Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7301
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » So 11. Mär 2018, 19:33

Marmelada hat geschrieben:(11 Mar 2018, 17:33)

Auf einer Demo, die Willi Mittelstädt angemeldet hat, AfD-Landtagsabgeordneter in SA:

http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... more-25705
Und jetzt alle im Chor: "Aber nicht alle AfD-Wähler sind Nazis...". Wer sowas wählt, wird sich jedenfalls nicht darauf berufen können, von nichts gewusst zu haben. Die Absichten werden lautstark verkündet.


Ja, das Bagatellisieren von einer NSDAP-ähnlichen Erscheinung muss echt mal aufhören. In Sachsen träumt die AfD ja sogar schon davon, 2019 den Ministerpräsidenten stellen zu können. Und so undenkbar ist das gar nicht mal. Falls sich die Demokraten dort nicht bald mal was Wirkungsvolles einfallen lassen, wie man diesem braunen Ungeist begegnen kann, sehe ich schwarz. Aber die CDU bastelt ja in Form von Kretschmer dauernd daran, wie sie noch weiter nach rechts rutschen kann. Dass das die AfD stärkt statt schwächt, haben die noch nicht begriffen. Oder sie wollen sie sogar stärken. Dort müssen dann die Andersdenkenden überlegen, was sie noch sagen dürfen und was nicht. Verkehrte Welt. Der Mittelstädt gehört zwar zu Sachsen-Anhalt, aber auch dort hat die AfD ja viele Prozentpunkte, wenn auch noch nicht so viele wie in Sachsen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 12:55

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... --29846924

Soso, die böhsen Gewerkschaftler sind die Speichellecker. Ach wie liebe ich solche Sätze. Ja, zeigt es den Arbeitnehmern, den kleinen Leuten, immer nur, wie assozial ihr wirklich seid.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Teekanne » Mo 12. Mär 2018, 13:03

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 12:55)

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... --29846924

Soso, die böhsen Gewerkschaftler sind die Speichellecker. Ach wie liebe ich solche Sätze. Ja, zeigt es den Arbeitnehmern, den kleinen Leuten, immer nur, wie assozial ihr wirklich seid.

Lustig

„Auch selbst, wenn Deutschland komplett auf jeden CO2-Ausstoß verzichten würde, wäre das für das Weltklima völlig irrelevant”, sagte Urban – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29846924 ©2018

Nach deren Auffassung gibt es doch gar keinen Klimawandel. Wie es halt passt, wird in diesen Kreisen zurechtgeschwurbelt.
Vermutlich verstehen diese AfDler selbst nicht welchen verkorgsten Unsinn sie da verzapfen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6188
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Mo 12. Mär 2018, 13:22

Marmelada hat geschrieben:(11 Mar 2018, 17:33)

Auf einer Demo, die Willi Mittelstädt angemeldet hat, AfD-Landtagsabgeordneter in SA:

http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... more-25705
Und jetzt alle im Chor: "Aber nicht alle AfD-Wähler sind Nazis...". Wer sowas wählt, wird sich jedenfalls nicht darauf berufen können, von nichts gewusst zu haben. Die Absichten werden lautstark verkündet.

"Ja, hätten wir DAS gewusst" ...
Die Reden zeigten vor allem: Es geht gegen die parlamentarische Demokratie.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Marmelada
Beiträge: 8935
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mo 12. Mär 2018, 13:38

Alexyessin hat geschrieben:(11 Mar 2018, 18:59)

Ist der Typ nicht sogar Vizelandtagspräsident?
Das auch. Diese Typen richten sich in Institutionen ein, die sie abschaffen wollen. Bis dahin lohnt es sich wohl.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43889
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mo 12. Mär 2018, 14:00

Selina hat geschrieben:(11 Mar 2018, 09:46)
Und was Frankreich anbelangt: Daher will Le Pen ja auch das Profil ihrer rechtsextremen Front National verändern. Fragt sich nur, wohin denn nun noch?

Aus dem Front National soll die „Rassemblement National“ werden: Vieles spricht dafür, dass die Vorsitzende Marine Le Pen mit dem Namenswechsel auch einen Kurswechsel vollzieht.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 88690.html

Ein sehr passender Name. Da knüpft man an gute, alte Traditionen an, zumal FN-Mitgründer auch schon hier aktiv waren: https://de.wikipedia.org/wiki/Rassemble ... _populaire
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » Mo 12. Mär 2018, 14:30

Die französischen Republikaner sind mit ihrem neuen Vorsitzenden auch deutlich nach rechts gerückt und wollen sich erneuern. Wenn der Front National sich nun ebenfalls ein wenig bewegt, könnte da ein Bündnis zur Ablösung des Sozialisten Marcon bei der nächsten Präsidentschaftswahl entstehen.

Klappt in Österreich auch, in Italien auch, in vielen anderen Ländern auch.

In Deutschland ist die Union halt fester Bestandteil des grossen Linksblocks und die AfD derzeit einzige Partei rechts der Mitte.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 14:33

Charles hat geschrieben:(12 Mar 2018, 14:30)
AfD derzeit einzige Partei rechts der Mitte.


"Charles" wer so nah rechts am Rand steht wie du, ist die AfD wirklich die einzige Partei rechts der Mitte.
Aber der Großteil der wählenden Bevölkerung hat eben nicht diese subjektive Ansicht, daher ist dein "einzige Partei rechts der Mitte" immer noch genau so falsch wie vor ein paar Tagen, Wochen, Monaten, Jahren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43889
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mo 12. Mär 2018, 14:39

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 14:33)

"Charles" wer so nah rechts am Rand steht wie du, ist die AfD wirklich die einzige Partei rechts der Mitte.
Aber der Großteil der wählenden Bevölkerung hat eben nicht diese subjektive Ansicht, daher ist dein "einzige Partei rechts der Mitte" immer noch genau so falsch wie vor ein paar Tagen, Wochen, Monaten, Jahren.

Ist doch ein bekanntes Phänomen. Wenn man erstmal mit lautem Rums im rechten Straßengraben gelandet ist, sieht es in der Tat so aus, als wenn alle, die die Spur halten können, an einem links vorbeirauschen; selbst jene, die in der rechten Spur entlangdümpeln. Die Schwesterpartei NPD scheint aber auch wieder vergessen zu sein.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » Mo 12. Mär 2018, 14:55

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 14:33)
Aber der Großteil der wählenden Bevölkerung hat eben nicht diese subjektive Ansicht, daher ist dein "einzige Partei rechts der Mitte" immer noch genau so falsch wie vor ein paar Tagen, Wochen, Monaten, Jahren.


Welche Parteien sind denn in Deutschland deiner Meinung nach klar und eindeutig im rechten politischen Spektrum verortet?

Die CDU wird selbst von ihren eigenen Mitgliedern als linke Partei gesehen.

Einer jetzt veröffentlichten Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zufolge sieht sich die Mehrheit der CDU-Mitglieder rechts von ihrer eigenen Partei. Ende August hatte die CDU knapp 428.000 Mitglieder.

Aus der Perspektive der Mitglieder befinde sich die CDU "als Partei deutlich links von der eigenen Position", schreiben die Autoren um die Demoskopin und KAS-Mitarbeiterin Viola Neu auf Seite 11 der 71 Seiten langen Studie.


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 84073.html
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 14:57

Charles hat geschrieben:(12 Mar 2018, 14:55)

Welche Parteien sind denn in Deutschland deiner Meinung nach klar und eindeutig im rechten politischen Spektrum verortet?


CDU, CSU, BP, FWler
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23839
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Mo 12. Mär 2018, 15:01

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 14:57)

CDU, CSU, BP, FWler

Die CdU würde ich jetzt nicht mehr dazu rechnen, dafür hat auch sie in den Koalitionsjahren mit der SPD zuviele Kompromisse machen muessen, die ihre äußeres Erscheinungsbild geändert hat. Noch tragischer hat es ja im linken Spektrum die SPD getroffen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 15:10

relativ hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:01)

Die CdU würde ich jetzt nicht mehr dazu rechnen, dafür hat auch sie in den Koalitionsjahren mit der SPD zuviele Kompromisse machen muessen, die ihre äußeres Erscheinungsbild geändert hat. Noch tragischer hat es ja im linken Spektrum die SPD getroffen.


Es geht ja nicht nur um die Regierungspartei CDU-Bund. Aber sowas vergisst auch ein "Charles" immer ganz gerne.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23839
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Mo 12. Mär 2018, 15:15

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:10)

Es geht ja nicht nur um die Regierungspartei CDU-Bund. Aber sowas vergisst auch ein "Charles" immer ganz gerne.

Meinst du die Basis der CDU ist in den Jahren davon unbeeindruckt/unbeeinflusst geblieben?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » Mo 12. Mär 2018, 15:17

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 14:57)
CDU, CSU, BP, FWler


CSU, BP und FWler sind bayerische Regionalparteien.

Die CDU-Führung sieht ihre Partei selbst nicht als rechts, sondern als "Mitte". Die Wähler und die Mehrheit der CDU-Mitglieder sehen die Partei links der Mitte.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 15:21

Charles hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:17)

CSU, BP und FWler sind bayerische Regionalparteien.


Die BP, sonst nicht. Auch die FWler treten Bundesweit an. Also "Charles" schön bei den Fakten bleiben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 15:22

relativ hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:15)

Meinst du die Basis der CDU ist in den Jahren davon unbeeindruckt/unbeeinflusst geblieben?


Da könnten wir jetzt philosophieren, was die Basis darstellt. Wenns nach "Charles" geht, dann natürlich die absolutie Mehrheit aller CDU Wähler - natürlich die, die sich selbst als Rechts verorten würden.
Greifbar ist das bei der Union eher weniger als bei der SPD, da die Programmatik nur der Klammergriff für die Macht ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69503
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Mär 2018, 15:23

Charles hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:17)
. Die Wähler und die Mehrheit der CDU-Mitglieder sehen die Partei links der Mitte.


Erzähl doch nicht immer so einen Käse. Was ist denn "links der Mitte" und wer definiert diese?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23839
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Mo 12. Mär 2018, 15:29

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:22)

Da könnten wir jetzt philosophieren, was die Basis darstellt. Wenns nach "Charles" geht, dann natürlich die absolutie Mehrheit aller CDU Wähler - natürlich die, die sich selbst als Rechts verorten würden.
Greifbar ist das bei der Union eher weniger als bei der SPD, da die Programmatik nur der Klammergriff für die Macht ist.

Mit der Basis meinte ich schon die Ganze also in allen Bundesländern. Natürlich weiss ich nicht wie da jeder einzelne tickt, aber selbst wenn der Machterhaltungstrieb die persönliche Einstellung unterdrückt, ist dies m.M. eine doch deutliche Zäsur in dem Selbstverständnis der CDU Mitte /Rechts Partei zu sein.
Das Rechts der CDU war mal Rechts, heute ist es die Mitte, da den rechten Rand oder rechts andere übernommen haben. Die meisten echten Rechten in der CDU haben der CDU ja auch schon den Rücken gekehrt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » Mo 12. Mär 2018, 15:33

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2018, 15:21)
Die BP, sonst nicht. Auch die FWler treten Bundesweit an.


CSU und BP sind ausserhalb Bayerns für die Bürger gar nicht wählbar. Die BP ist selbst innerhalb Bayerns eine winzige Partei ohne Einfluss. Und die CSU trägt auf Bundesebene die linke Politik der CDU mit.

Die FW sind zwar auch ausserhalb Bayerns wählbar, spielen aber nirgendwo eine politische Rolle, ausser eben in Bayern und da auch am meisten nur in den Kommunen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste