Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 413
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Sa 26. Mai 2018, 15:35

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 15:50)

Lesen war schon immer eure Schwäche und denken auch.
Frag einen Muslimen ob er sich einen Diktator gewünscht hat. Deine Fehlinterpretierungen sind deine Eischränkungen, nicht die der anderen.

Aber von Argumenten philosophieren wenn man nicht mal das zusammenbringt :D


Vielleicht hat sich ein Muslim nicht "den" Diktator gewünscht, aber dann einen anderen Diktator. Das liegt daran, dass der Islam eigentlich die Herrschaft eines islamischen Herrschers will. Die Regeln im Koran und in der Sunna lassen keine Demokratie zu. Da die Muslime in den arabischen Ländern danach leben, kommt es zwangsläufig zu undemokratischen Machtverhältnissen.

Also: Islamisches Land = keine Demokratie (kannst mir ja als Gegenbeispiel demokratische islamische Länder nennen)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66814
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Mai 2018, 15:36

sunny.crockett hat geschrieben:(26 May 2018, 16:31)

Redest du von 16 Millionen Nazis?

1989 gab es bei den ehemaligen DDR-Bürgern wohl nur wenig Rechtsextreme, da kam das Land ja aus der Herrschaft der SED.


Das Problem war nicht die Anzahl, die dürfte sich im Arbeiter und Bauernstaat zumindest offizell in Grenzen gehalten haben sondern in der Art, wie die DDR damit umgegangen ist. Der Grund warum die Neonazis gerade im Osten nach der Wende erfolgreich waren und es im Mantel der AfD immer noch sind ist, das dort Netzwerke entstehen konnten, die es im Westen nicht mehr gegeben hat.
Denn schon leichter, nicht linientreuer, Nationalismus wurde hart bestraft und so trafen sich junge Menschen in den Gefängnissen mit alten Nazis. Und diese Seilschaften gibt es in der weiteren Generation immer noch.
Es gibt eine Studie darüber, Rotlicht macht Braun, da ist das sehr ausführlich erklärt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66814
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Mai 2018, 15:38

sunny.crockett hat geschrieben:(26 May 2018, 16:35)


Also: Islamisches Land = keine Demokratie (kannst mir ja als Gegenbeispiel demokratische islamische Länder nennen)


Blödsinn. Aber das weißt du gut genug.
Nur weil es der Westen geschafft hat trotz Christentum eine Demokratie zu entwickeln heißt das nicht viel.
Aber wie schon geschrieben, das dürftest du ja selbst wissen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4084
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Antonius » Sa 26. Mai 2018, 15:41

sunny.crockett hat geschrieben:(26 May 2018, 16:31)
(...)
Die AfD ist nicht für die vielzitierte Spaltung der Gesellschaft verantwortlich. Die AfD ist das Ergebnis einer Spaltung, die durch die Politik einer CDU/SPD-Regierung und der Kritiklosigkeit der Opposition von Grünen/Linken ausgelöst wurde. Ein "weiter so" ist für nicht nicht akzeptabel, dazu sind die Verwerfungen nicht nur in Deutschland, sondern in Europa und Weltweit zu groß. Da muss politisch etwas geändert werden, da nützt es eben nicht, alles einfach auszusitzen.
Erst jetzt sagt ein Özdemir, wir müssen die europäischen Grenzen sicher, erst jetzt sagt eine Nahles, wir können nicht alle aufnehmen.
Auch Sahra Wagenknecht von der Linken ist inzwischen zu dieser Erkenntnis gekommen...
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Odin1506
Beiträge: 1950
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Odin1506 » Sa 26. Mai 2018, 15:49

Alexyessin hat geschrieben:(26 May 2018, 16:36)

Das Problem war nicht die Anzahl, die dürfte sich im Arbeiter und Bauernstaat zumindest offizell in Grenzen gehalten haben sondern in der Art, wie die DDR damit umgegangen ist. Der Grund warum die Neonazis gerade im Osten nach der Wende erfolgreich waren und es im Mantel der AfD immer noch sind ist, das dort Netzwerke entstehen konnten, die es im Westen nicht mehr gegeben hat.
Denn schon leichter, nicht linientreuer, Nationalismus wurde hart bestraft und so trafen sich junge Menschen in den Gefängnissen mit alten Nazis. Und diese Seilschaften gibt es in der weiteren Generation immer noch.
Es gibt eine Studie darüber, Rotlicht macht Braun, da ist das sehr ausführlich erklärt.


Da hast du nur teilweise recht.
Durch den realexistierenden Sozialismus (Stalinismus) und das Verhalten der sowjetischen Armee in der DDR wurde eine Richtung vorgegeben, die viele DDR-Bürger nur schwer akzepieren konnten. Deswegen sind diese Bürger auf die Strasse gegangen. Nach der Wende waren viele dieser Bürger die Verlierer, also ein gefundenes Fressen für die Rechten. Da hat sich die Geschichte von 1933 wiederholt.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Tomaner
Beiträge: 5155
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Sa 26. Mai 2018, 15:51

sunny.crockett hat geschrieben:(26 May 2018, 14:36)

Eine Frage, stehen Migranten aus Afghanistan, Syrien, Irak, Eritrea etc. für die genannten EU-Werte "Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstatlichekeit, Wahrung der Menschenrechte, Toleranz, Gleichheit von Mann und Frau" ???
Wenn du meinst JA, warum werden dann in diesen Ländern Frauen unterdrückt, Minderheiten verfolgt, Demokratie durch Diktatoren verhindert, Freiheit eingeschränkt usw...? Leben Flüchtlinge nach Grenzübertritt in ein EU-Land dann plötzlich komplett anderer Werte, also waren vor ihrer Abreise z.B. in der Türkei noch für einen Gottesstaat, sobald sie griechischen Boden betreten hatten waren sie dann reine Demokraten?

Dann kannst du es auch auf Russlanddeutsche ausdehnen, die kein schlechtes Wort über Putin hören wollen und dort Opposition im Knast landet, kritische Schauspieler nicht mehr im Theater auftreten dürfen und Journalisten ermordet werden. Auch für AfD stehen demokratische Werte im Widerspruch zu ihren benutzten Nazi-jargon oder Treffen mit Nazis auf Oktoberfest. Was eine AfD mit toleranz zu tun hat, dürfte ebenfalls ihr Geheimnis bleiben.

Selbstverständlich sollen auch Migranten für unser System stehen, bzw. übernehmen. Wer von etwas geflüchtet ist, wird normal kaum hier das Selbe aufbauen wollen.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DagDag » Sa 26. Mai 2018, 15:51

sunny.crockett hat geschrieben:(26 May 2018, 16:35)

Vielleicht hat sich ein Muslim nicht "den" Diktator gewünscht, aber dann einen anderen Diktator. Das liegt daran, dass der Islam eigentlich die Herrschaft eines islamischen Herrschers will. Die Regeln im Koran und in der Sunna lassen keine Demokratie zu. Da die Muslime in den arabischen Ländern danach leben, kommt es zwangsläufig zu undemokratischen Machtverhältnissen.

Also: Islamisches Land = keine Demokratie (kannst mir ja als Gegenbeispiel demokratische islamische Länder nennen)

Indonesien. Da fällst de aufn A.... wah. Es gibt zwar auch ein paar fundamentale Islamisten, aber die haben keine Chance. Sind dort weit kleiner als die AfD in Deutschland. Der mit Abstand größte Teil der dortigen Muslimen steht zur Demokratie und zu ihrem Land. Im Gegensatz zur AfD und Mitläufer.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30773
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 26. Mai 2018, 16:02

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 16:51)

Indonesien. Da fällst de aufn A.... wah. Es gibt zwar auch ein paar fundamentale Islamisten, aber die haben keine Chance. Sind dort weit kleiner als die AfD in Deutschland. Der mit Abstand größte Teil der dortigen Muslimen steht zur Demokratie und zu ihrem Land. Im Gegensatz zur AfD und Mitläufer.

Das ist ja beachtlich, wenn das bevölkerungsreiche Indonesien weniger Probleme mit Fundamentalisten hat als wir mit unseren Nationalpopulisten. Sehr beachtlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4084
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Antonius » Sa 26. Mai 2018, 16:05

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 16:51)
Indonesien. Da fällst de aufn A.... wah. Es gibt zwar auch ein paar fundamentale Islamisten, aber die haben keine Chance. Sind dort weit kleiner als die AfD in Deutschland. Der mit Abstand größte Teil der dortigen Muslimen steht zur Demokratie und zu ihrem Land. Im Gegensatz zur AfD und Mitläufer.
Indonesien eine Demokratie? Die sind dort noch meilenweit davon entfernt....
Der wesentliche Grund dafür ist die fehlende, umfassende Reformation im Islam.
Dazu ein Kommentar des "Bayern-Kurier", der allerdings schon ein paar Monate zurückliegt:
https://www.bayernkurier.de/kultur/1329-eine-unbeugsame

In ihrem letzten Buch(*) fordert Ayaan Hirsi Ali die Islam-Anhänger zu einer Aussöhnung ihrer Religion mit der Moderne auf.
Dazu müßte der Koran, der Prophet Mohammed und die Scharia kritisch hinterfragt und historisch eingeordnet werden.

    Ayaan Hirsi Ali sieht nur eine Chance für den Islam: Er muss sich reformieren(...)
    Dazu muss eine aktive Versöhnung der überkommenen Lehre mit der Moderne stattfinden,
    eine kritische Debatte über die Rolle des Korans als menschengemachtes Buch und die überaus problematische Figur des Propheten Mohammed,
    mithin eine historische Einordnung und Distanzierung.
    Die Moslems müssen sich selbst von den vielen gewalttätigen Aussagen des Korans distanzieren.
    Die Scharia mit ihrer klaren, messerscharfen Unterscheidung zwischen Gläubigen und Ungläubigen
    muss als leitendes Rechtssystem in islamischen Gesellschaften abgeschafft werden.

    Ayaan Hirsi Ali geht mit den Moslems ebenso hart ins Gericht wie mit linken westlichen Integrationsdynamikern und Islamromantikern,
    die jede Kritik am Islam als „Islamophobie“ und „Hass“ verunglimpfen, die gar nicht merken,
    wie sie das Ideal der Freiheit und Gleichberechtigung mittlerweile auf dem Altar einer friedlichen Koexistenz mit dem Islam opfern.
    Denn: „Der Islam ist keine Religion des Friedens“, betont Hirsi Ali mehrfach.
    Also ist ein friedliches Zusammenleben mit dem Islam auch nicht so einfach.
    Selbstverständlich, so betont sie, haben die islamistischen Terroranschläge mit dem Islam zu tun,
    auch wenn linke Integrationsdynamiker das ableugnen. Womit denn sonst?

(*) Ayaan Hirsi Ali, Reformiert euch! Knaus-Verlag, München, 2015.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DagDag » Sa 26. Mai 2018, 16:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 May 2018, 17:02)

Das ist ja beachtlich, wenn das bevölkerungsreiche Indonesien weniger Probleme mit Fundamentalisten hat als wir mit unseren Nationalpopulisten. Sehr beachtlich.

Die sind natürlich auch da. Aber bei der Aussage, es gäbe kein demokratisches Muslimisches Land muß man schon blind sein wenn das größte muslimische Land der Welt eben eine hat.
Ganz nach unserem Verständnis vielleicht nicht, aber wenn Ungarn, Russland als Demokratie gilt, dann Indonesien ganz sicher. Denn Muslimische Parteien die die Scharia einführen wollten wurden dankend abgestraft.
Wenn es also in einem Land mit 240 Millionen Einwohner und 88% Muslimen klappt, brauchen die braunen Boys nicht mit ihrem Müll daher kommen, es ginge nicht.
Und sie sind stolzer auf ihre Demokratie als so mancher in unserem Land auf eben diese.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DagDag » Sa 26. Mai 2018, 16:11

Somit hab ich die richtigen getroffen. Das ist aber ein Tritt für die Herrenboys.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66814
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Mai 2018, 16:12

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 16:51)

Indonesien. Da fällst de aufn A.... wah. Es gibt zwar auch ein paar fundamentale Islamisten, aber die haben keine Chance. Sind dort weit kleiner als die AfD in Deutschland. Der mit Abstand größte Teil der dortigen Muslimen steht zur Demokratie und zu ihrem Land. Im Gegensatz zur AfD und Mitläufer.


Indonesien ist zwar das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung, aber von Demokratie mag ich da nicht wirklich sprechen. Es ist aber auch keine Diktatur wie Crocket meint zu suggerieren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DagDag » Sa 26. Mai 2018, 16:14

Alexyessin hat geschrieben:(26 May 2018, 17:12)

Indonesien ist zwar das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung, aber von Demokratie mag ich da nicht wirklich sprechen. Es ist aber auch keine Diktatur wie Crocket meint zu suggerieren.

aber ein Russland. Auf alle Fälle auf dem Weg zu einer, während der tolle Westen zur Steinzeit mutiert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66814
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Mai 2018, 16:22

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 17:11)

Somit hab ich die richtigen getroffen. Das ist aber ein Tritt für die Herrenboys.


Geh mal ein wenig runter vom Gas.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30773
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 26. Mai 2018, 16:22

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 17:10)

Die sind natürlich auch da. Aber bei der Aussage, es gäbe kein demokratisches Muslimisches Land muß man schon blind sein wenn das größte muslimische Land der Welt eben eine hat.
Ganz nach unserem Verständnis vielleicht nicht, aber wenn Ungarn, Russland als Demokratie gilt, dann Indonesien ganz sicher. Denn Muslimische Parteien die die Scharia einführen wollten wurden dankend abgestraft.
Wenn es also in einem Land mit 240 Millionen Einwohner und 88% Muslimen klappt, brauchen die braunen Boys nicht mit ihrem Müll daher kommen, es ginge nicht.
Und sie sind stolzer auf ihre Demokratie als so mancher in unserem Land auf eben diese.

Sonderlich hochrangig ist Indonesien in puncto Pressefreiheit nicht gerade, aber gut, die Frage wäre ja, was man unter einem Reichsführer Höcke zu erwarten hätte - mit Rang 180 vielleicht den letzten Platz.
Ganz zu schweigen von der Frage des parlamentarischen Systems.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66814
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Mai 2018, 16:23

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 17:14)

aber ein Russland.


Russland interessiert Anbetracht deines Beispiels überhaupt nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DagDag » Sa 26. Mai 2018, 16:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 May 2018, 17:22)

Sonderlich hochrangig ist Indonesien in puncto Pressefreiheit nicht gerade, aber gut, die Frage wäre ja, was man unter einem Reichsführer Höcke zu erwarten hätte - mit Rang 180 vielleicht den letzten Platz.
Ganz zu schweigen von der Frage des parlamentarischen Systems.

Wahlen gäbs nur noch für Fanboys, ansonsten würde auch hierzulande mit Blöcken ausgeholfen. Pressefreiheit braucht man ja nicht mehr nennen, da ist klar das eine ReichsFD keine außer ihre eigene duldet.
Die ganzen Beseitigungsarien geben auch Aufschlüsse. Hetze auf Behinderte sprechen auch eine eindeutige Sprache.

Es hört sich nach German Sharia an.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30773
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 26. Mai 2018, 16:31

DagDag hat geschrieben:(26 May 2018, 17:29)

Wahlen gäbs nur noch für Fanboys, ansonsten würde auch hierzulande mit Blöcken ausgeholfen. Pressefreiheit braucht man ja nicht mehr nennen, da ist klar das eine ReichsFD keine außer ihre eigene duldet.
Die ganzen Beseitigungsarien geben auch Aufschlüsse. Hetze auf Behinderte sprechen auch eine eindeutige Sprache.

Es hört sich nach German Sharia an.

Du meinst sicherlich "White Sharia", das soll es als Konzept ja bereits geben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DagDag » Sa 26. Mai 2018, 16:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 May 2018, 17:31)

Du meinst sicherlich "White Sharia", das soll es als Konzept ja bereits geben.

German......white......jedenfalls sollen alle die Sprache des Führers und der Herrenrasse sprechen. Ein nationaler Grießbrei des Einheitsdenkens.
Da wird also gar keine Demokratie benötigt, da alle Andersdenkenden aussortiert wurden. Auch das erinnert mich an den fundamentalen Islamismus, warum ähnelt das alles wohl nur so? :?:
Marmelada
Beiträge: 8697
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Sa 26. Mai 2018, 16:37

sunny.crockett hat geschrieben:(26 May 2018, 16:35)

Vielleicht hat sich ein Muslim nicht "den" Diktator gewünscht, aber dann einen anderen Diktator.
So ist er, der Muslim, den ganzen Tag am Diktatorenwünschen

Das liegt daran, dass der Islam eigentlich die Herrschaft eines islamischen Herrschers will.
"Der Islam" ist keine Person, die irgendwas will oder nicht. "Das Christentum" will auch keine Kindesmissbraucher.

Die Regeln im Koran und in der Sunna lassen keine Demokratie zu. Da die Muslime in den arabischen Ländern danach leben, kommt es zwangsläufig zu undemokratischen Machtverhältnissen.

Also: Islamisches Land = keine Demokratie (kannst mir ja als Gegenbeispiel demokratische islamische Länder nennen)
Die Regeln in der Bibel lassen ebenfalls keine Demokratie zu. Das liegt daran, dass Demokratie etwas anderes ist als eine Theokratie.

Wenn es nicht allzu sehr stört, zurück zur AfD:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... -wird.html
Wegen rechtsextremistischer und menschenverachtender Äußerungen in einer Chatgruppe will die AfD Sachsen mehrere Parteimitglieder zur Rechenschaft ziehen.

Die Partei sprach selbst von neonazistischen und gewaltverherrlichenden Darstellungen. Man werde mit drastischen Maßnahmen bis hin zum Parteiausschluss reagieren, sagte Sprecher Andreas Harlaß am Freitag auf Anfrage.
Das bleibt abzuwarten.

Unter anderem wurden Fotomontagen zur standrechtlichen Erschießung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gepostet. Ein Posting zeigt eine SS-Mütze mit der Aufschrift: „Liebe Flüchtlinge, an diesen Mützen erkennen Sie Ihren Sachbearbeiter.“
Reizend. Das will die AfD also.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste