Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 09:31

Agricola » So 4. Aug 2013, 10:18 hat geschrieben:Aus Deiner Richtung war eigentlich nichts anderes als das schon häufig an anderer Stelle ausgesunderte substanzlose Diffamierungsgeschwätz zu entnehmen, weshalb ich mir erlaube an dieser Stelle den direkten Dialog zu beenden.

Und was, fernab der Paranoia, hast Du nun bisher beigetragen? Nennst Leute "parteienhörig", aber wirfst Dich wie kaum jemand für eine Partei ins Gefecht. Schon kurios. Inhaltlich kam nichts und wird wohl auch nicht mehr, wie ich Deiner Aussage entnehmen kann. Wenig verwunderlich. Dann such Dir halt noch weitere AfD-Stränge und müll sie mit "Wir sind gefürchtet! Die einzige Opposition! Ilililili" zu, wenn es Dich glücklich macht. Ich fürchte nur, daß es wenig Einfluß auf das Ergebnis im September haben wird. :|

Man darf eine andere Sichtweise und Problemlösung , auch dann noch, wenn sie sachlich und fundiert dargelegt wird gerne sachlich kritisieren - aber man sollte sie, weil unbequem und als gefährlich angesehen, nicht mit allen Mittel ignorieren, totschweigen oder gar als absurd und sonstwie anstößig hinzustellen versuchen.

Hach, mir kommen die Tränen. Wie perfekt. "Das wird man doch noch sagen dürfen!" :D

Darf man auch und tun Leute seit eh und je. Daß "mit allen Mitteln" irgendwer ignoriert wird, ist weiterhin nur eine Behauptung von Dir. Fällt Dir denn sonst nichts ein, weshalb man diesen Spaßverein wählen sollte? Ganz schön bitter, da sind ja selbst mir mehr teils vernünftige Aussage -- zumindest auf dem Papier -- im Wahlprogramm aufgefallen.

Übrigens: All diese "Positionen" und Forderungen sind seit Jahren diskutiert worden. Scheinbar nicht mit dem gewünschten Ergebnis, aber das reicht nicht, um so zu tun, als würde man an irgendeiner verbotenen Frucht naschen.

Dass dies von politisch korrekten Affen Deiner Denkweise nicht akzeptiert wird, wäre in diesem Zusammenhang absolut nichts neues. :x

Zum Glück diffamieren nur die anderen. Ich weiß, Du hättest es gerne, daß Deine Antieuropäer so gefürchtet seien mit ihren 2% in Umfragen. Die ganze Republik ist schon völlig erschüttert und setzt "alle Mittel" daran, um diese Position zu bekämpfen und sich an die Macht zu klammern. Jede Widerlegung der eigenen Behauptungen wird als Angriff irgendeiner Weltverschwörung gewertet, die man als kleiner, mündiger Bürger bekämpfen möchte. Wie originell. Sind Dir die Inhalte dieser Partei wirklich so egal, daß Dir das "Gegen die Etablierten!" schon ausreicht, um eine Entscheidung in der Wahlkabine zu treffen?

Im übrigen sei Dir hier gerne noch das letzte Wort gegönnt.

Ja, sehr großzügig von Dir. Erinnert mich an streitende Schulkinder, wo einer, der sich verbal nicht mehr auszudrücken weiß, mit der Faust zuschlägt und dann "Frieden jetzt!" keift. "Höhöhö, mir fällt nichts mehr ein, aber ich wollte nochmal austeilen. Also dreh ich's präventiv so, daß ich 'Der Klügere gibt nach' auf meine Stirn schreiben kann oder einfach frems unterstelle, er müsse unbedingt das letzte Wort haben. Wie cool ich doch bin und wie erfolgreich ich jeder Diskussion aus dem Weg gehe, zu der mir nichts mehr einfällt und behaupte meinen Unsinn halt an anderer Stelle wieder".

Ojemine. :|
Zuletzt geändert von frems am So 4. Aug 2013, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon IndianRunner » So 4. Aug 2013, 09:33

Passend vor der Wahl wird der gemeinsame Schwachpunkt der Systemparteien, also die offenbar bedingungslose EU-Hörigkeit bezüglich deutscher Zahlpflichten, medial ausgeblendet.

....und diesen Fakt haben sehr viele Menschen wohl registriert, auch wenn einige ihn aus ideologischen Gründen bewußt ignorieren.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon Tantris » So 4. Aug 2013, 09:34

Dampflok » So 4. Aug 2013, 10:23 hat geschrieben:
Ja - merkste was?

Passend vor der Wahl wird der gemeinsame Schwachpunkt der Systemparteien, also die offenbar bedingungslose EU-Hörigkeit bezüglich deutscher Zahlpflichten, medial ausgeblendet. Sogar Schäuble hat neulich in Griechenland Appeasement betrieben, damit bis zur Wahl bloß kein EU-Faß aufgemacht wird.

Und die medial überproportional unterstützen Grünen wollen zwar der CDU nicht helfen, wollen aber auch keine neue Partei die womöglich Volksabstimmungen einführt. Wie bei den Grünen "Demokratie" abläuft, hat man neulich bei deren interner Wahl gesehen wo Frauen Sonderrechte bekamen.




Also, die medien werden von den oppositionellen grünen gesteuert und unterstützen die regierungsparteien weil sie allesamt in panischer angst vor der AfD und den maskulinisten bibbern.

Wenn man sowas geniales ausbrütet, hat man da niemals so eine art schwindelgefühl?
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon IndianRunner » So 4. Aug 2013, 09:36

Hach, mir kommen die Tränen. Wie perfekt. "Das wird man doch noch sagen dürfen!" :D


Hochmut kommt vor dem Fall.
Am 22.09 heißt es "Das wird man doch noch wählen dürfen!".....mal sehen wer dann lacht.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 09:41

nichtkorrekt » So 4. Aug 2013, 10:15 hat geschrieben:Ich denke nicht, dass die AfD in den Bundestag kommt. Die meisten Leute scheinen mit Merkels Europolitik zufrieden zu sein, die Eurokrise ist momentan kein Thema. Ich weiß auch nicht, ob ein Euroaustritt tatsächlich die Lösung die wäre, deswegen würde ich die AfD auch nicht wählen, ich würds ihr aber gönnen in den Bundestag zu kommen. Ich hab das Gefühl, dass man anfangs versucht hat, sie in die rechte Ecke zu stellen, als klar wurde, dass das nicht funktioniert, hat man sie einfach weitestgehend totgeschwiegen, hätte man so einen medialen Rummel um sie gemacht wie damals mit den Piraten könnte es vielleicht anders aussehen.

Mein Tipp für die Bundestagswahl wäre in etwa:

CDU 42 %
SPD 25 %
Grüne 12 %
Linke 7 %
FDP 5 %
AfD 3 %
Piraten 2 %

Naja, die AfD hat ja auch stark in bestimmten Kreisen gefischt und das eine oder andere Auge zu viel zugedrückt, als es um neue Mitglieder ging. Da muß man auch nicht die Schuld bei anderen suchen. Vom sofortigen Euroaustritt ist die Partei auch schon wieder zurückgesteuert, da man feststellt, daß die wenigsten Deutschen es für sinnvoll halten und viele Gründe gegen eine Wiedereinführung einer D-Mark sprechen. Aber wenn es Leute gibt, die eine Partei wünschen, die erstmal laut gegen alles, unabhängig des Inhalts, poltert, wo irgendwie "Europa" drauf steht, sollen sie sie halt wählen. Es gab ja auch diverse liberale Personen, die sich in der AfD einen Ersatz für die FDP wünschten, aber dann feststellten, daß die Professorenpartei auch nur aus Etatisten besteht, die vieles wollen, aber keine Steuersenkungen. Höchstens ein Reförmchen zur Vereinfachung. Kam halt vieles nicht zum erhofften Zeitpunkt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 09:44

IndianRunner » So 4. Aug 2013, 10:36 hat geschrieben:
Hochmut kommt vor dem Fall.
Am 22.09 heißt es "Das wird man doch noch wählen dürfen!".....mal sehen wer dann lacht.

Ja, heißt es. Herzlich Willkommen in dem weiter vorne genannten Ding namens Demokratie. Auf Deinem Wahlzettel wirst Du 30 Parteien vorfinden, die Du wählen kannst. Schon irre, nicht? Du darfst natürlich weiterhin von zwölf bis 20 Prozent träumen und dann Deine Phrasen ("Hochmut kommt vor dem Fall") dreschen, so wenig es auch paßt. :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon IndianRunner » So 4. Aug 2013, 09:52

Auf Deinem Wahlzettel wirst Du 30 Parteien vorfinden....


Viele Parteien als Verwirrungstaktik? Wird nicht verfangen, du unterschätzt den Wähler. ;)
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon Dampflok » So 4. Aug 2013, 09:55

IndianRunner » So 4. Aug 2013, 09:36 hat geschrieben:
Hochmut kommt vor dem Fall.
Am 22.09 heißt es "Das wird man doch noch wählen dürfen!".....


Dieser Spruch "Das wird man doch noch wählen dürfen! "ist ein treffendes Beispiel für den Zustand unserer Meinungsfreiheit:

Wer eine dem Parteien-Mainstream nichtkonforme Meinung vertritt, muß sich in die Defensivposition begeben und wird mit dem Spruch auch noch als "Rechter" verhöhnt.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 09:58

IndianRunner » So 4. Aug 2013, 10:52 hat geschrieben:Auf Deinem Wahlzettel wirst Du 30 Parteien vorfinden....


Viele Parteien als Verwirrungstaktik? Wird nicht verfangen, du unterschätzt den Wähler. ;)

Wo habe ich den Wähler unterschätzt? Im Gegenteil. Ich hatte Dir mitgeteilt, daß Deine Manipulationsversuche kaum Aussicht auf Erfolg haben und ich die Erklärungsversuche, wieso die Partei nicht an Zuspruch gewinnt, ziemlich billig finde. Wenn Du von bis zu 20% ausgehst, mach das doch.

Und ich hatte doch gesagt, daß ich von nicht belegbaren Verschwörungstheorien nicht sonderlich viel halte. Die Tatsache, daß 30 Parteien zugelassen sind, als Verwirrungstaktik "der da oben" abzustempeln, ist ganz schön hanebüchen und mal wieder fernab der Realität. Aber wer's braucht, um sich Dinge zu erklären, die nicht ins Bild passen ("Wir sind die einzige Opposition! Das ist unser Markenzeichen!"), herje, bitte. 98% der Deutschen zittern schon die Knie vor lauter Angst und Schrecken. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 09:58

* doppelt
Zuletzt geändert von frems am So 4. Aug 2013, 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon IndianRunner » So 4. Aug 2013, 10:00

und wird mit dem Spruch auch noch als "Rechter" verhöhnt.


....wobei die SPD perfider Weise schon die CDU rechts überholt. :rolleyes:
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon IndianRunner » So 4. Aug 2013, 10:03

Wo habe ich den Wähler unterschätzt? Im Gegenteil. Ich hatte Dir mitgeteilt, daß Deine Manipulationsversuche kaum Aussicht auf Erfolg haben....


Seltsam das du Manipulationsversuche nur bei anderen entdeckst.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 10:11

IndianRunner » So 4. Aug 2013, 11:03 hat geschrieben:Wo habe ich den Wähler unterschätzt? Im Gegenteil. Ich hatte Dir mitgeteilt, daß Deine Manipulationsversuche kaum Aussicht auf Erfolg haben....


Seltsam das du Manipulationsversuche nur bei anderen entdeckst.

Sag mir bescheid, wenn ich mal eine Umfrage finde, wo irgendeine Partei besonders gut abschneidet, und ich dann Themen in Foren eröffne, um damit zu werben. Natürlich lasse ich die Quelle weg, die explizit darauf hinweist, daß die Umfrage nicht repräsentativ ist, und diskreditiere anschließend alle anderen Umfragen, weil sie nicht das Ergebnis aufzeigen, das mir persönlich genehm wäre. Und wer das kritisiert, dem haue ich ein paar Standardphrasen an den Kopf und unterstelle notfalls, daß er auch Teil einer Verschwörung ist, die ich oft beklage, aber nie belege.

Dann kannst Du mir gerne Manipulation vorwerfen und davon ablenken, was Du hier nun versuchst.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon sportsgeist » So 4. Aug 2013, 10:17

IndianRunner » Sa 3. Aug 2013, 23:15 hat geschrieben:Zeitungsumfrage: Alternative für Deutschland (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

die AfD ist die letzte gruppe, die protestwaehler kanalisieren kann ...

nachdem sich die piraten selbst versenkt haben und freie waehler auch nicht jedermanns sache sind.
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon Tantris » So 4. Aug 2013, 10:22

sportsgeist » So 4. Aug 2013, 11:17 hat geschrieben:die AfD ist die letzte gruppe, die protestwaehler kanalisieren kann ...

nachdem sich die piraten selbst versenkt haben und freie waehler auch nicht jedermanns sache sind.


Richtig. Die Piraten hatten eine reelle chance. Bei den fw wüsste ich gar nicht, was an denen so alternativ sein soll.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon sportsgeist » So 4. Aug 2013, 10:24

Tantris » So 4. Aug 2013, 11:22 hat geschrieben:
Richtig. Die Piraten hatten eine reelle chance.

die piraten hatten nie eine reelle chance.

sie waren wie ein gehypter pennystock, bei der sich 2 monate spaeter jeder fragte, wie und warum er bloss diese aktie kaufen konnte.
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Wähler
Beiträge: 4242
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon Wähler » So 4. Aug 2013, 10:25

Dampflok » So 4. Aug 2013, 09:23 hat geschrieben:Passend vor der Wahl wird der gemeinsame Schwachpunkt der Systemparteien, also die offenbar bedingungslose EU-Hörigkeit bezüglich deutscher Zahlpflichten, medial ausgeblendet. Sogar Schäuble hat neulich in Griechenland Appeasement betrieben, damit bis zur Wahl bloß kein EU-Faß aufgemacht wird.

Über einen möglichen zweiten Schuldenschnitt in Griechenland, spätestens wohl 2014, wird durchaus berichtet. Das mit der Sparflamme kann auch damit zu tun haben, dass die Regierung Merkel das Agenda-Setting in Brüssel erheblich mitbestimmt. Die deutschen Oppositionsparteien bekämen erst durch einen Machtwechsel einen besseren Einblick in die Wirtschaftsdaten von Griechenland über die sogenannte Troika in Brüssel - erinnert sei an die Fälschungen des Statistischen Amtes in Griechenland.
Zuletzt geändert von Wähler am So 4. Aug 2013, 10:27, insgesamt 2-mal geändert.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon IndianRunner » So 4. Aug 2013, 10:29

....hört sich ein bischen nach Verfolgungswahn an, ich habe lediglich eine frei verfügbare Information zur Diskussion gestellt.
Du hast hier jetzt geschätzte 65 Din A4 Seiten zusammengeschrieben nur um zum Ausdruck zu bringen das ich manipuliere....da ist das Prädikat ,, lustig ,, durchaus angebracht.

:D

Die Afd wird 15-20 % der Stimmen erhalten und ich habe es dir heute mitgeteilt. Das wird eine interessante ,, nach der Wahl ,, Diskussion ergeben...
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon Tantris » So 4. Aug 2013, 10:31

sportsgeist » So 4. Aug 2013, 11:24 hat geschrieben:die piraten hatten nie eine reelle chance.

sie waren wie ein gehypter pennystock, bei der sich 2 monate spaeter jeder fragte, wie und warum er bloss diese aktie kaufen konnte.


Ich meinte, der wähler war bereit, ihnen eine chance zu geben. Bei der afd halte ich das für eher zweifelhaft.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: (AfD) bei "erstaunlichen" acht Prozent

Beitragvon frems » So 4. Aug 2013, 10:35

IndianRunner » So 4. Aug 2013, 11:29 hat geschrieben:....hört sich ein bischen nach Verfolgungswahn an, ich habe lediglich eine frei verfügbare Information zur Diskussion gestellt.
Du hast hier jetzt geschätzte 65 Din A4 Seiten zusammengeschrieben nur um zum Ausdruck zu bringen das ich manipuliere....da ist das Prädikat ,, lustig ,, durchaus angebracht.

:D

Nee, daß Du manipulieren willst, war doch auf Seite 1 schon jedem klar. Danach kamen nur noch Ablenkungsversuche, die leicht zu durchschauen sind.

Die Afd wird 15-20 % der Stimmen erhalten und ich habe es dir heute mitgeteilt. Das wird eine interessante ,, nach der Wahl ,, Diskussion ergeben...

Ja, hab ich zur Kenntnis genommen. Wenn Du so felsenfest davon überzeugt bist, kannst Du das sein. Das will Dir ja niemand ausreden. Du wirst nur damit leben müssen, daß Dir das niemand abkauft, den man vorher reinlegen wollte mit primitivsten Mitteln. Zudem wurden keinerlei Anhaltspunkte gebracht, wieso ein solches Ergebnis erzielt werden kann. Das überzeugt halt nicht.

Was möchtest Du denn interessantes nach der Wahl diskutieren, wenn ein solches Ergebnis zustande käme? :?:
Zuletzt geändert von frems am So 4. Aug 2013, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke und 1 Gast