Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Anderus » Mi 13. Sep 2017, 11:52

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:33)

Wenn du Steuern als Wegelagerei bezeichnen musst, dann weiß ich nicht, ob du überhaupt in einem Staat richtig aufgehoben bist.


Franziskus hat die Steuern als "legalisierten Diebstahl" bezeichnet.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12540
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Dark Angel » Mi 13. Sep 2017, 11:53

Tomaner hat geschrieben:(13 Sep 2017, 11:23)

Dann mußt du dich aber fragen lassen, was seckt bei dir dahinter? Willst du wirklich nur feststellen, Flüchtlinge sind krimineller oder eine möglichst genaue Hinterfragung und Analyse?

Nö muss sich niemand fragen lassen. Jeder hat das Recht auf freie Meinungsbildung und Meinungsäußerung. Er muss sich eben nicht fragen lassen, wie er zu seiner Meinung gelangt.

Tomaner hat geschrieben:(13 Sep 2017, 11:23)Ebenfalls müsstest du ja zugeben, Tatverdächtigte sind noch lange keine Täter und vor allem wenn man so die Äusserungen der AfD vernimmt, könnten Ausländer nicht leichter in Verdacht geraden, als Deutsche? Wenn jemand in einem Dorf vergewaltigt wurde, ist es relativ normal, dass die Einwohner jemanden verdächtigen. Unabhängig davon, wer es gewesen ist, wer ist wohl mehr verdächtigt, einer von 1000 dort schon immer lebende Einheimische oder frisch zugezogener Flüchtling?

Richtig - ein Tatverdächtiger ist noch kein Täter - aber Tatverdacht i.S. der Strafprozessordnung besteht dann, wenn, wenn durch Tatsachen eine begründete Annahme/Möglichkeit besteht, dass die Handlung der betreffenden Person einen Tatbestand darstellt.
Einfach daherzukommen und zu behaupten "das kann nur derundder Zuwanderer gewesen sein" reicht da nicht aus.
Insofern ist es eben nicht leichter Ausländer/Zuwanderer einer Tat zu bezichtigen, die sie nicht begangen haben.

Tomaner hat geschrieben:(13 Sep 2017, 11:23)Aber gehen wir mal nur zu den Deutschen. Auch da wird sich vermutlich zeigen, Deutsche die Sozialfälle sind und keine Arbeit haben, dürften höhere Krimnalitätsraten aufweisen, wie welche mit Arbeit. Um also Flüchtlinge, die noch gar nicht arbeiten dürfen, mit Deutschen zu vergleichen, mit wem vergleicht man die? Mit allen Deutschen oder mal mit den Deutschen die auch keine Arbeit haben?

Wieder richtig - es gibt Unterschiede in der Kriminalitätsrate der verschiedenen sozialen Schichten.
Deutsche der so genannten Unterschicht werden häufiger straffällig als deutsche Gut- und Besserverdiener.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Nichtdeutsche etwas zehnmal so häufig straffällig werden, ändert auch nichts an der Tatsache dass es extreme Unterschiede in der Herkunft der Nichtdeutschen Tatverdächtigen gibt, es ändert nichts an der Tatsache, dass "arme" Nichtdeutsche häufiger straffällig werden wie "arme" Deutsche und es ändert auch nichts an der Tatsache, dass Nichtdeutsche etwa zehnmal so oft Verbrechen gegen die sexuelle Selbstbestimmung begehen wie Deutsche - auch da drastische Unterschiede bei der Herkunft.

Tomaner hat geschrieben:(13 Sep 2017, 11:23)Was Ausländerkriminalität auch noch verfälscht ist ja, das auch Ausländer die gar nicht in Deutschland leben, Straftaten in Deutschland begehen können. Die werden aber dann in der Statistik den Ausländern in Deutschland angerechnet.

Da ist gar nix verfälscht, weil unterschieden wird zwischen dauerhaft in Deutschland lebenden Ausländern und nicht dauerhaft in Deutschland lebenden Ausländern.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 11:54

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:52)

Franziskus hat die Steuern als "legalisierten Diebstahl" bezeichnet.


Halten Sie sich bitte an die Gesetze und bezahlen Steuern, wenn sie es muessen.
bei Gesetzesverstoessen hilft ihnen auch Frannziskus nicht oder Gauland wenn dieser dazu aufruft sich nicht an die Gesetze zu halten.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59348
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 11:59

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:52)

Franziskus hat die Steuern als "legalisierten Diebstahl" bezeichnet.


Du meinst wen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59348
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 11:59

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:55)

Und warum machen wir dann diesen Strang hier? Einige User nennen sie Rassisten und Nazis. Darf ich daran erinnern, das das eine Beleidigung ist? Soll ich Zitate einstellen?


Das ist keine Beleidigung sondern eine Wertung. Noch Fragen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Anderus » Mi 13. Sep 2017, 12:01

pikant hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:54)

Halten Sie sich bitte an die Gesetze und bezahlen Steuern, wenn sie es muessen.
bei Gesetzesverstoessen hilft ihnen auch Frannziskus nicht oder Gauland wenn dieser dazu aufruft sich nicht an die Gesetze zu halten.


Es ging darum, ob man Steuern als Wegelagerei bezeichnen kann. Dem habe ich dann den Diebstahl gegenüber gestellt. Zu was Gauland aufgerufen hat, interessiert mich überhaupt nicht, und hat auch nichts mit meinen Steuern zu tun.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12540
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Dark Angel » Mi 13. Sep 2017, 12:02

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:34)

Es gibt keine Schmutzkampagne gegenüber der AfD. Dumm für dich.

Naja - als "sauber" würde ich das nicht bezeichnen, was da momentan abläuft.
Pünktlich 14 Tage vor der Wahl liegt der "Welt" eine eMail vor, die Frau Dr. Weidel angeblich 2013 geschrieben haben soll.
Egal wie man zur AfD auch immer stehen mag, aber auch für eine Frau Dr. Weidel gilt die Unschuldsvermutung so lange, bis bewiesen ist, dass sie die Mail tatsächlich geschrieben hat und auch in Falle einer Frau Dr. Weidel gilt, dass derjenige in der Beweispflicht ist, der die Behauptung aufstellt. Seine eidesstattliche Erklärung gegenüber den Medien ist da jedoch vollkommen irrelevant. Von Relevanz ist die nur, wenn sie bei Gericht oder einer entsprechenden Behörde vorliegt.

Nun werden eMails aber von keinem Provider gespeichert und schon gar nicht vier Jahre lang. Damit wird es arg eng mit dem Beweisen können, denn alle Daten, die auf einem privaten Rechner gespeichert sind, können auch manipuliert werden.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 12:07

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:01)

Es ging darum, ob man Steuern als Wegelagerei bezeichnen kann. Dem habe ich dann den Diebstahl gegenüber gestellt. Zu was Gauland aufgerufen hat, interessiert mich überhaupt nicht, und hat auch nichts mit meinen Steuern zu tun.


wir haben Meinungsfreiheit in Deutschland und wenn es Sie nicht interessiert was der Spitzenkandidat der AfD sagt, wozu sind Sie dann in diesem Strang zugegen?
Mich interessiert immer die Meinung von Politiiker, denn ansonsten kann man sich doch keine Meinung bilden, wen man waehlen soll oder nicht.
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 12:10

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:04)

Sollte man diese Entscheidung, nicht den Gerichten überlassen?


.


das ist in Deutschland so und ja Gauland ist ein Rassist und Rechtextremer.
Kann mlich nicht erinnern, dass dafuer demokratische Politiker wie Lindner oder Scheuer von einem Gericht belangt worden sind, oder haben Sie da einen Link fuer mich?
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3376
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Mi 13. Sep 2017, 12:12

pikant hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:01)

es ist doch keine Belediung wenn man einen Rassisten einen Rassisten nennt.
Gauland ist ein Rassist und das darf man doch noch aussprechen in einem freien Land.
oder wollen Sie sowas verbieten?

Aber echt mal. Die AfD-Fanboys krähen hier immer, es gäbe ja schließlich Meinungsfreiheit. Das soll aber anscheinend für Andersdenkende nicht gelten. Komische Einstellung.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Anderus » Mi 13. Sep 2017, 12:15

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:59)

Du meinst wen?


Ich kann es bei Franziskus nicht finden. Aber vielleicht solltest Du Dir diesen Link mal anklicken?

http://charleskrueger.de/steuern-sind-r ... -erklaert/

Die ersten 5 Sätze reichen völlig aus.
CaptainJack
Beiträge: 11412
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 13. Sep 2017, 12:17

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:59)

Das ist keine Beleidigung sondern eine Wertung. Noch Fragen?

Da wäre ich mir nicht so sicher!? :p "Rassist" und "Nazi" sind eine erhebliche Diffamierung, Rufschädigung etc.. Wenn du vor Gericht nicht beweisen kann, dass es so ist, kannst du deinen Geldbeutel sperrangelweit aufmachen! Man merkt, dass du keinen Schimmer von der Juristerei hast.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 12:21

Julian hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:18)



Erschreckend, wenn die Zukunft dieses Landes in solchen Händen liegt. Eine ganze Generation wurde offenbar durch linke Lehrer, linke Medien und naive Politiker komplett verbildet und ergeht sich in Gesinnungsstreitereien.


ja, die CSU ist auch linksradikal weil General Scheuer Gauland als Rechtsextemenen in einer Fernsehsendung bezeichnet und dann Weidel geht?
Hat Gauland oder Weidel gegen Scheuer schon Klage eingereicht?
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » Mi 13. Sep 2017, 12:24

Julian hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:18)

....Ihr habt offenbar keine Ahnung, was Rassismus ist, ....


Das fürchte ich allerdings auch. Eine Religion, ist kein rassistisches Merkmal. Bei den Muslimen, gibt es sicher hunderte von "Rassen" (Wenn man dieses widerwärtige Wort mal benutzen will). Richtig, keine Ahnung, aber losbrüllen. Ein Niveau, was sehr zu wünschen übrig lässt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59348
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 12:26

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:04)

Sollte man diese Entscheidung, nicht den Gerichten überlassen?.


Noch gilt die Meinungsfreiheit auch gegenüber der AfD. Und wenn ich dort rassistische Äußerungen mitbekomme, dann werd ich das auch schreiben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » Mi 13. Sep 2017, 12:28

pikant hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:21)

ja, die CSU ist auch linksradikal weil General Scheuer Gauland als Rechtsextemenen in einer Fernsehsendung bezeichnet und dann Weidel geht?
Hat Gauland oder Weidel gegen Scheuer schon Klage eingereicht?


Hier ging es nicht um Rechtsextrem, sondern um Rassismus und Nazis.
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 12:28

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:24)

Das fürchte ich allerdings auch. Eine Religion, ist kein rassistisches Merkmal. Bei den Muslimen, gibt es sicher hunderte von "Rassen" (Wenn man dieses widerwärtige Wort mal benutzen will). Richtig, keine Ahnung, aber losbrüllen. Ein Niveau, was sehr zu wünschen übrig lässt.


der erste Satz stimmt, der zweite Satz mit Muslime ist purer Unsinn.
Muslime sind Menschen wie Christen und Juden auch Menschen sind.
was hat das aber mit AfD zu tun?
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 12:30

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:28)

Hier ging es nicht um Rechtsextrem, sondern um Rassismus und Nazis.


Gauland ist schon hundertfach als Rassist bezeichnet worden und welches Gericht hat dies denn untersagt?
kommt noch was, aber wenn man Rassisten als Rassisten bezeichnet ist das schon in Ordnung und dagegen macht auch kein Gericht in Deutschland mobil.

die Nazikeule holen meist nur die Sympatisanten der AfD raus.
Zuletzt geändert von pikant am Mi 13. Sep 2017, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » Mi 13. Sep 2017, 12:30

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:26)

Noch gilt die Meinungsfreiheit auch gegenüber der AfD. Und wenn ich dort rassistische Äußerungen mitbekomme, dann werd ich das auch schreiben.


Das hast Du aber nicht getan. Du hast pauschal, ohne Beleg, von Rassismus und Nazi geschrieben. Zitat gefällig?
pikant
Beiträge: 52974
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 13. Sep 2017, 12:32

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:30)

Das hast Du aber nicht getan. Du hast pauschal, ohne Beleg, von Rassismus und Nazi geschrieben. Zitat gefällig?


hat er nicht, aber Sie koennen das ja jurisitsch ueberpruefen lassen.
und hier geht es nicht um User, sondern die AfD

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste