Seite 2737 von 2994

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:00
von DarkLightbringer
schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 05:44)

Nö, tut sie nicht. Nur weil andere auch teilweise viel Müll verbreiten, bedeutet das nicht eine Autofunktion neutraler Berichterstattung des ÖR.

Neutral gegenüber wem?
Der weitgehendst harmlose ÖR ist für den hybriden Informationskampf gar nicht ausgestattet. "InformNapalm" schrieb, die russische Propaganda fühle sich in Deutschland sicher.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:09
von Praia61
Keoma hat geschrieben:(13 Sep 2017, 15:58)

Nazis zu beleidigen ist erste Bürgerpflicht.

Und das ist gut so !
Ein Nazi darf man Nazi nennen.
Zur Beleidigung wird es erst, wenn man inflatorisch jeden der einem nicht passt Nazi nennt.
Nur Idioten nennen einen Linken pauschal Roter Khmer.

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:15
von DarkLightbringer
Cobra9 hat geschrieben:(13 Sep 2017, 07:12)

Abschwächung erfolgreich ? Nö. Du scheinst nicht mitzubekommen das die AFD überdurchschnittlich viele Nazis, Rechte und Holocaust Leugner im Gefolge hat. Keine andere Partei hatte das nachweisbar so in der Anzahl. Aber stellen AFDler dar. Kontakte zu Rechts mal nicht gewertet

Das ist in der Tat zutreffend.
Diese Partei hatte mehr als einmal die Chance, sich von Neonazis zu distanzieren. Tut sie aber nicht, sondern stellt sie selbst auch noch auf, um sie in den Bundestag zu entsenden.

Immer wieder fallen AfD-Politiker durch rechtsextreme Äußerungen auf. Sind das Ausnahmen? Eine Analyse des Nachrichtenportals "BuzzFeed" zeigt: 47 von 396 AfD-Bundestagskandidaten grenzen sich nicht von Rechtsextremen ab, manche sind sogar selbst rechtsextremistisch.
https://www.tagesschau.de/inland/btw17/ ... e-101.html

Von "Einzelfällen" zu sprechen ist mittlerweile nicht nur durchsichtig, sondern eher albern. Der Extremismus in der AfD wird nicht von Einzelnen vertreten, es ist vielmehr die DNA dieser Partei. Dass sich die Herrschaften dabei jedwede Kritik verbitten, passt ins kaum mehr zu verhehlende Programm.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:27
von Pro&Contra
Keoma hat geschrieben:(13 Sep 2017, 15:58)

Nazis zu beleidigen ist erste Bürgerpflicht.


Einen Nazi als Nazi zu betiteln ist keine Beleidigung. Einen Nicht-Nazi als Nazi zu bezeichnen dagegen schon.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:32
von CaptainJack
Keoma hat geschrieben:(13 Sep 2017, 15:58)

Nazis zu beleidigen ist erste Bürgerpflicht.

Ja, aber es ist es etwas gewaltig anderes, jemanden als Nazi zu beleidigen oder zu diffamieren, der es gar nicht ist oder bei dem es gerichtlich nicht festgestellt wurde. Hast du den kleinen aber feinen Unterschied registriert?
Das kann nämlich mit ausgesprochen viel Unbill und Geld verbunden sein. :thumbup:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:34
von Keoma
Ich sollte für meine Beiträge ein anderes Nivea verwenden.
Ich werde fast nur mehr mistverstanden.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:47
von CaptainJack
Keoma hat geschrieben:(13 Sep 2017, 16:34)

Ich sollte für meine Beiträge ein anderes Nivea verwenden.
Ich werde fast nur mehr mistverstanden.

Wenn du etwas ironisch meinst, mach sicherheitshalber das entsprechende Smiley dahinter!
Ich habe mir wohl schon so etwas gedacht, aber dein Beitrag diente auch dazu, um noch mal etwas zu verdeutlichen.

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:04
von schelm
Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:33)

Wenn du Steuern als Wegelagerei bezeichnen musst, dann weiß ich nicht, ob du überhaupt in einem Staat richtig aufgehoben bist.

Zweitwohnsitzsteuer ist Wegelagerei. Sie dient dazu die Zuschüsse vom Bund pro Person / Hauptwohnsitz zu kompensieren, entfallen die, sollte der Bürger seinen Hauptwohnsitz umwandeln als Zweitwohnsitz, oder zuziehen, ohne dies als Hauptwohnsitz anzumelden. Diese Zuschüsse sind überhaupt nur nötig, siedeln sich in einer Kommune überproportional viele Transferempfänger an die keine Steuern generieren.

Außerdem schrieb ich Steuern und Abgaben. Damit gemeint war insbesondere auch die Verlagerung der Finanzierung öffentlicher Infrastruktur auf private Anwohner von Straßen oder die Dopplung der Zwangsbeiträge für den ÖR bei einem Zweitwohnsitz aus beruflichen Gründen.

Ich fass das für dich mal komprimiert zusammen : Wenn in diesem Land eine alte Dame, die Jahrzehnte gearbeitet hat von der Kommune eine Rechnung über 100 000 Euro für die Straßensanierung bekommt, ihre wirtschaftliche Existenz eben mal nebenbei vernichtet wird ( dieser und andere solcher Fälle gingen jüngst durch die Presse ), dann steht das symptomatisch für ein dekadentes System, welches seine eigne Bevölkerung auspresst wo es nur geht, um das erarbeitete Geld in und für alle Welt zu verpulvern.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:09
von Sole.survivor@web.de
Die Schmutzkampagne der AfD geht weiter. Jemand fordete im Rahmen einer Demo, AfD-Symbole tragend, eine Ubahn ins KZ. Ein anderer forderte, die gesamte Familie des Jugendpfarrers König einzusperren.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:42
von DarkLightbringer
Scheuer sagte, Alice Weidel habe die Ideologie einer Reichsbürgerin. Ferner, dass die "Lügenpartei" AfD, die Partei von Meuthen, Höcke, Gauland, Weidel, die "deutsche Staatsordnung" ablehne und bekämpfe.

Vermutlich werden die Reichsbürger eine solche Kritik nicht akzeptieren.

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:47
von think twice
Pro&Contra hat geschrieben:(13 Sep 2017, 15:54)

Menschlich kannst du im privaten Bereich sein so viel du willst. In der Politik muss man auch mal hart sein. Vor allen Dingen dann, wenn die innenpolitischen Probleme schon groß genug sind.

Dann pass mal schön auf, dass es dich nicht selbst mal trifft.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:49
von think twice
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:09)

Die Schmutzkampagne der AfD geht weiter. Jemand fordete im Rahmen einer Demo, AfD-Symbole tragend, eine Ubahn ins KZ. Ein anderer forderte, die gesamte Familie des Jugendpfarrers König einzusperren.

Sind das die, die sich andauernd beleidigt und diffamiert fühlen? :D

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:51
von think twice
schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:04)



Ich fass das für dich mal komprimiert zusammen : Wenn in diesem Land eine alte Dame, die Jahrzehnte gearbeitet hat von der Kommune eine Rechnung über 100 000 Euro für die Straßensanierung bekommt, ihre wirtschaftliche Existenz eben mal nebenbei vernichtet wird ( dieser und andere solcher Fälle gingen jüngst durch die Presse ), dann steht das symptomatisch für ein dekadentes System, welches seine eigne Bevölkerung auspresst wo es nur geht, um das erarbeitete Geld in und für alle Welt zu verpulvern.

Und selbstredend sind die Flüchtlinge daran schuld, oder?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:53
von DarkLightbringer
CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 16:32)

Ja, aber es ist es etwas gewaltig anderes, jemanden als Nazi zu beleidigen oder zu diffamieren, der es gar nicht ist oder bei dem es gerichtlich nicht festgestellt wurde. Hast du den kleinen aber feinen Unterschied registriert?
Das kann nämlich mit ausgesprochen viel Unbill und Geld verbunden sein. :thumbup:

Wie soll man denn die "rechtsradikale Speerspitze" oder ihre Anhänger nennen?
Der zitierte Begriff stammt vom Extremismus-Experten Hajo Funke, Professor an der FU Berlin.

https://www.tagesschau.de/inland/btw17/ ... e-101.html

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:58
von CaptainJack
think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:49)

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:
(13 Sep 2017, 17:09)
Die Schmutzkampagne der AfD geht weiter. Jemand fordete im Rahmen einer Demo, AfD-Symbole tragend, eine Ubahn ins KZ. Ein anderer forderte, die gesamte Familie des Jugendpfarrers König einzusperren.


Sind das die, die sich andauernd beleidigt und diffamiert fühlen? :D

Die Schmutzdiffamierungskampagne gegen die Afd wird tatsächlich bis zum letzten Tag vor der Wahl weitergehen. Kein Mensch, der zur Afd steht, wird so einen lächerlichen kontraproduktiven Bockmist in den letzten Wahltagen veranstalten. :|
Als ob es schwierig wäre, anlässlich einer Demo Afd-Symbole zu tragen und Blödsinn zu machen!? :D :p

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 16:59
von Sole.survivor@web.de
Normal: Alice Weidel soll Asylbewerberin schwarz beschäftigt haben

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 17:02
von Cobra9
schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:04)

Zweitwohnsitzsteuer ist Wegelagerei. Sie dient dazu die Zuschüsse vom Bund pro Person / Hauptwohnsitz zu kompensieren, entfallen die, sollte der Bürger seinen Hauptwohnsitz umwandeln als Zweitwohnsitz, oder zuziehen, ohne dies als Hauptwohnsitz anzumelden. Diese Zuschüsse sind überhaupt nur nötig, siedeln sich in einer Kommune überproportional viele Transferempfänger an die keine Steuern generieren.

Außerdem schrieb ich Steuern und Abgaben. Damit gemeint war insbesondere auch die Verlagerung der Finanzierung öffentlicher Infrastruktur auf private Anwohner von Straßen oder die Dopplung der Zwangsbeiträge für den ÖR bei einem Zweitwohnsitz aus beruflichen Gründen.

Ich fass das für dich mal komprimiert zusammen : Wenn in diesem Land eine alte Dame, die Jahrzehnte gearbeitet hat von der Kommune eine Rechnung über 100 000 Euro für die Straßensanierung bekommt, ihre wirtschaftliche Existenz eben mal nebenbei vernichtet wird ( dieser und andere solcher Fälle gingen jüngst durch die Presse ), dann steht das symptomatisch für ein dekadentes System, welches seine eigne Bevölkerung auspresst wo es nur geht, um das erarbeitete Geld in und für alle Welt zu verpulvern.



Die AFD will das ALLES komplett ändern ??? Steht wo und wie will man den Ersatz finanziert sehen

Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 17:03
von Cat with a whip
Nach Recherchen der ZEIT soll die neue Spitzenkandidaten der AfD eine syrische Frau, die einen Aufenthalt nach dem geltenden Asylrecht der Schweiz beantragte, für ihren Haushalt in der Schweiz 2015 als Haushaltshilfe beschäftigt haben. Angeblich "schwarz". D.h. Weidel hatte dafür entweder keine Bewilligung oder die Frau nicht an die AVH gemeldet?

https://www.beobachter.ch/arbeit/arbeit ... hilfe-gilt
http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... warzarbeit

Was hat das für Folgen für sie als Privatperson und für die Glaubwürdigkeit einer Partei die gerne kriminelle Migranten ausbürgern möchte?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 17:03
von DarkLightbringer
CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:58)

Die Schmutzdiffamierungskampagne gegen die Afd wird tatsächlich bis zum letzten Tag vor der Wahl weitergehen. Kein Mensch, der zur Afd steht, wird so einen lächerlichen kontraproduktiven Bockmist in den letzten Wahltagen veranstalten. :|
Als ob es schwierig wäre, anlässlich einer Demo Afd-Symbole zu tragen und Blödsinn zu machen!? :D :p

Die Reichsbürger könnten sich doch von den Reichsbürgern distanzieren. Oder tun sie das deshalb nicht, weil sie auch mit "Blödsinn" beauftragt worden sind?

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 17:15
von Yossarian
Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:39)

Das hätte ich dann gerne mal ausreichend belegt. Und vor allem, was verstehst du unter dem Begriff "Übergriffe"?


Wie witzig, du hast 3 meiner Beiträge zu den themen selbst kommentiert innerhalb der letzten beiden Wochen.