die Vertreter der verhassten Staatsmacht dazu auf, zivilen Ungehorsam zu unterbinden:

Zu einer kurzzeitigen Eskalation kam es in Mödlareuth, als der Hauptredner der Veranstaltung, der Vorsitzende der Thüringer Landtagsfraktion der AfD, Björn Höcke, seine Rede von der zu hohen Lautstärke der Gegendemonstration gestört fühlte. Daraufhin unterbrach er seine Rede - und forderte die bayerische Polizei auf, die Gegendemonstration zu beenden. "Ich gebe Ihnen fünf Minuten Zeit", sagte Höcke.
Was für eine erbärmliche Faschisten-Show.
Tomaner
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 20. Jun 2018, 12:04

Marmelada hat geschrieben:(20 Jun 2018, 12:16)

Daher weht der Wind...

https://www.frankenpost.de/region/oberf ... 88,6184590
Dann wird das böse Merkel-Regime den wackeren Kämpfer Bernd Höcke jetzt bestimmt wegen Aufruf zu Straftaten belangen. Fun Fact: Minuten zuvor fordert Bernd Höcke die Vertreter der verhassten Staatsmacht dazu auf, zivilen Ungehorsam zu unterbinden:

Was für eine erbärmliche Faschisten-Show.


Jetzt setzt AfD unsere Demokratie, unser Grundgesetz auf die selbe Ebene, wie SED Diktatur. Der AfD scheit es inzwischen auch egal zu sein, ob sie mit demokratischen Mitteln an die Macht kommen. Um selbst an die macht zu kommen, ist ihnen auch ein Umsturz recht, um 85 Prozent des deutschen Volkes zu unterdrücken und mit ihrem faschistischen Gedankengut zu unterwerfen.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3240
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Europa2050 » Mi 20. Jun 2018, 12:46

Tomaner hat geschrieben:(20 Jun 2018, 13:04)

Jetzt setzt AfD unsere Demokratie, unser Grundgesetz auf die selbe Ebene, wie SED Diktatur. Der AfD scheit es inzwischen auch egal zu sein, ob sie mit demokratischen Mitteln an die Macht kommen. Um selbst an die macht zu kommen, ist ihnen auch ein Umsturz recht, um 85 Prozent des deutschen Volkes zu unterdrücken und mit ihrem faschistischen Gedankengut zu unterwerfen.


Und doch schockiert mich das weniger als die Tatsache, dass 10-15% unserer Mitbürger bereit sind, solches Verhalten zu goutieren :mad2:
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste