Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Woppadaq » Fr 23. Feb 2018, 22:59

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:53)

Es macht wohl Sinn sich die Waffe noch zu Friedenszeiten zu besorgen. I


Es machgt nur für die Sinn, die heute schon vom Krieg träumen.
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 23. Feb 2018, 23:03

Woppadaq hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:59)

Es machgt nur für die Sinn, die heute schon vom Krieg träumen.


Warum sollte ich vom Krieg träumen? Ich führe ein sehr gutes Leben. Ich wäre doch beknackt, wenn ich vom Krieg träumen würde. Allerdings halte ich es nicht für ausgeschlossen auf Grund der Politik, die betrieben wird. Und darauf wäre ich gerne legal vorbereitet.
Alpha Centauri
Beiträge: 2403
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 23. Feb 2018, 23:05

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 20:32)

Es gibt keine Kamele in der Türkei? Es gibt sogar Kamele in Deutschland. Nun gut, wie war das nochmal mit der Bildung?

http://www.augsburger-allgemeine.de/wis ... 55957.html


Natürlich in freier Wildbahn laufen sie darum in der Türkei, die Kamele im Wüstenstaat Türkei, und laut Trump ist Beligen auch eine schöne Stadt nicht?

Solche Sätze wieder von Poggenburg sagen alles über die entsprechende Person Keine Ahnung von der Planung und der Welt. :D
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Fr 23. Feb 2018, 23:09

Schnitter hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:52)

87% der Deutschen schämen sich für euch.

87% Nichtwähler der AfD sind nicht 87% der Wahlberechtigten und 87% Nichtwähler der AfD bedeuten keine entsprechende Zustimmung zur bedingungslosen Offenheit gegenüber dem Ausverkauf des Sozialstaates und der inneren Sicherheit. Ein nicht unerheblicher Teil dieser 87% folgt dem Effekt von Lemmingen, sich in der Krise am " Bewährten " festzukrallen oder auch Dank der Agitation sich einzureden, wie gut es D doch ginge, selbst wenn man für nen Apfel und ein Ei sich durch drei ( Neben -) Jobs wurstelt, im Alter auf Grundsicherungsniveau lebt oder sein Häuschen verkaufen muss, weil der Staat Infrastruktur dem Steuer zahlenden Bürger über die Kommunen bezahlen lässt.

Aber.... das kann sich jederzeit ändern mit den 87%, bei Verlust der Info - und Deutungshoheit.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 604
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Fr 23. Feb 2018, 23:10

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:53)
Hast du denn eine Anlaufstelle, wo ich mir zu Kriegszeiten eine Waffe besorgen kann?

Es macht wohl Sinn sich die Waffe noch zu Friedenszeiten zu besorgen. Ich habe nicht gesagt, dass jeder in der Öffentlichkeit mit einer Waffe rum laufen soll. Die muss nach strengen Gesetze, die es ja bereits gibt, aufbewahrt werden.

Wenn es Dir so wichtig ist, Dich mit Schusswaffen einzudecken, dann kannst Du das doch tun - auch schon in Friedenszeiten. Dafür gibt es Auflagen, aber die kann man ja erfüllen. Ich kenne die nicht im Detail, aber ein einwandfreies Führungszeugnis, keine seelischen Erkrankungen, Mitgliedschaft in entsprechenden Sportschützenvereinen/Jägerverband und gute Sicherung der Waffen in einem geeigneten Waffenschrank oder ggf. in einem Vereinsarsenal sollten dazu gehören.

Ich hatte es so verstanden, dass die AfD für eine Lockerung der Waffengesetze ist. Bedeutet dann Dein letzter Satz, dass Du das ebenfalls ablehnst? Dann sind wir ja einer Meinung.
Alpha Centauri
Beiträge: 2403
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 23. Feb 2018, 23:17

schelm hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:09)

87% Nichtwähler der AfD sind nicht 87% der Wahlberechtigten und 87% Nichtwähler der AfD bedeuten keine entsprechende Zustimmung zur bedingungslosen Offenheit gegenüber dem Ausverkauf des Sozialstaates und der inneren Sicherheit. Ein nicht unerheblicher Teil dieser 87% folgt dem Effekt von Lemmingen, sich in der Krise am " Bewährten " festzukrallen oder auch Dank der Agitation sich einzureden, wie gut es D doch ginge, selbst wenn man für nen Apfel und ein Ei sich durch drei ( Neben -) Jobs wurstelt, im Alter auf Grundsicherungsniveau lebt oder sein Häuschen verkaufen muss, weil der Staat Infrastruktur dem Steuer zahlenden Bürger über die Kommunen bezahlen lässt.

Aber.... das kann sich jederzeit ändern mit den 87%, bei Verlust der Info - und Deutungshoheit.



Ist richtig,aber die AFD mit ihren gerademal.16% ist derzeit auch weit entfernt eine " VOLKSPARTEI zu sein, denn die gibt es schlicht nicht mehr, keine Partei erreicht annährend 40% geschweige denn 50% derzeit ergo verbietet sich die Bezeichnung " Volkspartei" reine Augenwischerei,die Zahlen geben dazu keinen Anlass für keine Partei,
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 23. Feb 2018, 23:19

schelm hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:09)

87% Nichtwähler der AfD sind nicht 87% der Wahlberechtigten und 87% Nichtwähler der AfD bedeuten keine entsprechende Zustimmung zur bedingungslosen Offenheit gegenüber dem Ausverkauf des Sozialstaates und der inneren Sicherheit. Ein nicht unerheblicher Teil dieser 87% folgt dem Effekt von Lemmingen, sich in der Krise am " Bewährten " festzukrallen oder auch Dank der Agitation sich einzureden, wie gut es D doch ginge, selbst wenn man für nen Apfel und ein Ei sich durch drei ( Neben -) Jobs wurstelt, im Alter auf Grundsicherungsniveau lebt oder sein Häuschen verkaufen muss, weil der Staat Infrastruktur dem Steuer zahlenden Bürger über die Kommunen bezahlen lässt.

Aber.... das kann sich jederzeit ändern mit den 87%, bei Verlust der Info - und Deutungshoheit.

12,6 % AfD-Wähler sind auch nicht 12,6 % aller Wahlberechtigten, sondern weniger.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Fr 23. Feb 2018, 23:20

PeterK hat geschrieben:(23 Feb 2018, 14:10)

Derlei Sprüche sind ebenso dämlich wie "Make America great again."

America is great (trotz Trump) und Deutschland hat (trotz der AfD) Würde.
Wieso maßt du dir an, zu behaupten, dass diese Aussagen dämlich sind? Ausgerechnet du? :p
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 23. Feb 2018, 23:20

Skeptiker hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:10)

Wenn es Dir so wichtig ist, Dich mit Schusswaffen einzudecken, dann kannst Du das doch tun - auch schon in Friedenszeiten. Dafür gibt es Auflagen, aber die kann man ja erfüllen. Ich kenne die nicht im Detail, aber ein einwandfreies Führungszeugnis, keine seelischen Erkrankungen, Mitgliedschaft in entsprechenden Sportschützenvereinen/Jägerverband und gute Sicherung der Waffen in einem geeigneten Waffenschrank oder ggf. in einem Vereinsarsenal sollten dazu gehören.

Ich hatte es so verstanden, dass die AfD für eine Lockerung der Waffengesetze ist. Bedeutet dann Dein letzter Satz, dass Du das ebenfalls ablehnst? Dann sind wir ja einer Meinung.


Also ich will natürlich auch nicht, dass in Deutschland jeder in der Öffentlichkeit mit einer Waffe herum läuft. Das halte ich nicht für sinnvoll. Ja ich habe schon überlegt mir über die heute schon möglichen Wege eine Waffe zu besorgen. Aber das ist auch ziemlich aufwendig. Ich habe gar keine Lust in einem Sportschützenverein zu sein.

Deshalb würde ich es begrüßen, wenn die Gesetze für den Erwerb etwas gelockert werden. Eine Situation wie in den USA will ich trotzdem nicht. Ich finde es zwar gut, dass sich praktisch fast jeder eine Waffe legal besorgen kann, aber die Waffe sollte definitiv zu Hause sicher aufbewahrt werden und nicht mit rumgeschleppt werden.

Wobei ich einen Einsatz zur Verteidigung bei Einbruch zum Beispiel befürworte. Aber eben nicht das Herumschleppen in der Öffentlichkeit.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Fr 23. Feb 2018, 23:22

Schnitter hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:55)

Wir haben euresgleichen schon in den 80ern durch die Straßen vor uns hergeprügelt.

Unter dem Wohlwollen der Bevölkerung.

Ein klassischer Fall der Berührung der Ränder. :D Als Alternative zum reinigenden internen Stahlgewitter, bevorzuge ich eher deine andere Grundidee, etwas erweitert. Wir teilen D auf. In ein Gebiet ziehen alle, die einen Eid auf die Verfassung ablegen und sich zu den Individualrechten bekennen, ins andere jene, denen anspruchsbefreite Bereicherung heilig ist. Dazwischen bauen wir eine Mauer und vergleichen die Gesellschaften in 10 Jahren. :)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 23. Feb 2018, 23:27

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:20)

Also ich will natürlich auch nicht, dass in Deutschland jeder in der Öffentlichkeit mit einer Waffe herum läuft. Das halte ich nicht für sinnvoll. Ja ich habe schon überlegt mir über die heute schon möglichen Wege eine Waffe zu besorgen. Aber das ist auch ziemlich aufwendig. Ich habe gar keine Lust in einem Sportschützenverein zu sein.

Deshalb würde ich es begrüßen, wenn die Gesetze für den Erwerb etwas gelockert werden. Eine Situation wie in den USA will ich trotzdem nicht. Ich finde es zwar gut, dass sich praktisch fast jeder eine Waffe legal besorgen kann, aber die Waffe sollte definitiv zu Hause sicher aufbewahrt werden und nicht mit rumgeschleppt werden.

Wobei ich einen Einsatz zur Verteidigung bei Einbruch zum Beispiel befürworte. Aber eben nicht das Herumschleppen in der Öffentlichkeit.
Heißt das, du erwartest, dass der Bürgerkrieg an der Haustür klingelt und wartet, bis die vorgeschriebenen Sicherungsprozeduren durchgeführt sind ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 23. Feb 2018, 23:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:27)

Heißt das, du erwartest, dass der Bürgerkrieg an der Haustür klingelt und wartet, bis die vorgeschriebenen Sicherungsprozeduren durchgeführt sind ?


Wenn du kein Bock hast dein Hirn anzustrengen, dann belästige mich auch nicht mit deinen sinnlosen Fragen.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 604
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Fr 23. Feb 2018, 23:31

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:20)
Also ich will natürlich auch nicht, dass in Deutschland jeder in der Öffentlichkeit mit einer Waffe herum läuft. Das halte ich nicht für sinnvoll. Ja ich habe schon überlegt mir über die heute schon möglichen Wege eine Waffe zu besorgen. Aber das ist auch ziemlich aufwendig. Ich habe gar keine Lust in einem Sportschützenverein zu sein.

Deshalb würde ich es begrüßen, wenn die Gesetze für den Erwerb etwas gelockert werden. Eine Situation wie in den USA will ich trotzdem nicht. Ich finde es zwar gut, dass sich praktisch fast jeder eine Waffe legal besorgen kann, aber die Waffe sollte definitiv zu Hause sicher aufbewahrt werden und nicht mit rumgeschleppt werden.

Wobei ich einen Einsatz zur Verteidigung bei Einbruch zum Beispiel befürworte. Aber eben nicht das Herumschleppen in der Öffentlichkeit.

Entscheidend für die Sicherheit ist nicht was man mit den Waffen tun darf, sondern ausschließlich wieviele davon im Umlauf sind. Wenn sie im Umlauf sind, dann ist es nur ein frommer Wunsch, dass sie nicht eingesetzt werden sollen. Die im Umlauf befindliche Menge führt automatisch zu erleichtertem Zugang, und das wiederum zur Nutzung der Waffen.

So wie Du von den Auflagen abgeschreckt worden bist, werden (angenommen) 95% der Leute ebenfalls davon abgeschreckt. DAS bedeutet einen enormen Gewinn an Sicherheit, weil es den Umlaufbestand niedrig hält. Diesen Gewinn an Sicherheit sollten wir schätzen lernen, anstatt unsere mangelhafte Freiheit im Waffenbesitz zu beklagen. Letztere wird sehr teuer erkauft.
Schnitter
Beiträge: 3871
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Feb 2018, 23:35

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:57)

Warst du bei der RAF?


Nö.

Damals hatten euresgleichen noch Springerstiefel und Bomberjacken.

Da war der Applaus groß wenn ihr Fersengeld gegeben habt.
Schnitter
Beiträge: 3871
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Feb 2018, 23:36

Polibu hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:03)

Warum sollte ich vom Krieg träumen? Ich führe ein sehr gutes Leben. Ich wäre doch beknackt, wenn ich vom Krieg träumen würde. Allerdings halte ich es nicht für ausgeschlossen auf Grund der Politik, die betrieben wird. Und darauf wäre ich gerne legal vorbereitet.


Und täglich piept der Aluhut :D
Schnitter
Beiträge: 3871
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Feb 2018, 23:37

schelm hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:09)

87% Nichtwähler der AfD sind nicht 87% der Wahlberechtigten und 87% Nichtwähler der AfD bedeuten keine entsprechende Zustimmung zur bedingungslosen Offenheit gegenüber dem Ausverkauf des Sozialstaates und der inneren Sicherheit. Ein nicht unerheblicher Teil dieser 87% folgt dem Effekt von Lemmingen, sich in der Krise am " Bewährten " festzukrallen oder auch Dank der Agitation sich einzureden, wie gut es D doch ginge, selbst wenn man für nen Apfel und ein Ei sich durch drei ( Neben -) Jobs wurstelt, im Alter auf Grundsicherungsniveau lebt oder sein Häuschen verkaufen muss, weil der Staat Infrastruktur dem Steuer zahlenden Bürger über die Kommunen bezahlen lässt.

Aber.... das kann sich jederzeit ändern mit den 87%, bei Verlust der Info - und Deutungshoheit.


Neonazis sind in Deutschland unerwünscht.

Da sind deine Opern belanglos.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Fr 23. Feb 2018, 23:39

PeterK hat geschrieben:(23 Feb 2018, 14:54)

Dir zufolge hat ein "neutraler Beobachter" den Eindruck, Deutschland habe seine Würde verloren:
Der neutrale Beobachter bin ich! (der behauptet, das die AFD Deutschland eher die Würde wieder geben könnte, als sie zu nehmen .... wie ein anderer behauptet hat)
Ich bin Wechselwähler (zuletzt FDP), kein Parteisoldat, bin im schönen Ländle beheimatet und habe noch nie die AFD gewählt. Was neutraleres gibt es nicht. Wenn ich aber trotzdem der bürgernahen AFD etwas abgewinnen kann, dann hat das logischerweise seinen Grund.
Der Grund ist in der Realität zu finden. Selbst noch nie dagewesene Vorfälle, wie arme Omas zur Seite drängen, dass die kaum mehr etwas zum Essen bekommen, furchtbare Angst haben und deshalb nicht mehr kommen, finden inzwischen statt. Folge: Tafeln weigern sich, zumindest temporär, diese verrohten und rücksichtslosen Menschen zu bewirten.
Zuletzt geändert von CaptainJack am Fr 23. Feb 2018, 23:41, insgesamt 1-mal geändert.
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 23. Feb 2018, 23:39

Schnitter hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:35)

Nö.

Damals hatten euresgleichen noch Springerstiefel und Bomberjacken.

Da war der Applaus groß wenn ihr Fersengeld gegeben habt.


Ich hatte noch nie Springerstiefel oder Bomberjacken an.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Fr 23. Feb 2018, 23:45

Woppadaq hat geschrieben:(23 Feb 2018, 22:56)

Sarrazin beklagt aber nicht den "Volkstod", sondern die negative Demografieentwicklung, die eben nicht dasselbe ist wie "Aussterben des deutschen Volkes", es geht Sarrrazin beim Satz "Deutschland schafft sich ab" auch nicht darum. Vielmehr geht es darum, dass das, was Deutschland ausmacht, durch die demographische Entwicklung offensichtlich zerstört wird. Deutsche wird es immer geben, das sollte klar sein.

Yücels Satire betrifft aber exakt diese Aussterbens-Hysterie. Dabei wäre es das sinnvollste für diese ganzen rechten Aussterbe-Hysteriker, mal mehr Kinder zu bekommen und die Demographie damit oben zu halten. Wenn man das vor lauter Zukunftsgejammere nicht tut, hat mans auch nicht besser verdient. Und darüber kann man schon mal herziehen.

Und was genau tut das zur Sache ? Natürlich progressierte Sarrazin die Demografie nicht bis zum völligen Verschwinden, er zeigte eine Tendenz auf, betonte auch in Interviews, darüber hinaus keine halbwegs validen Aussagen zu treffen, weil Fertilität nicht über so lange Zeiträume sicher prognostiziert werden kann.

Zum Vorteil von Yücel ist das nicht, im Gegenteil, er unterstellt also sowieso Sarrazin nur das Aussterben, dann persifliert er die ( eigne ) Unterstellung, freut sich über das Aussterben von sozusagen Rechten, dann erweitert er seinen Jubel auf das ganze Volk, es gäbe nichts, was man vermissen würde an den Deutschen.

Warum, welche Absicht verfolgt diese Pauschalisierung ?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Fr 23. Feb 2018, 23:47

Schnitter hat geschrieben:(23 Feb 2018, 23:37)

Neonazis sind in Deutschland unerwünscht.

Da sind deine Opern belanglos.

Klar, wer Nazi ist, bestimmt der Linksfaschist. Heute schon von Gulags geträumt ? :)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast